Wörterbuch für
- Redensarten
- Redewendungen
- idiomatische Ausdrücke
- Sprichwörter
- Umgangssprache


Register
 
0-9    A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z   

Im Register sind die deutschen Umlaute (ä,ö,ü,ß) durch internationale Zeichen ersetzt (ae,oe,ue,ss).
Um eine Erklärung zu erhalten, klicken Sie auf den Begriff



T

Ta    Tb    Tc    Td    Te    Tf    Tg    Th    Ti    Tj    Tk    Tl    Tm    Tn    To    Tp    Tq    Tr    Ts    Tt    Tu    Tv    Tw    Tx    Ty    Tz   

Ta
etwas aufs Tablett bringen
jemandem etwas auf dem silbernen Tablett / Silbertablett servieren
Das kommt nicht aufs Tablett!
Tabula rasa machen
Tacheles reden
ein Tacken
Si tacuisses, philosophus mansisses
ohne Fehl und Tadel
ein Ritter ohne Furcht und Tadel sein
Und taeglich gruesst das Murmeltier!
jemandes taeglich Brot sein
der (taegliche) Trott
einen Hamsterkauf taetigen
wenn mich nicht alles taeuscht ...
die Tafel aufheben
das Tafelsilber verkaufen / verscherbeln / verhoekern
taff; tough
Du sollst / Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben
den ganzen Tag / schon lange auf den Beinen sein
etwas an den Tag bringen
Die Sonne bringt es an den Tag
etwas an den Tag legen
dem lieben Gott den Tag / die Zeit stehlen
Tag der offenen Tuer
von Tag zu Tag
eines schoenen Tages ...; an einem schoenen Tag ...
Morgen ist auch noch ein Tag
wenn Ostern und Pfingsten auf einen Tag fallen / zusammenfallen
Spinnen am Morgen bringt Kummer und Sorgen, Spinnen am Mittag bringt Glueck am dritten Tag, Spinnen am Abend - erquickend und labend
Rom wurde auch nicht an einem Tag gebaut / erbaut!
bei Tag / Tage besehen
wie Tag und Nacht sein
an den Tag / ans Tageslicht kommen
keinen guten / einen schlechten Tag haben
am Tag des Herrn
in den Tag hinein leben
von einem Tag auf den anderen
Tag fuer Tag
jemandem den Tag stehlen
vor Tau und Tag
Wer mit den Hunden schlaeft, steht mit Floehen auf; Wer mit den Hunden schlaeft, braucht sich nicht zu wundern, wenn er am naechsten Tag mit Floehen aufwacht
ein Damaskuserlebnis / Damaskus-Erlebnis haben; seinen Tag von Damaskus erleben; sein Damaskus erleben
nach Jahr und Tag
Wer sein / (sich) das Zeug am Leibe flickt, (der) hat den ganzen Tag kein Glueck
auf Jahr und Tag (genau)
ein schwarzer Tag
einen sozialen Tag haben
den lieben langen Tag (lang)
ein rabenschwarzer Tag
bei jemandem guten Tag sagen
Das ist nicht mein Tag!
jemandem den Tag stehlen
der Tag X
seinen grossen Tag haben; ein grosser Tag fuer jemanden sein
ein Unterschied wie Tag und Nacht
Tag zusammen!
der Juengste Tag
verschieden wie Tag und Nacht
einen guten Tag haben
viel reden, wenn der Tag lang ist
den Tag totschlagen
einen schwarzen Tag haben
tagaus, tagein
Tagchen!
Es ist noch nicht aller Tage Abend
ein Gesicht ziehen / machen / aussehen / dreinblicken wie sieben Tage Regenwetter
unter Tage
die Nacht zum Tage machen
etwas zutage / zu Tage foerdern / bringen
bei Tag / Tage besehen
jemandes Stunden / Tage sind gezaehlt
Das dauert ja ewig und drei Tage!
auf seine / meine / unsere alten Tage
die tollen Tage
dieser Tage
die roten Tage
die Tage zaehlen
eine Frau hat ihre Tage
(offen) zu Tage / zutage treten (lassen)
etwas / jemand hat schon bessere Tage gesehen
Bis die Tage!
alle acht Tage; alle 8 Tage
ein Tagedieb
tagaus, tagein
in acht Tagen; in 8 Tagen
vor acht Tagen; vor 8 Tagen
zur Feier des Tages
eines schoenen Tages ...; an einem schoenen Tag ...
am Ende des Tages
etwas ans Licht / Tageslicht bringen
das Licht / Tageslicht scheuen
an den Tag / ans Tageslicht kommen
(wieder) zur Tagesordnung uebergehen
an der Tagesordnung sein
den Takt angeben
jemanden aus dem Takt bringen
aus dem Takt kommen / geraten
jemandem ein paar (handfeste) Takte erzaehlen
ein paar Takte mit jemandem reden
Wer den Pfennig nicht ehrt, ist des Talers nicht wert
auf Talfahrt sein
das Ende der Talsohle ist erreicht; die Talsohle ist durchschritten
viel Tamtam um etwas machen
Noli me tangere
Das tangiert mich peripher!
Morgens Fango, abends Tango!
den Tiger im Tank haben
den Tiger aus dem Tank lassen
eine Tanke
Kraft tanken
Sauerstoff tanken
Sonne tanken
ordentlich tanken
nicht mehr alle Nadeln an der Tanne haben
schlank wie eine Tanne sein
Tantalusqualen / Tantalosqualen erleiden
Tantalusqualen / Tantalosqualen erleiden
Ein Onkel, der Gutes mitbringt, ist besser als eine Tante, die bloss Klavier spielt
ein Tante-Emma-Laden
ein Tanz auf dem Vulkan
einen Tanz auffuehren / machen
einen Tanz auf dem Seil vollfuehren
das Tanzbein schwingen
nicht auf zwei / allen Hochzeiten (gleichzeitig) tanzen koennen
nach jemandes Floete / Pfeife / Geige tanzen
um das Goldene Kalb tanzen
aus der Reihe tanzen
Wenn es dem Esel zu wohl ist / wird, geht er aufs Eis (tanzen)
die Puppen tanzen lassen
jemandem tanzen die Sterne vor Augen
Ist die Katze aus dem Haus, tanzen die Maeuse auf dem Tisch; Ist die Katz aus dem Haus, ruehrt sich die Maus; Wenn die Katze aus dem Haus ist, tanzen die Maeuse
auf der falschen Hochzeit tanzen
da steppt / tanzt der Baer
etwas aufs Tapet bringen
aufs Tapet kommen
von der Wand bis zur Tapete denken
die Tapeten wechseln
ein Tapetenwechsel
sich wacker / tapfer / gut schlagen
im Dunkeln tappen
jemanden in die Falle laufen / tappen lassen
wie von der Tarantel gestochen
jemandem den Tarif durchgeben
jemandem geht das Messer in der Tasche auf
jemandem auf der Tasche liegen
glauben, etwas schon in der Tasche zu haben
jemandem das Geld aus der Tasche ziehen
die Hand auf der Tasche halten
einem nackten Mann in die Tasche greifen
tief in die Kasse / die Tasche / ins Portmonee / den Beutel / den Saeckel greifen (muessen)
einen Igel in der Tasche haben / tragen
in die eigene Tasche wirtschaften
jemanden in die Tasche stecken (koennen)
jemandem in die Tasche greifen
etwas in die eigene Tasche stecken
sich (etwas) in die eigene Tasche luegen
einen toten Vogel in der Tasche haben
die Faust in der Tasche ballen
jemandem etwas (meist: Geld) aus der Tasche leiern
in die eigene Tasche arbeiten
etwas aus eigener Tasche bezahlen
etwas (schon) in der Tasche haben
jemanden in der Tasche haben
einen Joker (auf / in der Hand / in der Tasche) haben
Stacheldraht in der Tasche haben
die Hand in anderer / fremder Leute Taschen haben / stecken
Das letzte Hemd hat keine Taschen
Taschenbillard spielen
ein Taschendrachen
sich einen Knoten ins Taschentuch machen
passen wie der Igel zum Taschentuch / Handtuch
einen Sprung in der Schuessel / Tasse haben
eine truebe Tasse
nicht alle Tassen im Schrank haben
Hoch die Tassen!
in die Tasten greifen / haemmern / hauen / hacken
ein Mann / eine Frau der Tat
jemandem mit Rat und Tat zur Seite stehen / beistehen / helfen
in der Tat
jemanden auf frischer Tat ertappen
zur Tat schreiten
etwas in die Tat umsetzen
Tatsache!
auf den Boden (der Tatsachen) zurueckkehren / zurueckkommen
einer Sache / den Dingen / den Tatsachen ins Auge sehen / blicken
die nackten Tatsachen
vollendete Tatsachen schaffen; jemanden vor vollendete Tatsachen stellen
unter Vorspiegelung falscher Tatsachen
den Dingen / Tatsachen ins Gesicht sehen
die Tatsachen / Fakten / Wahrheit auf den Kopf stellen
die Tatsachen verdrehen
auf dem Boden der Tatsachen bleiben
jemanden auf den Boden der Tatsachen zurueckholen
Tatsaechlich?
ein Tattergreis
einen Tatterich haben
tatterig / tattrig sein
tatterig / tattrig sein
mit Tatuetata
BAT; bar auf die Tatze
vor Tau und Tag
Denn man tau!
Auf diesem / dem Ohr bin ich taub!
sich taub stellen
auf taube Ohren stossen
Lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach; Ein Spatz in der Hand ist besser als eine Taube auf dem Dach
eine taube Nuss
die weisse Taube
(nur) taube Ohren (fuer etwas) haben
tauben Ohren predigen
jemandem fliegen gebratene Tauben in den Mund
warten, dass einem die gebratenen Tauben in den Mund fliegen
Tauben und Falken
zugehen wie in einem Taubenschlag
auf Tauchstation gehen
etwas aus der Taufe heben
nicht mehr taufrisch sein
zu etwas taugen wie der Ochs / Ochse zum Seiltanzen
ein Taugenichts
Die beste Krankheit taugt nichts
die Ringe tauschen / wechseln
das Land der tausend Seen
tausend Tode sterben
voll wie 20 / 40 / 100 / 1000 / zwanzig / vierzig / hundert / tausend Russen sein
Freunde in der Not gehen tausend / 1000 / hundert / 100 auf ein Lot
voll sein wie tausend Mann
das Tausendjaehrige Reich
ein Tausendkuenstler
ein Tausendsassa / Tausendsasa
ein Tausendsassa / Tausendsasa
vom Hundertsten ins Tausendste kommen
Tauwetter [z. B. zwischen Staaten oder Parteien]
es gibt ein Tauziehen um ...



T
ein Tete-a-Tete / Tête-à-Tête


Te
ein Techtelmechtel mit jemandem haben
einen im Tee haben
Abwarten und Tee trinken!
nicht aus dem Tee kommen
die Hacken in den Teer hauen
den Weg zur Lunge teeren
eine Teerjacke
ueber den grossen Teich fliegen
sich seinen Teil denken
ich fuer meinen Teil ...
ein gut Teil
seinen Teil abkriegen
nur im Geiste teilnehmen
teils, teils
die Telefonitis haben
Wenn du deinen Teller leer isst, dann gibt es morgen schoenes Wetter
keinen Hering vom Teller ziehen
keine Wurst vom Teller ziehen; die Wurst nicht vom Teller ziehen
ein bunter Teller
auf dem Teller drehen
ueber den (eigenen) Tellerrand schauen / gucken / blicken; einen Blick ueber den eigenen Tellerrand werfen
jemanden zum Tempel hinausjagen
(bei) jemandem geht das Temperament durch
ein hitziges Temperament haben
mit affenartiger Geschwindigkeit; in einem affenartigen Tempo; in affenartigem Tempo
auf das Tempo druecken
ein Tempo
Tempo!
ein Temposuender
ganz grosses Tennis
auf dem Teppich bleiben
etwas unter den Teppich kehren
den roten Teppich ausrollen
unter den Teppich fallen
jemandem den Teppich unter den Fuessen wegziehen
jemanden auf den Teppich zurueckholen
etwas unter dem Teppich halten
Teppichratten
das Terrain sondieren
Enfant terrible
Terz machen
Dann kannst du dein Testament machen!
ein Tete-a-Tete / Tête-à-Tête
seine Haut teuer verkaufen
jemanden / jemandem kommt eine Sache teuer zu stehen
jemandem lieb und teuer sein
Da ist guter Rat teuer!
alles, was gut und teuer ist
sein Leben teuer verkaufen
geschenkt (noch) zu teuer sein
etwas teuer bezahlen muessen
den Teufel an die Wand malen
den Teufel mit dem Beelzebub austreiben
den Teufel tun
Der Teufel steckt im Detail
Der Teufel scheisst immer auf den groessten Haufen
In der Not frisst der Teufel Fliegen
auf Teufel / Deubel komm raus
Scher dich zum Teufel!
Pfui Spinne / Teufel!
Hol dich der Teufel! Ihn / Sie soll der Teufel holen!
Teufel auch!
Hol's der Teufel!
jemanden zum Teufel jagen / schicken
Teufel noch mal / nochmal!
in jemanden ist der Teufel gefahren
ein Teufel in Menschengestalt
den Teufel im Leib haben
jemanden reitet der Teufel
Es muesste mit dem Teufel zugehen, wenn ...
es ist der Teufel los
Wenn man vom Teufel spricht, ...
etwas wie der Teufel tun
jemanden zum Teufel wuenschen
zum Teufel
Geh zum Teufel!
ein armer Teufel
Der Teufel hat seine Grossmutter erschlagen, weil er / sie keine Ausrede mehr wusste; Der Teufel hat seine Grossmutter erschlagen, weil ihr / ihm keine Ausrede mehr einfiel; Warum hat der Teufel seine Grossmutter erschlagen? Weil sie / er keine Ausreden mehr wusste!
Der Teufel ist ein Eichhoernchen
sich den Teufel um etwas scheren / kuemmern
weiss der Teufel ...
zum Teufel sein / gehen
Der Teufel soll mich holen, wenn ..
Zum Teufel (noch mal / nochmal)!
dem Teufel von der Schippe springen
etwas fuerchten / scheuen / meiden wie der Teufel das Weihwasser
zum Teufel mit ...
Da hat der Teufel seine Hand im Spiel!
Tod und Teufel in Bewegung setzen
hinter etwas her sein wie der Teufel hinter der (armen) Seele
jemand fragt den Teufel nach etwas
das weiss der Teufel
weder Tod noch Teufel fuerchten
in Teufels Kueche kommen / geraten
In Dreiteufelsnamen! In drei Teufels Namen!
des Teufels sein
des Teufels fette Beute sein
den Advocatus diaboli spielen; den Advokat / Advokaten des Teufels spielen; des Teufels Advokat sein
ein Werk des Teufels
des Teufels Gebetbuch
ein Teufelsbraten
ein Teufelskerl
ein Teufelsweib
ein Teufelszeug
ein teurer Spass
ein teures Pflaster
ein teures Vergnuegen sein
der Teuro
Teutonengrill
Weiter im Text!
am Text kleben
einen Text herunterrattern / runterrattern
(ein Buch / einen Text) ueberfliegen
einen Text diagonal lesen


Th
viel Theater um etwas machen
Das ist doch nur / nichts als Theater!
Mach kein Theater!
jemandem Theater vorspielen
es gibt ein Theater
Theater spielen
Theater machen / auffuehren
ein ...narr sein (z. B. Musiknarr, Theaternarr)
eine Frage / ein Thema / jemanden beackern
kein Thema sein
(nur) graue Theorie
ein unglaeubiger Thomas
jemanden vom Thron stossen
jemandes Thron wackelt; jemandes Thron ist am Wackeln
jemanden auf den Thron heben
An jemandes Thron ruetteln


Ti
ein Tick zu viel / mehr / zu wenig
einen Tick haben
einen Tick weghaben
nicht richtig ticken
dort ticken / gehen die Uhren anders
aehnlich ticken
eine tickende Zeitbombe
bei jemandem tickt es nicht richtig
die Bombe tickt
zu tief ins Glas geschaut / geguckt / geblickt haben
(tief / knietief) in der Scheisse / Kacke sitzen / stecken
zu tief ins Glas / in den Becher gucken / schauen / blicken
etwas laesst tief blicken
Stille Wasser sind / gruenden tief
tief in die Kasse / die Tasche / ins Portmonee / den Beutel / den Saeckel greifen (muessen)
die Nase zu tief ins Glas stecken
tief sinken
zu tief in die Flasche gucken / schauen
(tief) in jemandes Schuld stehen
(tief) in die Trickkiste greifen
Wer hoch steigt, faellt tief
in einem Tief stecken
etwas hat tiefe Wunden / eine tiefe Wunde geschlagen
einen (tiefen) Diener machen
einen tiefen Eindruck hinterlassen / machen
jemandem die Kauleiste tiefer legen
tiefer bohren
einen tieferen Sinn haben
in ein (schwarzes / tiefes) Loch fallen
ein geistiger Tiefflieger
ohne Tiefgang sein
Tiefgang haben
jemandem einen Tiefschlag verpassen
ein Tiefstapler
aus tiefstem Herzen
im tiefsten Herzen
aus / von tiefster Seele; von ganzer Seele
in tiefster Seele
ein hohes Tier
schuften / arbeiten wie ein Tier
einem Tier eins aufs Fell brennen
zum Tier herabsinken
Jedem Tierchen sein Plaesierchen!
der Koenig der Tiere
etwas tierisch ernst nehmen
tierischer Ernst
als Tiger springen und als Bettvorleger landen
ein zahnloser Tiger / Loewe
den Tiger im Tank haben
den Tiger aus dem Tank lassen
jemanden / etwas aus dem Gedaechtnis tilgen
Tingeltangel
Tinnef
Blut ist dicker als Wasser / Tinte
(schoen) in der Tinte sitzen / stecken
etwas ist klar wie dicke Tinte
sich aus der Tinte ziehen
jemanden in die Tinte reiten
Hast du Tinte gesoffen? Du hast wohl Tinte gesoffen!
ein heisser Tipp
ein Tippelbruder
sich an die Stirn tippen
eine Tippmamsell
eine Tippse
tipptopp
vom Tisch sein
etwas unter den Tisch kehren
jemanden unter den Tisch trinken
unter den Tisch fallen
jemanden ueber den Tisch ziehen
reinen Tisch machen
(mit der Faust) auf den Tisch hauen / schlagen
bei jemandem die Fuesse / Beine unter den Tisch strecken / stecken / stellen / haben; die Beine / Fuesse unter jemandes Tisch strecken / stecken / stellen / haben
am gruenen Tisch; vom gruenen Tisch aus
die Karten (offen) auf den Tisch legen
Die Sache muss vom Tisch!
nicht auf den Tisch kommen
etwas (einfach) vom Tisch wischen / fegen; etwas unter den Tisch wischen / fegen
alle / beide Parteien an einen Tisch bringen
am runden Tisch; der runde Tisch
Ist die Katze aus dem Haus, tanzen die Maeuse auf dem Tisch; Ist die Katz aus dem Haus, ruehrt sich die Maus; Wenn die Katze aus dem Haus ist, tanzen die Maeuse
bei Tisch
zu Tisch rufen / bitten / gehen / sein
etwas vom Tisch kriegen
etwas auf den Tisch legen
auf dem Tisch liegen
unter dem Tisch liegen
sich an einen Tisch setzen
(Scheine, Geld) auf den Tisch blaettern
ueber den Tisch / Ladentisch gehen
den Tisch decken
Trennung / Scheidung von Tisch und Bett; von Tisch und Bett getrennt sein / leben
etwas unter den Tisch fallen lassen
ein Tischleindeckdich
das Tischtuch (zwischen sich und jemand anderen) zerschneiden
Nur keine Panik (auf der Titanic)!
eine linke Titte
Titten


Tj
Tja, ....!


To
We agree to disagree
up to date
Coffee to go
einen Toast (auf jemanden) aussprechen / ausbringen
starker Tobak sein
anno Tobak
von anno Tobak stammen
harter Tobak sein
wueten / toben wie ein Berserker
Wie die Mutter, so die Tochter
Viele Hunde sind des Hasen Tod
vom Tod gezeichnet sein
dem Tod noch einmal von der Schippe springen
dem Tod ins Auge schauen / sehen
sich den Tod holen
jemanden / etwas (auf den Tod) nicht ausstehen koennen
mit dem Tod ringen
den Tod finden
Des einen Tod ist des anderen Brot
Neugier ist der Katze Tod
wie der Tod aussehen
den nassen Tod finden
etwas / jemanden auf den Tod nicht leiden koennen
der Schwarze Tod
mit dem Tod / Tode kaempfen / ringen
Tod und Teufel in Bewegung setzen
dem Tod / Tode geweiht sein
auf Leben und Tod
der Tod haelt reiche Ernte
der Tod nimmt jemandem die Feder aus der Hand
weder Tod noch Teufel fuerchten
der weisse Tod
sich zu Tode lachen
tausend Tode sterben
sich zu Tode ... (z. B. schaemen / fuerchten / erschrecken / aergern / arbeiten / langweilen)
zu Tode kommen
himmelhoch jauchzend - zu Tode betruebt
etwas [z. B. ein Thema; einen Witz; ein Beispiel] zu Tode reiten
mit dem Tod / Tode kaempfen / ringen
dem Tod / Tode geweiht sein
ein Kind des Todes sein
ein Mann des Todes
jemandem / einer Sache den Todesstoss versetzen
mit toedlicher Sicherheit
ein Toefftoeff
toefte
ein Toelpel
grosse Toene spucken
Hast du / Haste Toene!
leise Toene anschlagen
von jemandem / etwas in den hoechsten Toenen sprechen; jemanden / etwas in hoechsten Toenen loben
auf toenernen / wackeligen / wackligen / schwachen Fuessen stehen
ein Koloss auf toenernen Fuessen
die Guten ins Toepfchen, die Schlechten ins Kroepfchen
aufs Toepfchen muessen
seine Nase in alle Toepfe stecken
jemandem den (letzten) Nerv rauben / toeten
tofte
ein Tohuwabohu
toi, toi, toi
in grosser Toilette
einen Tolggen im Reinheft haben
Das hast du ja (wieder) toll / schoen / sauber hingekriegt!
eine tolle Karosserie haben
eine (z. B. tolle / faule / verfahrene / bloede / schwierige) Kiste
tolle Kurven haben
eine dolle / tolle Sache
einen tollen Balkon haben
die tollen Tage
ein toller Hecht
ein toller Schlitten
aus Jux (und Tollerei)
zugehen wie im Tollhaus
ein Stueck aus dem Tollhaus sein
ein Tollpatsch
eine treulose Tomate
Tomaten auf den Augen haben
ein Tommy
sich im Ton vergreifen
Der Ton macht die Musik
den Ton angeben
den richtigen Ton finden
einen anderen Ton anschlagen
Ton in Ton gemustert
zum guten Ton gehoeren
den richtigen Ton treffen
der gute Ton
Diesen Ton verbitte ich mir!
keinen Ton verlauten lassen
die tonangebende Rolle spielen
eine andere Tonart anschlagen
etwas in die Tonne treten / hauen
eine Tonne
etwas ist fuer die Tonne
Hop oder top? Hopp oder top?
alles in einen Topf werfen / schmeissen
wie Topf und Deckel zusammenpassen
auf den Topf muessen
auf dem Topf sitzen
jemanden auf den Pott / Topf setzen
Jeder Topf findet seinen Deckel
etwas toppen
einer Sache Tuer und Tor oeffnen
dastehen wie der Ochse / Ochs vor dem / vorm Scheunentor / Tor
Alter schuetzt vor Torheit nicht
den Marschallstab im Tornister tragen / haben
Torschlusspanik haben
eine Torte
Klappe zu, Affe tot!
schlag mich tot
Dort moechte ich nicht tot ueber dem Zaun haengen!
ein tot geborenes / totgeborenes Kind
Heute rot, morgen tot
(total / voellig) von der Rolle sein
(total / voellig) durch den Wind sein
(total / voellig) am Boden zerstoert sein
(voellig / total) von den Socken sein
total / voellig aus dem Haeuschen sein
(total) hacke / hackezu sein
total Banane sein
(total / voellig) platt sein
(total) abgeschlafft sein
(total / voellig) am Boden sein
einen Absturz / Totalabsturz haben; abstuerzen
sich totarbeiten
tote Hose
jemanden / etwas aufs Abstellgleis / tote Gleis schieben / stellen
Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom
aufs tote Gleis / Abstellgleis geraten
ein Laerm, um Tote aufzuwecken; der Krach koennte Tote aufwecken
am toten Punkt angelangt / angekommen sein
einen toten Vogel in der Tasche haben
auf dem toten Gleis / Abstellgleis sein / stehen
ein Totengraeber von etwas sein
dem Totengraeber von der Schippe huepfen / springen
wie ein Toter schlafen
ein totes Rennen
totes Kapital
ein tot geborenes / totgeborenes Kind
sich totlachen
sich totlaufen
pars pro toto
Das gibt Mord und Totschlag!
die Zeit totschlagen
den Tag totschlagen
Wenn der einmal stirbt, muss man sein Mundwerk extra totschlagen
taff; tough
eine krumme Tour fahren
in einer Tour
jemandem die Tour vermasseln
etwas auf die weiche Tour versuchen
auf die krumme Tour
eine linke Tour
auf die harte Tour
Die Tour kenne ich!
auf die stille Tour
auf die weiche Tour
(immer) die alte Tour
eine krumme Tour
jemanden / etwas auf Touren bringen
auf Touren kommen
auf vollen Touren


Tr
sich in Trab setzen
jemanden / etwas in / auf Trab halten
jemanden auf Trab bringen
(langsam) auf Trab kommen
immer auf Trab sein
Trabbel
jemandem eine Tracht Pruegel verpassen
eine Tracht Pruegel bekommen / erhalten
jemandem nach dem Leben trachten
Das traegt die Katze auf dem Schwanz fort!
Die Schuster haben / tragen die schlechtesten Schuhe; Der Schuster hat / traegt die schlechtesten Schuhe
jemandem / einer Sache keine Traene nachweinen
mit einer Traene im Knopfloch
Mir kommen die Traenen!
Traenen lachen
in Traenen ausbrechen
zu Traenen geruehrt sein
auf die Traenendruese druecken
ein Traenentier sein
Traeum weiter!
jemanden ins Land der Traeume schicken
Traeume sind Schaeume
die Frau / der Mann meiner Traeume
sich etwas nicht / nie traeumen lassen
mit offenen Augen traeumen
jemanden aus seinen Traeumen reissen
von etwas nur traeumen koennen
Du traeumst wohl!
Scheuklappen haben / tragen; mit Scheuklappen herumlaufen
sein Herz auf der Zunge tragen
Eulen nach Athen tragen
Wasser auf die Muehle / Muehlen von jemandem giessen / leiten / tragen; Wasser auf jemandes Muehle / Muehlen leiten / giessen / tragen
Fruechte tragen
sich mit dem Gedanken tragen
die Kirche ums Kreuz tragen; mit der Kirche ums Kreuz gehen / fahren
etwas zu Grabe tragen
jemanden zu Grabe tragen
jemanden auf (den) Haenden tragen
seine Haut zu Markte tragen
sein Herz auf den Lippen tragen
einer Sache Rechnung tragen
ein Kainszeichen / Kainsmal tragen
den Kopf hoch tragen
Jeder hat sein Kreuz / Paeckchen zu tragen
den Marschallstab im Tornister tragen / haben
Wasser in den Rhein tragen / schuetten
die Nase hoch tragen
in Raeuberzivil erscheinen; Raeuberzivil tragen
einen Igel in der Tasche haben / tragen
fuer etwas Sorge tragen
Wasser ins Meer tragen / giessen
zum Tragen kommen
einen falschen Wilhelm tragen
den Kopf in den Wolken tragen
die Kirche ums Dorf tragen; mit der Kirche ums Dorf fahren
Hunde / den Hund zum Jagen tragen muessen
jemandes Handschrift sein / tragen
Holz in den Wald tragen
Die Schuster haben / tragen die schlechtesten Schuhe; Der Schuster hat / traegt die schlechtesten Schuhe
die Hose auf halb acht tragen
etwas zur Schau tragen
etwas mit Fassung tragen
die rote Laterne uebernehmen / innehaben / tragen
jeder hat sein Buendel zu tragen
etwas auf der Zunge tragen
den Kopf unter dem Arm tragen
jemanden / etwas im Herzen tragen
ein Kind unter dem Herzen tragen
ein schweres Joch tragen
sein Kreuz tragen
Zinsen bringen / tragen
etwas tragisch nehmen
Trallafitti
auf Trallafitti gehen
ein Trampel / Trampeltier
ein Trampel / Trampeltier
im Tran sein
eine Tranfunzel
tranig
eine Transe
eine Transuse
eine Trantuete
trantutig sein
Nachtigall, ick hoer dir trapsen!
viel Trara / ein Riesen-Trara um etwas machen
Klatsch und Tratsch
tratschen
ein (altes) Tratschmaul
eine Tratschtante
Trau, schau, wem
eine Menschentraube; eine Traube von Menschen
die Trauben haengen (jemandem) zu hoch
seinen Augen nicht trauen
dem Frieden nicht trauen
seinen Ohren nicht trauen (wollen)
jemandem nicht ueber den Weg trauen
dem Braten nicht trauen
ein Trauerkloss
ein Drama / Trauerspiel (mit jemandem) sein
... wie eine Trauerweide
vom Regen in die Traufe kommen / geraten
nicht im Traum an etwas denken
Der Traum ist ausgetraeumt!
jemandem nicht im Traum einfallen
Aus der Traum!
der Traum meiner schlaflosen Naechte
einen feuchten Traum haben
ein Traumtaenzer
etwas mit schlafwandlerischer / traumwandlerischer Sicherheit koennen
eine schlechte / traurige Figur abgeben; keine gute Figur machen
eine traurige Beruehmtheit erlangen
ein Ritter von der traurigen Gestalt
ein lahmer / mueder / trauriger Sack
ein trauriges Kapitel
kein Kind / Freund von Traurigkeit
keine Traute haben
Trautes Heim, Glueck allein!
den Nagel auf den Kopf treffen
ins Schwarze treffen
jemanden ins Herz treffen
jemandes / den Nerv treffen
etwas ins Treffen fuehren
den richtigen Ton treffen
den Nerv der Zeit treffen
jemanden (bis) ins Mark treffen
es gut / schlecht treffen
sich auf halbem Weg / Wege treffen
sich auf halbem Weg / Wege entgegenkommen / treffen
jemanden im Innersten treffen
jemandes Blicke treffen sich
etwas / jemanden an der Wurzel treffen
Gottes Muehlen mahlen langsam, aber stetig / trefflich fein / klein
wunderliche / seltsame / merkwuerdige Blueten treiben
jemanden in die Enge treiben
Allotria treiben
jemanden (bis) zur Weissglut bringen / treiben / reizen
einen Keil zwischen zwei Personen / Parteien treiben
mit etwas / jemanden Schindluder treiben
jemanden zu Paaren treiben
das naerrische Treiben
ein doppeltes Spiel spielen / treiben
das Spiel zu weit treiben
ein falsches Spiel (mit jemandem) spielen / treiben
etwas auf die Spitze treiben
es mit jemandem treiben; es miteinander treiben
es (zu) bunt treiben
sein Unwesen treiben
Spielchen (mit jemandem) treiben
jemanden jemandem in die Arme treiben
eine (neue / andere) Sau durchs Dorf treiben / jagen
mit etwas / jemandem einen Kult treiben
Schabernack treiben / machen / spielen
seine Spaesse mit jemandem treiben
etwas bis zum Aeussersten treiben; bis zum Aeussersten gehen
jemanden in die Ecke treiben
etwas bis zum Letzten treiben
jemanden auf die Palme treiben
mit seinen Kraeften / seiner Gesundheit Raubbau treiben
ein gewagtes / gefaehrliches Spiel treiben / spielen
jemandes / das Tun und Treiben
es herrscht (ein) buntes Treiben
jemanden auf die Barrikaden treiben
Was treibst du denn da?
die Spreu vom Weizen trennen / sondern / scheiden
die Schafe von den Boecken / die Boecke von den Schafen scheiden / trennen / sondern
Uns trennen Welten
ihre Wege trennen sich
Trennung / Scheidung von Tisch und Bett; von Tisch und Bett getrennt sein / leben
einen Trennungsstrich ziehen
die Treppe hinauffallen
die Treppe von oben nach unten kehren
ein Treppenwitz
jemandem auf den Schlips treten
in die Eisen gehen / steigen / treten
jemandem auf den Fuss / die Fuesse treten
etwas kurz und klein schlagen / hauen / treten [u. a.]
ins Fettnaepfchen treten
jemandem in den Arsch / Hintern treten
jemandem nicht mehr unter die Augen treten koennen
von einem Bein aufs andere treten
jemanden in den Dreck ziehen / treten; jemanden durch den Dreck ziehen
etwas / jemanden mit Fuessen treten
in jemandes Fussstapfen treten
jemandem auf die Huehneraugen treten
jemandem auf den Schwanz treten
jemandem zu nahe treten
jemandem auf den grossen Onkel treten
auf den Plan treten
in den heiligen Stand der Ehe treten
auf der Stelle treten
jemandem auf die Zehen treten
wie Zieten aus dem Busch treten
in den Hintergrund treten
etwas in die Tonne treten / hauen
auf einen Trompetenkaefer treten
Pflaster treten
jemandem ins verlaengerte Rueckgrat treten
jemandem vors / vor das Schienbein treten
jemandem zur Seite springen / treten
in Aktion treten
auf die Bremse treten
auf die Essbremse treten
sich selbst in den Hintern / Arsch treten koennen
(offen) zu Tage / zutage treten (lassen)
jemanden in den Schmutz ziehen / treten; jemanden durch den Schmutz ziehen
fuer jemanden in die Schranken treten
in Kraft treten / sein
aufs Gas treten
aufs Gas treten / druecken / steigen
Treter
ein Tretesel
eine Tretmine
in der Tretmuehle sein
Spaete Reu ist selten treu
auf Treu und Glauben
sich selbst treu bleiben
treu wie Gold sein
treudoof sein
eine treue Haut sein
eine treue Seele sein
jemandem etwas zu treuen Haenden geben
eine treulose Tomate
einer Sache Tribut zollen
etwas wie mit dem Nuernberger Trichter eingeben / eingiessen
auf den (richtigen) Trichter kommen
jemanden auf den (richtigen) Trichter bringen
Trick siebzehn
(tief) in die Trickkiste greifen
tricky
jemanden triezen
Ich denk / glaub, mich trifft der Schlag!
Man sieht / trifft sich immer zweimal (im Leben)
etwas trifft sich gut
jemanden trifft der Schlag
einen Triller / eine Meise unterm Pony haben
Trimm dich!
einen ueber den Durst trinken
jemanden unter den Tisch trinken
Bruederschaft trinken
Essen und Trinken haelt Leib und Seele zusammen
(auf) ex trinken / austrinken
oeffentlich Wasser predigen und heimlich Wein trinken
Abwarten und Tee trinken!
einen Kurzen bestellen / trinken
trinken / saufen wie ein Loch
auf etwas trinken
den Leidenskelch leeren muessen; den Leidenskelch trinken
auf dem Trip sein
auf Schritt und Tritt
Ich glaub / denk, mich tritt ein Pferd!
jemandem auf Schritt und Tritt folgen
wieder Tritt fassen
aus dem Tritt kommen
einen Tritt in den Hintern / Arsch kriegen
jemandem einen Tritt geben
Tritt sich fest!
jemanden / etwas aus dem Tritt bringen
jemandem einen Tritt vors Schienbein verpassen
einen Tritt kriegen
ein Trittbrettfahrer
noch feucht / gruen / nicht trocken hinter den Ohren sein
da bleibt kein Auge trocken
etwas ganz trocken sagen
trocken sein
das / sein Pulver trocken halten
seine Schaefchen / Schaeflein ins Trockene bringen
eine trockene Kehle haben
auf dem Trockenen sitzen
in trockenen Tuechern sein
keinen trockenen Faden am Leib haben
seine / die Schaefchen / Schaeflein im Trockenen haben
sich fuehlen wie ein Fisch auf dem Trockenen
wie ein Fisch auf dem Trockenen sein
davonlaufen wie die Sau vom Trog
das Trojanische Pferd
ein Troll
sich trollen
ein Trollo
die Werbetrommel / Trommel fuer etwas ruehren
ein (wahres) Trommelfeuer sein
jemanden aus dem Schlaf trommeln
mit Pauken und Trompeten
auf einen Trompetenkaefer treten
ein armer Tropf
(nur) ein Tropfen auf dem / den heissen Stein
das Fass zum Ueberlaufen bringen; der Tropfen, der das Fass zum Ueberlaufen bringt
Steter Tropfen hoehlt den Stein
ein Wermutstropfen; ein Tropfen Wermut
ein edler Tropfen
ein guter Tropfen
Da tropft der Zahn!
nicht (ganz / recht) bei Trost sein
Das ist ja ein schoener Trost!
ein leidiger Trost
ein billiger Trost
ein Trostpflaster
der (taegliche) Trott
in den gleichen Trott zurueckfallen
ein Trottel
trotten
einer Sache zum Trotz
Humor ist, wenn man trotzdem lacht
Wind und Wetter trotzen
ein Trotzkopf sein
Jubel, Trubel, Heiterkeit
ins Trudeln kommen / geraten
eine truebe Tasse
eine truebe Quelle
im Trueben fischen
kein Waesserchen trueben koennen
in trueben Gewaessern fischen
Truebsal blasen
Wenn nicht alle Zeichen truegen, ..
der Schein truegt
alle Truempfe in den Haenden / in der Hand haben / halten
jemandem den Trumpf / die Truempfe aus den Haenden / der Hand nehmen
seine Truempfe aufdecken
alle Truempfe aus der Hand geben
den Trumpf / die Truempfe in der Hand behalten
Lug und Trug
eine Trulla / Trulle
eine Trulla / Trulle
etwas / ein Ass / eine Karte / einen Trumpf im Aermel haben
jemandem den Trumpf / die Truempfe aus den Haenden / der Hand nehmen
einen Trumpf in der Hand haben
den letzten Trumpf ausspielen / ziehen
Trumpf sein
Herz ist Trumpf
den (hoechsten) Trumpf ausspielen
den Trumpf / die Truempfe in der Hand behalten
einen Trumpf aus der Hand geben
ein Trunkenbold
nicht von der schnellen Truppe sein
von der schnellen Truppe sein


Ts
mit Tschingderassabum
Tschues! Tschuess!
Tschues! Tschuess!


Tu
Tun Sie sich keinen Zwang an; Tu Dir keinen Zwang an
Tu doch nicht so
auf die Tube druecken
ein rotes Tuch
ins Tuch gehen
auf jemanden wirken / fuer jemanden sein wie ein rotes Tuch
auf Tuchfuehlung gehen / sein
mit jemandem Tuchfuehlung aufnehmen / halten
tuckern
in trockenen Tuechern sein
jemandem tuechtig einheizen
mit der Tuecke des Objektes / Objekts kaempfen
mit List und Tuecke
die Tuecke des Objekts / Objektes
seine Tuecken haben
tuedelig / tueddelig sein
Tuettelkram; Tuetelkram; Tuedelkram; Tueddelkram
tueddeln
durch den / in Tuedel kommen
tuedelig / tueddelig sein
Tuettelkram; Tuetelkram; Tuedelkram; Tueddelkram
Du kannst mich mal am Tueffel tuten! Er / Sie kann mich mal am Tueffel tuten!
das i-Tuepfelchen; das Tuepfelchen auf dem i
mit der Tuer ins Haus fallen
keinen Fuss vor die Tuer / das Haus setzen
jemandem den Stuhl vor die Tuer stellen / setzen
zwischen Tuer und Angel
Tag der offenen Tuer
(viel / ordentlich) Holz vor der Huette / Tuer haben
eine Hintertuer offen lassen; sich eine Tuer offen halten
einer Sache Tuer und Tor oeffnen
jemandem die Tuer / Tuere vor der Nase zuschlagen
die Tuer steht sperrangelweit offen
die Tuer von aussen zumachen
jemanden vor die Tuer / Tuere setzen
vor der Tuer stehen [Ereignis]
jemandem die Tuer weisen
den Fuss in die Tuer kriegen / bekommen; den Fuss in der Tuer haben
Du kriegst die Tuer nicht zu!
mit jemandem Tuer an Tuer wohnen
jemandem die Tuer einrennen
Da ist die Tuer!
jemandem die Tuer ins Gesicht schlagen / werfen
Saecke vor der Tuer haben
Bei diesem Wetter jagt man keinen Hund vor die Tuer
ein Haus der offenen Tuer
von Tuer zu Tuer gehen
die Tuer (fuer Verhandlungen) offen lassen / nicht zuschlagen
vor der eigenen Tuere kehren / fegen
jemandem die Tuer / Tuere vor der Nase zuschlagen
jemanden vor die Tuer / Tuere setzen
jemandem stehen alle Tueren offen
offene Tueren einrennen
offene Tueren finden
hinter verschlossenen Tueren
Ihr habt zu Hause / zuhause / daheim wohl Saecke an den Tueren! Habt ihr zu Hause / zuhause / daheim Saecke an den Tueren?
an alle Tueren klopfen
vor verschlossenen Tueren stehen
etwas tuerken
einen Tuerken bauen
sich die Klinke / Tuerklinke in die Hand geben
Das kommt (gar) nicht in die Tuete!
angeben wie eine Tuete Muecken
in die Tuete gesprochen
Tuettelkram; Tuetelkram; Tuedelkram; Tueddelkram
Tueten kleben muessen
Das ist die Wucht in Tueten!
in Sack und Tueten sein
aufs Tuettelchen
Tuettelchen
Tuettelkram; Tuetelkram; Tuedelkram; Tueddelkram
aus der Not eine Tugend machen
etwas in Person sein (z. B. die Tugend / Puenktlichkeit / Hoeflichkeit)
auf dem Pfad der Tugend wandern
vom Pfad der Tugend abweichen
ein Tummelplatz sein fuer ...
ein Tunichtgut
einen Tunnelblick haben
Licht am Ende des Tunnels sehen
eine Tunte
tuntig sein
im Turm aus Elfenbein sitzen
wie beim Turmbau zu Babel
fit sein wie ein Turnschuh
turteln
eine Turteltaube; wie die Turteltauben
eine Turteltaube; wie die Turteltauben
eine Tussi / Tusse / Tuss
eine Tussi / Tusse / Tuss
eine Tussi / Tusse / Tuss
Wehe (, du tust das)!
das tut nichts zur Sache
Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es
die eine Hand weiss nicht, was die andere tut
jemandem tut etwas leid; es tut jemandem leid
die linke Hand weiss nicht, was die rechte tut
Das tut ja nichts!
es tut sich etwas
Wer einmal aus dem Blechnapf frass, das Wiederkommen nicht vergass; Wer einmal aus dem Blechnapf frisst, der tut es immer wieder
Man tut, was man kann!
Da / Es tut sich nichts
etwas tut not
Das macht / tut man nicht!
das tut sich nichts
etwas tut nicht gut
darunter / drunter macht / tut jemand es nicht
jemandem tut kein Zahn mehr weh
von Tuten und Blasen keine Ahnung haben
Du kannst mich mal am Tueffel tuten! Er / Sie kann mich mal am Tueffel tuten!
alles tutti


Ty
ein windiger Bursche / Kerl / Typ
eine schraege Type / ein schraeger Typ sein
Dein Typ wird verlangt!
jemandes Typ ist (nicht) gefragt
ein schmieriger Typ
ein kaputter Typ / eine kaputte Type sein
jemand ist (nicht) mein Typ
ein mieser Typ; eine miese Type
Du bist vielleicht ein Typ!
eine schraege Type / ein schraeger Typ sein
ein kaputter Typ / eine kaputte Type sein
ein mieser Typ; eine miese Type
Ein klarer / typischer Fall von denkste!


Tz
bis ins tz

Sprichwort des Tages:

Ein rollender Stein setzt kein Moos an

mehr ...




Redensarten, die aus der Bibel stammen.