Wörterbuch für
- Redensarten
- Redewendungen
- idiomatische Ausdrücke
- feste Wortverbindungen
Bisher 15160 Einträge - Heute bereits 1810 Anfragen
 
Suchbegriff:       Hilfe 

Eingabe deutscher Sonderzeichen: ä oder ae, ö o. oe, ü o. ue, ß o. ss
Suchbedingung:   
nach Relevanz
(empfohlen)
eines der Wörter alle Wörter genauer Text
      nur ganze Wörter suchen
      Groß-/Kleinschreibung beachten
Suchen in Spalte:
Redensart
     Varianten
         einbeziehen
Erläuterung Beispiele Ergänzungen

Suchergebnis für "im Arsch sein"


75 Einträge gefunden


Einträge 1 bis 10
REDENSART ERLÄUTERUNG BEISPIELE ERGÄNZUNGEN
der Arsch sein; den Arsch machen 
ÜS
verantwortlich gemacht werden; die Schuld übernehmen müssen; undankbare Aufgaben übernehmen müssen; benachteiligt / übervorteilt werden; Pech haben; keinen Nutzen von etwas haben "Die Kumpanen haben das Geld einkassiert, ihre Schäfchen ins Trockene gebracht. Nur Guiseppe wurde dafür vom Gericht zu einer Freiheitsstrafe verurteilt. Er ist wieder mal der Arsch"; "Wenn es in Tunesien mehr Geld gäbe, würdest du dann dort als Leiharbeiter den Arsch machen?"; "Ich bin mal wieder der Arsch, den du brauchst, um zu meckern"; "Ich als Kunde bin mal wieder der Arsch und darf eine Riesensumme hinblättern, oder?"; "Als Torwart bist du der Arsch"; "Aber so ist es halt im Fußball, wenn du gewinnst lieben dich alle und jubeln dich hoch, wenn du verlierst bist du der Arsch, und deine Fans stehen nicht zu dir"; "Arcor mit seiner Deutschland- und Welttelefon-Flatrate - welche aber nur erhältlich ist für die Privilegierten, die in einer Region wohnen, die von Arcor versorgt wird. Der Normalmensch vom Lande ist mal wieder der Arschumgangssprachlich, derb 
einen kalten Arsch kriegen; sich einen kalten Arsch holen 
ÜS
1. ums Leben kommen; sterben
2. in kalte Umgebung geraten; frieren 
 umgangssprachlich, derb; 1. veraltet, geläufige Redensart deutscher Soldaten im 2. Weltkrieg (Hinweis eines Nutzers); 2. selten 
ein Arsch 
ÜS
ein widerlicher / blöder / unsympathischer Mensch  umgangssprachlich, derb 
am Arsch sein 
ÜS
1. erschöpft / verausgabt / müde sein
2. in großen Schwierigkeiten sein 
1. "Nach der durchzechten Nacht und wenig Schlaf bin ich heute total am Arsch!"
2. "Der Chef hat mich beim Blaumachen in der Disco gesehen, jetzt bin ich richtig am Arsch!" 
umgangssprachlich, derb 
im Arsch sein 
ÜS
defekt / kaputt sein  umgangssprachlich, derb 
gespaltener Arsch 
ÜS
beim Skat: Niederlage des Alleinspielers durch Gleichverteilung aller Punkte, d.h. beide Parteien haben 60 Punkte  umgangssprachlich, derb 
kein Arsch 
ÜS
niemand "Kein Arsch hilft mir!" umgangssprachlich, derb 
jemanden am Arsch kriegen 
ÜS
jemanden ergreifen / erwischen / bestrafen "Dich sollten Sie genauso am Arsch kriegen wie jeden anderen Ganoven auch. Aber die Kleinen fängt man, die Großen lässt man bekanntlich ja laufen" umgangssprachlich, derb 
seinen Arsch riskieren 
ÜS
große Unannehmlichkeiten in Kauf nehmen; etwas Gefährliches tun  umgangssprachlich, derb 
in den Arsch gehen 
ÜS
kaputtgehen  umgangssprachlich, derb 
Ergebnisseite:    1 2 3 4 5 6   >
Änderungsvorschlag


Ü  Nach Übersetzung in den Dean Dictionaries (DD) , den LEO-Wörterbüchern (LEO), den PONS-Wörterbüchern (PONS) und dict.cc suchen:
Deutsch - Englisch Englisch  Deutsch - Französisch Französisch  Deutsch - Englisch Spanisch  Deutsch - Italienisch Italienisch  Deutsch - Chinesisch Chinesisch  Deutsch - Griechisch Griechisch 
Deutsch - Polnisch Polnisch  Deutsch - Portugiesisch Portugiesisch  Deutsch - Russisch Russisch  Deutsch - Slowenisch Slowenisch  Deutsch - Türkisch Türkisch  Deutsch - Niederländisch Niederländisch 

 


Redensarten, die aus der Bibel stammen.