Wörterbuch für
- Redensarten
- Redewendungen
- idiomatische Ausdrücke
- Sprichwörter
- Umgangssprache
Bisher 15177 Einträge - Heute bereits 18831 Anfragen
 
Suchbegriff:       Hilfe 

Eingabe deutscher Sonderzeichen: ä oder ae, ö o. oe, ü o. ue, ß o. ss
Suchbedingung:   
nach Relevanz
(empfohlen)
eines der Wörter alle Wörter genauer Text
      nur ganze Wörter suchen
      Groß-/Kleinschreibung beachten
Suchen in Spalte:
Redensart
     Varianten
         einbeziehen
Bedeutung Beispiele Ergänzungen

Auf Tippfehler prüfen und neu suchen

Suchergebnis für "das Land wo Milch und Honig fliessen"


477 Einträge gefunden


Einträge 1 bis 10
REDENSART BEDEUTUNG BEISPIELE ERGÄNZUNGEN
das Land, wo Milch und Honig fließen 
ÜS
das Paradies; dort, wo man gut leben kann  Der Begriff kommt in der Bibel sehr häufig vor (z.B. 2. Mose 3,8; 3,17; 33,3; 20,24; 13,27; 4. Mose 14,8; 16,13/14; 5. Mose 26,9; 26,15; 27,3; Jer 11,5; 32,22) 
wie Milch und Blut aussehen; schön wie Milch und Blut sein 
ÜS
jung und frisch aussehen "Sie war so schön, so schön wie Milch und Blut"; "Bist so lieb und gut, schön wie Milch und Blut, du musst bei mir bleiben, mir die Zeit vertreiben"; "Er hatte ein volles, rotwangiges Gesicht wie Milch und Blut, eine zarte Haut, große blaue Augen und goldblondes, zurück gekämmtes, langes Haar"; "Anne Lisbeth war wie Milch und Blut, jung, frisch und fröhlich, wunderschön sah sie aus, blendend weiße Zähne, klare Augen hatte sie, leicht war ihr Fuß im Tanze und ihr Sinn noch leichter!" volkstümlich; Ein weißes Gesicht und rote Wangen und Lippen galten im Mittelalter als Zeichen der weiblichen Schönheit und Gesundheit. Daher rührt auch das häufige Bild von Lilie und Rose als Symbol weiblicher Schönheit in der höfischen Minnelyrik (beispielsweise bei Walther von der Vogelweide). Parzival (282,20) wird an seine Geliebte erinnert, als er drei Blutstropfen im Schnee sieht, und erstarrt wie gelähmt in melancholischer Teilnahmslosigkeit, so wie es sein Name verkündet (arabisch: "Geschöpf des Saturn"; der Saturn ist das Gestirn des Melancholikers) 
Land und Leute 
ÜS
eine Landschaft und ihre Bewohner "Wenn ich in den Urlaub fahre, dann will ich nicht nur faul am Strand liegen. Ich will herumreisen, um Land und Leute kennenzulernen" Paarformel; Die Formel "Land und Leute" ist bereits im "Heliand", dem vermutlich um 830 verfassten altsächsischen Epos über Leben und Leiden Christi, zu finden 
in Strömen fließen 
ÜS
in großer Menge fließen "Ob wegen oder trotz der Krise: Sekt und Champagner fließen in Deutschland in Strömen. 333 Millionen Liter Schaumwein wurden 2011 konsumiert - 15 Millionen Liter mehr als zwei Jahre zuvor"  
das Land der Zitronen; das Land, wo die Zitronen blühn / blühen 
ÜS
Italien  nach Goethe: "Kennst du das Land, wo die Zitronen blühn" (Mignon) 
die Milch der frommen Denkungsart / Denkart 
ÜS
rechtschaffenes / sittliches / unverdorbenes / frommes Gedankengut "Die Milch der frommen Denkungsart allein führt nicht zu einem selbständigen Glauben"; "Man erkennt die selbst ernannten Heiligen auch an ihrem typischen Gesichtsausdruck, an der suggestiven Einfühlsamkeit oder an dem mahnenden Ernst ihrer Mienen. Man erkennt sie an ihrer frömmelnden Sprache; warum können sie nicht wie andere reden, sondern müssen immer diesen salbungsvollen Ton anschlagen, immer einen frommen Wunsch auf den Lippen. Und warum müssen sie über die alltäglichsten Gedankengänge die Milch der frommen Denkungsart gießen"; "Getäuscht in seinen süßesten Hoffnungen, unterschätzt von seiner eigenen Partei, verhöhnt von seinen Gegnern, fühlte unser Freund Roebuck, dass in seiner Brust die Milch der frommen Denkungsart allmählich sauer zu werden begann, und wurde nach und nach zum gehässigsten, ungeselligsten, unangenehmsten und aufgebrachtesten kleinen Köter, der je im Sitzungssaal eines Parlaments gebelfert hat (Karl Marx, 1855)"; "Eine Hiobsbotschaft jagt die andere: Pleitenwelle, Bildungsmisere, Arbeitslosigkeit, Rezession, Reformstau, Parteiengezänk. Deutschland pfeift aus allen Löchern, selbst hartgesottenen Optimisten wird die Milch der frommen Denkungsart sauer, Missmut und Verzagtheit haben Konjunktur" aus "Wilhelm Tell" von Friedrich Schiller (deutscher Dichter, 1759-1805). Dort heißt es:
Ich lebte still und harmlos - Das Geschoss
War auf des Waldes Tiere nur gerichtet,
Meine Gedanken waren rein von Mord -
Du hast aus meinem Frieden mich heraus
Geschreckt, in gärend Drachengift hast du
Die Milch der frommen Denkart mir verwandelt,
Zum Ungeheuren hast du mich gehnt -
Wer sich des Kindes Haupt zum Ziele setzte,
Der kann auch treffen in das Herz des Feinds.

Ursprünglich hieß es also "Denkart". "Denkungsart" wird heute jedoch öfter benutzt (Hinweis eines Nutzers) 
(bei) jemandem wird (gleich) die Milch sauer 
ÜS
jemand bekommt schlechte Laune  umgangssprachlich 
jemandem Honig um den Bart / ums Maul / um den Mund schmieren 
ÜS
jemandem schmeicheln "Schmieren Sie Ihrem zukünftigen Chef keinen Honig ums Maul"; "Ein Freund ist ein Mensch, der einem nicht ständig Honig ums Maul schmiert. Im Gegenteil, je besser die Freundschaft, desto leichter fällt es, offen und ungeschminkt zu sagen, worum es geht"; "Zunächst möchte ich dir den üblichen Honig um den Bart schmieren, angesichts der Qualität deiner Website!"; "Er blendet nicht mit Worten, schmiert niemandem Honig um den Bart. Vielmehr wählt Friedhelm Schneider gern die klare Ansprache. 'Er denkt bäuerlich und redet auch so', heißt es im Umfeld des frisch im Amt bestätigten hessischen Bauernpräsidenten"; "Und zum Schluss schmiert Sascha Bozic den jungen Frauen noch etwas Honig um den Mund: 'Als Frauen seid ihr ja Spezialistinnen im Multitasking. Während ihr eure Muskeln mit den Massagerollen regeneriert, dürft ihr euch ruhig miteinander unterhalten', sagt der neue Trainer der Erstliga-Basketballerinnen des USC Freiburg und lacht dabei"; "Darin zieht der 41-Jährige alle Register der verbalen Verführung und schmiert den Damen dieser Welt derart viel Honig um den Mund, dass Winnie Puuh vor Neid erblassen dürfte" umgangssprachlich; Die Redensart hat verschiedene Herkunftsdeutungen. Eine davon ist die früher bei der Dressur von Bären übliche Praxis, eine gelungene Übung durch etwas Honig zu belohnen, welcher dem Bären ums Maul geschmiert wurde. Daneben gab es den (insbesondere chinesischen) Brauch, an bestimmten Tagen einer Götterfigur Honig auf die Lippen zu schmieren, um im Himmel eine freundliche Beurteilung zu erfahren. In der Liebeslyrik findet sich gelegentlich auch die Wendung von den anziehenden "Honiglippen" der Geliebten; siehe auch "die Klappe / den Mund / das Maul / den Rand / den Rachen aufreißen"; siehe auch "von etwas / jemandem die Nase / Schnauze (gestrichen) voll haben
an Land gewinnen 
ÜS
sich ausbreiten; zunehmen "In Zeiten, in denen Xenophobie und populistische Rhetorik an Land gewinnen, hat der Kampf für ein rassismusfreies Europa besondere Bedeutung"; "Aber da mobile Geräte deutlich an Land gewinnen und den Desktop PC mehr und mehr verdrängen, werden auch Viren gezielt Angriffe auf solche Systeme ausüben" selten 
Land gewinnen 
ÜS
verschwinden "Sieh zu, dass du Land gewinnst!" ("Verschwinde!"); "Hier wird es ungemütlich! Lass uns zusehen, dass wir Land gewinnen!" ("Lass uns verschwinden!") umgangssprachlich, salopp; Das "Gewinnen von Land" ist in der Redensart als Schaffung einer räumlichen Distanz zwischen Drohendem und Fliehendem gemeint 
Ergebnisseite:    1 2 3 4 5 6   >
Änderungsvorschlag


Ü  Nach Übersetzung in den Dean Dictionaries (DD) , den LEO-Wörterbüchern (LEO), den PONS-Wörterbüchern (PONS) und dict.cc suchen:
Deutsch - Englisch Englisch  Deutsch - Französisch Französisch  Deutsch - Englisch Spanisch  Deutsch - Italienisch Italienisch  Deutsch - Chinesisch Chinesisch  Deutsch - Griechisch Griechisch 
Deutsch - Polnisch Polnisch  Deutsch - Portugiesisch Portugiesisch  Deutsch - Russisch Russisch  Deutsch - Slowenisch Slowenisch  Deutsch - Türkisch Türkisch  Deutsch - Niederländisch Niederländisch 

 


Redensarten- Schredder: Redewendungen tüchtig durcheinandergewürfelt.