Wörterbuch für
- Redensarten
- Redewendungen
- idiomatische Ausdrücke
- feste Wortverbindungen
Bisher 15150 Einträge - Heute bereits 3796 Anfragen
 
Suchbegriff:       Hilfe 

Eingabe deutscher Sonderzeichen: ä oder ae, ö o. oe, ü o. ue, ß o. ss
Suchbedingung:   
nach Relevanz
(empfohlen)
eines der Wörter alle Wörter genauer Text
      nur ganze Wörter suchen
      Groß-/Kleinschreibung beachten
Suchen in Spalte:
Redensart
     Varianten
         einbeziehen
Erläuterung Beispiele Ergänzungen

Suchergebnis für "mit offenen Augen durch die Welt gehen"


979 Einträge gefunden


Einträge 1 bis 10
REDENSART ERLÄUTERUNG BEISPIELE ERGÄNZUNGEN
mit offenen Augen durch die Welt gehen 
Ü
die Dinge sehen, wie sie sind; aufmerksam / erfahren sein   
mit offenen Augen träumen 
Ü
vor sich hindösen; nicht aufpassen  Nach der Sage ist der Hase so vorsichtig, dass er mit offenen Augen schläft. Die Redensart hat also einen Bedeutungswandel durchgemacht. Die Augen werden redensartlich überhaupt in besonderem Maß zur Vermittlung der Bedeutung Aufmerksamkeit und Unaufmerksamkeit gebraucht 
mit offenen Augen schlafen 
Ü
nicht aufpassen; unaufmerksam sein  umgangssprachlich; Nach der Sage ist der Hase so vorsichtig, dass er mit offenen Augen schläft. Die Redensart hat also einen Bedeutungswandel durchgemacht. Die Augen werden redensartlich überhaupt in besonderem Maß zur Vermittlung der Bedeutung Aufmerksamkeit und Unaufmerksamkeit gebraucht 
mit offenen Augen ins Unglück rennen 
Ü
sich wider besseres Wissen selbst schaden   
mit jemandem durch dick und dünn gehen 
Ü
gemeinsam gute und schlechte Zeiten erleben; solidarisch / treu sein "Wir sind zusammen durch dick und dünn gegangen" ("Wir haben gemeinsam gute und schlechte Zeiten durchgemacht") umgangssprachlich; Vgl. lat. "per saxa per ignes ambulare" oder engl. "through thick and thin", wobei die letztere idiomatische Wendung wie die deutsche Redensart den germanischen Stabreim bewahrt hat. Nach Grimms Deutschem Wörterbuch kann auch analog zu franz. "passer au travers de la boue" an "Schlamm und Wasser" des unbefestigten Weges gedacht werden. Nach Ansicht eines Nutzers hieß "dick" früher "dicht" und bezog sich auf unübersichtliches Gelände. Man stand also jemandem bei, auch wenn das Gelände (z.B. durch Räuber) unsicher wurde 
mit dem Schädel durch die Wand wollen / gehen 
Ü
sich um jeden Preis durchsetzen wollen; unnachgiebig / kompromisslos / voreilig / ungeduldig sein  umgangssprachlich, selten (eher: "mit dem Kopf durch die Wand wollen / gehen"); zu "Wand" siehe auch "die eigenen vier Wände; in den eigenen vier Wänden
mit dem Kopf durch die Wand wollen / gehen 
Ü
sich um jeden Preis durchsetzen wollen; unnachgiebig / kompromisslos / voreilig / ungeduldig sein "Typisch Peter - er will immer mit dem Kopf durch die Wand!"; "Fischler will nicht mit dem Kopf durch die Wand"; "In Partnerfragen sollten Sie nicht vorschnell Konsequenzen ziehen, wenn es zu Meinungsverschiedenheiten kommt: Nicht mit dem Kopf durch die Wand!"; "Natürlich sind wir enttäuscht, wollten unbedingt die Bronzemedaille gewinnen. Wir hatten gute Chancen, konnten aber nur zwei Treffer erzielen. Unsere Mannschaft wollte mit dem Kopf durch die Wand"; "Manchmal sind es winzige Kleinigkeiten, die den Betrieb für Stunden aufhalten, wie das sprichwörtliche Sandkorn im Getriebe. Und häufig sucht man dann und sucht, und je verbissener man drangeht, desto weniger findet man am Ende. Da kann man dann mit dem Kopf durch die Wand wollen, es hilft alles nichts, die Lösung ist einfach nicht zu finden"; "Betroffene des 'Burnout-Syndroms' sind zum einen der Situation seelisch und körperlich nicht gewachsen. Zum anderen sind es häufig Personen, die ihre Kräfte nicht richtig dosieren können, mit dem Kopf durch die Wand wollen"; "SPD-Fraktionschef Struck rechtfertigte den Rückzieher der SPD mit dem Hinweis, für den bisherigen Entwurf gebe es nach der Verschiebung im Bundesrat zugunsten der Union keine Mehrheit. Es habe keinen Sinn, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen"; "Es wird ihnen oft nachgesagt, erst zu handeln, dann zu denken oder mit dem Kopf durch die Wand zu gehenumgangssprachlich; zu "Wand" siehe auch "die eigenen vier Wände; in den eigenen vier Wänden
die Pferde gehen durch; das Pferd geht durch 
Ü
die Pferde werden wild; die Pferde sind nicht mehr kontrollierbar "Auf dem Weg zu weiteren Feierlichkeiten nach der kirchlichen Trauung stürzte die Hochzeitskutsche um, nachdem das Pferd durchgegangen war"; "Als während des Ritterturniers ein Pferd durchgegangen ist, hat es die Schmiede ein wenig verwüstet"; "Es war richtig gefährlich, dass der Jäger geschossen hat - was wäre passiert, wenn die Pferde durchgegangen wären?"; "Das ist doch gefährlich, da hat man ja gar keine Kontrolle,was wollen sie denn da machen, wenn die Pferde durchgehen?" Siehe auch "das beste Pferd im Stall sein
sich durch die Welt schlagen 
Ü
trotz Hindernisse seinen Lebensweg machen   
mit offenen Karten spielen 
Ü
keine Hintergedanken / Nebenabsichten haben; offen und ehrlich sein  umgangssprachlich; siehe auch "sich nicht in die Karten gucken / sehen / schauen / blicken lassen
Ergebnisseite:    1 2 3 4 5 6   >
Änderungsvorschlag


Ü  Nach Übersetzung in den Dean Dictionaries (DD) , den LEO-Wörterbüchern (LEO), den PONS-Wörterbüchern (PONS) und dict.cc suchen:
Deutsch - Englisch Englisch  Deutsch - Französisch Französisch  Deutsch - Englisch Spanisch  Deutsch - Italienisch Italienisch  Deutsch - Chinesisch Chinesisch  Deutsch - Griechisch Griechisch 
Deutsch - Polnisch Polnisch  Deutsch - Portugiesisch Portugiesisch  Deutsch - Russisch Russisch  Deutsch - Slowenisch Slowenisch  Deutsch - Türkisch Türkisch  Deutsch - Niederländisch Niederländisch