Wörterbuch für
- Redensarten
- Redewendungen
- idiomatische Ausdrücke
- Sprichwörter
- Umgangssprache

Komplettliste aller vorhandenen Bedeutungen der Redensarten in der Reihenfolge der Aufnahme in den Index



Jahr 2005:

jemanden übervorteilen / betrügen
jemandem zu viel Geld abnehmen
überhöhte Forderungen stellen

Haschisch / Marihuana rauchen

sich ausruhen / entspannen
nichts Besonderes tun

jemand, der viel Alkohol trinkt
alkoholabhängiger Mensch

versuchen, etwas zu verbessern, es aber unabsichtlich schlechter machen

betrunken sein

ein widerlicher Mensch

ein sehr hässliches Gesicht

anders / besser sein als andere
etwas Besonderes sein

zu einem Jahrgang gehören, der weder Militär- noch Wehrersatzdienst leisten musste

Kritik am Gebrauch von Ausreden

ein Heuschreckenschwarm

Am besten ist es, wenn man ein gegebenes Ziel nur mit dem gerade dafür benötigten Aufwand erreicht

ein schlechter Tag
ein Tag, an dem einem nichts gelingt

heftig / lang anhaltend weinen

schütten
ausschütten
im erweiterten Sinne:
stark regnen
viel trinken (insbesondere Alkohol)
sich übergeben
sich erbrechen
wegwerfen
fortwerfen
verwerfen
entfernen
beenden

ein Oberlippenbart / Schnurrbart

die Hoden des Mannes

viel / hart arbeiten

sich der Verantwortung entziehen
sich aus einer schwierigen Situation befreien

die Ohren

etwas formen / in Ordnung bringen / hübsch / ansprechend gestalten / fit / leistungsfähig / gesund machen

Angelegenheit
Sache
Vorgang

Probleme / Fehler vermeiden
Schwierigkeiten umgehen

verrückt / toll / beachtlich / außergewöhnlich / phantastisch / beeindruckend sein

ein untergeschobenes Kind
Kind, von dem der Partner der Mutter nicht weiß, dass er nicht der biologische Vater des Kindes ist

ein bisschen

schlecht riechendes Parfüm
Sekt, Champagner

etwas Besonderes
eine gute Leistung

unangebracht lustig / aufdringlich witzig sein

schlimme Erfahrungen machen
unsäglich große Hürden überwinden

missvergnügt / verärgert sein
Pech / schlechte Laune haben

in ausgelassener, freudig-feierlicher Stimmung sein

jemanden umbringen

Ereignis, das dazu führt, dass die Straßen menschenleer werden (z. B. beliebte Fernsehserie)

sich pedantisch an die Regeln halten und sich gleichzeitig nicht überbeanspruchen

Irrwege, Irrglaube
Irrtümer
durch Naivität oder Unwissenheit bedingte unstete Wegbeschreitung

kilometerlange Überholmanöver von LKW und damit verbundene Blockierung des nachfolgenden PKW-Verkehrs auf Autobahnen

eine Notfallmaßnahme ergreifen
eine gefährliche / ungünstige Entwicklung beenden

den Hauptgewinn bekommen

die Nase

es dauert eine Zeit, bis jemand etwas verstanden hat

(Journalismus) jemandes zweifelhafte Vergangenheit / Biographie aufdecken wollen
(Politik) Wählerstimmen am rechten Rande gewinnen wollen
(Allgemein, Wirtschaft) mithilfe dunkler / geheimer / krimineller Machenschaften Vorteile erlangen
unklare Verhältnisse ausnutzen
(Allgemein) in unbekannter Umgebung suchen
sich in unsicherer Umgebung bewegen

Kommando, das Wasser aufzudrehen

Schluss mit der Aufregung / dem Lärm!

Geschlechtsverkehr haben
koitieren

defäkieren
koten

Es wird heftig / ausgelassen gefeiert
Es herrscht gute Stimmung
Es ist viel los

etwas kommt in Fahrt
etwas ist beachtlich / zeigt eine gute Leistung

es wird heftig / ausgelassen gefeiert
es herrscht gute Stimmung
es ist viel los

(im Hintergrund / Geheimen) alles überschauen und lenken
Macht besitzen
Vorgänge (im Hintergrund) steuern
(heimlich) Vorkehrungen zum eigenen Vorteil treffen
ein Elektriker sein
jemand sein, der Kabel verlegt

es wird heftig / ausgelassen gefeiert
es herrscht gute Stimmung
es ist viel los
etwas kommt auf Touren / in Fahrt
etwas steigert sich

schöne, dunkle, verführerische, große, liebreizende Augen haben

Freundlichkeit / Harmonie heucheln
versuchen, jemandes schlechte Laune zu beheben

einer Belastung ausgesetzt sein
durch etwas in seiner Bewegungsfreiheit eingeschränkt sein
mit etwas nur Arbeit (und keinen Nutzen) haben

ein Herzschlag / Herzinfarkt
Herzrhythmusstörungen

alles fließt
alles ist im Fluss befindlich
alles ist veränderlich und unbeständig

sich heftig erschrecken

(jemandem) eine Last sein

derjenige sein, der Konflikte auffangen / der die Folgen tragen muss
der Sündenbock sein

die eigene Leistung steigern
im Zenit des Erfolges stehen

jemandem helfen / beiseite stehen

Ärger / Streit naht / droht

jemanden heftig verprügeln

sich selbst schaden

jemandem Angst einflößen
drohen

Es geht nicht weiter
Es ist Schluss

jemanden scharf zurechtweisen
etwas zurechtrücken

gut angezogen und gepflegt
herausgeputzt

sehr gut

sich zuerst um die eigenen Angelegenheiten kümmern

Flugzeuge, die während der Berlin-Blockade (1948-49) durch die Sowjetunion Lebensmittel und andere Versorgungsgüter nach Berlin einflogen

ein altes / kleines Auto

übersteigen
überschreiten
darüber hinausgehen

Strand in einem südlichen Land mit vielen sich sonnenden Deutschen

die ehemaligen von der Staatspartei SED abhängigen Blockparteien der DDR

in ausgelassener Stimmung sein
kräftig feiern

die unangenehme Wahrheit sagen
sagen, wie es ist
eine Sache unverblümt beim Namen nennen
Mut besitzen

entnervt aufgeben
zurücktreten
kündigen
kapitulieren

nicht mehr beachtet werden
an Bedeutung verlieren

Bleib locker! Sei beruhigt!

in einer Werft mit dem Bau eines Schiffes beginnen
im erweiterten Sinne: mit dem Bau / der Herstellung beginnen
etwas errichten / produzieren / initiieren

ein großer, mobiler Kessel für die Feldküche

sich verausgaben / verzehren
schnell seine Kraft verbrauchen

etwas / jemanden auf unsensible Art anfassen
etwas in die Finger nehmen
jemanden aufdringlich begrapschen

naiv-populäre Vorstellung eines Raumschiffes außerirdischer Lebewesen

China

Ausruf, wenn man mit etwas / jemandem nichts zu tun haben möchte
Ausdruck von Überdruss / Ablehnung

ein Schlüsselerlebnis haben, das dazu führt, seine Überzeugungen und sein Handeln grundlegend zu ändern
aufgrund eines Ereignisses bekehrt werden

etwas unter Wert / sehr billig verkaufen

Das Übel kommt oft in unscheinbaren Formen und bringt trotzdem großes Unheil mit sich
Probleme treten oft dort auf, wo man sie nicht vermutet hatte, und deshalb sollte man vorsichtig sein

sich wiederholen

ein übles Foul beim Fußball: den Gegenspieler brutal von hinten oder von der Seite kommend in die Beine grätschen und ihn zu Fall bringen

Italien

etwas verschleiern wollen

sonniges Wetter

etwas / jemanden sehr genau beobachten

Bestrafung von Matrosen

Eine fast unmöglich zu lösende Situation ist doch noch lösbar

Japan

Bedenken / Verständnislosigkeit auslösen

besonders preiswerter, reduzierter Tarif in den Abend- und Nachtstunden

ein Papiertaschentuch

Australien

Trotz intensiver Beratungen / großem Aufwand ist das Ergebnis unbefriedigend

ein seine Männlichkeit betonender Mann
ein Angeber / Chauvinist / überheblicher Mann

Wenn man von einer Sache genug hat, verliert man das Interesse daran

Ausruf
Ausdruck von Verwunderung / Erstaunen / Bewunderung / Vergnügen

eine Sache kompliziert angehen
unnötige Umwege machen

lüstern sein
Lust auf Sex haben

Ausdruck von Enttäuschung / Protest

es wird problematisch / schwierig

anspruchsvoll sein
auf seinen guten Ruf achten

ein nur eng begrenzter Raum zwischen zwei (unerwünschten) Extremen
ein enger Handlungsspielraum
ein kleiner Entscheidungsspielraum

ein dummer, geistig zurückgebliebener, verrückter Mensch
ein Idiot

Ausruf
Ausdruck von Verärgerung / Missbilligung / Erschrecken

sehr viel / stark / hoch / voll

ein besonders niedriger Preis

etwas tun, um damit eine öffentliche Wirkung zu erzielen
etwas Vorbildliches tun

mit etwas drohen

jemand ist einer Sache sehr überdrüssig

kurz vor dem Ruin sein

am Ort des Geschehens

jemanden antreiben müssen
jemanden zu etwas motivieren, für das er eigentlich selbst Interesse haben müsste

nicht informiert / unmodern / provinziell sein

sehr glücklich sein
in Hochstimmung sein

bildungsbeflissene, emanzipierte Frau

ein Brillenträger

Opiumanbaugebiet in Südostasien
Dreiländereck von Thailand, Laos und Myanmar (Burma)

Bezeichnung von Europäern durch Asiaten

die eigene Schuld anerkennen
sich entschuldigen

ein wenig intelligenter, unsensibler und ungebildeter Menschen

in extremer Weise

zu feige sein, etwas zu tun

das Sternbild Orion

jemand mit hässlichem Gesicht

sich heftig verlieben

sich in jemanden verlieben

eine Zigarette

Begrüßungsformel

ein Strafzettel für unbefugtes Parken

Stuhlgang haben
koten
defäkieren

jemandem eine SMS (Abkürzung für "Short Message Service", eine schriftliche Kurznachricht) per Handy schicken

Hügel, auf dem das Wagner-Festspielhaus in Bayreuth steht

verrückt / närrisch sein

ein Idiot / Dummkopf

liebevoll-verharmlosende Beschreibung für einen Kampfhund

sagt man, wenn man nichts Gutes erwartet

die Südspitze Afrikas

östlicher, hornförmiger Teil von Ostafrika mit Ostäthiopien, Dschibuti, Eritrea und Somalia

urinieren

schmutzige oder ölige Flüssigkeit
breiige, zähflüssige Masse
Schlamm
Klebstoff
Dichtmasse
Spachtelmasse
Einzelhaft
Arrestzelle

eine unehrliche, unaufrichtige Person

Gericht nach Art eines Hackbratens

egal / unerheblich sein

Ansprüche anmelden
sein Feld markieren
sein Einflussgebiet / seine Grenzen festlegen
sein Arbeitsgebiet definieren

einen Wunsch / eine Erwartung aufgeben müssen

aufrecht gehen
eine steife Körperhaltung haben
nicht natürlich / unbefangen reagieren
steif / spießig / pedantisch / humorlos / verklemmt / verkniffen / arrogant / verbohrt / unflexibel sein

Skinheads

sich bemühen / anstrengen
aktiv werden

sterben
kaputtgehen
Pleite gehen

Koalition der Parteien SPD, FDP und Bündnis 90/Die Grünen

etwas schnell und ohne Mühe bewerkstelligen

aufmerksamkeitserregende, populäre Sache oder Person, die zur Repräsentation einer Organisation eingesetzt wird

ein weiser / lebenskluger Kompromiss

sich beeilen
vorankommen
zu Ergebnissen kommen

sich gegen alle Unbilden behaupten

derjenige in der höheren Position setzt sich durch
es herrschen hierarchische Verhältnisse

Schimpfwort ohne besondere Bedeutung

nur einen Sachverhalt und dessen Gegenteil kennen
nicht differenzieren
nicht unterscheiden
nur gut und böse / gut und schlecht kennen
keine Zwischentöne zulassen

ein wechselhafter, nicht charakterfester, nicht ernst zu nehmender Mensch
jemand, auf den man sich nicht verlassen kann

einfache, preiswerte und oft wenig modebewusste Brille

... als sonst
... wie sonst zu keiner Zeit vorher

sagt man, wenn jemand aus dem Streit anderer einen Nutzen zieht

sagt man, wenn etwas erst nach dem dritten Anlauf klappt
sagt man, wenn man die Zahl drei besonders positiv hervorheben will

eine ständige Bedrohung / Mahnung / Herausforderung sein
ein ständiges Ärgernis darstellen
jemandem lästig sein
jemanden kritisch begleiten / beobachten

ein Bauch mit sichtbarer Bauchmuskulatur und wenig Fettgewebe

unaufrichtig sein
intrigieren
jemanden anführen / nasführen / täuschen

Ersatzkaffee

viel los sein
durcheinander sein
sich ins Gegenteil verkehren
aufgeregt sein

man ist gereizt / psychisch erschöpft / nervös

etwas nur gehört haben

Haschisch / Marihuana rauchen

ein Ehestreit

jemand muss sterben

übermäßig

jemanden / etwas sehr rühmen / loben / würdigen

es ist dringend
jemand ist in Nöten

sich betrinken
Rauschmittel nehmen

der Bär (speziell Braunbär)

teuer werden

abgestumpft / unempfindlich sein

aufgebracht sein
sich aufregen
äußerst wütend sein

etwas entsorgen / beseitigen / wegwerfen

Betrug

ein Teil steht / gilt für das Ganze
ein Teil repräsentiert das Ganze
den Teilbegriff anstatt des Gesamtbegriffes nennen

der Papst

geheim angelegter Geldfonds von Regierungen für nicht öffentlich dargelegte oder unzulässige Projekte
Geheimbudget

sich informieren

kurzer Wechsel von Euphorie und Depressionen

eine gute Leistung bringen
in einem Wettbewerb ein gutes Ergebnis erzielen

dünner Kaffee
Kaffeeersatz

eine Hausfrau
eine Frau, die akzeptiert, dass ihr Lebensinhalt aus kaum mehr als ihrer Hausarbeit besteht

abstrakte Tätowierung am unteren Rücken (oberhalb des "Arsches"), die durch ihre symmetrische Form und Linienführung an ein Geweih erinnert
fast ausschließlich bei Frauen zu finden

ein zimperlicher Mensch

der Mars

verrückt / wahnsinnig sein
etwas Unverständliches tun

etwas zeigen / nachweisen
sich zu etwas bekennen

verrückt sein
etwas Unverständliches tun

Der Penis des Mannes ist so groß wie seine Nase

sich im Stillen über etwas ärgern

von der Herkunft her
ursprünglich

verärgert sein

Symbol für den Frieden

wer als Erster da ist, bekommt auch als Erster etwas
wer zuletzt kommt, bekommt auch nichts

ein kleiner Hund

einen Schönheitsfehler / kleinen Nachteil haben

einen unbedachten Schritt tun und dadurch in eine schwierige Lage geraten
einen Schaden / Verlust selbst verursachen

Zusammenleben einer Witwe mit einem Mann, den sie aber nicht heiratet, um ihre Rentenansprüche nicht zu verlieren

ein zimperlicher Mensch

vom Teil auf das Ganze schließen
etwas / jemanden anhand eines typischen Charakteristikums erkennen

Petting
zärtlicher, sanfter Sex

sehr dünner Kaffee

Ich denke, also bin ich

sagt man, wenn man möchte, dass eine unangenehme Sache möglichst schnell vorbei ist

die Geschehnisse
das Schicksal
die Bestimmung

sich aufstellen / positionieren

beim Kartenspiel Karte mit niedrigem Wert
ein zimperlicher Mensch
Verlierer
Versager

eine festgelegte Größe
etwas, das sich nicht ändert
eine Konstante

dreckig / schmutzig sein
im übertragenen Sinne: "schmutzige" (d. h. "sündige", meist: lüsterne) Gedanken und Wünsche haben

sich eindeutig positionieren
seinen eigenen Standpunkt klar nennen
sich abgrenzen
streng vorgehen

Ausruf der Verärgerung / Ungeduld / des Überdrusses

bei einer Diskussion moralisch-sittlich argumentieren, um den Gegner zu diskreditieren
Moral als Waffe gebrauchen

jemand verliert die Nerven / ist überlastet / psychisch erschöpft / unruhig

zunehmen
ansteigen
stärker werden
sich durchsetzen

damals

früher, als (angeblich) alles besser war

ein Penis
ein dummer / ungeschickter Mensch

schlafen

Weg mit allem Überflüssigen!

der Penis

ein naives, unschuldiges Mädchen aus dem Dorf

mit der Hand in der Hosentasche masturbieren / mit seinem Penis spielen

seine Meinung so ändern, wie es nützlich ist
opportunistisch / angepasst / gesinnungslos / prinzipienlos sein

sich betrinken

Am Ende kommt die große Entscheidung! Der Sieger steht erst am Ende fest! Man sollte sich nicht zu früh freuen!

ohne rechte Anteilnahme / ohne volle Überzeugung / nur halbherzig dabei sein

sagt man, wenn eine Sache ein gutes Ende genommen hat

Elfenkönig
getarntes neues Automodell

Unangenehmes sollte man schnell hinter sich bringen

etwas mehrmals erfolglos versuchen

Abfindungszahlung für ausscheidende Arbeitnehmer

ein (freches) Kind

moderner Mythos
modernes Gerücht
Großstadtlegende

eine Frau

Wer eine langfristige Verpflichtung eingeht (z. B. Heirat), sollte seinen Partner vorher einer genauen Prüfung unterziehen

gehorsam sein
Bereitschaft zur Unterordnung signalisieren

jemandem etwas Schwieriges vorsetzen
jemanden nasführen / anführen
jemandem Probleme bereiten

fähig / aufmerksam sein
sich zu helfen wissen

etwas, an dem man das innere Befinden erkennen kann
Merkmal, an dem sich das Seelenleben eines Menschen manifestiert
etwas, das die Seele auf einer anderen Ebene abbildet

ein abgebrannter Zigarettenstummel
eine Zigarette

derbe Witze erzählen

traditioneller Jägergruß

unhöflich werden
sich schlecht benehmen

traurig / enttäuscht gucken

dumm / verrückt / verwirrt / unsinnig / schlecht sein

ein Sitzstreik
eine Sitzblockade
im erweiterten Sinne: zusammensitzen

stark / schnell absinken / fallen

jemanden ansprechen
mit jemandem flirten
etwas Unpassendes / Dummes sagen
jemanden beschimpfen / provozieren
jemandem gefallen
jemanden sexuell erregen

Wer beim Nähen lange Fäden vernäht, ist faul, weil man sich zwar häufiges Verknoten erspart, aber Faden verschwendet

Entscheide dich!

jedes Jahr (schrittweise)
stetig

jemanden lieben / sehr mögen

Wenn Du geschwiegen hättest, dann hättest Du Dir keine Blöße gegeben
Wenn Du geschwiegen hättest, würdest Du immer noch als klug gelten

etwas unbedingt haben / tun wollen
gierig sein

sich beeilen

Im Tode kann man keine irdischen Güter mit in das Jenseits nehmen
Es macht keinen Sinn, grenzenlos Besitz anzuhäufen
Im Jenseits sind alle gleich

nichts tun
faulenzen
sich langweilen

scharf zurechtgewiesen werden
Vorwürfe erhalten

Man sollte früh genug mit dem Lernen anfangen (meist auf beruflichen Erfolg bezogen)

verwirrt / unvorbereitet sein

eine einträgliche Lebensgrundlage sein

umkehren
weggehen
sich zurückziehen
verschwinden

jemanden ignorieren / auflaufen lassen
die Unterstützung verweigern
etwas zum Scheitern bringen

Was ist los? Wie geht es dir?

beruflich mit etwas zu tun haben

Wer einmal im Gefängnis war, wird immer wieder dort landen
Die Wahrscheinlichkeit, dass ehemalige Straftäter rückfällig werden, ist sehr hoch

abends ausgehen
eine Kneipentour machen

Was der eine darf, darf der andere nicht unbedingt
Was für den einen gilt, gilt nicht unbedingt für den anderen
Wenn zwei das Gleiche tun, ist das noch lange nicht dasselbe
Was dem Herrn geziemt, geziemt noch lange nicht dem Knecht

etwas sein lassen
sich von etwas distanzieren
zunächst Geplantes unterlassen

sagt man, um Unverständnis, Unbehagen oder Ärger auszudrücken

Zeitangabe an Universitäten: Die Vorlesung beginnt beim Zusatz "c.t." (cum tempore = lat. "mit Zeit") eine Viertelstunde später als angegeben

zwei schwierige Aufgaben / Arbeiten / Aufträge gleichzeitig erledigen
für zwei verschiedene Leute / Organisationen gleichzeitig arbeiten

männliches Schimpfwort

Möbelform der 1950er Jahre mittlerer Preisklasse mit üppigen Formen

auf kriminelle Weise erlangtes Geld in ein legales Geschäft einbringen, um dessen illegale Herkunft zu verschleiern

nachher
daraufhin

Ausruf
Ausdruck von Erschrecken / Missfallen / Angst

Seemannsgruß
Anruf eines Schiffes

ein Weichling / Angsthase / Schwächling / Feigling

jemanden narren / anführen / foppen / necken / hereinlegen

Nutzloses verkaufen
etwas eigentlich Wertloses finanziell erfolgreich vermarkten

vernünftig / ruhig bleiben
nicht in Panik geraten
Aufregung vermeiden
trotz Schwierigkeiten klar denken

jemand lebt gut, ohne etwas dafür tun zu müssen

weggehen
verschwinden

Ausdruck von Erstaunen / Verärgerung / Verwunderung

etwas aushändigen / überreichen / hergeben

etwas loswerden / vertreiben
sich jemandem / einer Sache entledigen

Das wird gemacht! Ich habe verstanden! Das geht in Ordnung!

jemand lehnt etwas ab / missbilligt etwas / ist unangenehm überrascht / empfindet Ekel
jemand empfindet einen wohligen Schauer / bekommt eine Gänsehaut

Marihuana / Haschisch rauchen

verschwinden
sich entfernen

zu einem passenden Zeitpunkt erscheinen / geschehen
willkommen sein
zu einem unpassenden Zeitpunkt erscheinen / geschehen

etwas überbieten / übertreffen

bereit sein, ein Risiko einzugehen, da man im Falle des Scheiterns nur wenig verlieren kann

jemanden auf jemanden ansetzen
jemanden beauftragen, einen Dritten anzugreifen / anzuklagen / zu überprüfen / zurechtzuweisen / zu fangen

der Vollständigkeit wegen
um es komplett / lückenlos zu machen

sich verbinden / vereinigen

jemand bekommt die Gelegenheit, auf die er schon lange gewartet hat
jemand muss sterben

alle Hemmungen sind verschwunden
es gibt keine Möglichkeit mehr, etwas zu stoppen

sich verzögern
stagnieren
erlahmen
stecken bleiben

äußerst geizig / neidisch sein
jemandem nichts zugestehen / gönnen

außer

etwas, das Verderben bringt
jemand, der Verderben bringt

kräftiges Einatmen durch die Nase, um den Nasenschleim hochzuziehen

typisch / charakteristisch für jemanden sein
identifizierbar sein anhand der Art der Ausführung

Ein Ziel zu erreichen ist nicht so wichtig - wichtiger ist der Weg dorthin

etwas Sinnloses / Überflüssiges tun

Wenn man Hunger hat, dann schmeckt jedes Essen

super
toll
gut

herumtrödeln
nicht fertig werden
nicht vorankommen
langsam sein
schwach / antriebslos / schlaff / passiv / träge sein

mit dem Schiff aufs Meer fahren

aufhören zu atmen
nicht sprechen
still sein

(absichtlich oder unabsichtlich) seine (bisher verborgenen) Neigungen oder Charaktereigenschaften zu erkennen geben

sehr (Steigerungsformel)

jemand, der schmutzig / hinterhältig / obszön / widerlich ist

jemandem egal sein

Ausruf, um auf eine Dummheit hinzuweisen

entspannt bleiben

Entscheidungsgewalt über eine Sache haben
Einfluss auf etwas haben

Musik (meist Rockmusik mit ausgeprägtem Einsatz von E-Gitarren)

Nörgelei
Mäkelei
Kritik

Musik machen (meist: Gitarre spielen)

Musik (meist: Gitarrenmusik)

ein Spezialist
ein Insider mit überdurchschnittlicher Hingabe zu seinem Fachgebiet
jemand, der das bürgerliche Leben ablehnt
ein irrer Typ
ein Hippie

am Telefon zu sein

Schimpfwort

Fluch
meist Ausdruck von Verärgerung über einen Fehlschlag / ein Missgeschick

aufbrechen
sich zum Gehen fertig machen

am Computer / Automaten spielen

höhnisches / hämisches / boshaftes / schadenfrohes Lachen / Lächeln / Grinsen

Urlaubsreise, die erst kurz vor Reiseantritt gebucht und verbilligt angeboten wird

sich weiblich gebender Homosexueller

erschöpft sein
verdutzt / verwundert / überrascht sein
berauscht sein

ein dünner Mensch

prahlen
angeben
auf überhebliche Weise zeigen, was man hat oder kann

der wunde Punkt sein
die empfindliche / verwundbare Stelle sein

sagt man, wenn einem versehentlich etwas auf den Boden gefallen ist

Streit / die Auseinandersetzung suchen

Schimpfwort
Filzlaus

ein stärkerer / frischer Wind
etwas Neues

sich / eine Sache als etwas Gutes darstellen
versuchen, einen bestimmten Eindruck zu erwecken
sich etwas zu eigen machen

nach einem längeren Zeitraum

mit jemandem nichts zu tun haben wollen
Ausdruck von Überdruss / Ablehnung

einer Sache Einhalt gebieten
etwas verhindern / verbieten

reden
sprechen
plaudern
sich unterhalten
eilig essen

jemandem einfallen
in jemandes Gedanken auftauchen

eine nicht versteckte, sondern offensichtliche, deutliche Anspielung
ein indirekter, aber deutlicher Hinweis

sich in einem schlechten Zustand befinden
keine guten Zukunftsaussichten haben

jemanden schelten / beschimpfen / verbal angreifen
unhöflich reden

okay sein
keine Einwände haben

Drohung
Androhung von Prügel / Schläge auf den Hintern

sich unterhalten
behaglich plaudern

in viele verschiedene Länder
in vielen verschiedenen Ländern

grimmig / verärgert / wütend dreinblicken

gleichgültig sein
kein Interesse an etwas haben
etwas verachten / nicht beachten

reden
sprechen
sich unterhalten

Freizeitspaß, bei dem mit einem gitarreähnlichen Gegenstand (z. B. Tennisschläger oder aufblasbarer Attrappe) - oder auch ohne Gegenstand - meist zu lauter Rockmusik das E-Gitarrespiel in Gestik und Bewegung simuliert wird

rücksichtslos / gierig sein

ein Feuerzeug
ein kleiner, zusammenfaltbarer Flugdrachen

Tonfall und Wortwahl der Gesprächssituation anpassen

sich schlafen legen

sich einer Sache aussetzen
sich etwas bewusst machen
etwas angucken / konsumieren

jemanden niederschlagen
als Mann mit einer Frau schlafen
koitieren

Es gibt Ausnahmen von der Regel
Nur weil es Ausnahmen von der Regel gibt, heißt das noch nicht, dass die Regel falsch ist
Wenn man etwas als Ausnahme deklariert, bedeutet das, dass es eine Regel geben muss, dessen Inhalt der Ausnahme widerspricht
Die beobachtete Ausnahme unterliegt keiner Gesetzmäßigkeit

männliche Anrede, um die Aufmerksamkeit der zuhörenden Person zu steigern
Anrede für Vater

jemanden anführen / veralbern / nasführen / foppen / verkohlen

Grad Celsius

die Sache ist (erfolgreich oder erfolglos) entschieden / erledigt / fertig / abgeschlossen

Wohin ist er verschwunden? Wo ist er?

manchmal
gelegentlich

Gebrauchsspuren aufweisen
eingedrückt / angestoßen / verletzt sein

sehr neidisch werden

eine Strafe verbüßen / absitzen
im Gefängnis sitzen

eine Sache nicht beeinträchtigen

Verschwinde! Geh weg!

betrunken sein

schnell starten
losfahren

Verhandlung
Gefeilsche

Schimpfwort für Ausländer

Abschiedsformel

jemanden ansprechen / fragen / um etwas bitten

eine unseriöse Zeitung / Zeitschrift
eine Boulevardzeitung

wertvoll / bedeutungsvoll / imposant wirken, doch nur Schein sein

sagt man, wenn jemand etwas fordert, was er selbst nicht einhält / wenn jemandes Handeln im Widerspruch zu dem steht, was er sagt, und sich damit unglaubwürdig macht

verantwortlich sein
als Urheber / Verursacher auftreten

Du hast keine Wahl! Es gibt keine Alternative! Keine Diskussion mehr! Akzeptiere es, oder es ist vorbei!

bedeutsame, wichtige Reden halten
angeben
prahlen
wichtig tun
große Versprechungen machen

jemanden scharf kritisieren / tadeln / zurechtweisen

kraftlos
haltlos
unansehnlich
unpassend
missraten
deplatziert
missmutig
unkonzentriert

jemanden bevorzugen / verwöhnen / übermäßig loben

Zeit / keine Zeit für etwas haben
Erfolg / keinen Erfolg haben

hart / viel arbeiten müssen

Heimat
Nachbarschaft

etwas nicht verstehen
den Sinn von etwas nicht begreifen

sich gegenüber einem Gönner undankbar verhalten und so gegen die eigenen Interessen handeln

eine Kleinigkeit
Unsinn
etwas Unbedeutendes
etwas, das man nicht ernst nehmen kann

Kumpel
Freund

betrunken sein

ältere Bezeichnung für Äthiopien
Nacktbadestrand

Personen / Gegenstände mit einer Art Leitstrahl versenden, indem sie am Startort aufgelöst und am Zielort wieder zusammengesetzt werden

Zustimmung
Bekräftigung

sagt man, wenn man nach Verzögerungen mit einer Sache endlich beginnt oder wenn man etwas nach erfolglosen Versuchen nochmals probiert

höfliche Verneinung

Fangt an! Ich fange an!

sich beklagen / aufregen
schimpfen
seinem Ärger Luft machen
seine Gefühle ungeschönt zum Ausdruck bringen
eine emotionale Stellungnahme abgeben
etwas sagen, was man schon lange mal sagen wollte

unbeeindruckt bleiben
über etwas erhaben sein

Sobald der Aufpasser nicht da ist, entsteht Unruhe
Ist der Herrscher weg, entsteht Freude
Wenn keine Aufsicht da ist, macht jeder, was er will

(unbeabsichtigt) dafür sorgen, dass jemand zu jemand anderem (z. B. zum Gegner) überläuft

nicht sorgfältig arbeiten

eine widerliche, unmoralische Person

hantieren
basteln
pulen
herumprobieren

Wer das Glück nicht sucht, findet es
Glück haben hängt vom Zufall ab, nicht von der Intelligenz
Glück lässt sich nicht erzwingen

der Liebe / Lebensfreude aufgeschlossen gegenüber sein

defekt / kaputt sein

für Abwechslung / Kurzweil sorgen

jemanden schlagen / verprügeln

schmutzig
dreckig
ekelerregend
widerlich
verkrustet
schorfig
seltsam

einen aussichtslosen Kampf führen
sich um jeden Preis durchsetzen wollen
etwas Unüberlegtes tun
Selbstzerstörung betreiben

spucken
sich beschweren
schimpfen
etwas / jemanden schlecht machen
lästern
schießen
ejakulieren

sich übergeben / erbrechen

jemanden informieren

zu viel versprechen
mit vollem Einsatz beginnen, aber dann stark nachgelassen

unter erheblichem Kraftaufwand
ohne Rücksicht auf Verluste
unter Duldung von entstehenden Kollateralschäden
mit Gewalt

faulenzen
nichts tun

Durchfall haben

ein Stringtanga

ein Stringtanga

erschöpft / verausgabt / müde sein
in großen Schwierigkeiten sein

nicht zuletzt ...
das Letztgenannte, aber nicht das Schlechteste

mit seinem Namen für etwas werben
etwas unter der Nennung des eigenen Namens unterstützen
sich zu etwas namentlich bekennen
etwas unterschreiben
für etwas stehen
Namensgeber sein

schnell weglaufen / wegfahren

zum Schluss einen guten Eindruck hinterlassen

jemanden betrunken machen

jemandem näher kommen
fummeln
küssen

übermütig / wie von Sinnen / verrückt sein

einen Anteil abbekommen
etwas gerade nicht tragen (z. B. Brille, Hut)

beim Fußball einfache Spielweise ohne technische Fertigkeiten, indem insbesondere von den Abwehrspielern der Ball mehr oder weniger planlos möglichst weit ("lang") in die gegnerische Spielhälfte geschossen wird, damit die Stürmer dann in Tornähe kommen und ein Tor erzielen können. Entweder fehlt den Spielern die technische Möglichkeit, oder aber es ist nicht mehr so viel Zeit zu spielen und man benötigt unbedingt einen Treffer

jemand hat übertriebene Hoffnungen / unrealistische Pläne
jemand ist weltfremd / übermäßig euphorisch
jemand wird arrogant / überschätzt sich selbst

schlecht
scheußlich
ungenießbar

erschöpft / kraftlos / schlapp / träge sein

jemand versteht von einer Sache nichts / hat kein Verständnis für etwas / ist nicht interessiert / beachtet etwas nicht / hat kein Gefühl für etwas / kümmert sich nicht darum
jemand vermisst etwas
jemandem fehlt etwas
jemand kann etwas nicht

ungepflegt aussehen
ungewaschen sein

jemanden leidenschaftlich küssen

der Unterschied zwischen Arm und Reich

einen Anteil abbekommen
etwas Unangenehmes erdulden müssen (z. B. Schelte, Regen)
verletzt werden
etwas mit Erfolg entfernen (z. B. Aufkleber)

eine Ergänzung, die eine Sache perfekt macht

das Recht mittelalterlicher Feudalherren, bei Heirat abhängiger Bauern die Braut des Untergebenen in der Hochzeitsnacht zu entjungfern bzw. zu vergewaltigen

sich abmühen / anstrengen / plagen

jemandem etwas abnehmen
jemanden mit List überreden, etwas wegzugeben

ein edler / kostbarer Wein / Schnaps

Papierkorb für unwichtige Post

jemanden töten / umbringen

beim Nebenmann abschreiben (z. B. bei Prüfungen)

kleine Kügelchen aus verklebtem Kot, Toilettenpapierresten, Haaren und Kleidungsfasern zwischen den Gesäßbacken, in der Regel verursacht durch Reiben der Haut und mangelnde Hygiene

kaputtgehen
abstürzen

sich in auffallender Weise entfernen

zur Rockmusik tanzen
Rockmusik spielen

einheimsen
(beim Spiel) gewinnen

altes Kinderspiel

Verschwinde!

sehr viele Kaufinteressenten haben
in hoher Zahl gekauft werden

untergehen (Schiff)
nicht anspringen, weil zu viel Gas gegeben wurde (Motor)

sich etwas verdeutlichen / klar / deutlich machen
sich einen Sachverhalt bewusst machen

etwas nimmt kein Ende

jemandem einen unwichtigen Posten geben

abschürfen
aufscheuern
verletzen
sterben
abstürzen (z. B. Flugzeug)

Smegma
bei mangelnder Hygiene entstehende helle Ablagerungen zwischen Vorhaut und männlichem Glied bzw. zwischen den Schamlippen, bestehend aus Urin, Spermaresten (beim Mann), abgestorbenen Hautzellen und Drüsensekret

vergebliches Warten
auf etwas / jemanden warten, das / der wahrscheinlich nicht eintreffen wird

Man sollte jedem seinen persönlichen Sinn für das Schöne zubilligen
Es ist vergeblich, eine Diskussion über Vorlieben / Stilgefühle / ästhetische Empfindungen zu führen, da solche persönlichen und emotionalen Fragen für sachliche Argumente nicht zugänglich sind

sich nicht trauen
nicht den Mut haben
zu schlecht / träge / mittellos sein

von einer technischen Sache nichts verstehen und überfordert / ahnungslos / ratlos dreinschauen

jemanden überreden, etwas wegzugeben

jemanden ausschließen / isolieren

wegen anderer Meinung gemieden werden
in eine einflusslose Position geraten

Ältere Leute sind nicht mehr die schnellsten

eine Diät / Abmagerungskur machen
die Zahl der Mitarbeiter verringern

defäkieren
Stuhlgang haben
koten

(z. B. beim Fußball) ein Treffer aus kürzerer Distanz, für den der Torschütze selbst keine große Vorarbeit leisten musste

weggehen
losgehen
abgehen
absuchen

Jetzt verstehe ich! Nun habe ich es begriffen!

Das ist nicht anzunehmen! Durchaus nicht!

zu feige sein, etwas zu tun
nicht konsequent oder mutig sein

etwas nicht mehr hören wollen
übersättigt sein

Tilgung oder Minderung eines Staatskredites für Paare durch Zeugung von Kindern nach Eheschließungen

etwas ist überholt / veraltet

Ausdruck von Überraschung / Verwunderung / Bekräftigung

um Verzeihung bitten
Bereitschaft zur Unterordnung signalisieren
bittend erscheinen

Wer den Überblick und die Informationen hat, kann diese gezielt einsetzen und zu seinem Vorteil nutzen

Die Zeit vergeht im Fluge
Man sollte die neuesten Entwicklungen nicht versäumen

arbeiten
fummeln
hantieren
sich abmühen
umherziehen
sich bewegen
sich aufhalten

stehlen

eingeschnappt / beleidigt / verärgert / genervt sein

eine heikle / schwierige / gefährliche Sache bewältigen
Gegensätze ausgleichen müssen
zwischen zwei oder mehreren Extremen vermitteln müssen

schielen
schlecht sehen

jemanden ausschließen / verstoßen
etwas verbieten

etwas, das nicht zu ändern ist, geschehen lassen

ironische Bezeichnung für die mühselige Art von Neulingen, eine Computer- oder Schreibmaschinentastatur zu bedienen (Zwei- oder Vierfingersystem)

ein Deutscher

Konkurrenzverhalten unter Männern

faul sein
nichts tun während der Arbeitszeit

auf jemanden / etwas aufpassen
jemanden / etwas beobachten
etwas beachten
aufmerksam / fürsorglich sein

Handschellen

unbequem / in krummer Haltung sitzen
lächerlich aussehen

unbegrenzt
bis ins Unendliche

Das Essen muss nicht nur gut schmecken, sondern auch gut aussehen

Blähungen haben
einen Darmwind abgehen lassen
pupsen

ein großer Verlust

onanieren
masturbieren

sich wie ein kleiner Junge fühlen: unvorbereitet, schlecht informiert, hilflos, ratlos

ein eitler / eingebildeter / dummer Mensch

geschröpft / übervorteilt worden sein
mittellos / düpiert dastehen

schnell vorankommen (Wegstrecke)

ein eitler / gezierter / blasierter Mann

eine große Hitze

etwas Unsinniges / Überflüssiges / Albernes / Wertloses

jemanden haben, der einen unterstützt
Rückendeckung von jemandem haben
sich mit jemandem verbünden

ein Deutscher

die Gefahr (politisch) linksextremer / rechtsextremer Aktivitäten ignorieren oder verharmlosen

jemanden unterhalten
jemandem Spaß bereiten

Auf die Liebe kommt es an
Die Liebe zählt

dicke Person
Person mit dickem Hintern (meist auf Frauen angewendet)

geziert / eingebildet / blasiert sein (Personen)
lächerlich sein (Sachverhalte)

sich für etwas Besseres halten
hochnäsig / arrogant sein

Es geht mir gut! Es ist alles in Ordnung!

jemanden überschwänglich / übertrieben zärtlich lieben

Wie geht es dir?

leicht verrückt / nicht recht bei Verstand sein
spinnen

alles in Ordnung

sehr betrunken sein

basteln
herumprobieren
zusammenflicken
eine handwerkliche Arbeit improvisieren, anstatt sie fachmännisch zu erledigen

eine neue Erfahrung machen
etwas plötzlich verstehen

sagt man, wenn man etwas verstanden hat
sagt man, wenn man über einen Sachverhalt aufgeklärt wurde

keiner Erklärung oder Bewertung bedürfen
selbsterklärend sein

jemand ist entkräftet / energielos

jemand wird auf eine Gefahr aufmerksam

nicht ganz bei Verstand sein
spinnen
verwirrt / leicht verrückt sein
etwas Unverständliches tun

ein betrunkener Autofahrer

Beiname des deutschen Schwimm-Olympiasiegers Michael Groß

Stadt in Deutschland (Baden-Württemberg)
synonym verwendet für das Bundesverfassungsgericht (höchstes Gericht, das über die Einhaltung des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland wacht), das seinen Sitz in Karlsruhe hat
synonym verwendet für den Bundesgerichtshof (das oberste Gericht der Bundesrepublik Deutschland im Bereich der ordentlichen Gerichtsbarkeit, d. h. der Zivil- und Strafrechtspflege), der seinen Sitz in Karlsruhe hat

Übelkeit / Verwirrtheit / Orientierungslosigkeit / Angstgefühle, verursacht durch starken Rauschgiftkonsum (Alkohol, Cannnabis etc.)

(Vorräte) aufgebraucht / nicht mehr vorhanden sein
erschöpft / müde sein

jemanden heiraten

wegen hohen Alters mit dem Arbeiten aufhören

Ausruf der Überraschung / Verwunderung / Bewunderung / des Erschreckens

eine Frau
ein Mädchen

wehmütig
gerührt

stoßen
stupsen
schnippen
leicht schlagen
aufprallen
tunken
dippen (Essen)
Zeitvertreib: Einen flachen Stein so über eine Wasseroberfläche werfen, dass er möglichst oft auf dem Wasser springt, bevor er versinkt
Spiel: Mehrere Personen werfen im gleichen Abstand Steine an eine Mauer. Dabei versuchen sie, ihren Stein so dicht wie möglich an der Mauer zu platzieren
jemanden / etwas unter Wasser tauchen

in jungen Jahren

das zweite / andere Ich

ein US-Amerikaner

eine amerikanische Zigarette

kreisförmiges Gebäck mit Glasur

(auf plumpe Art) versuchen, Anschluss zu finden
jemanden ansprechen
flirten

etwas steht fest / ist sicher / ist beschlossene Sache

sich verliebt haben

etwas nicht gebrauchen / nutzen können
kein Interesse für etwas haben

jemanden anschreien / beschimpfen / laut tadeln

Streit bekommen
eine Schlägerei beginnen

bürgernah
in Kontakt mit den Leuten
praxisnah

leicht betrunken sein

beschädigt / angestoßen / gestört sein (auch psychisch)

bemüht sein
sich um etwas kümmern
etwas tun

kaputtgehen
sterben

jemanden (meist: schlecht) behandeln

leicht betrunken sein

leicht betrunken sein

mit der Hand
ohne besondere (technische) Hilfsmittel
pragmatisch
unmittelbar
ohne große Prüfung oder Abwägung

nur wenig Zeit
eine knappe Zeitplanung

etwas nicht mögen / nicht leiden können

gegenseitig gehässig sein
sich beschimpfen

(nicht) beliebt / geachtet sein
einen guten / schlechten Ruf haben

begeistert / angeregt sein
sexuell erregt sein
unter Rauschgifteinwirkung stehen

jemandem die Entscheidung überlassen

gut

jemanden aufregen
Abscheu / Ablehnung / Überdruss hervorrufen

Vergeltung sollte mit kühlem Kopf und überlegt geübt werden

sich mit jemandem treffen, den man nicht kennt

Leiterin eines Bordells

jemanden schmähen / beschimpfen / herabsetzen / schlecht machen

20 Euro / Mark

ein Idiot / Trottel

Wenn man sich nichts zuschulden kommen lassen hat, findet man schnell seinen Schlaf

sagt man, wenn jemand nicht die Türe hinter sich schließt

eifrig etwas tun
beschäftigt sein
angestrengt arbeiten
räumen
hantieren
sich bewegen

jemanden grob anreden / beschimpfen

von etwas abhängen
wichtig / notwendig sein

unterlegen sein

dumme Gedanken
falsche Behauptungen
Unsinn
Lügen

Ausruf der Freude / Überraschung / Bekräftigung
Ausdruck von Gleichgültigkeit (nach erlebter Erfolglosigkeit oder einem Missgeschick)

Was geht hier vor? Worum geht es? Was ist / soll geschehen?

Suche nach Anschluss
Belästigung




 


Redensarten, die aus der Bibel stammen.