Wörterbuch für
- Redensarten
- Redewendungen
- idiomatische Ausdrücke
- Sprichwörter
- Umgangssprache

Komplettliste aller vorhandenen Bedeutungen der Redensarten in der Reihenfolge der Aufnahme in den Index



Jahr 2017:

Diejenigen, die viel besitzen, bekommen immer noch mehr

äußerst wütend werden
die Beherrschung / die Fassung verlieren
die Kontrolle über sich verlieren
etwas Unverständliches tun
durchdrehen

Verbindung von Personen, Organisationen, Gesinnungen oder Weltanschauungen mit zweifelhafter Zielsetzung oder schädlicher Wirkung

Wer Missstände beseitigen will, darf nicht diejenigen um Einverständnis bitten, die von diesen Missständen profitieren

gute und schlechte Zeiten erleben

der Wind

jemanden antreiben müssen
jemanden zu etwas motivieren, für das er eigentlich selbst Interesse haben müsste

Warum tust du so etwas (Unsinniges)?

an etwas ohne Zweifel glauben, auch wenn es abwegig ist
beharrlich an etwas glauben
sich vom Glauben an etwas durch nichts abbringen lassen

eine große Zahl von ...

Egoismus des einzelnen ist letztlich gut für alle

sich voll auf seine Tätigkeit konzentrieren und dabei die Zeit vergessen

schnell fahren
(Wind) stark blasen

die erkennbare Zugehörigkeit zu einer bestimmten Gruppe / einem bestimmten Milieu

selbstkritisch sein (, anstatt andere zu kritisieren)

das Beste / Ultimative
etwas, das unübertrefflich ist

für etwas / jemanden werben
eine Sache / jemanden günstig präsentieren / vorteilhaft erscheinen lassen

einen wichtigen Aspekt (absichtlich) übersehen / ignorieren
einen bestimmten Teil eines Sachverhaltes nicht wahrnehmen (wollen)

es ist weder die Fortführung des Unternehmens noch die Rückkehr in den alten Zustand möglich
es herrscht Stillstand

das Aktuelle / Angesagte / Neue
etwas, das cool / modern / neu / angesagt ist

eine frühere Liebe bleibt für immer
Liebe, die man in früheren Zeiten für eine Person empfand, verliert sich nie ganz

sich / jemandem um den Hals fallen
sich / jemanden (stürmisch / liebevoll) umarmen

Zuflucht bei jemandem / etwas suchen
sich jemandem / einer Sache unterordnen / hingeben

sich / einander / jemanden (sanft / liebevoll) umarmen

Sehr gut! Ausdruck des Lobes / der Anerkennung

die Verantwortung tragen
derjenige sein, der die Entscheidungen trifft
die Leitungsfunktion ausüben
das Sagen haben
die Macht haben

den Tränen nahe sein
feuchte Augen haben (vor Rührung)

sehr gut schmecken
lecker sein
im erweiterten Sinne: sehr gut sein

nichts unternehmen
nichts tun
tatenlos bleiben
abwarten
etwas erdulden / ertragen / akzeptieren
stillhalten
sich nicht wehren
sich etwas gefallen lassen

hervortreten
zum Vorschein kommen
sichtbar werden
seine Lage verbessern
sich aus einer untergeordneten Stellung befreien

jemanden / etwas zurücksetzen / verachten / herabsetzen / schlechtmachen / abwerten / bestrafen / isolieren / klassifizieren
jemanden unwürdig behandeln
etwas / jemanden nachlässig behandeln

ein Markt mit viel Konkurrenz
ein gefährlicher Ort

etwas immer wieder haben / bekommen / erringen / tun
auf etwas spezialisiert sein

Wenn viele mithelfen, ist die Arbeit schneller fertig

Onaniere! Masturbiere!
Ausdruck von Ablehnung / Missachtung / Überdruss

zu feige sein, etwas zu tun
nicht konsequent oder mutig sein

jemanden (zusätzlich nachträglich) kritisieren
jemanden im Nachhinein geißeln / verurteilen / tadeln
nach Verlassen einer Organisation oder Beendigung einer Beziehung heftig über den ehemaligen Partner klagen
jemanden attackieren, der ohnehin schon geschwächt ist
(Fußball:) sich durch einen Tritt für ein Foul revanchieren

Rückenschmerzen haben

Wie meinen Sie das? Wie bitte?

... solange jemand Lust dazu hat
... wozu jemand Lust hat

Wer zu spät mit einer Arbeit beginnt, muss sich später mehr anstrengen, um rechtzeitig fertig zu werden
sagt man, wenn jemand notwendige Arbeit vor sich herschiebt

gespielte Aufregung sein
viel Aufhebens um nichts sein
etwas sein, das zunächst starken Eindruck macht, aber letztlich ohne Auswirkungen bleibt
viel Aufregung wegen einer Kleinigkeit erzeugen
etwas wird mit viel Getöse angekündigt, läuft aber erfolglos ab
einen auf Effekte ausgerichteten, unnötigen Aufwand betreiben

die Knochen
die Beine

ein Lob, das (versteckte) Kritik enthält
ein Lob, das sich bei genauerem Hinsehen als Tadel herausstellt

seine Mühe mit etwas / jemanden haben
von etwas / jemanden stark in Anspruch genommen werden

aneinanderstoßen
zusammenstoßen
aneinandergeraten
sich streiten

ein widerlicher / charakterloser Mensch
(meist: männliches) Schimpfwort



Redensart des Tages:

Genöle

mehr ...




Redensarten, die aus der Bibel stammen.