Wörterbuch für
- Redensarten
- Redewendungen
- idiomatische Ausdrücke
- Sprichwörter
- Umgangssprache


Register
 
0-9    A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z   

Im Register sind die deutschen Umlaute (ä,ö,ü,ß) durch internationale Zeichen ersetzt (ae,oe,ue,ss).
Um eine Erklärung zu erhalten, klicken Sie auf den Begriff



M

Ma    Mb    Mc    Md    Me    Mf    Mg    Mh    Mi    Mj    Mk    Ml    Mm    Mn    Mo    Mp    Mq    Mr    Ms    Mt    Mu    Mv    Mw    Mx    My    Mz   

Ma
Mach keine Geschichten!
(Nun) mach mal halblang!
(Nun) Mach schon!
Mach dich mal nicht nass!
Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass
Nun mach aber einen Punkt! Jetzt mach mal einen Punkt!
Mach die Sause!
Mach mir keine Schande!
Mach kein Theater!
Mach keine Witze!
Mach keine Zicken!
Mach den Hals zu!
Mach hin!
Mach keine Dinger!
Aus dir mach ich Frikassee!
(Jetzt) Mach mich nicht schwach!
Mach keine Sachen!
Mach Sachen!
Mach 'ne Fliege
Mach zu!
Macht doch euren Dreck allein / alleine! Mach deinen Dreck doch allein / alleine!
Mach dich fort!
Macht euren Kram doch allein / alleine! Mach deinen Kram doch allein / alleine!
Mach, dass du wegkommst!
Mach nur so weiter!
Mach (mal) Dampf!
Willst du gelten, mach dich selten
Das ist alles nur Mache! Reine / Alles nur Mache!
jemanden in die Mache nehmen
etwas in der Mache haben; in der Mache sein
etwas in die Mache nehmen
sich einen Kopf machen
den Bock zum Gaertner machen
jemandem einen Strich durch die Rechnung machen
einen langen Hals machen
etwas von hinten durch die Brust und durchs / ins Auge machen
einen (groben) Schnitzer machen; sich einen (groben) Schnitzer leisten
einen grossen Bahnhof machen
sich aus dem Staub / Staube machen
sich die Haende / Finger schmutzig machen
jemandem den Boden unter den Fuessen heiss machen
sich vom Acker machen
reinen Tisch machen
jemandem Feuer unter dem / unterm Hintern / Arsch machen
aus einer / jeder Muecke einen Elefanten machen
die Rechnung ohne den Wirt machen
A-a machen muessen
Naegel mit Koepfen machen
eine schlechte / traurige Figur abgeben; keine gute Figur machen
jemanden alle machen
von sich reden machen
seinem Aerger / Unmut / seiner Wut Luft machen
die Pferde / Gaeule scheu machen
sich ein Bild machen
(grosse) Augen machen
jemandem schoene Augen machen
Bangemachen / Bange machen gilt nicht!
einen Bauchklatscher machen
(mit etwas) eine Bauchlandung machen
sich auf die Socken machen
jemandem Beine machen
sich (schnell) bezahlt machen
sich kein Bild von etwas machen koennen
ins Blaue fahren; eine Fahrt ins Blaue machen
blauen Montag machen
Bockmist / Mist machen / bauen
um etwas / jemanden einen (grossen) Bogen machen
ein Bombengeschaeft machen
sich breit machen
einen krummen Buckel / Ruecken machen
viel Tamtam um etwas machen
(ein bisschen) Dampf hinter etwas machen
einen (tiefen) Diener machen
keine halben Dinge tun; keine halben Sachen machen
jemanden dingfest machen
jemanden zum Narren halten / machen
jemandem Druck machen; auf jemanden Druck ausueben; jemanden unter Druck setzen
Machs gut! Machen Sie es gut!
jemandem / etwas alle Ehre machen
es allen / jedem recht machen
sich / jemanden zum Affen machen
einer Sache / mit etwas ein Ende machen
eine Eroberung machen
Kleider machen Leute
etwas ohne viel Federlesens tun; nicht viel Federlesens machen
jemandem das Feld streitig machen
Ferien vom Ich machen
aus seinem Herzen keine Moerdergrube machen
die Schotten dichtmachen / dicht machen
Feuer hinter etwas machen
fifty-fifty machen
eine gute Figur machen / abgeben
lange / krumme Finger machen
etwas mit dem kleinen Finger machen
keinen Finger krumm machen
die Flatter machen
die / eine Muecke machen
gegen jemanden / etwas Front machen
seinen Frieden mit jemandem / etwas machen
Furore machen
aus einem Furz einen Donnerschlag machen
einer Sache / jemandem den Garaus machen
Du kannst dich auf etwas gefasst machen!
die Kneipe / Nacht / Stadt [usw.] unsicher machen
das grosse Geld machen / verdienen
etwas zu Geld machen
sich keinen Begriff machen
Sprueche klopfen / machen
sein Geschaeftchen / Geschaeft machen / erledigen / verrichten
krumme / dunkle Geschaefte / Sachen machen
viel Geschrei machen
ein Gesicht ziehen / machen / aussehen / dreinblicken wie sieben Tage Regenwetter
keinen Stich machen / bekommen / landen
jemanden etwas glauben machen wollen
sein Glueck machen
Glupschaugen machen
sich gut machen
Da kann man nichts machen!
ein Baeuerchen machen
eine Sache rund machen
mit jemandem halbe-halbe machen
vor nichts und niemandem Halt machen
eine hohle Hand machen
etwas mit der linken Hand / mit links machen / tun
einen guten Schnitt machen
gegen etwas mobil machen
jemandem eine Szene machen
einen Abflug machen
seine Hausaufgaben machen
kein / keinen Hehl aus etwas machen
Heia machen; in die Heia gehen
einen Heidenlaerm machen
ein Heidenspektakel machen / veranstalten
sich ins Hemd / Hemdchen machen
jemanden kirre machen / kirremachen
seinem Herzen Luft machen
jemandem das Herz schwer machen
jemandem den Hof machen
einen Hoellenlaerm machen
sich in die Hosen / Hose machen
etwas hundertfuenfzigprozentig machen wollen
viel Rauch / Laerm um nichts machen
sich aus etwas nichts / nicht viel / wenig machen
sich / jemanden zum Kasper machen
Kasse machen
getrennte Kasse machen
den Kasper machen
eine Katzenwaesche machen
Urlaub auf Balkonien machen
eine Kehrtwendung machen
killekille machen
sich bei jemandem lieb Kind machen
klar Schiff machen
klein machen / muessen
aus etwas / jemandem Kleinholz machen
sich / jemanden zum Horst machen
sich einen Knoten ins Taschentuch machen
einen Strich / Schlussstrich unter etwas ziehen / machen
jemanden einen Kopf kuerzer machen
jemandem Kopfschmerzen bereiten / machen
einen Kratzfuss machen
drei Kreuze machen
grosse Kulleraugen machen
seinem Kummer Luft machen
etwas aus der Lamaeng machen
das Rennen machen
jemandem das Leben zur Hoelle machen
Liebe machen
jemanden um etwas leichter machen
Da ist nichts (mehr) zu machen!
sich mausig machen
gross machen / muessen
es nicht mehr lange machen
etwas aus sich machen
sich ueber jemanden / etwas lustig machen
es mit jemandem machen koennen
jemandem etwas streitig machen
sich um etwas verdient machen
das Mass voll machen
eine schnelle Mark / einen schnellen Euro machen / verdienen
gute Miene zum boesen / zu boesem Spiel machen
jemanden zur Minna machen
eine Nagelprobe machen
keinen Mucks machen / tun / von sich geben
Mucken machen
jemandem den Mund waesserig / waessrig machen
die Nacht zum Tage machen
jemandem eine (lange) Nase drehen; jemandem eine lange Nase machen
seinem Namen (alle) Ehre machen
sich einen Namen machen
jemanden nass machen
ein Nickerchen machen
aus der Not eine Tugend machen
eine Nummer schieben / machen
eine Sause machen
lange / spitze Ohren machen
patzen; einen Patzer machen; etwas verpatzen
Pipi machen
sich piekfein machen; sich fein machen / feinmachen
Platte machen / schieben
sich einen Reim auf etwas machen
die Probe aufs Exempel machen
kurzen Prozess (mit jemandem) machen
Rabatz machen
jemandem den Rang streitig machen
sich rar machen
Reinschiff machen
sich keinen Reim auf etwas machen koennen
einen Reibach machen
Laumaloche machen
eine Rutschpartie machen
die Runde machen
(mit jemandem) gemeinsame Sache machen
jemandem etwas sauer machen
jemanden zur Sau machen
eine / die Fliege machen
den / einen Fisch machen
jemandem (schwer) zu schaffen machen
sich an etwas zu schaffen machen
sich keinen Kopf machen
etwas im Schlaf / im Schlafe koennen / machen
Schlagzeilen machen
jemandem etwas schmackhaft machen
Schmu machen
Tabula rasa machen
die Schwalbe machen
Schule machen
aus Schwarz Weiss machen
Schwerter zu Pflugscharen machen
einen Seitensprung machen
jemandem Licht ans Fahrrad machen
dem Spuk ein Ende machen
mit jemandem ist kein Staat zu machen
keine grossen Spruenge machen koennen
Station machen
sich fuer etwas / jemanden stark machen
Stielaugen bekommen / machen
auf Strahlemann & Soehne machen
einen Tanz auffuehren / machen
Dann kannst du dein Testament machen!
viel Theater um etwas machen
viel Trara / ein Riesen-Trara um etwas machen
einen auf ... machen
jemanden / sich unmoeglich machen
sich nicht verrueckt machen (lassen)
etwas wahr machen / wahrmachen
jemanden zum Suendenbock machen
seinen Weg machen / gehen
sich wichtig machen / tun
sich ans Werk machen
frischen Wind bringen / machen
(viel) Wind (um etwas) machen
den dicken Wilhelm markieren / spielen / machen
winke winke machen
einen grossen / viel Wirbel (um etwas) veranstalten / machen
einen / den Abgang machen
schoene Worte machen
grosse Worte machen
Zahlemann und Soehne sein / machen / spielen
Anstalten machen
ein grosses Bohai / Buhei um etwas machen
einen auf Schoenwetter machen
sich einen Bunten machen
(einen auf / auf) gut Wetter machen
etwas im Handumdrehen machen
sich schlau machen
die Faust im Sack machen / ballen
tun / machen koennen, was man will
die Biege machen
in etwas machen
aus Scheisse Geld machen
Meter machen
sich den Ruecken krumm machen
Dich haben wir beim Betten machen gefunden
jemandem seine Aufwartung machen
jemanden / etwas ausfindig machen
jemandem etwas madig machen
einen Metzgersgang / Fleischergang machen
einen auf dicke Hose machen
dicke Backen machen
einen Hermann machen
sich zum Loeffel machen
einen Spagat machen
aus einer Meile sieben Viertel machen
sich ueber etwas Gedanken machen
jemanden zur Schnecke machen
sich auf die Beine machen
jemandem Dampf (unterm Hintern / unterm Arsch) machen
Bruch machen
einen Bruch machen
eine Bruchlandung machen / hinlegen
sich frisch ans Werk machen
sich eine Platte machen
viel Aufheben / Aufhebens um etwas machen
ei, ei machen
sich etwas zu eigen machen
Charivari machen
kurze 15 machen; kurze Fuenfzehn machen
einen tiefen Eindruck hinterlassen / machen
einen Satz machen
einen Aufstand machen
einen Zwergenaufstand machen
jemandem lange Zaehne machen; jemandem die Zaehne lang machen
die Graetsche machen
einen klaren Schnitt machen
den polnischen Abgang machen
einen guten Fang machen
Fez machen
etwas aus Flachs tun; Flachs machen
ein Happening aus einer Sache machen
halbpart machen
jemandem Avancen machen
happa happa machen
jemandem die Mauer machen
Klimmzuege machen
geistige Klimmzuege machen
einen Knicks machen
einen auf Kumpel machen
es sich leicht machen / leichtmachen
lucki-lucki machen
die Luken dichtmachen / dicht machen
jemanden muerbe machen
sich nichts daraus / draus machen
plus machen
minus machen
etwas ungeschehen machen
Maennchen machen
eine saure Miene machen
jemanden mundtot machen
jemanden dumm machen
sich ehrlich machen
mit etwas eine Notlandung machen
eine gute Partie machen
jemandem Platz machen
einen Plumps machen
seine Rechnung mit dem Himmel machen
einen grossen Rummel um etwas machen
einen langen Salm um etwas machen
Schabernack treiben / machen / spielen
Scheiss machen
Schicht machen
eine Schippe machen / ziehen
mit jemandem Schluss machen
einen Schnappschuss machen
jemanden schwach machen
(einen) Smalltalk halten / machen
eine Spritztour machen
grosse Sprueche klopfen / machen
aus etwas eine Staatsaffaere machen
jemandem etwas streitig machen
sich zum Obst machen
sich auf den Weg machen
Glotzaugen machen
sich nass machen
fuer jemanden / etwas Stimmung machen
Stimmung machen
den feinen Max spielen / markieren / machen
einen langen Senf machen
das Spiel machen
grosse Spruenge machen; einen grossen Sprung (nach vorn / vorne) machen
die Krumme machen
das kleine Geschaeft machen / erledigen / verrichten
viel Wesens um etwas machen
Sie machen / Du machst (wohl) Witze!
lange Zaehne machen; mit langen Zaehnen essen
den ersten Zug machen
der Arsch sein; den Arsch machen
einen Luftsprung machen; Luftspruenge machen
den dicken Max machen / spielen / markieren; einen auf dicken Max machen; den dicken Max raushaengen lassen
einen Stich machen
(sich) einen (faulen / schoenen / lauen) Lenz machen
sein Kreuz / Kreuzchen machen
Terz machen
seinen Schnitt machen
viel Wind um sich machen
jemandem Kopfzerbrechen bereiten / machen
sich daran machen, etwas zu tun; sich an etwas machen
(vor jemandem) einen Kotau machen
eine Frau dick machen
in die Scheisse greifen; einen Griff in die Scheisse machen
Proselyten machen
sich ein Bild von etwas machen
bunte Reihe machen
sich anheischig machen
die Cour machen
keine Experimente machen
sich auf etwas gefasst machen
die Gegend unsicher machen
Geld machen
sich mit jemandem / einer Sache gemein machen
eine grosse Geschichte aus etwas machen
ein Gesicht machen / schneiden / ziehen
ein schiefes Gesicht machen / ziehen
sich / jemanden zum Gespoett (der Leute) machen
seine Glossen machen
jemanden zum Hahnrei machen
etwas aus dem Handgelenk machen
eine Haupt- und Staatsaktion aus etwas machen
die Honneurs machen
Kapriolen machen / schlagen
einen Griff in die Kasse machen / tun; in die Kasse greifen
Kassensturz machen
jemandem den Kopf schwer machen
jemanden kopfscheu machen
drei Kreuze hinter jemandem / etwas machen / schlagen
eine Kunstpause machen / einlegen
um es kurz zu machen ...
jemandem das Leben sauer machen
jemandem das Leben schwer machen
es miteinander machen
etwas machen
sich madig machen
Miene machen
pleite sein; Pleite machen; pleitegehen
es jemandem nicht recht machen
einen Rueckzieher machen
seine Sache verstehen / gut machen
Staat machen mit etwas
eine Staatsaktion / einen Staatsakt aus etwas machen
Stunk machen
Theater machen / auffuehren
Umstaende machen
Verrenkungen machen
sich keinen Vers auf etwas machen koennen
einen Vorschlag zur Guete machen
jemanden wild machen / wildmachen
Winkelzuege machen
nicht viel Worte machen
einen Zug durch die Gemeinde machen
den / einen Adler machen
die Beine breit machen
eine lange Bruehe um / ueber etwas machen
Deckel machen
Das kannst du halten / machen wie Pfarrer Assmann
Pferde / Gaeule wild machen
den Dicken machen / markieren
(mit etwas) Ernst machen
den Offenbacher machen
Fettlebe machen
den letzten Atemzug tun / machen
das Beste draus machen
Schluss machen
ins Bett machen
(einen) auf Drama machen
(um etwas) ein Geschiss machen
den Larry machen
mit jemandem den Larry machen
Man kann aus einem Esel kein Rennpferd machen
den Lauten machen
sein Ding machen
halbe Sachen machen
die Kasse machen
vor nichts / niemandem haltmachen / Halt machen
einen Riesensatz machen
Zoff machen
ein Gedoens (um / wegen etwas) machen
eine spitze Bemerkung (ueber jemanden / etwas) machen
sich einen schlanken Fuss machen
seinen Kopf frei haben / kriegen / machen
piano machen
die Duese machen
einen Abstecher machen
deus ex machina
ein Macho / Matscho
Machs gut! Machen Sie es gut!
Du machst (ja) Sachen!
Du machst mir (vielleicht) Spass! Der / Die macht mir (vielleicht) Spass!
Du machst vielleicht Sachen!
Du machst mir Laune!
Sie machen / Du machst (wohl) Witze!
jemand macht / zieht ein langes Gesicht
Das macht den Kohl (auch) nicht fett!
Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer
Das macht mir (ueberhaupt) nichts aus!
Der Ton macht die Musik
Jeder Gang macht schlank
etwas macht / schreibt Geschichte
Liebe macht blind
etwas macht einen Heidenspass
Kleinvieh macht auch Mist!
Das macht den Braten (auch) nicht fett!
Was macht die Kunst?
Macht nichts!
Sauer macht lustig
Das macht ...
Nach Adam Riese macht das ...
Wissen ist Macht!
Was ich nicht weiss, macht mich nicht heiss
Das macht den Bock auch nicht fett!
Durst macht aus Wasser Wein
Du machst mir (vielleicht) Spass! Der / Die macht mir (vielleicht) Spass!
Gelegenheit macht Diebe
Die Mischung macht's / macht es!
bei jemandem macht es Klick
Das macht mich (noch) ganz krank!
etwas / jemand macht sich
die Masse macht es
Das macht / tut man nicht!
Was macht das schon!
Wiedersehen macht Freude!
etwas macht / bereitet jemandem Zahnschmerzen
Macht doch euren Dreck allein / alleine! Mach deinen Dreck doch allein / alleine!
Macht euren Kram doch allein / alleine! Mach deinen Kram doch allein / alleine!
darunter / drunter macht / tut jemand es nicht
jemandes Herz macht einen Sprung
Macht es unter euch aus!
am Hebel der Macht sitzen / sein
etwas macht einen schlanken Fuss
da steht man / stehst du machtlos vis-a-vis / vis-à-vis
ein Machtwort sprechen
ein Machwerk
eine Macke haben
ein Macker
wie die Made im Speck leben
jemandem etwas madig machen
madig
sich madig machen
die Maechte der Finsternis
sich (fuer jemanden / etwas)(schwer / maechtig) ins Zeug legen / werfen
jemandem (maechtig) an die Nieren gehen
seiner (fuenf) Sinne nicht mehr maechtig sein
(maechtig) die Backen aufblasen
sich maechtig aufspielen
Aus kleinen Eicheln wachsen maechtige / grosse Eichen
Die Feder ist maechtiger als das Schwert
ein leichtes Maedchen
ein gefallenes Maedchen
Maedchen fuer alles sein
Langes Faedchen - faules Maedchen (, kurzes Faedchen - fleissiges Maedchen)
fuer kleine Maedchen muessen
einer Frau / einem Maedchen Gewalt antun
ein spaetes Maedchen
etwas bemaekeln; maekeln; herummaekeln; rummaekeln
nicht mehr wissen, ob man Maennchen / Maennlein oder Weibchen / Weiblein ist
Maennchen machen
ein Maenneken
nicht mehr wissen, ob man Maennchen / Maennlein oder Weibchen / Weiblein ist
um eine Sache den Mantel / das Maentelchen des Schweigens huellen; den Mantel / das Maentelchen des Schweigens ueber etwas ausbreiten
seinen Mantel / sein Maentelchen nach dem Wind haengen
sich / einer Sache ein Maentelchen umhaengen
jemandem Maerchen aufbinden / erzaehlen / auftischen
ein Maerchenprinz
ein paar Maerker
Maetzchen
viele Maeuler / Muender zu stopfen haben
Maeuschen spielen
Maeuschen
bei etwas Maeuschen sein moegen / wollen
weisse Maeuse sehen
Maeuse
Mit Speck faengt man Maeuse!
Ist die Katze aus dem Haus, tanzen die Maeuse auf dem Tisch; Ist die Katz aus dem Haus, ruehrt sich die Maus; Wenn die Katze aus dem Haus ist, tanzen die Maeuse
Das ist (doch) zum Maeusemelken
Das ist den Maeusen gepfiffen
Man kann / mag es drehen und wenden, wie man will ...
(Da) Komme, was wolle! (Da) Komme, was kommen mag! (Da) Komme, was will!
Kann (schon) sein! Mag sein!
Da waren die Augen wohl groesser als der Mund / Magen!
sich den Bauch / Magen / Wanst vollschlagen
jemandem wie Blei / ein Stein im Magen liegen; jemandem schwer im / auf dem Magen liegen
Kaese schliesst den Magen
noch nichts im Magen / Leib haben
jemandem haengt der Magen schief
jemandem auf den Magen schlagen
etwas dreht einem den Magen um; jemandem dreht sich bei etwas der Magen um
jemandem knurrt der Magen; jemandes Magen knurrt
den Magen in den Kniekehlen / in der Kniekehle haengen haben
jemandem auf dem Magen liegen
der Magen rebelliert
Liebe geht durch den Magen
jemandes Magen streikt
sich den Magen verrenken
Einem hungrigen Magen ist schlecht / nicht gut predigen; Dem Hungrigen ist schlecht / nicht gut predigen
Und das auf nuechternem Magen!
jemandes Leib- und Magenblatt
eine Leib- und Magenspeise; ein Leib- und Magengericht
(wie) ein Schlag in die Magengrube
eine Leib- und Magenspeise; ein Leib- und Magengericht
ein magisches Auge
Gottes Muehlen mahlen langsam, aber stetig / trefflich fein / klein
Wer zuerst kommt, mahlt zuerst!
Na dann Prost (Mahlzeit)!
Mahlzeit!
wie einst im Mai
Mensch Meier / Meyer / Maier!
pumpen wie ein Maikaefer
Es muss / wird noch viel Wasser den Rhein / Main / Berg hinabfliessen, bis ...
Bis dahin fliesst / laeuft noch viel Wasser den Berg / Bach / Fluss / Rhein / Main hinunter / hinab
die Main-Metropole
Majestaetsbeleidigung
ein Makkaronifresser
etwas ist Makulatur
ein Malefizkerl
den Teufel an die Wand malen
etwas in den dunkelsten Farben malen
etwas in leuchtenden / rosigen / rosaroten Farben malen
alles grau in grau malen / sehen
etwas schwarz malen; Schwarzmalerei betreiben
alles / etwas in schwarzen Farben malen
Malesche
mall sein
Malle
Maloche
malochen
bei jemandem ist / sind Hopfen und Malz verloren; da ist Hopfen und Malz verloren
Hopfen und Malz, Gott erhalt's!
Mamma mia!
der schnoede Mammon
dem (schnoeden) Mammon froenen / dienen
mampfen
Mit Geduld und Spucke faengt man manche / eine Mucke!
viele / manche Wuensche offen lassen
jemanden in die Mangel nehmen
sich fuehlen wie durch die Mangel gedreht
jemanden in der Mangel haben
jemanden durch die Mangel drehen
mangels Masse
ein gemachter Mann
etwas an den Mann (oder die Frau) bringen
einen kleinen Mann im Ohr haben
Mann ueber Bord!
eine Frau / ein Mann von Welt
mit Mann und Maus
den lieben Gott einen guten Mann sein lassen
einem nackten Mann in die Tasche greifen
ein Mann / Kerl wie ein Baum
das Kind im Manne / Mann
den Herrgott einen guten Mann sein lassen
der kleine Mann (von / auf der Strasse)
Mein lieber Mann!
Das haut den staerksten Mann aus dem Anzug!
Das ernaehrt seinen Mann!
am Mann bleiben
von Mann zu Mann
den grossen Mann markieren / spielen
ein Mann / eine Frau der Tat
Er ist unser Mann!
Ein Mann, ein Wort!
wie ein Mann
Selbst ist der Mann / die Frau!
seinen Mann / ihre Frau stehen
den wilden Mann spielen / markieren
Not am Mann sein
Ein alter Mann / Eine alte Frau ist doch kein D-Zug!
dem kleinen Mann die grosse Welt zeigen
die Frau / der Mann meiner Traeume
alle Mann
ein Mann der Feder
Mann fuer Mann
den starken Mann markieren / spielen
der schwarze / Schwarze Mann
ein gestandener ... (z. B. Mann) / eine gestandene ... (z. B. Frau) sein
ein Mann / eine Frau der ersten Stunde
voll sein wie tausend Mann
die Dame / Frau seines Herzens; der Mann ihres Herzens
mit Mann und Maus untergehen
Mann!
der Mann von der Strasse
alle Mann hoch
eine Frau an den Mann bringen
ein geschlagener Mann
ein Mann des Todes
Sie sind / Du bist mein Mann!
Mann-o-Mann!
das Kind im Manne / Mann
Wie die Nase des Mannes, so sein Johannes; An der Nase des Mannes erkennt man seinen Johannes
Mannomann!
Manns genug sein
manoli sein
Manometer!
etwas manschen / vermanschen
(vor etwas) Manschetten haben
Si tacuisses, philosophus mansisses
ein Manta-Teller / Mantateller; eine Manta-Platte / Mantaplatte
ein Manta-Teller / Mantateller; eine Manta-Platte / Mantaplatte
ein Manta-Teller / Mantateller; eine Manta-Platte / Mantaplatte
ein Manta-Teller / Mantateller; eine Manta-Platte / Mantaplatte
um eine Sache den Mantel / das Maentelchen des Schweigens huellen; den Mantel / das Maentelchen des Schweigens ueber etwas ausbreiten
etwas mit dem Mantel der Naechstenliebe zudecken
unter dem Siegel / Mantel der Verschwiegenheit
seinen Mantel / sein Maentelchen nach dem Wind haengen
ein Mantra
Jesses! Jesses Maria und Joseph!
eine Marionette sein
jeden Pfennig / Groschen / Cent / Euro / jede Mark zweimal / dreimal umdrehen (muessen)
kein Mark in den Knochen haben
(jemandem) durch Mark und Bein gehen
jemandem das Mark aus den Knochen saugen
bis ins Mark; bis aufs Mark
auf Mark und Pfennig
jemanden bis aufs Mark quaelen
eine schnelle Mark / einen schnellen Euro machen / verdienen
durch Mark und Pfennig gehen
keine muede Mark; kein mueder Euro
jemanden (bis) ins Mark treffen
eine Marke sein
Marke Eigenbau
den grossen Mann markieren / spielen
den wilden Mann spielen / markieren
den dicken Wilhelm markieren / spielen / machen
den starken Mann markieren / spielen
den feinen Max spielen / markieren / machen
den dicken Max machen / spielen / markieren; einen auf dicken Max machen; den dicken Max raushaengen lassen
den Dicken machen / markieren
etwas auf den Markt bringen / werfen
der schwarze Markt; der Schwarzmarkt
der graue Markt
seine Haut zu Markte tragen
eine Marktluecke schliessen
jemandem den Marsch blasen
Wasser marsch!
sich in Marsch setzen
den Marschallstab im Tornister tragen / haben
die neueste Masche
die Masche raushaben
etwas ist jemandes Masche
auf einer Masche reiten
durch die Maschen des Gesetzes schluepfen
in die Maschen geraten
durch die Maschen gehen
durch die Maschen fallen
wie ein Maschinengewehr reden
die Maske ablegen / fallen lassen
jemandem die Maske vom Gesicht reissen / herunterreissen
sich ohne Maske zeigen
eine Maskerade veranstalten / abziehen
Das Mass ist voll!
das Mass aller Dinge
ein geruettelt Mass an ...
das Mass voll machen
mit zweierlei Mass messen
nach Mass
in / mit Massen; mit Mass
Mass halten
das Mass zum Ueberlaufen bringen
ohne Mass und Ziel
Klasse statt Masse
sich von der Masse abheben
en masse
die Masse macht es
mangels Masse
die breite Masse
in hohem Masse
aus der Masse herausstechen / herausragen
mit der Masse gehen
Massel haben
ueber alle Massen
in / mit Massen; mit Mass
einschneidende Massnahmen
einen hohen / strengen Massstab anlegen
neue / andere Massstaebe setzen
Mast- und Schotbruch!
materialistisch sein; dem Materialismus nachgeben; ein Materialist sein
materialistisch sein; dem Materialismus nachgeben; ein Materialist sein
materialistisch sein; dem Materialismus nachgeben; ein Materialist sein
die Materie beherrschen
Mathe
hoehere Mathematik sein
an der Matratze horchen
auf den Matratzenball gehen
Matratzenhorchdienst haben
matschig sein
sich matschig fuehlen
ein Macho / Matscho
jemanden matt / schachmatt setzen
jemanden auf die Matte legen
auf der Matte stehen
jemanden auf die Matte schicken
eine Matte
auf der Matte bleiben
, ... dann Nacht Mattes!
bei jemandem ist Matthaei am Letzten
eine Mattscheibe haben
vor der Mattscheibe sitzen
ein kleiner Matz
jemandem ist (ganz) mau
die Geschaefte gehen mau
etwas ist nur mau
gegen eine Wand / Mauer anrennen
wie eine Mauer
jemandem die Mauer machen
gegen eine Mauer reden
ein Mauerbluemchen
die Mauken
jemandem nach dem Mund / Munde / Maul reden
die Klappe / das Maul halten
Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul
jemandem Honig um den Bart / ums Maul / um den Mund schmieren
die Klappe / den Mund / das Maul / den Rand / den Rachen aufreissen
den Leuten aufs Maul schauen
sich das Maul zerreissen ueber jemanden
ein schiefes Maul ziehen
jemandem ums Maul gehen
sich das Maul / den Mund / die Zunge verbrennen
jemandem das Maul / den Mund verbieten
ein ungewaschenes Maul haben
jemandem ueber den Mund / das Maul fahren
einen grossen Mund / Rand / ein grosses Maul / Mundwerk haben
jemandem den Mund / das Maul / die Fresse stopfen
Du sollst dem Ochsen, der da drischt, nicht das Maul verbinden
das Maul / den Mund / die Schnauze aufmachen
Halt's Maul!
dem Volk aufs Maul schauen
ein loses Maul haben
eins / ein paar aufs Maul kriegen
jemandem eins / ein paar aufs Maul hauen
reden, wie einem das Maul gewachsen ist
jemandem Brei um den Mund / ums Maul schmieren
Maulaffen feilhalten / feilbieten
maulen
stoerrisch / stur / bockig wie ein Esel / Maulesel sein
maulfaul sein
ein Maulheld
jemandem einen Maulkorb verpassen
eine Maulschelle
blind sein wie ein Maulwurf
ein Maulwurf
puenktlich wie die Maurer
jemandem zeigen, wo der Zimmermann / der Maurer das Loch gelassen hat
Da beisst die Maus keinen Faden ab!
mit Mann und Maus
mit jemandem Katz und Maus spielen; ein Katz- und Mausspiel
Der fruehe Vogel faengt den Wurm; Frueher Vogel faengt den Wurm (, aber erst die zweite Maus bekommt den Kaese)
eine graue Maus
aus die Maus
Der Berg kreisst und gebiert / gebaert eine Maus / und eine Maus wird geboren
Wenn / Sobald die Maus satt ist, ist / wird / schmeckt das Mehl bitter
Ist die Katze aus dem Haus, tanzen die Maeuse auf dem Tisch; Ist die Katz aus dem Haus, ruehrt sich die Maus; Wenn die Katze aus dem Haus ist, tanzen die Maeuse
keine muede Maus
mit Mann und Maus untergehen
Maus!
eine suesse Maus
mauscheln
am liebsten in ein Mauseloch kriechen
Die Katze laesst das Mausen nicht!
mausen
sich mausern
mausetot sein
sich mausig machen
mit jemandem Katz und Maus spielen; ein Katz- und Mausspiel
den strammen Max spielen
ein Strammer Max
den feinen Max spielen / markieren / machen
den dicken Max machen / spielen / markieren; einen auf dicken Max machen; den dicken Max raushaengen lassen


Me
Noli me tangere
ein Mea Culpa aussprechen
ein Meckerfritze
meckern
Da kann man nicht meckern!
die Kehrseite (der Medaille)
zwei Seiten einer / derselben Medaille sein
die andere Seite der Medaille
in medias res
ein Medienrummel
Medienschelte
ein Meer von (z. B. Blumen, Menschen) ...
wie Sand am Meer
Wasser ins Meer tragen / giessen
es wie Sand am Meer geben
out / megaout sein
Wenn / Sobald die Maus satt ist, ist / wird / schmeckt das Mehl bitter
Die Stimmen mehren sich ...
zwei / mehrere Dinge / alle / alles unter einen Hut bringen / bekommen / kriegen
um drei / um ein paar / ueber mehrere Ecken miteinander verwandt sein
noch ein / zwei / mehrere / viele / andere Eisen im Feuer haben
an zwei / mehreren Fronten kaempfen
etwas fuerchten / scheuen / meiden wie der Teufel das Weihwasser
Keine Feier ohne Meier!
Mensch Meier / Meyer / Maier!
aus einer Meile sieben Viertel machen
eine suendige Meile
Das stinkt drei Meilen gegen den Wind!
ein Meilenstein
meilenweit / weit von etwas entfernt sein
Wie sag ich's meinem Kinde?
etwas bitterernst meinen
den Esel meinen, aber den Sack schlagen; den Sack schlagen und den Esel meinen; den Sack schlaegt man, den Esel meint man; man schlaegt den Sack und meint den Esel
Das ist / klingt wie Musik in meinen Ohren!
ich fuer meinen Teil ...
Das geht ueber meinen Verstand!
es gut (mit jemandem) meinen
es nicht so meinen
meinen, die Weisheit fuer sich gepachtet zu haben
Das faellt nicht in meinen Bereich!
Das will ich meinen!
Welcher / Welch ein Glanz in meiner Huette!
kraft meiner Wassersuppe
die Frau / der Mann meiner Traeume
zu meiner Zeit ...
der Traum meiner schlaflosen Naechte
Das ist eine meiner leichtesten Uebungen!
kraft meines Amtes ...
im Schweisse meines / seines / ihres Angesichts
Meinetwegen!
Das ist nicht (so) meins!
den Esel meinen, aber den Sack schlagen; den Sack schlagen und den Esel meinen; den Sack schlaegt man, den Esel meint man; man schlaegt den Sack und meint den Esel
Petrus meint es gut
jemandem die Meinung geigen
die Meinung / Gesinnung wechseln wie das Hemd
von jemandem eine hohe Meinung haben
jemandem die Meinung sagen
einen Vogel / eine Meise / einen Piepmatz / Piep haben
einen Triller / eine Meise unterm Pony haben
Morbus Meise haben
jemandem etwas (meist: Geld) aus der Tasche leiern
Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen
Meister Lampe
in jemandem seinen Meister finden
Meister Petz
gern jemanden (z. B. den Herrn / Chef / Meister / Professor) herauskehren
mein Herr und Meister / Gebieter
ein Meister seines Fachs sein; eine Meisterin ihres Fachs sein
ein Meister seines Fachs sein; eine Meisterin ihres Fachs sein
ein Mekka fuer jemanden sein
nichts zu melden haben
sich zu Wort melden
sich zur Stelle melden
den Bock melken
eine Kuh sein, die man melken kann
die Melkkuh der Nation
eine Memme
Ene mene muh und raus bist du!
ein Bad in der Menge nehmen
jede Menge
eine ganze Menge
in der Menge baden
eine Menge Holz
in rauen Mengen
Menkenke
Menno! Ach menno!
wie der letzte Mensch
Ich bin auch nur ein Mensch!
von Mensch zu Mensch
wie der erste Mensch
nur noch ein halber Mensch sein
ein neuer / anderer Mensch werden
ein Mensch aus Fleisch und Blut
ein Mensch wie du und ich
ein Mensch zweiter Klasse sein
Der Mensch denkt und Gott lenkt
eine Seele von Mensch sein
Mensch Meier / Meyer / Maier!
Der Mensch lebt nicht vom Brot allein
wieder ein Mensch sein
kein Mensch mehr sein
ein Meer von (z. B. Blumen, Menschen) ...
Des Menschen Wille ist sein Himmelreich
Leute / Menschen ihres / seines Schlages
sich einer Sache / eines Menschen annehmen
eine Menschentraube; eine Traube von Menschen
ein ganz besonderer Schlag von Menschen
Jedem Menschen Recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann
Himmel und Menschen
eine Seele von einem Menschen
zwischen zwei Menschen passt kein Blatt Papier
Da geht es den Menschen wie den Leuten
seit Menschengedenken
ein Teufel in Menschengestalt
alles Menschenmoegliche tun
ein Menschenschinder
keine Menschenseele
Menschenskind / Menschenskinder nochmal / noch mal!
Menschenskind / Menschenskinder nochmal / noch mal!
eine Menschentraube; eine Traube von Menschen
gesunder Menschenverstand
jemanden auf die Menschheit loslassen
die Wiege der Menschheit
etwas auf die Menschheit loslassen
Irren ist menschlich
allzu menschlich sein; allzu Menschliches sein
nach menschlichem Ermessen
ein menschliches Ruehren verspueren
ein menschliches Wrack sein
jemandem passiert etwas Menschliches
allzu menschlich sein; allzu Menschliches sein
wissen / merken, woher der Wind weht
Du merkst aber auch alles!
wunderliche / seltsame / merkwuerdige Blueten treiben
meschugge sein
andere mit eigener Elle messen
mit gleicher Elle messen
mit zweierlei Mass messen
sich nicht mit jemandem messen koennen
sich mit jemandem messen koennen
jemandem das Messer / die Pistole auf die Brust setzen
jemandem geht das Messer in der Tasche auf
jemanden ans Messer liefern
ein Kampf / Krieg bis aufs Messer; sich
ins offene Messer laufen / rennen
jemandem das Messer an die Kehle setzen
ein Messer ohne Klinge, an dem der Stiel fehlt
unter das Messer kommen / muessen; sich unters Messer legen
jemandem das Messer in der Wunde umdrehen / herumdrehen
das / die Messer wetzen
das Messer im Schwein stecken lassen
jemanden unters Messer nehmen
sich bis aufs Messer bekaempfen / bekriegen
jemandem selbst das Messer in die Hand geben
jemandem sitzt das Messer an der Kehle
auf Messers Schneide stehen
messerscharf (z. B. folgern)
die Messlatte hoeher legen / haengen
Metaller
etwas / jemanden zehn Meter gegen den Wind riechen; zehn Meter gegen den Wind stinken
Meter machen
es ist zwar Wahnsinn, aber es hat Methode
alt wie Methusalem
volles Mett
Raus aus Metz, Paris ist groesser!
eine Metze
ein Gemuet wie ein Fleischerhund / Metzgershund / Metzgerhund / Schlachterhund haben
einen Metzgersgang / Fleischergang machen
ein Gemuet wie ein Fleischerhund / Metzgershund / Metzgerhund / Schlachterhund haben
die Meute auf jemanden hetzen
Mensch Meier / Meyer / Maier!


Mi
Mamma mia!
der deutsche Michel
mickerig; mickrig
mickerig; mickrig
die Midlifecrisis / Midlife-Crisis
die Midlifecrisis / Midlife-Crisis
miefen
miegen
mit eisiger Miene
ohne eine Miene zu verziehen; keine Miene verziehen
gute Miene zum boesen / zu boesem Spiel machen
eine saure Miene machen
Miene machen
mies
ein mieser Typ; eine miese Type
in den Miesen sein
ein Miesepeter / miesepetrig sein
ein Miesepeter / miesepetrig sein
ein mieser Typ; eine miese Type
etwas / jemanden miesmachen
ein Miesmacher
(schon) die halbe Miete sein
Alles raus, was keine Miete zahlt!
nur die halbe Miete sein
eine Mietskaserne
eine Mieze
das Land, wo / in dem Milch und Honig fliessen
die Milch der frommen Denkungsart / Denkart
wie Milch und Blut aussehen; schoen wie Milch und Blut sein
(bei) jemandem wird (gleich) die Milch sauer
ein Milchbart
ein Milchgesicht
der Zug haelt an jeder Milchkanne
eine Milchmaedchenrechnung aufmachen
Milde walten lassen
um eine eine milde Gabe bitten
etwas in einem milderen Licht sehen
Wenn das Woertchen 'wenn' nicht waer, waer mein Vater Millionaer
millionenschwer sein
eine Mimose
mehr oder weniger / minder ...
geistig minderbemittelt sein
nicht im Mindesten
gegen jemanden eine Mine legen
alle Minen springen lassen
eine gruene Minna
jemanden zur Minna machen
minus machen
plus minus null
in letzter Minute / Sekunde
keine ruhige Minute haben
es ist fuenf (Minuten) vor zwoelf
Lecko mio! Leckomio!
Jetzt langt es (mir)(aber)!
sich unters Volk mischen
ein Mischmasch
Mischpoke
Die Mischung macht's / macht es!
in Misskredit geraten
Bockmist / Mist machen / bauen
Mist verzapfen
Kleinvieh macht auch Mist!
Mist reden
So ein Mist!
auf jemandes Mist gewachsen sein
Mist
(Verdammter) Mist!
ein Mistbolzen
So ein Mistding!
ein Mistfink
ein Mistkerl / Miststueck
So ein Mistkram!
ein Mistkerl / Miststueck
Mistus ist Christus; Wo kein Mistus, da hilft auch kein Christus
Mist... (z. B. Mistwetter)
Ein Onkel, der Gutes mitbringt, ist besser als eine Tante, die bloss Klavier spielt
mit jemandem / etwas / miteinander warm werden
um drei / um ein paar / ueber mehrere Ecken miteinander verwandt sein
es mit jemandem treiben; es miteinander treiben
es miteinander machen
es mit jemandem / miteinander tun
mitgegangen (- mitgefangen) - mitgehangen
mitgegangen (- mitgefangen) - mitgehangen
mitgegangen (- mitgefangen) - mitgehangen
etwas mitgehen lassen
mitgenommen sein / aussehen
etwas mitkriegen
viel mitmachen
mitmischen
jemanden / eine Sache (hart) mitnehmen
mitreden koennen
ein Mitschnacker
jemandem boese / uebel mitspielen
nicht von zwoelf bis Mittag
Spinnen am Morgen bringt Kummer und Sorgen, Spinnen am Mittag bringt Glueck am dritten Tag, Spinnen am Abend - erquickend und labend
ab durch die Mitte
die goldene Mitte; der goldene Mittelweg
das Reich der Mitte
Der Zweck heiligt die Mittel
Der Erfolg heiligt die Mittel
Mittel und Wege finden / suchen
sich (fuer jemanden) ins Mittel legen
Mittel zum Zweck sein
mittelpraechtig sein
die goldene Mitte; der goldene Mittelweg
mitten im Leben stehen
jemandem etwas mitten ins Gesicht sagen
jemandem (mitten) ins Gesicht lachen
mittenmang
eine Mitternachtsvase
ein Woertchen / Wort mitzureden haben


Mo
gegen etwas mobil machen
jemandem kommt der / ein Mock hoch
aus der Mode kommen / sein
Mode sein
eine Modepuppe; ein Modepueppchen
eine Modepuppe; ein Modepueppchen
Modus Operandi
Modus Vivendi
Dort moechte ich nicht begraben sein!
Deine / Ihre Sorgen / Probleme moechte ich haben!
Dort moechte ich nicht tot ueber dem Zaun haengen!
Ich moechte / will nicht wissen, ...
etwas kann / wuerde / moechte man keinem Esel ins Ohr schuetten / kippen / giessen
Darum moechte ich gebeten haben!
Dort moechte ich nicht beerdigt sein!
Das / Den moechte ich mal sehen!
ein Moechtegern
jemanden / etwas nur / nicht (einmal) mit der Kneifzange / Beisszange / Feuerzange / Zange anfassen (moegen / wollen)
nicht in jemandes Haut stecken moegen / wollen
Das moegen die Goetter wissen!
bei etwas Maeuschen sein moegen / wollen
(Bei Gott,) das ist doch nicht moeglich!
so bald wie moeglich
Das ist doch nicht moeglich!
im Rahmen des Moeglichen
Ist es denn die Moeglichkeit!
das Land der unbegrenzten Moeglichkeiten
die Moepse
aus seinem Herzen keine Moerdergrube machen
eine Moese
eine Mogelpackung
der letzte Mohikaner
Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan, der Mohr kann gehen
einen Mohren weiss waschen wollen
Moin!
sich ueber etwas mokieren
eine Molle zischen
Molle mit Kompott
ein Mollenfriedhof
(etwas) einem Moloch opfern
ein lichter Moment
einen lichten Moment haben
Moment!
auf / hinter dem Mond leben
jemanden auf den Mond schiessen wollen
den Mond anbellen
bei jemandem geht der Mond auf
Du kommst wohl vom Mond?
nach dem Mond gehen
in den Mond gucken
nach dem Mond greifen
etwas in den Mond schreiben
ein Schloss im / auf dem Mond
der Mond nimmt ab; abnehmender Mond
der Mond nimmt zu; zunehmender Mond
Mondpreise
Du kannst / Der / Die kann mich mal im Mondschein besuchen! Du kannst / Der / Die kann mir mal im Mondschein begegnen!
Mondscheintarif
Moneten
sich ein Monogramm in den Bauch / Hintern / Arsch beissen koennen
blauen Montag machen
Montezumas Rache
Moos
Moos im Gesicht haben
Moos ansetzen
Ohne Moos nix / nichts los!
Ein rollender Stein setzt kein Moos an
wie der Mops im Paletot / Haferstroh
sich mopsen
etwas mopsen
mopsfidel sein
Erst kommt das Fressen, dann die Moral
jemandem Moral predigen; eine Moralpredigt halten
Moral mit doppeltem Boden
die Moral von der Geschichte / Geschicht
eine doppelte Moral
ein Moralapostel
eine moralische Ohrfeige
einen / den Moralischen haben / kriegen
die Moralkeule einsetzen
jemandem Moral predigen; eine Moralpredigt halten
Morbus Meise haben
Das ist (ja) der reinste Mord!
Das gibt Mord und Totschlag!
Sport ist Mord
Zeter und Mordio schreien; Zetermordio schreien
ein Mordskerl
jemanden Mores lehren
Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen
von heute auf morgen
lieber heute als morgen
Morgen ist auch noch ein Tag
Spinnen am Morgen bringt Kummer und Sorgen, Spinnen am Mittag bringt Glueck am dritten Tag, Spinnen am Abend - erquickend und labend
Heute ist morgen schon gestern; Morgen ist heute schon gestern
Wenn du deinen Teller leer isst, dann gibt es morgen schoenes Wetter
Morgen wird eine andere Sau durchs / durch das Dorf getrieben; Morgen laeuft eine andere Sau durchs Dorf
Heute so, morgen so!
Das geht nicht von heute auf morgen!
Heute rot, morgen tot
Jeden Morgen steht ein Dummer auf
Voegel, die frueh / morgens / am Morgen singen, holt / frisst abends / am Abend die Katz / Katze; Den Vogel, der morgens singt, holt abends die Katz
eine Morgenlatte
Morgenluft wittern
ein Morgenmensch
ein Morgenmuffel
Morgens Fango, abends Tango!
Voegel, die frueh / morgens / am Morgen singen, holt / frisst abends / am Abend die Katz / Katze; Den Vogel, der morgens singt, holt abends die Katz
Morgenstund hat Gold im Mund
Hummel, Hummel - Mors, Mors!
mosern; rummosern
wissen / zeigen, wo der Barthel den Most holt
wissen / zeigen, wo der Opa / Bauer den Most holt
der Motor fuer etwas sein
Du kriegst die Motten! Ich krieg die Motten!
Motten im Kopf haben
wie Motten, die das Licht umschwaermen / umschwirren
die Motten haben
von etwas angezogen werden wie die Motten vom Licht
in die Mottenkiste gehoeren; aus der Mottenkiste stammen
motzen
motzig sein


Mu
Mit Geduld und Spucke faengt man manche / eine Mucke!
Mucke
Muckefuck
nicht mucken
jemandem seine Mucken austreiben
seine Mucken haben
Mucken machen
eine Muckibude
Muckis
mucksch / muckisch / muksch sein
keinen Mucks machen / tun / von sich geben
mucksch / muckisch / muksch sein
nicht mucksen
mucksmaeuschenstill sein
aus einer / jeder Muecke einen Elefanten machen
die / eine Muecke machen
angeben wie eine Tuete Muecken
einer Sache muede sein
keine muede Mark; kein mueder Euro
keine muede Maus
nicht muede werden, etwas zu tun / zu sagen
ein mueder Knochen sein; muede Knochen haben
keine muede Mark; kein mueder Euro
ein lahmer / mueder / trauriger Sack
ein lahmer / mueder Verein
ein mueder Knochen sein; muede Knochen haben
ein mueder Laden
fuer etwas nur ein muedes Laecheln uebrig haben
Keine Muedigkeit vorschuetzen!
muffeln; mueffeln
mit Mueh / Muehe und Not
mit Mueh / Muehe und Not
sich Muehe geben
die Muehen der Ebene / Ebenen
Wasser auf die Muehle / Muehlen von jemandem giessen / leiten / tragen; Wasser auf jemandes Muehle / Muehlen leiten / giessen / tragen
in die Muehle / Muehlen (z. B. des Gesetzes / der Aemter / der Verwaltung) geraten
Wasser auf jemandes Muehlen / Muehle sein
Wasser auf die Muehle / Muehlen von jemandem giessen / leiten / tragen; Wasser auf jemandes Muehle / Muehlen leiten / giessen / tragen
Gottes Muehlen mahlen langsam, aber stetig / trefflich fein / klein
in die Muehle / Muehlen (z. B. des Gesetzes / der Aemter / der Verwaltung) geraten
Wasser auf jemandes Muehlen / Muehle sein
jemandem wie ein Muehlstein am Hals haengen
Muehsam ernaehrt / naehrt sich das Eichhoernchen
Muell reden / erzaehlen
Lieschen Mueller
ein Muemmelmann
viele Maeuler / Muender zu stopfen haben
etwas fuer bare Muenze nehmen
in / mit klingender Muenze
etwas mit gleicher Muenze heimzahlen
etwas in bare / klingende Muenze umwandeln / umsetzen
gaengige Muenze sein
jemanden muerbe machen
ein Muesli
jemandem die Wuermer aus der Nase ziehen (muessen)
in den sauren Apfel beissen (muessen)
Kroeten / eine Kroete schlucken (muessen)
A-a machen muessen
sich warm anziehen muessen
etwas ausbaden muessen
das Bett hueten muessen
sich die (ersten) Sporen verdienen; sich seine Sporen erst noch verdienen muessen
jeden Pfennig / Groschen / Cent / Euro / jede Mark zweimal / dreimal umdrehen (muessen)
viel durchmachen muessen
Farbe bekennen (muessen)
Federn lassen muessen
sich etwas aus dem Kopf schlagen (koennen / muessen)
den Gang nach Canossa / Kanossa antreten (muessen); einen Kanossagang / Canossagang tun
sich Gewalt antun muessen
Spiessruten laufen muessen
dran / daran glauben muessen
ueberall seine Nase hineinstecken / reinstecken (muessen); seine Nase in alles stecken / hineinstecken / reinstecken (muessen)
Haare lassen muessen
fuer etwas herhalten muessen
sich mit etwas [z. B. einer Frage, einem Problem, einer Arbeit] herumschlagen / rumschlagen (muessen)
vor jemandem den Hut ziehen (muessen)
tief in die Kasse / die Tasche / ins Portmonee / den Beutel / den Saeckel greifen (muessen)
klein machen / muessen
Lehrgeld zahlen (muessen)
gross machen / muessen
etwas mit der Lupe suchen muessen
unter das Messer kommen / muessen; sich unters Messer legen
Niemand muss muessen!
jemandem alles / jedes Wort einzeln aus der Nase ziehen (muessen)
passen muessen
auf den Pott muessen
etwas / viel schlucken muessen
sehen / zusehen (muessen), wo man bleibt
sitzen muessen
auf den Topf muessen
Tueten kleben muessen
sich nicht (mehr) vor jemandem verstecken muessen
die Zeche bezahlen / zahlen (muessen)
Hunde / den Hund zum Jagen tragen muessen
knuffen muessen
in den Bau muessen
immer das letzte Wort haben / behalten muessen
fuer kleine Koenigstiger gehen / muessen
den Hut nehmen muessen
etwas / jemanden mit der Laterne suchen muessen
den Leidenskelch leeren muessen; den Leidenskelch trinken
fuer kleine Maedchen muessen
zum Bund muessen
aufs Toepfchen muessen
viel Kritik einstecken muessen
eine bittere Pille schlucken muessen
nach Brot gehen muessen
etwas einstecken muessen / koennen
die Koffer packen / koennen / muessen
mal muessen
etwas teuer bezahlen muessen
Wolle lassen muessen
zurueckstecken muessen
fuer etwas aufkommen (muessen)
Muessiggang ist aller Laster Anfang
Es muesste mit dem Teufel zugehen, wenn ...
sein Muetchen (an jemandem) kuehlen
ein paar / eins auf die Muetze kriegen
eine Muetze voll Schlaf nehmen
einen in der Muetze haben
jemandem springt der Draht aus der Muetze
einen an der Muetze haben
jemandem eins auf die Muetze geben
Eins rauf mit Muetze!
eine Muetze voll Wind
jemandem geht die Muffe
Muffensausen / Muffe haben
(die) Muffe kriegen
ein Muffel
muffelig / mufflig sein
muffeln; mueffeln
Muffensausen / Muffe haben
muffelig / mufflig sein
Ene mene muh und raus bist du!
mucksch / muckisch / muksch sein
jemandem wird es mulmig
Mumm haben
keinen Mumm (in den Knochen) haben
ein Mummelgreis
Mumpe
mumpe sein
mumpfig
Mumpitz
jemandem nach dem Mund / Munde / Maul reden
von der Hand in den Mund leben
Morgenstund hat Gold im Mund
kein Blatt vor den Mund nehmen
nicht auf den Mund gefallen sein
jemandem das Wort im Munde / Mund herumdrehen / umdrehen / verdrehen
Da waren die Augen wohl groesser als der Mund / Magen!
jemandem laeuft das Wasser im Mund / Munde zusammen
jemandem Honig um den Bart / ums Maul / um den Mund schmieren
sich den Mund fusselig / fusslig reden
sich etwas / jeden Bissen vom Mund / Munde absparen
sich Fransen an den Mund reden
den Mund (zu) voll nehmen
die Klappe / den Mund / das Maul / den Rand / den Rachen aufreissen
mit einem goldenen / silbernen Loeffel im Mund geboren worden sein
sich das Maul / den Mund / die Zunge verbrennen
jemandem das Maul / den Mund verbieten
jemandem ueber den Mund / das Maul fahren
den Mund auf dem rechten Fleck haben
einen grossen Mund / Rand / ein grosses Maul / Mundwerk haben
den Mund haengen lassen
an jemandes Mund haengen
den Mund nicht aufkriegen
jemandem etwas in den Mund legen
von Mund zu Mund gehen
jemandem den Mund waesserig / waessrig machen
etwas (nicht) in den Mund nehmen
wie aus einem Munde / Mund
mit offenem Mund dastehen
jemandem den Mund / das Maul / die Fresse stopfen
einen schiefen Mund ziehen
Mund und Nase aufreissen
das Maul / den Mund / die Schnauze aufmachen
jemandem das Wort aus dem Munde / Mund nehmen
jemandem fliegen gebratene Tauben in den Mund
jemandem den Speck durch den Mund ziehen
Mund zu, es zieht!
etwas (staendig / dauernd / oft) im Mund / Munde fuehren
Wes das Herz voll ist, des geht der Mund ueber
jemandem den Mund oeffnen
jemandes Mund ist versiegelt
Nase und Mund aufsperren
Schaum vor dem Mund haben
in aller Leute Mund sein
sich den Mund fransig reden
den Finger auf den Mund legen
jemandem die Worte in den Mund legen
jemandem Brei um den Mund / ums Maul schmieren
mit dem Mund vorneweg sein
den Mund aufsperren
jemandem eins auf den Mund geben
eins auf den Mund kriegen
den Mund halten
jemandes Mund / Mundwerk steht nie still
sich den Mund zerreissen
aus berufenem Munde / Mund
warten, dass einem die gebratenen Tauben in den Mund fliegen
wie auf den Mund geschlagen sein
Mund abwischen / abputzen, (und) weitermachen!
Mund-zu-Mund-Propaganda
jemandem nach dem Mund / Munde / Maul reden
jemandem das Wort im Munde / Mund herumdrehen / umdrehen / verdrehen
jemandem laeuft das Wasser im Mund / Munde zusammen
sich etwas / jeden Bissen vom Mund / Munde absparen
wie aus einem Munde / Mund
in aller Munde sein
jemandem das Wort aus dem Munde / Mund nehmen
etwas (staendig / dauernd / oft) im Mund / Munde fuehren
aus berufenem Munde / Mund
mundfaul sein
mundgerecht sein
jemanden mundtot machen
ein loses / lockeres Mundwerk haben
einen grossen Mund / Rand / ein grosses Maul / Mundwerk haben
jemandes Mund / Mundwerk steht nie still
ein gutes / geoeltes / flinkes Mundwerk haben
jemandes Mundwerk steht nie still
Wenn der einmal stirbt, muss man sein Mundwerk extra totschlagen
munkeln
Im Dunkeln ist gut munkeln
munter / fit / gesund sein wie ein Fisch im Wasser
Murks
etwas in den Bart brummen / brummeln / murmeln
schlafen wie ein Murmeltier
Und taeglich gruesst das Murmeltier!
auf die Butterseite fallen (Murphys Gesetz)
jemanden zu Brei / Mus schlagen
jemanden zu Mus hauen
ein Muschelschubser
eine Muschi
von der Muse gekuesst sein / werden
die leichte Muse
Hinten Lyzeum - vorne Museum
museumsreif sein
Der Ton macht die Musik
Das ist / klingt wie Musik in meinen Ohren!
Hier spielt die Musik!
die Musik / den Rhythmus im Blut haben
Dahinter sitzt Musik!
Da ist Musik drin!
Wer die Musik bestellt, muss sie auch bezahlen
eine musikalische / kuenstlerische Ader haben
ein ...narr sein (z. B. Musiknarr, Theaternarr)
mit viel Schmalz singen; ein schmalziges Musikstueck
die Muskeln spielen lassen
ein Muskelprotz
Da musst du frueher aufstehen!
Da wo ich schon hingeschissen habe, musst du erstmal hinriechen
Buchen sollst Du suchen und Eichen musst Du weichen
Da musst du durch!
Das musste ja so kommen!
nach bekanntem Muster
jemanden von oben bis unten mustern
aus dem Mustopf kommen
sich Mut antrinken / ansaufen
sich den Mut abkaufen lassen
(neuen / frischen) Mut fassen / schoepfen
den Mut nicht nicht verlieren
den Mut nicht sinken lassen
den Mut sinken lassen
den Mut verlieren
mutatis mutandis
mutatis mutandis
guten / frohen / leichten Mutes
Wat mutt, dat mutt!
Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste
bei Mutter Gruen
Wie die Mutter, so die Tochter
ganz der Vater / die Mutter sein
der geistige Vater; die geistige Mutter
bei Mutter Natur
die Mutter aller Schlachten
wie eine Mutter ohne Brust
Die Mutter der Dummheit ist immer schwanger
Mutterfreuden entgegensehen
etwas mit der Muttermilch aufgesogen / eingesogen haben
etwas mit der Muttermilch eingefloesst bekommen; mit der Muttermilch eingefloesst werden
wie bei Muttern
an Mutters Schuerze / Schuerzenband / Schuerzenzipfel / Rockzipfel haengen
mutterseelenallein sein
ein Muttersoehnchen
Mutterwitz haben

Sprichwort des Tages:

Was lange währt, wird (endlich) gut

mehr ...




Das Redensarten- Quiz in einer leichten und einer schweren Variante