Wörterbuch für
- Redensarten
- Redewendungen
- idiomatische Ausdrücke
- Sprichwörter
- Umgangssprache
Bisher 15251 Einträge - Heute bereits 4049 Anfragen
 
Suchbegriff:       Hilfe 

Eingabe deutscher Sonderzeichen: ä oder ae, ö o. oe, ü o. ue, ß o. ss
Suchbedingung:   
nach Relevanz
(empfohlen)
eines der Wörter alle Wörter genauer Text
      nur ganze Wörter suchen
      Groß-/Kleinschreibung beachten
Suchen in Spalte:
Redensart
     Varianten
         einbeziehen
Bedeutung Beispiele Ergänzungen

Suchergebnis für "jemand hat Glueck"


50 Einträge gefundenAuf Tippfehler prüfen und neu suchen

Einträge 1 bis 10
REDENSART BEDEUTUNG BEISPIELE ERGÄNZUNGEN
Das Glück ist ein Rindvieh und sucht seinesgleichen 
ÜS3
Wer das Glück nicht sucht, findet es; Glück haben hängt vom Zufall ab, nicht von der Intelligenz; Glück lässt sich nicht erzwingen "Dass ich mit dem Zweirad noch keinen selbst verschuldeten Unfall hatte, ist ja auch nur Glück und das Glück ist ein Rindvieh und sucht seinesgleichen"; "'Das Glück is a Rindviech', sagt der Bayer, wenn ihm etwas Gutes völlig unverdient und unerwartet widerfährt"; "Und ein anderer tut überhaupt nichts und zieht das große Los, was dann manchmal mit dem Ausspruch 'Das Glück ist ein Rindvieh und sucht seinesgleichen' kommentiert wird"; "'Beckenbauer ist der einzige Mensch, der, wenn er aus dem Fenster stürzt, nach oben fällt.' Andere haben Roxburgh salopper übersetzt: Das Glück ist ein Rindvieh" Sprichwort; Das Sprichwort dürfte Anfang des 20. Jahrhunderts entstanden sein 
Wohl dem, der ... 
ÜS
Glück hat der, der ... "Wohl dem, der gelernt hat, zu ertragen, was er nicht ändern kann"; "Wohl dem, der vorgesorgt hat"; "Wohl dem, der rechtzeitig ein Festplatten-Image seiner mühevoll konfigurierten Arbeitsumgebung angefertigt hat"; "Wohl dem, der von seinem Arbeitgeber zum Jahresende ein Weihnachtsgeld, ein. 13. Monatsgehalt oder eine anderweitige Gratifikation erhält"; "Wohl dem, der sich zu helfen weiß"  
jemandem lächelt / lacht Fortuna / das Glück 
ÜSL
jemand hat Glück "Fortuna lächelt - vielleicht ist heute mein Glückstag" Das Glück wird meist als Frau dargestellt. Dies betrifft sowohl die antike Glücksgöttin Fortuna (die römische Göttin des Glücks und des Schicksals) als auch die germanische Frau Sälde (saelde = mittelhochdeutsch Glück; daher glückselig). Neben Attributen wie Lachen oder Lächeln wird der Frau Glück auch Launenhaftigkeit, Wankelmut, Treulosigkeit ("vom Glück verlassen werden") u.ä. angedichtet. Frau Glück hat auch Lieblinge, die sie begünstigt, sowie Glückskinder, denen sie andauernd gewogen ist. Eine ihrer Beigaben ist das Rad (Glücksrad), das häufig auch ein ganzer Wagen ist, auf dem sie enteilt. Auch ihre Flügel sorgen dafür, dass sie in ständiger Bewegung ist, so dass man sie jagen muss. Ihre Ergreifung ist um so schwerer, als ihr Haupthaar bis auf einen Stirnschopf geschoren ist. Siehe auch "die Gelegenheit / das Glück beim Schopfe / Schopf packen / fassen / ergreifen
Schwein haben 
ÜSL
Glück haben "Da hast du aber nochmal Schwein gehabt, beinahe wäre ein Unfall passiert!"; "Der Autofahrer hatte Schwein und konnte sich mit knapper Not in sein Auto retten"; "Was nun den Terrier auf die B 109 getrieben hat, werden wir bloß erfahren, wenn sich seine Besitzer melden. Tun sie das nicht, hat er trotzdem Schwein gehabt: Das Paar, das ihn gefunden hat, wäre bereit, ihm ein neues Zuhause zu bieten" umgangssprachlich, salopp; Bei den altdeutschen Schützenfesten gab es als Trostpreis für den schlechtesten Schützen ein Schwein oder Ferkel. Daraus hat sich die Bedeutung des unverdienten und unverhofften Glücks entwickelt. Eine andere Deutung besagt, dass sich die Redensart ursprünglich auf den "Daus" (siehe auch "Ei der Daus") bezog, die höchste Spielkarte im deutschen Kartenspiel, die dem französischen Ass entspricht. Das Daus wiederum wurde auch "Sau" genannt (oft war auch ein Schwein auf dem Daus abgebildet), und wer sie besaß, hatte gute Chancen, das Spiel zu gewinnen (siehe auch "die Sau rauslassen"). Letztlich galt die Sau - allen verächtlichen Redewendungen und Schimpfwörtern zum Trotz - in früheren Zeiten als wertvoller Besitz und stand damit auch für Geschäfte, Einnahmen und Glück. Die Redensart ist seit dem 19. Jahrhundert belegt 
Dusel haben 
ÜS
Glück haben  umgangssprachlich 
Massel haben 
ÜSL
Glück haben  umgangssprachlich, Ruhrgebiet, Oberbayern, Berlin; stammt aus dem Jiddischen; siehe auch "Massel
es gut getroffen haben 
ÜSL
Glück haben  Siehe auch "es gut / schlecht treffen
gut dran sein 
ÜS
Glück haben  umgangssprachlich 
ein Glückspilz 
ÜS
jemand, der Glück hat  umgangssprachlich; In der Redensart steckt das Bild des plötzlich aus dem Nichts auftauchenden Pilzes. Sie wurde mit der Bedeutung "Emporkömmling", "Parvenü" zu Beginn des 19. Jahrhunderts in Anlehnung an engl. "mushroom" (Pilz, Emporkömmling) gebildet. Die Redensart verliert im 19. Jahrhundert ihre negative Komponente und erhält die neutralere Bedeutung "Glückskind" 
mehr Glück als Verstand haben 
ÜSL
unwahrscheinliches Glück haben  umgangssprachlich; Das Glück wird redensartlich sehr unterschiedlich behandelt. Während einerseits der Aspekt erkennbar ist, dass man es durch Anstrengungen beeinflussen kann (jeder ist seines Glückes Schmied), wird andererseits häufig die Blindheit des Glücks und seine Unbeeinflussbarkeit betont. Gegen seine intellektuelle Manipulierbarkeit sprechen neben der Redensart auch Sprichwörter wie: "Der dümmste Bauer erntet die größten Kartoffeln". Die Redensart ist seit 1720 belegt und geht auf ein älteres Sprichwort von 1604 zurück: "Das Glück die Weisen verjagt, den Narren nichts versagt!" Zu "Verstand" siehe auch "weder Sinn noch Verstand haben"; siehe auch "Der dümmste Bauer erntet / hat die größten Kartoffeln; Die dümmsten Bauern haben / ernten die dicksten Kartoffeln
Ergebnisseite:    1 2 3 4 5   >
Änderungsvorschlag


ÜNach Übersetzung in den Dean Dictionaries (DD) , den LEO-Wörterbüchern (LEO), den PONS-Wörterbüchern (PONS) und dict.cc suchen:

Deutsch - Englisch Englisch  Deutsch - Französisch Französisch  Deutsch - Englisch Spanisch  Deutsch - Italienisch Italienisch  Deutsch - Chinesisch Chinesisch  Deutsch - Griechisch Griechisch 
Deutsch - Polnisch Polnisch  Deutsch - Portugiesisch Portugiesisch  Deutsch - Russisch Russisch  Deutsch - Slowenisch Slowenisch  Deutsch - Türkisch Türkisch  Deutsch - Niederländisch Niederländisch 
SStatistik in einem neuen Tab öffnen
LVisualisierung eingehender und ausgehender Links (2 Ebenen, neuer Tab)
1...9Häufigkeit:
1 = sehr selten
...
7 = sehr häufig
8 = regional begrenzt
9 = veraltet

 

Redensart des Tages:

museumsreif sein

mehr ...




Das Redensarten- Quiz in einer leichten und einer schweren Variante