REDENSART

sein (nacktes) Leben fristen

BEDEUTUNG

unter schlechten Bedingungen leben; arm sein

ERGÄNZUNGEN

Dem Volksmund ist neben der Länge des Lebens insbesondere die Art und Qualität des Lebens wichtig. Reichtum ist die Voraussetzung dazu, ein "großes Leben" zu führen, wenn man "zu leben versteht". Diesem "süßen Leben" steht das armselige "nackte" Leben gegenüber, die schiere Existenz am Rande des Todes. Die Nacktheit ist in diesem Falle das Sinnbild der Kargheit, der auf das Äußerste beschränkten Existenz
 
Bereitgestellt vom Redensarten-Index