Wörterbuch für
- Redensarten
- Redewendungen
- idiomatische Ausdrücke
- Sprichwörter
- Umgangssprache


Register
 
0-9    A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z   

Im Bedeutungsregister sind die deutschen Umlaute (ä,ö,ü,ß) durch internationale Zeichen ersetzt (ae,oe,ue,ss).
Um die entsprechende Redensart zu erhalten, klicken Sie auf den Begriff



Q

Qa    Qb    Qc    Qd    Qe    Qf    Qg    Qh    Qi    Qj    Qk    Ql    Qm    Qn    Qo    Qp    Qq    Qr    Qs    Qt    Qu    Qv    Qw    Qx    Qy    Qz   

Qu
jemanden bedruecken / quaelen
jemanden sehr quaelen / peinigen
jemanden quaelen
jemanden sehr quaelen
jemanden quaelen / aergern
jemanden schikanieren / leicht quaelen / scharf zurechtweisen
jemanden quaelen / schikanieren
jemanden quaelen / ueben lassen
jemanden quaelen / aergern / drangsalieren / belaestigen / piesacken
Ich will dich nicht laenger aergern / quaelen
jemanden quaelend lange warten lassen
angestrengt / nervoes / in quaelender Weise nachdenken
eine Qual
Qualitaet statt Quantitaet
(noch) eine gute Qualitaet besitzen
Lieber etwas weniger mit einer hohen Qualitaet als viel Minderwertiges
hoechste Qualitaet
die Schoenheit / Qualitaet einer Sache erkennen
von schlechter Qualitaet
sagt man, wenn Dinge unterschiedlicher Qualitaet voneinander getrennt werden
Qualitaet und Umfang des Gewinns werden von Qualitaet und Umfang des Einsatzes bestimmt
charakterstark / ueberlegen / von guter Qualitaet sein
etwas, dessen Inhalt nicht der versprochenen Menge / Qualitaet entspricht
Vor dem Krieg hergestellte Konsumgueter, welche im und kurz nach dem Krieg den Ruf hatten, unverwuestlich zu sein. Im Krieg und kurz danach herrschte Mangelwirtschaft, und Qualitaet war selten
Kleid minderer Qualitaet
nicht an die Qualitaet einer Sache heranreichen koennen
Ausdruck des Erstaunens ueber das Ausmass / die gute Qualitaet einer Sache
Qualitaet statt Quantitaet
Das ist Unsinn / Quatsch!
Quatsch
Quatsch
Das ist die Quelle des Uebels
etwas aus bester / erster Quelle wissen / hoeren
etwas aus zweiter Quelle wissen / hoeren
keine Quelle haben fuer etwas, was man benoetigt
Geld aus zweifelhafter / krimineller Quelle
aus zuverlaessiger Quelle
sagt man, wenn man ein Geheimnis lueftet, ohne die Quelle fuer die Information zu nennen
Ausdruecke aus historischen Quellen oder literarischen Dokumenten (Zitate), die im allgemeinen sprachlichen Umgang eine verallgemeinerte Bedeutung erlangt haben
kreuz und quer
jemandem in die Quere kommen
jemandem schaden / in die Quere kommen
jemandem schaden / in die Quere kommen
querfeldein
einen Text ueberfliegen / querlesen
zappelig / lebhaft / unruhig / quirlig sein

Redensart des Tages:

(Nein,) So was!

mehr ...




Redensarten, die aus der Bibel stammen.