Wörterbuch für
- Redensarten
- Redewendungen
- idiomatische Ausdrücke
- Sprichwörter
- Umgangssprache
Bisher 15247 Einträge - Heute bereits 13557 Anfragen
 
Suchbegriff:       Hilfe 

Eingabe deutscher Sonderzeichen: ä oder ae, ö o. oe, ü o. ue, ß o. ss
Suchbedingung:   
nach Relevanz
(empfohlen)
eines der Wörter alle Wörter genauer Text
      nur ganze Wörter suchen
      Groß-/Kleinschreibung beachten
Suchen in Spalte:
Redensart
     Varianten
         einbeziehen
Bedeutung Beispiele Ergänzungen

Auf Tippfehler prüfen und neu suchen

Suchergebnis für "Eigenlob stinkt"


9 Einträge gefunden


Einträge 1 bis 9
REDENSART BEDEUTUNG BEISPIELE ERGÄNZUNGEN
Eigenlob stinkt 
ÜSL
Sich selbst zu preisen ist unehrenhaft; Wer sich selbst übermäßig stark lobt, macht sich unbeliebt  Sprichwort; siehe auch "Das stinkt zum Himmel!
Es stinkt; Hier stinkt es; Die Sache stinkt (gewaltig) 
ÜSL
etwas ist (mit der Sache) nicht in Ordnung; etwas ist verdächtig / fragwürdig / suspekt / dubios; etwas stimmt nicht "Was der Gemeinderat beschlossen hat, das stinkt gewaltig bis zum Kopf, denn die sind selber nicht betroffen und zahlen nichts in diesen Topf"; "Die Sache stinkt nach Betrug"; "Verkürzt kann man sagen, dass eine Werbung dann 'sittenwidrig' ist, wenn der Kaufmann mit einem vernünftigen Rechtsbewusstsein das Gefühl hat, dass 'die Sache stinkt'"; "Die Sache stinkt und man bekommt das Gefühl, dass auch über hundert Jahre nach der Tat gewisse Kreise nicht an einer Aufklärung interessiert sind" umgangssprachlich, metaphorisch 
Hier stinkt es! 
ÜS
Ausruf bei Eigenlob / Prahlerei / Angabe  umgangssprachlich, salopp 
Geld stinkt nicht 
ÜS
Geld ist immer gut, die Herkunft ist egal "Geld stinkt nicht und alles ist käuflich"; "Geld stinkt nicht. Aber bisweilen die Art, wie es verdient wird"; "Geld stinkt nicht, auch wenn es von Sponsoren kommt, die dafür eine 'Gefälligkeit' erwarten"; "Geld stinkt nicht. Um Ideen zu verwirklichen und Projekte erfolgreich durchzuführen, benötigt man finanzielle Mittel"; "Gewaschenes Geld stinkt nicht, macht aber stinkreich"; "Geld stinkt nicht. Und so verhält es sich auch mit Aktien von Unternehmen, die Produkte herstellen, von denen wir wissen, dass sie meistens nur Unheil bringen. Wenn sich diese Aktien jedoch in einem schlechten globalen Umfeld sehr gut behaupten oder sogar massiv zulegen, sehe ich nichts Unmoralisches darin, mit diesen Werten eine gute Rendite zu erzielen" umgangssprachlich; Das Zitat geht auf den römischen Kaiser Titus Flavius Vespasian und dessen Idee zurück, auf die Benutzung der öffentlichen Toiletten eine Steuer zu erheben 
etwas stinkt jemandem 
ÜS
etwas gefällt einem nicht "Das stinkt mir schon mal gewaltig, wenn ein Unternehmen, bei dem ich jedes Jahr einige tausend Dollar lasse, sich nicht mal dazu in der Lage sieht, auf simple E-Mails zu antworten"; "Mir kommt es vor, dass sehr gute Leistungen nur noch mit sehr viel Geld zu bekommen sind - das stinkt mir" umgangssprachlich 
Das stinkt zum Himmel! 
ÜSL
Das ist ein Skandal / empörend / anrüchig "Dieser Deal stinkt zum Himmel"; "'Das alles stinkt zum Himmel', findet die Stuttgarter Zeitung. 'Der DFB war damals eben nicht nur dabei, sondern mitten drin in den schmierigen Geschäften im Weltfußball, die mittlerweile ein Fall für das FBI geworden sind'"; "Wir, die BI meinen, wenn kein zweites Gutachten angefordert wird, stinkt die Sache höher zum Himmel als der Plettenberg hoch ist"; "Der Fall stinkt zum Himmel. Ein Mensch, der einen Mord in Kauf nahm, rennt frei herum und die Menschen, die für Recht und Ordnung aus der Steuerkasse bezahlt werden, haben Angst vor der Wahrheit und möglichen Konsequenzen" umgangssprachlich; Das Wort "stinken" (üblen Geruch ausströmen) wird hier im übertragenen Sinne für etwas Unrechtes, Skandalöses gebraucht, das ebenfalls als unangenehm, abstoßend und ekelhaft empfunden wird. Die übertragene Verwendung von "stinken" für etwas Verächtliches (früher oft auch für Sünde und Laster) ist bereits im Mittelalter anzutreffen. Zu diesem Bildfeld gehören auch negativ bewertete menschliche Verhaltensweisen, insbesondere Faulheit, Lüge (vgl. "erstunken und erlogen") und Eigenlob. Bei der Redensart "Das stinkt zum Himmel" liegt unter Umständen auch ein Quereinfluss von "etwas schreit zum Himmel" vor, in dem der Himmel - nach alttestamentarischer Vorstellung der Sitz Gottes - für vorhandenes Unrecht gewissermaßen zur Vergeltung aufgerufen wird. Sie ist seit dem 18. Jahrhundert belegt. Bereits Schiller schreibt 1781 in "Die Räuber" von "gräulichen, gräulichen Freveln, die bis zum Himmel hinauf stinken" (2,16) 
Das stinkt drei Meilen gegen den Wind! 
ÜS
Das ist anrüchig / verdächtig / zweifelhaft / skandalös  umgangssprachlich, salopp 
Egal ist ein Handkäs, der stinkt von allen / beiden Seiten! 
ÜS
Abwehr von "Das ist mir egal!"  umgangssprachlich, selten, Hessen 
Der Fisch stinkt vom Kopfe / Kopf her; Der Fisch fängt vom Kopf an zu stinken; Der Fisch beginnt am Kopf zu stinken 
ÜS
Die Führungskräfte einer Organisation sind verantwortlich, wenn es Probleme gibt "Man kann ja sagen, der Fisch stinkt zuerst vom Kopf. Insofern muss ich mich natürlich auch fragen, welche Dinge ich falsch mache in der Leitungsfunktion"; "Der Fisch stinkt vom Kopf. Das Problem ist eine Frage der Führung des Krankenhauses. Bei einzelner Betrachtung des OP mag die Krankenhausleitung zum Schluss kommen, dass dieser singuläre Bereich besser organisiert werden könnte"; "Es geht darum, dass die Leitung für die MitarbeiterInnen den Rahmen bereit stellt und stabil hält, der ihnen ermöglicht, ihre Aufgaben im Gesamtinteresse zu erfüllen. Tut die Leitung das nicht gut genug, verfehlt die Organisation ihr Ziel und riskiert letztendlich ihre Existenz – egal, wie fleißig einzelne Mitarbeiter sein mögen. Bildlich formuliert der Volksmund mit 'Der Fisch stinkt immer vom Kopf her' genau diese Einsicht der Organisationsentwickler"; "Anstatt mit dieser Aufgabe langsam zu wachsen, wurde hier von Jahr zu Jahr abgebaut. Dies liegt mit Sicherheit aber auch an der Zusammensetzung des BZP-Präsidiums und Vorstands. 'Der Fisch stinkt vom Kopf', sagt ein norddeutsches Sprichwort"; "Es ist immer wieder erstaunlich zu sehen, wie stark ein Unternehmen auf allen Ebenen von den Führungskräften geprägt wird. 'Der Fisch stinkt vom Kopf', kommt nicht von ungefähr" umgangssprachlich, Sprichwort 
 
Änderungsvorschlag


Ü  Nach Übersetzung in den Dean Dictionaries (DD) , den LEO-Wörterbüchern (LEO), den PONS-Wörterbüchern (PONS) und dict.cc suchen:
Deutsch - Englisch Englisch  Deutsch - Französisch Französisch  Deutsch - Englisch Spanisch  Deutsch - Italienisch Italienisch  Deutsch - Chinesisch Chinesisch  Deutsch - Griechisch Griechisch 
Deutsch - Polnisch Polnisch  Deutsch - Portugiesisch Portugiesisch  Deutsch - Russisch Russisch  Deutsch - Slowenisch Slowenisch  Deutsch - Türkisch Türkisch  Deutsch - Niederländisch Niederländisch 

 

Redensart des Tages:

einen Ruf wie Donnerhall haben

mehr ...




Das bekannte Galgenmännchen- Spiel zum Erraten von Redensarten