REDENSART

ein Strippenzieher sein

BEDEUTUNG

1. (im Hintergrund / im Geheimen) alles überschauen und lenken; Macht besitzen; Vorgänge (im Hintergrund) steuern; (heimlich) Vorkehrungen zum eigenen Vorteil treffen
2. ein Elektriker sein; jemand sein, der Kabel verlegt

ERGÄNZUNGEN

umgangssprachlich; 1. oft abwertend; 2. leicht scherzhaft, selten (2);

In Bedeutung 1 finden wir den Ausdruck oft im Bereich Politik und Wirtschaft, etwa wenn Leute Vorgänge und Entscheidungen beeinflussen, ohne direkt in Erscheinung zu treten (Lobbyisten etwa). Gerne wird er auch von Verschwörungstheoretikern benutzt, die hinter jeder einfachen Interessenvertretung (ob tatsächlich vorhanden oder eingebildet) finstere Machenschaften wittern.

Zur Herkunft siehe "die Strippen ziehen"
 
Weitere Infos zu diesem Eintrag
Bereitgestellt vom Redensarten-Index