Wörterbuch für
- Redensarten
- Redewendungen
- idiomatische Ausdrücke
- feste Wortverbindungen
Bisher 15146 Einträge - Heute bereits 3207 Anfragen
 
Suchbegriff:       Hilfe 

Eingabe deutscher Sonderzeichen: ä oder ae, ö o. oe, ü o. ue, ß o. ss
Suchbedingung:   
nach Relevanz
(empfohlen)
eines der Wörter alle Wörter genauer Text
      nur ganze Wörter suchen
      Groß-/Kleinschreibung beachten
Suchen in Spalte:
Redensart
     Varianten
         einbeziehen
Erläuterung Beispiele Ergänzungen

Suchergebnis für "Androhung körperlicher Gewalt"


35 Einträge gefunden


Einträge 1 bis 10
REDENSART ERLÄUTERUNG BEISPIELE ERGÄNZUNGEN
Aus dir mach ich Frikassee! 
Ü
Androhung körperlicher Gewalt  umgangssprachlich, derb, selten; Frikassee ist ein Gericht aus klein geschnittenem Fleisch 
Gleich klatscht es, aber kein Beifall! 
Ü
Androhung von Gewalt "Wenn du jetzt nicht auf der Stelle damit aufhörst, dann klatscht es, aber kein Beifall!" umgangssprachlich, salopp, scherzhaft, selten; "klatschen" tut es, wenn man die Hände aufeinander schlägt (Beifall), aber auch, wenn man jemanden ohrfeigt 
Gleich gibt's die Kette am schmecken 
Ü
Androhung von Gewalt "Pass bloß auf, sonst gibt's gleich Kette am schmecken!" umgangssprachlich, derb; Ruhrgebiet 
Aus dir mach' ich Hackfleisch! 
Ü
Androhung von Gewalt  umgangssprachlich, derb 
Gleich ist was fällig! 
Ü
Androhung von Strafe / Gewalt  umgangssprachlich 
Jetzt bist du fällig! 
Ü
Androhung von Strafe / Gewalt "Wart ab, bis mein großer Bruder kommt, dann bist du fällig!" umgangssprachlich, salopp 
auf die harte Tour 
Ü
unter Anwendung / Androhung von Gewalt / Strafe  umgangssprachlich 
Gleich gibt es was! 
Ü
Ausruf der Androhung von Strafe / Gewalt  umgangssprachlich, salopp 
eine Knochenmühle sein 
Ü
sehr anstrengend sein; ein Arbeitsplatz mit schwerer (körperlicher) Arbeit sein  umgangssprachlich 
auf dem Posten sein 
Ü
1. in guter körperlicher Verfassung sein
2. aufpassen; wachsam sein 
1. "Die Grippe ist ausgeheilt - bin wieder auf dem Posten" umgangssprachlich; Wie viele militärische Ausdrücke ist "Posto fassen" im 17. Jahrhundert aus dem Ital. entlehnt worden, wo "prendere il posto" bedeutet: seinen Standort einnehmen. Wer auf dem Posten ist, besitzt ausreichende Kampfstärke 
Ergebnisseite:    1 2 3 4   >
Änderungsvorschlag


Ü  Nach Übersetzung in den Dean Dictionaries (DD) , den LEO-Wörterbüchern (LEO), den PONS-Wörterbüchern (PONS) und dict.cc suchen:
Deutsch - Englisch Englisch  Deutsch - Französisch Französisch  Deutsch - Englisch Spanisch  Deutsch - Italienisch Italienisch  Deutsch - Chinesisch Chinesisch  Deutsch - Griechisch Griechisch 
Deutsch - Polnisch Polnisch  Deutsch - Portugiesisch Portugiesisch  Deutsch - Russisch Russisch  Deutsch - Slowenisch Slowenisch  Deutsch - Türkisch Türkisch  Deutsch - Niederländisch Niederländisch