Wörterbuch für
- Redensarten
- Redewendungen
- idiomatische Ausdrücke
- Sprichwörter
- Umgangssprache
Bisher 15251 Einträge - Heute bereits 382 Anfragen
 
Suchbegriff:       Hilfe 

Eingabe deutscher Sonderzeichen: ä oder ae, ö o. oe, ü o. ue, ß o. ss
Suchbedingung:   
nach Relevanz
(empfohlen)
eines der Wörter alle Wörter genauer Text
      nur ganze Wörter suchen
      Groß-/Kleinschreibung beachten
Suchen in Spalte:
Redensart
     Varianten
         einbeziehen
Bedeutung Beispiele Ergänzungen

Suchergebnis für "Sei kein Frosch"


119 Einträge gefundenAuf Tippfehler prüfen und neu suchen

Einträge 1 bis 10
REDENSART BEDEUTUNG BEISPIELE ERGÄNZUNGEN
Sei kein Frosch
ÜS
Zier dich nicht so! Sei kein Spielverderber / Angsthase! Ausruf, wenn man jemandem zu etwas überreden will; Ausruf, wenn man will, dass jemand etwas tut, was man sich gewünscht hat "Ach, komm doch mit in die Disco, ich hab' keine Lust, alleine zu gehen. Sei doch kein Frosch!"; "Sei kein Frosch - kick mal wieder!"; "Sei kein Frosch! Probier's doch noch einmal"; "Sei kein Frosch und trau dich!"; "Sei kein Frosch. Mach mit!"; "'Warum gerade ich? Inge hat eine viel schönere Stimme und meine Frau hat früher sogar mal im Extrachor des Staatstheaters gesungen.' Gerd schubst mich an: 'Mach doch mal! Sei kein Frosch!' Ich will kein Frosch sein, also nehme ich das Mikro in die Hand und halte es mir vor den Mund" umgangssprachlich; Diese seit Anfang des 19. Jahrhunderts geläufige Redewendung hat wohl seinen Ursprung darin, dass Frösche sehr schnell verschwinden, sobald man ihnen zu nahe kommt. Eine andere Deutung bezieht sich auf das Märchen "Der Froschkönig" der Gebrüder Grimm. Sie ist allerdings wenig überzeugend, da in der Geschichte sich die Königstochter ziert und nicht der Frosch 
sich wie ein Frosch aufblasen 
ÜS
sehr eitel sein; sich wichtigmachen; sich aufspielen  umgangssprachlich; Die Redensart bezieht sich auf dicke Blasen, die dem quakenden Frosch zur Verstärkung des Schalls am Kopf entstehen. Bereits in der Antike ist über dieses Phänomen gespottet worden, wie die Fabel vom Frosch und dem Ochsen zeigt: Ein Frosch wollte einen Ochsen an Größe übertreffen und begann, sich voll Luft zu pumpen. Dabei zerplatzte er schließlich. Wie bei allen Fabeln soll hier das menschliche Verhalten karikiert werden, in diesem Fall das anmaßende Großtun 
wissen / zeigen, wo der Frosch die Locken hat 
ÜS
Stärke / Selbstbewusstsein / Potenz zeigen; sich zu helfen wissen; schlau sein; sich durchsetzen; Erfahrung haben "Der süßen Schnecke da hinten möchte ich auch mal zeigen, wo der Frosch die Locken hat"; "Die Jungs wissen, wo der Frosch die Locken hat"; "Jeder Titel glänzt durch Eigenständigkeit und einem Maximum an Feinarbeit. Nach ihrem Wechsel zu einem 'soliderem' Label zeigen die drei Berliner anderen Szenegrößen, wo der Frosch die Locken hat"; "Der Prix-Pantheon-Gewinner weiß, wo der Frosch die Locken hat und wo der Alltag so normal ist, dass einen die Absurdität im Detail nur so anspringt"; "Bei den Fights im Netz bin ich eigentlich immer so unter den ersten drei. Also ich weiß schon, wo der Frosch die Locken hat!"; "Der Mann mit der getönten Fliegerbrille ist cooler und schlauer als die anderen. Er weiß genau, wo der Frosch die Locken hat!"; "Du solltest Dennis heute Abend beim Training gleich mal zeigen, wo der Frosch die Locken hat, denn am Sonntag geht es gegen Freiburg!"; "Am 3. und 4. Januar 2003 stehen die vier Originalmitglieder in New York endlich wieder vereint auf der Bühne und zeigen einer restlos begeisterten Zuschauermenge, wo der Frosch die Locken hat" umgangssprachlich, salopp 
einen Frosch im Hals haben 
ÜS
nicht reden können; heiser sein; sich räuspern müssen "Wer hat nicht schon mal einen Frosch im Hals gehabt - keinen echten, sondern einen, bei dem man sich räuspern muss"; "Ich kann gerade nicht sprechen - ich habe einen Frosch im Hals!"; "Die Angst vor dem Start wird wohl die meist verbreitetste Angst unter uns Piloten sein. Die unscheinbarste Auswirkung dieses Angstzustandes ist der bekannte Frosch im Hals und der trockene Mund"; "Wenn Stimme und Hände zittern, der Frosch im Hals sitzt, die Kehle wie zugeschnürt ist, die Redeangst sie stumm werden lässt, obwohl Sie das, was andere sagen, auch gewusst hätten, dann kann dieser Kurs vielleicht Abhilfe schaffen"; "Die Akustik ist glänzend hier. Wer vorn ganz leise den Frosch im Hals wegräuspert, ist bis zu den Stehplätzen bestens zu hören"; "Bei Heiserkeit oder dem berühmten 'Frosch im Hals' ist Inhalieren ein altbewährtes Hausmittel"; "Wait's Huren-Hymne und Dylans 'Don't think twice' kommen so rüber, dass sich die kleinen Haare am Unterarm senkrecht stellen und man ganz fest schlucken muss, obwohl man gar keinen Frosch im Hals hat" umgangssprachlich; Stammt aus dem lateinischen "Ranula" (=Fröschlein), die Bezeichnung für eine Geschwulst unter der Zunge, die das Sprechen erschwert. Eine einfachere Erklärung liegt natürlich in den quakenden Tönen, die der heisere und sich räuspernde Mensch produziert 
etwas / das Leben ist kein Zuckerlecken / kein Zuckerschlecken 
ÜSL
etwas / das Leben ist schwierig / nicht einfach / mit Mühe verbunden  umgangssprachlich; siehe auch "nicht aus / von Zucker sein
Wo kein Kläger, da kein Richter; Wo kein Kläger ist, da ist auch kein Richter 
ÜS
Eine Straftat / ein Vergehen kann nur dann vom Richter verfolgt werden, wenn es einen Kläger / Anzeigenden gibt; Solange sich niemand beschwert, wird sich der Zustand auch nicht ändern "Die frustriert klingende Bemerkung des Gastwirtes, dass anderswo scheinbar andere Bestimmungen gelten, trifft nicht zu. Aber dort, wo sich niemand beschwert, lässt man eher gewähren. Nach dem Motto: Wo kein Kläger, da kein Richter"; "Im Erbrecht gilt der Grundsatz: Wo es keinen Kläger gibt, da ist auch kein Richter. Im Grunde genommen kann sich jeder in einem Testament über die rechtlichen Vorschriften hinwegsetzen. Akzeptieren zum Beispiel pflichtteilsgeschützte Erben, dass sie weniger erhalten als vom Gesetz vorgesehen, ist das Testament gültig"; "Beide Entwürfe berufen sich auf – jeweils genehme – Zitate aus dem Urteilstext. Doch die Richter werden wohl kaum noch einmal gefragt. 'Wo kein Kläger, da kein Richter', stellt der CDU-Bundestagsabgeordnete und Abtreibungsgegner Hubert Hüppe resigniert fest"; "Hamburgische Gerichte haben sich bisher noch nicht mit dieser Angelegenheit befassen müssen. 'Wo kein Kläger ist, gibt es schließlich auch keinen Richter'" Altes Sprichwort aus dem Rechtsleben. Das Prinzip ist schon im Sachsenspiegel (mittelalterliches Rechtsbuch, um 1230) erkennbar und gründet sich auf dem römischen Recht. Bei einem Zivilprozess gilt der Grundsatz, dass ein Verfahren nicht von Amts wegen eingeleitet wird, sondern es bleibt den Parteien überlassen, Klage zu erheben oder nicht 
Mistus ist Christus; Wo kein Mistus, da hilft auch kein Christus 
ÜS
Mist ist ein guter Dünger  alte Bauernweisheit 
an etwas ist kein wahres Wort; an etwas ist kein Wort wahr 
ÜSL
etwas ist vollständig erlogen  Zu "Wort" siehe auch "Wort für Wort
Dir wird schon keine Perle Zacke / kein Stein / Zacken aus der Krone fallen; Dabei fällt dir kein Stein / Zacken / keine Perle / Zacke aus der Krone 
ÜSL
Das ist akzeptabel / erträglich / hinnehmbar / nicht zu viel verlangt; Das ist nicht unter deiner Würde "Nur weil ich in Basel Trainer war, ist jetzt nicht jeder andere Schweizer Klub eine Nummer zu klein für mich. Mir würde kein Zacken aus der Krone fallen, wenn ich in unteren Ligen wieder in den Fußball einsteigen würde"; "Auch wäre mit Bestimmtheit dieser Richterin keine Perle aus der Krone gefallen, wenn sie mich wenigstens auch auf diesen § 276 der ZPO hinwiesen hätte"; "Es bricht keinem eine Perle aus der Krone, wenn er seinen Teller mal selbst wegbringt"; "Teamfähigen fällt kein Stein aus der Krone, wenn sie die Leistungen der Mitarbeiter würdigen" umgangssprachlich; Diese Redensart geht auf den Brautkranz zurück, der häufig aus einer Perlenkrone bestand. Wenn aus letzterer sich eine der Perlen löste, so galt das als schlechtes Vorzeichen für die Ehe. In Sachsen und Thüringen entstand die Redensart "da wird dir nicht gleich eine Perle aus der Krone fallen" zur Beruhigung von Mädchen, die eine Zumutung als zu weit gehend oder allgemein etwas als unangemessen empfanden. Dieser Gebrauch hat sich dann verallgemeinert. Siehe auch "jemand bricht sich keinen Zacken aus der Krone
Daran führt kein Weg vorbei; Es führt kein Weg dran / daran vorbei 
ÜS
Es gibt keine andere Möglichkeit; Es ist unvermeidlich / absolut notwendig "Wir alle müssen den begonnenen Umbau der Wirtschaft vorantreiben. Daran führt kein Weg vorbei"  
Ergebnisseite:    1 2 3 4 5 6   >
Änderungsvorschlag


ÜNach Übersetzung in den Dean Dictionaries (DD) , den LEO-Wörterbüchern (LEO), den PONS-Wörterbüchern (PONS) und dict.cc suchen:

Deutsch - Englisch Englisch  Deutsch - Französisch Französisch  Deutsch - Englisch Spanisch  Deutsch - Italienisch Italienisch  Deutsch - Chinesisch Chinesisch  Deutsch - Griechisch Griechisch 
Deutsch - Polnisch Polnisch  Deutsch - Portugiesisch Portugiesisch  Deutsch - Russisch Russisch  Deutsch - Slowenisch Slowenisch  Deutsch - Türkisch Türkisch  Deutsch - Niederländisch Niederländisch 
SStatistik in einem neuen Tab öffnen
LVisualisierung eingehender und ausgehender Links (2 Ebenen, neuer Tab)
1...9Häufigkeit:
1 = sehr selten
...
7 = sehr häufig
8 = regional begrenzt
9 = veraltet

 

 


Redensarten- Schredder: Redewendungen tüchtig durcheinandergewürfelt.