REDENSART

unter den Rasenmäher kommen

BEDEUTUNG

1. (finanzielle Mittel) gekürzt werden
2. sich (dilettantisch) die Haare schneiden lassen

BEISPIELE

1. "Es muss daher dafür gesorgt werden, dass die Bildungsausgaben im Rahmen der aktuellen Spardiskussionen nicht unter den Rasenmäher kommen"; "Dass Sozial– und Bil­dungs­be­reich prozen­tual betrach­tet weni­ger stark unter den Rasen­mä­her kom­men ist höchs­tens für die PR-Verantwortlichen der Regie­rungs­par­teien ein Trost"
2. "Ich war ein einziges Mal mit meiner Tochter beim Frisör. Das Lehrmädchen hatte absolut keine Geduld mit meinem ängstlichen Kind, hat so zaghaft herumgeschnippelt, dass mein Kind nachher ausgeschaut hat, als wäre es unter den Rasenmäher gekommen"; "John Mayer ist unter den Rasenmäher gekommen. Der Sänger hat sich seine Lockenpracht abschneiden lassen"; "Karin ist stolz auf ihre neue Frisur. Ein Bekannter begrüßt sie mit den Worten: Bist du mit dem Kopf unter den Rasenmäher gekommen? Karin ist erst geschockt, denkt: ich sehe hässlich aus. Sie senkt den Kopf und fühlt sich innerlich klein"

ERGÄNZUNGEN

umgangssprachlich, 2. scherzhaft
 
Bereitgestellt vom Redensarten-Index