Wörterbuch für
- Redensarten
- Redewendungen
- idiomatische Ausdrücke
- Sprichwörter
- Umgangssprache

Komplettliste aller vorhandenen Bedeutungen der Redensarten in der Reihenfolge der Aufnahme in den Index



Jahr 2007:

gekünstelter Intellektualismus
unnötig komplizierte Denkweise

kompliziert denken
geschwollen reden
sich über sinnlose Dinge Gedanken machen
fantasieren
wirr reden

Gutes kann durch Neueres schlechter werden
Das Gute ist nur solange gut, bis es von etwas noch Besserem übertroffen wird
Man sollte immer nach dem Besseren streben
Wer ewig nach dem Besseren sucht, der wird am Ende nichts Gutes finden
Man sollte nicht immer nur nach dem Besseren streben, sondern sich mit dem Guten zufrieden geben
Das Streben nach dem Besseren macht einen blind für das Gute

bestraft / besiegt / betrogen / gedemütigt werden
Nachteile erleiden müssen

jemanden aufhalten / von einer Handlung abhalten

Da ist was los! Dort wird kräftig gefeiert! Es herrscht Aufregung!

mit aller Kraft
mit vollem Einsatz
sehr
in extremer Weise
heftig
kraftvoll
stark

Penis

jemanden / etwas vergöttern / verehren
einen Kult ausüben

onanieren

Abwehr der Aussage "Es ist mir egal"

triumphieren
auftrumpfen
angeben
schwach werden
überfordert / überlastet sein
kaputtgehen
unangenehm überrascht werden
benachteiligt werden
ratlos sein
ein Blasinstrument spielen

sehr beschäftigt sein
für nichts anderes Zeit haben als für das, was man gerade tut

leicht verrückt sein
spinnen
etwas Unverständliches tun
nicht recht bei Verstand sein

durchdringend / erschütternd / grell sein

jemand, der gerne zwischendurch was Süßes isst

eine Alternative für den Fall, dass das ursprüngliche Vorhaben nicht realisierbar ist

nicht recht bei Verstand sein
leicht verrückt sein
nicht richtig funktionieren

sagt man, wenn Dinge unterschiedlicher Qualität voneinander getrennt werden

Egal, wie schlecht die Lage ist: Man bleibt bis zum Ende zuversichtlich, dass sie sich bessern wird

Keineswegs! Mitnichten!

in großer Anzahl sein

die unüberwindbare Grenze zwischen dem marktwirtschaftlich-kapitalistischen und dem realsozialistischen Machtblock während der Zeit des Kalten Krieges (1947-1990)

Aufopferung einer nebensächlichen Figur / Sache, um ein größeres Opfer zu verhindern
Entlassung einer niederrangigen Person, um Führungspersonen zu schützen

Besitzer eines großen Bauunternehmens

Ältere Leute ändern sich nur schwer

ein dämlicher Mensch

etwas bearbeiten
jemanden zu überzeugen versuchen

etwas / jemanden unerwünscht / aufdringlich anfassen

sich isoliert / ausgeschlossen / gelangweilt / einsam fühlen

einen kurzen Rock / ein kurzes Kleid / eine kurze Hose tragen

ein Nebenjob / Nebenerwerb
eine zusätzliche Verdienstmöglichkeit

viele Leute aufbieten / mobilisieren

realistisch / pragmatisch / becheiden bleiben

ungeschickt mit den Beinen sein
leicht stolpern
tollpatschig gehen / laufen
nur schlecht tanzen können

verschwinden
gestohlen werden

etwas zu Stande bringen
etwas aufbauen / entwickeln / errichten

rücksichtslos / unbarmherzig / streng / unnachgiebig sein

jemanden necken / übertölpeln / schädigen

jemandem etwas erklären / beibringen

sich für jemanden / etwas öffentlich einsetzen
sich für Leute engagieren, die sich sonst kein Gehör verschaffen können
jemandes Interessen artikulieren

bei einer Wahl für jemanden stimmen

nicht recht bei Verstand / leicht verrückt sein

Wasser, das wenig Mineralstoffe (Calcium, Magnesium) enthält

Wasser, das hohe Konzentrationen an Mineralstoffen (Calcium, Magnesium) enthält

Ansammlung von Wasser im Gewebe der Beine (Ödem)

aus einer kleinen Sache ein Problem machen
übertreiben
sich aufregen
angeben
prahlen

unordentlich / dreckig sein

nicht bekömmlich sein
jemandem wird von einer Sache (z. B. Essen) übel
etwas hat für jemanden unangenehme Folgen

sich auf eine Auseinandersetzung einstellen
Vorbereitungen treffen

wunschgemäß

So eine Dummheit kannst nur du machen!

sich dem Trend anpassen, um davon zu profitieren
eine Modeströmung mitmachen

Alte Menschen möchten nicht mehr umziehen

bis ins Detail
bis in den letzten Winkel der Privatsphäre
überall hin

etwas aufbauschen
etwas unnötig als wichtig erscheinen lassen

Beeil dich!

geschlagen / besiegt werden
Härte / Unnachgiebigkeit zu spüren bekommen

etwas voraussagen können
hellsehen können

Was ich nicht weiß, das interessiert mich auch nicht / , das macht mich auch nicht nervös

leicht betrunken sein

junge Protestgeneration der 1980er Jahre, der Lustlosigkeit und Desinteresse nachgesagt wurde

nett
süß
liebenswert

etwas ist vergleichbar
keinen großen Unterschied machen

Erziehung und Versorgung eines Kindes ist ein schweres Unterfangen
die Zeugung eines Kindes ist hingegen eine Leichtigkeit

eine schlechte Wahl treffen
eine Niete ziehen
Pech haben

jemanden scharf zurechtweisen / tadeln
jemandem die unangenehme Wahrheit sagen

einen Streit anfangen

die Nacht nicht schlafen (z. B. um zu arbeiten oder zu feiern)

nicht auf Argumente der Vernunft hören
nur auf bestrafende Zwangsmaßnahmen reagieren

mit Nachteilen / Schwierigkeiten verbunden
nicht richtig funktionieren
mit erlaubten / fairen und unerlaubten / unfairen Mitteln (Sport)

eine gute Idee

etwas ist überflüssig / sinnlos

nicht angemessen honoriert werden

Ich bin nicht für dich verantwortlich! Kümmere dich selbst darum!

mehrere ähnliche Dienstleistungen oder Produkte gleichzeitig anbieten

naiv / unerfahren sein

derart
dermaßen
völlig
sehr

sich (für jemanden) sehr bemühen / anstrengen

koten
defäkieren
Stuhlgang haben

eine lückenlose, geradlinige Karriere
ein (beruflicher, wirtschaftlicher) Aufstieg ohne Unterbrechungen

wie selbst gewünscht

etwas bemängeln / kritisieren / auszusetzen haben
nörgeln

ein Steingutkrug für Apfelwein

leicht betrunken / verwirrt / benommen sein

schlechte Manieren haben
sich schlecht benehmen

versuchen, jemanden zu überreden
auf jemanden einreden

Metapher für ein unwichtiges Ereignis

sehr viel
eine Menge

loslegen
beginnen
aktiv werden
losfahren

leeres Gerede, Unsinn, Geschwätz

sagt man, wenn man in einer bedrängten Situation von der Defensive in die Offensive gehen will (z. B. im Sport, beim Militär, bei taktischen Entscheidungen)

krank werden

jemandem bei Schwierigkeiten Hilfe leisten

zahlreiche
sehr viel / viele

nur mittelmäßig sein (bei etwas)

leicht betrunken sein

es herrscht Aufregung
es gibt Schwierigkeiten

jemandem Bescheid sagen
jemanden zurechtweisen / tadeln
jemandem die Meinung sagen

Bescheid geben
jemandem zutrinken
einen Trinkspruch erwidern

betrunken sein

jemanden betrügen / übervorteilen

kritisiert / angegriffen werden

jemanden zu etwas überreden (versuchen)

sich im Rauschzustand befinden
unter Drogeneinfluss stehen (Alkohol, illegale Drogen)

sehr stark
verstärkt
total

einen Rundgang / eine Rundfahrt machen
spazieren gehen / fahren

wiederholt eine Route ablaufen
sich mehrmals im Kreis bewegen
einen Rundgang / eine Rundfahrt machen

Ich brauche dringend ein / eine ...

etwas spendieren
jemanden einladen

sich überwinden

gerade genug
zufrieden stellend

sich selbst der gebildeten oder einer höheren sozialen Schicht zuordnen
abfällig / arrogant / überheblich sein

sich lächerlich machen

jemanden erwischen / bestrafen / zur Verantwortung ziehen

die Situation ist ungünstig / schlecht für etwas / jemanden

ein sturer / uneinsichtiger / auf seinen Ansichten beharrender Mensch
jemand, der auch durch überzeugende Argumente nicht von seiner Meinung abzubringen ist

eine dicht bebaute Großstadt
eine hässliche Hochhaussiedlung

sich überschätzen
die Wirklichkeit verkennen

ein sehr großes Hotel

jemanden umsorgen / verwöhnen / verhätscheln

ein dummer Mensch

jemanden betrügen / übervorteilen

jemanden pflegen / umsorgen / verwöhnen

ohne Schwierigkeit zu bekommen / zu besiegen / zu fangen sein
hilflos sein

Betrug
Nepp
Wucher

sich an etwas erinnern

Bekanntschaften für eigene Zwecke nutzen / ausnutzen

ein Verhältnis zum Lebenspartner
eine freundschaftliche Beziehung

ein einfältiger / ungeschickter / dummer Mensch

sehr unruhig / aufgeregt / durcheinander

ein dicker Bauch, durch dauernden Bierkonsum verursacht

etwas zu ernst nehmen
humorlos sein

zu wenig / zu anspruchslos / zu einfach sein

lernen
sich Wissen einprägen

Kopf

Das erwarte ich!

zwei Dinge, die nur schwer miteinander vereinbar sind, gleichzeitig tun

keine Wertschätzung erfahren
kein Ansehen genießen
eine schlechte Reputation haben

voller Zuversicht
mit gutem Gewissen
mit besten Absichten

anfangen zu schießen

seinen Respekt für jemanden zum Ausdruck bringen
jemanden besuchen

(wieder) gebraucht / geachtet / gewürdigt / geschätzt werden

ein Langeweiler
jemand, der nicht mehr ausgeht
jemand, der immer nur vor dem Fernseher sitzt

eine Lebenspartnerschaft, ohne verheiratet zu sein

ein gesunder, kräftiger Junge

Lohn / Erfolg kann nur durch harte Arbeit erreicht werden

viele Schüsse auf jemanden abgeben

die fünf neuen Bundesländer Deutschlands, die mit der Wiedervereinigung im Jahre 1990 aus der DDR hervorgegangen sind

zurecht gemacht / aufgedonnert / übertrieben geschminkt / aufgetakelt sein

Das Vorhaben solltest du auf jeden Fall aufgeben

pedantisch / knapp / kleinlich kalkulieren
genau rechnen

Liebeskummer haben
traurig sein

offen sein für neue / unkonventionelle Aktivitäten
mit Freude mitmachen / dabei sein
zu Taten bereit sein, die auf den ersten Blick anstößig, gefährlich oder verwegen erscheinen

sich festlich anziehen
sich formell / fein / vornehm kleiden

festlich / fein / formell gekleidet
in Festtagskleidung
in Paradeuniform

etwas / jemanden gut kennen
mit etwas vertraut sein
etwas / jemandem nahe sein
jemanden duzen

jemandem zu Dank verpflichtet sein

sich immer durchsetzen wollen
immer Recht haben wollen

sich durchsetzen
die Entscheidung treffen
in einer Diskussion so lange sprechen, bis der andere nichts mehr sagt

eine Person aus den alten Bundesländern (Bundesrepublik Deutschland 1949-1990), dem Arroganz und Besserwisserei gegenüber den Ostdeutschen nachgesagt werden

Das ist nicht entscheidend
Das ist unbedeutend
Dadurch erreicht man keine Verbesserung

ein Bewohner des ehemaligen Staatsgebietes der DDR

eine Person aus den alten Bundesländern (Bundesrepublik Deutschland 1949-1990)

etwas bereits Bestehendes verbessern / nochmals erstellen / entwickeln

Die Sache ist bald vergessen

etwas glänzt ganz besonders

sich / jemanden an etwas erinnern
sich / jemandem etwas bewusst machen
an etwas denken

weniger Gas geben (Auto)
im erweiterten Sinne: sich zurückhalten
langsamer werden
sich beruhigen

(verbotene) Früchte
verführerische Personen
etwas, das verlockend ist, gerade weil man es nicht hat und somit Neid hervorruft

jemandem gefallen

Kokain schnupfen

sich in Übereinstimmung mit etwas / jemandem befinden
der gleichen Meinung sein

alles in Ordnung

schneller / besser werden
aufholen
an die Spitze kommen
hinzugewinnen
sich zunehmend durchsetzen

ein Bier / Pils trinken

sich auf jemanden absolut verlassen

Erfahrene Menschen sind von Nutzen

eine (alte / merkwürdige / hässliche) Frau

Eine Straftat / ein Vergehen kann nur dann vom Richter verfolgt werden, wenn es einen Kläger / Anzeigenden gibt
Solange sich niemand beschwert, wird sich der Zustand auch nicht ändern

jemanden / eine Sache (mit Vernichtung / dem Tod) bedrohen
etwas ausmerzen
jemanden / eine Sache stark belasten

Ausschnitte / einen Ausschnitt aus einem komplexen Themengebiet aufgreifen
ein (charakteristisches) Beispiel herausgreifen
etwas betonen / hervorheben

sehr langsam

Fußbank
altes Fahrzeug

belehrend

Ausruf der Bestürzung / der Verwunderung / des Erstaunens

einen Umweg machen

Weckruf
Aufforderung zum Aufstehen

Überhaupt nicht!

nur
lediglich
eben
(zufällig) in diesem Augenblick

abwertende Bezeichnung für die nicht artgerechte Haltung von Hühnern in engen Käfigbatterien

Berufsblindheit
berufsbedingtes Verhalten
unangebrachte Anwendung der Berufserfahrung und des erworbenen Fachwissens auf andere Lebensbereiche

Aufregung
Lärm
fröhliches Treiben
Party

langstieliger Schrubber zum Wischen

Waschbecken
Spülstein
Ausguss

Handfeger
Handbesen

Sport kann gefährlich sein
Sport ist anstrengend

sehr wenig / eine Kleinigkeit sein

unaufgeräumtes Geschäft
Tante-Emma-Laden
Kramladen

unnötiges, überflüssiges Zeug reden
Durchfall haben
geräuschvoll koten

so viel reden, dass man damit seinem Zuhörer auf die Nerven geht
auf jemanden einreden
ununterbrochen reden
Unsinn erzählen

nichts Besonderes sein
sehr häufig sein

Ein Ereignis / Eine Situation, die für den einen günstig ist, bringt für einen anderen Nachteile
Jeder hat seinen eigenen Standpunkt, seine subjektive Wahrnehmung, seine individuellen Vorlieben und Wünsche

ein Verlierer sein
keinen Erfolg haben

unveränderlich / unverrückbar sein

sagt man, wenn unbeirrt / unbeachtet aller Kritik die Ziele weiterverfolgt werden

zur Verfügung stehen
vorhanden sein

Wer gehen will, soll das tun
Wer auf seinem Standpunkt oder Willen beharrt, den sollte man nicht hindern, das zu tun, was er für richtig hält

Das ist gut / sinnvoll / nützlich
Das macht Spaß

überflüssig / unnötig / sinnlos sein

eine attraktive junge Frau

räumen, stöbern, sortieren, kramen, durchwühlen, suchen

wertlos / bedeutungslos / sinnlos / unsinnig sein

pessimistisch sein
das Schlimmste befürchten

aus einem bestimmten Anlass gemeinsam trinken

völlig betrunken sein

Schäden oder Ermüdungserscheinungen durch längere Betrachtung eines Bildschirmes (Fernsehen, Monitor)

völlig betrunken sein

auf Nachweis abrechnen
tatsächlich angefallene Kosten berechnen

Die Freizeit ist wichtiger, auch wenn der Betrieb in einer Notlage ist

unaufmerksam / tollpatschig / langsam / schläfrig / müde sein

Ausruf der Überraschung / des Erstaunens

ständig seinen Vergnügungen nachgehen

Ausruf des Erstaunens / der Überraschung / des Erschreckens / der Bestürzung

kräftig feiern
Spaß haben
(z. B. an Sylvester) Böller zünden

etwas gut können
erfahren auf einem Gebiet sein
viel von etwas haben



Redensart des Tages:

sich einen Dreck um etwas scheren / kümmern

mehr ...




Das Redensarten- Quiz in einer leichten und einer schweren Variante