Wörterbuch für
- Redensarten
- Redewendungen
- idiomatische Ausdrücke
- feste Wortverbindungen
Bisher 15111 Einträge - Heute bereits 16837 Anfragen
 
Suchbegriff:       Hilfe 

Eingabe deutscher Sonderzeichen: ä oder ae, ö o. oe, ü o. ue, ß o. ss
Suchbedingung:   
nach Relevanz
(empfohlen)
eines der Wörter alle Wörter genauer Text
      nur ganze Wörter suchen
      Groß-/Kleinschreibung beachten
Suchen in Spalte:
Redensart
     Varianten
         einbeziehen
Erläuterung Beispiele Ergänzungen

Suchergebnis für "frank und frei"


467 Einträge gefunden


Einträge 1 bis 10
REDENSART ERLÄUTERUNG BEISPIELE ERGÄNZUNGEN
frank und frei 
Ü
frei; ohne größere Hemmungen; ohne Scheu "Ich rede ganz frank und frei mit Ihnen"; "Sie gibt es frank und frei zu: Mariah Carey findet ihren Hintern klasse"; "Hier bieten wir Ihnen frank und frei ein Beispiel-Angebot aus der Praxis zum Download an"; "... wo Träume noch Wirklichkeit werden, wo man lacht frank und frei, wo man weinen kann, ohne dass ein anderer lacht"; "Die Zuhörer werden mit den Fingern schnipsen und swingen bis sie wund werden, so gut ist die Platte geworden. Das darf man wohl frank und frei behaupten"; "Er hinterfragte, forderte heraus, war stets offen für Unerwartetes, äußerste seine Meinung frank und frei - rhetorisch brillant"; "Heute sagen Ihnen die Leute frank und frei, dass sie schwarz arbeiten und wie viel sie verdienen. Sie sehen das als Kavaliersdelikt"; "100 Jahre ist es jetzt her, dass das erste FKK-Gelände in Essen seine Tore öffnete. Seitdem sind knapp 200 Areale entstanden, auf denen sich Menschen treffen, um frank und frei Sport zu treiben, zu klönen oder einfach die Seele baumeln zu lassen"; Berichten die Medien detailliert und ausführlich über die Rentenproblematik, dann wird das schnell zum vermaledeiten 'Fachchinesisch', und der Zuschauer schaltet ab oder der Leser blättert weiter zum Feuilleton. Andererseits: Spricht ein Parlamentarier frank und frei und frisch von der Leber weg, scheint das zwar zuhörerfreundlich. Nicht selten ertönt dann aber der Vorwurf von der geringen Informationstiefe, der fehlenden Analyse oder dem mangelnden Problembewusstsein" umgangssprachlich; Die Redensart entstand bei den romanischen Nachbarn und wurde über mittellat. "francus" = fränkisch (franz. franc, ital./span. franco) als Formel seit dem 15. Jahrhundert ins Deutsche übernommen. Die Franken waren in ihrem nordfranzösischen Herrschaftsbereich nicht abgabepflichtig ("franc et libre de toutes tailles"). Gleichfalls hiervon abgeleitet sind "frankieren" (freimachen) und "franko" (portofrei). Im Bereich der Sprachwissenschaft bezeichnet man als "Lingua franca" eine aus französischen, italienischen, griechischen und arabischen Elementen zusammengesetzte Mischsprache, die im Mittelalter und zur Zeit der venezianischen und genuesischen Handelsherrschaft im Mittelmeerraum zu Handelszwecken gebraucht wurde. Heute ist Lingua franca ein Sammelbegriff für spontan entstehende "gemischte" Hilfssprachen (Pidgin-Sprachen) und für Kunstsprachen wie das Esperanto 
schalten und walten können, wie es einem gefällt; frei schalten und walten können 
Ü
tun können, was man für richtig hält; handeln können, wie es einem gefällt  Die ursprüngliche Bedeutung von "schalten" war: mit der Ruderstange ein Schiff fortbewegen, später auch: schieben, führen, lenken. In der Redensart hat "schalten" die Bedeutung des leicht missbräuchlichen, unbeschränkten Verfügens über Personen und Sachen, ähnlich wie walten (regieren, führen), das noch in Begriffen wie Gewalt, Verwaltung u.a. erhalten ist. Das ebenfalls hierher gehörende "seines Amtes walten" klingt heute dagegen veraltet, ebenso wie: das walte Gott! und das aus Schillers Lied von der Glocke bekannte Zitat: "Und drinnen waltet / Die züchtige Hausfrau / Die Mutter der Kinder / Und herrschet weise / Im häuslichen Kreise..." Zu "schalten" gehört auch das Schaltjahr, das noch die sinnliche Komponente des "Einschiebens" der Bootsstange aufweist. Nahe dieser Grundbedeutung stehen auch die Bildungen Lichtschalter und Gangschaltung, zu denen es mittlerweile in den Fachsprachen der Technik weitere Ergänzungen gibt. Der Schalter, an dem man Fahrkarten kaufen kann, bezieht seinen Namen von den einziehbaren Rollläden, mit denen er verschlossen werden kann 
frei nach ... 
Ü
frei interpretiert; nicht wortwörtlich zitiert   
Feuer frei
Ü
Kommando, mit dem Schießen zu beginnen   
Bahn frei
Ü
ruft man, um andere aufzufordern, Platz zu machen, damit man hindurch kann  Ausruf 
frei (nach) Schnauze 
Ü
ohne Konzept / Überlegung; nach Belieben; spontan  umgangssprachlich; siehe auch "von etwas / jemandem die Nase / Schnauze (gestrichen) voll haben
freihaben; frei haben 
Ü
nicht arbeiten müssen; Freizeit / Urlaub haben  umgangssprachlich 
frei im Kopf sein 
Ü
keine belastenden Gedanken haben; sich auf das Wesentliche konzentrieren können; keine Denkblockaden haben "Ich gehe nicht nur aus Trainingszwecken, sondern auch um dem Alltagsstress zu entkommen zum Laufen. Und nach einer Stunde Laufen und Musik hören bin ich wieder frei im Kopf!"; "Wenn sie etwas in der operativen Hektik des Alltags nicht sind, nicht sein können, dann frei im Kopf!"; "Die Mannschaft zeigt immer wieder nach schwachen Phasen positive Reaktionen, deshalb glaube ich an die mentale Stärke unserer Spieler. Obwohl ich natürlich weiß, dass irgendwann die Angst dazukommt und man nach vielen Misserfolgen nicht mehr frei im Kopf ist"  
Ich bin so frei
Ü
Ich nehme das Angebot an!   
frisch, fromm, fröhlich, frei 
Ü
impulsiv; sorglos; unbekümmert; unbedacht  umgangssprachlich 
Ergebnisseite:    1 2 3 4 5 6   >
Änderungsvorschlag


Ü  Nach Übersetzung in den Dean Dictionaries (DD) , den LEO-Wörterbüchern (LEO), den PONS-Wörterbüchern (PONS) und dict.cc suchen:
Deutsch - Englisch Englisch  Deutsch - Französisch Französisch  Deutsch - Englisch Spanisch  Deutsch - Italienisch Italienisch  Deutsch - Chinesisch Chinesisch  Deutsch - Griechisch Griechisch 
Deutsch - Polnisch Polnisch  Deutsch - Portugiesisch Portugiesisch  Deutsch - Russisch Russisch  Deutsch - Slowenisch Slowenisch  Deutsch - Türkisch Türkisch  Deutsch - Niederländisch Niederländisch