Wörterbuch für
- Redensarten
- Redewendungen
- idiomatische Ausdrücke
- Sprichwörter
- Umgangssprache


Register der Bedeutungen von Redensarten
0-9    A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z   


T

Ta    Tb    Tc    Td    Te    Tf    Tg    Th    Ti    Tj    Tk    Tl    Tm    Tn    To    Tp    Tq    Tr    Ts    Tt    Tu    Tv    Tw    Tx    Ty    Tz   


Ta nach oben
Tabak
selbst angebauter Tabak
die Tabellenletzten
ein Tabu ist gebrochen
ein Tabu brechen
ein Tabu / Fettnäpfchen / schlechtes Benehmen
einen Tabubruch begehen
Tacheles reden
einen Vorwurf / Tadel widerspruchslos hinnehmen
Ausdruck von leichtem Tadel (z. T. auch mit liebevollem Unterton)
wegen einer Kritik / Mahnung / Tadel beschämt werden
ein Lob, das sich bei genauerem Hinsehen als Tadel herausstellt
tadellos
sehr gut / tadellos / in Ordnung sein
standfest / entschlossen / tadellos / perfekt
jemanden tadeln / zurechtweisen / ermahnen
jemanden übermäßig tadeln
jemanden scharf kritisieren / tadeln
jemanden tadeln / zurechtweisen
jemanden verbal angreifen / grob anfahren / anschnauzen / scharf tadeln / beschimpfen
jemanden anschnauzen / scharf tadeln / beschimpfen
jemanden tadeln
jemanden tadeln / schelten / scharf zurechtweisen
jemanden demütigen / tadeln / zurechtweisen / schlagen
jemanden heftig tadeln / rügen / bestrafen / zurechtweisen / schikanieren
jemanden überwältigen / schwächen / erniedrigen / erschöpfen / scharf zurechtweisen / besiegen / kleinkriegen / demoralisieren / zermürben / ruinieren / scharf tadeln / verprügeln / demütigen
jemanden zurechtweisen / tadeln / warnen
jemanden scharf zurechtweisen / streng behandeln / heftig tadeln
jemanden scharf kritisieren / zurechtweisen / tadeln / rügen
jemanden zurechtweisen / tadeln
jemanden tadeln / scharf zurechtweisen / ausschelten / bedrängen / verprügeln
jemanden rüffeln / tadeln
jemanden streng tadeln / bestrafen
jemanden zurechtweisen / tadeln / zur Rechenschaft ziehen
jemanden scharf zurechtweisen / heftig tadeln
jemanden scharf kritisieren / tadeln / zurechtweisen
jemanden anschreien / beschimpfen / laut tadeln
jemanden scharf zurechtweisen / tadeln
jemanden antreiben / tadeln
jemanden zurechtweisen / tadeln / besiegen
jemanden bestrafen / zurechtweisen / tadeln
jemanden scharf zurechtweisen / tadeln / kritisieren
jemanden scharf tadeln / zurechtweisen
jemanden tadeln / zurechtweisen / schlagen
Den werde ich tadeln / zurechtweisen
jemanden rügen / tadeln / zurechtweisen / derb abweisen
jemanden tadeln / kritisieren
jemanden scharf zurechtweisen / tadeln / antreiben
jemanden im Nachhinein geißeln / verurteilen / tadeln
tadelnd auf etwas hinweisen
neckische / leicht tadelnde Anrede
Ausruf der Missbilligung / des Tadels
Ausruf der Drohung / des Tadels
bei der Charakterisierung einer Person eine undifferenzierte Sichtweise an den Tag legen
einen gespielten, ungewöhnlich milden / harmlosen / unschuldigen Umgangston an den Tag legen
den ganzen Tag
mit jedem Tag
jeden Tag
Ehefrau, die den ganzen Tag alleine im Haus in ländlicher Umgebung verbringt, während der Mann arbeiten geht
an einem ganz normalen Tag passiert etwas Außergewöhnliches mit großen Folgen (in der Zukunft oder in der Vergangenheit)
sich bis zum nächsten Tag Zeit lassen, um eine Entscheidung zu treffen
24 Stunden am Tag
letzter Tag der Eisheiligen
Der Tag der Wahlen ist die Gelegenheit, die Amtsinhaber für ihre schlechte Politik abzustrafen
Nutze den Tag
ein schlechter Tag
ein Tag, an dem einem nichts gelingt
24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche
24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr
der Tag der Eheschließung
ein Tag, an dem alles misslingt
ein Tag, an dem man immer nur Pech hat
ein Tag voller Misserfolge
der Tag der Entscheidung
Guten Tag!
auch fragwürdiges / unhöfliches Verhalten an den Tag legen können
Tag mit besonders hartem / umfangreichem Arbeitseinsatz
einen Tag haben, an dem man nur Pech hat / , an dem alles misslingt
die Tage zwischen Weihnachten und dem Dreikönigsfest (6. Januar)
unbekümmert die Tage verbringen
24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche
24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr
die Tage des Karnevals
heiß-schwüle Tage Ende Juli bis Ende August
während der letzten Tage
ein Jahr, in dem viele Feiertage auf einen Montag bis Freitag fallen, d. h. es gibt viele arbeitsfreie Tage in diesem Jahr
in einer Woche (7 Tage)
in diesen Tagen / Wochen
in acht Tagen
einmal in acht Tagen
einmal in sieben Tagen (einmal pro Woche)
vor einer Woche (vor 7 Tagen)
vor 8 Tagen
etwas steht auf der Tagesordnung
täglich
die tägliche Kleinarbeit
Alltagsleben mit seinen täglichen Wiederholungen
kleines Einzelhandelsgeschäft, in dem es Waren des täglichen Bedarfs zu kaufen gibt
ein Tagträumer
ohne Taktgefühl
Taktik der Verschleierung
sagt man, wenn man in einer bedrängten Situation von der Defensive in die Offensive gehen will (z. B. im Sport, beim Militär, bei taktischen Entscheidungen)
sich taktlos / tölpelhaft / rüpelhaft / plump / ungeschickt / grob / schlecht benehmen
Das ist taktlos / unangemessen!
grob / ungehobelt / barsch / unhöflich / rüde / unsensibel / unwirsch / taktlos sein
taktlos [Person]
sich taktlos / tölpelhaft / rüpelhaft / plump / ungeschickt / grob verhalten
Das ist ungehörig / anstößig / ungebührlich / taktlos / unmoralisch
taktlos / inakzeptabel sein
richtiges / taktvolles Benehmen
Interesse / Begabung / Talent für Musik haben
Interesse / Begabung / Talent für Kunst haben
jemand besitzt Talent für etwas
handwerkliches Talent besitzen
jemand besitzt Talent für einen bestimmten Beruf
ein Talent für etwas haben
das Talent / die Befähigung haben für etwas
Talent / Begabung / Interesse / Geschick / Vorliebe für etwas haben
Talent für etwas haben
Talent / eine Begabung / ein Gefühl / eine Leidenschaft für etwas haben
auf vielen Gebieten talentiert / bewandert / kompetent sein
auf vielen Gebieten talentiert sein
eine Tankstelle
Tante-Emma-Laden
Meist höfliche Aufforderung zum Tanz
letzter Tanz eines Balles
ausgelassen in Gesellschaft tanzen
tanzen
jemanden zum Tanzen animieren
beim Tanzen oder Gehen die Hüfte bewegen
ausgelassen tanzen
leichte Mädchen zum Tanzen bringen
tanzen gehen
mit Freude tanzen
zur Rockmusik tanzen
nur schlecht tanzen können
zum Tanzen auffordern
wild tanzen
jemanden zum Tanzen veranlassen
wie ein Wilder tanzen
anspruchsloses Tanzlokal / Varietee / Varieteetheater
Ankleben neuer Tapeten
neu tapezieren
Sei tapfer
mutig / tapfer sein
tapfer sein
ein tüchtiger / tapferer / einsatzbereiter Mann
nicht nur, weil ein solches Handeln verwerflich ist, sondern weil man selbst, durch welche Umstände auch immer, in die gestellte Falle tappen kann
tapsig / unbeholfen / ungeschickt / plump sein
besonders preiswerter, reduzierter Tarif in den Abend- und Nachtstunden
unter Verwendung von ... als Tarnung
etwas in die Tasche stecken
ein Taschentuch
die Tastatur bedienen
mit einer Tat / Aussage auf Zustimmung stoßen
eine Tat mit einer gleich hoch bemessenen Strafe ahnden
jemandem eine Tat nachsehen
sich durch eine besondere Tat oder Leistung auszeichnen
sichtbare Spuren einer Tat
seine Tat bereuen
eine Tat mit einer ähnlich bemessenen Strafe ahnden
ein Versprechen, das nur geäußert wird, um sich zu profilieren, aber nicht in die Tat umgesetzt wird
auf frischer Tat
eine Tat mit einer gleich bemessenen Strafe ahnden
etwas in die Tat umsetzen
eine unerlaubte Tat, die aber von vielen als nicht schwerwiegend angesehen wird
die Denkweise / Überzeugung / Gesinnung / Geisteshaltung von jemandem übernehmen und in die Tat umsetzen
kaum wurde ein Vorhaben geäußert, so wurde es auch schon in die Tat umgesetzt
Gute Taten sind nur dann etwas wert, wenn man sie auch tatsächlich tut und nicht nur davon redet
Um insgesamt als gut zu wirken, reicht oft schon aus, böse Taten zu unterlassen
schöne Reden halten, ohne den Worten Taten folgen zu lassen
Vielleicht spät, aber doch irgendwann wird man von Gott für böse Taten bestraft
zu Taten bereit sein, die auf den ersten Blick anstößig, gefährlich oder verwegen erscheinen
große Taten vollbringen
jemandem alle Taten nachsehen
jemand hat großen Tatendrang
jemand ist voller Tatendrang
voller Tatendrang sein
voller Energie / Tatendrang sein
jemandes Tatendrang dämpfen
sagt jemand, um seinen euphorischen Tatendrang zum Ausdruck zu bringen
voller Tatendrang mit etwas beginnen
jemand voller Tatendrang
tatenlos bleiben
unerlaubte Handlungen bleiben ungesühnt, wenn sich die Täter gegenseitig decken
der Verursacher / Täter / Erzeuger sein
verantwortlich / der Täter sein
Wo Opfer sind, da sind auch Täter
Informationen, die mit hoher Wahrscheinlichkeit zur Ergreifung des Täters führen
seinen Blick / seine Aufmerksamkeit auf etwas richten in dem Vorhaben, dort tätig zu werden
jemanden nicht mehr in einer bestimmten Eigenschaft tätig sein lassen
nur auf den Verein fixiert tätig sein
tätig werden
jemanden kontrollieren / bei einer Tätigkeit beobachten
sich bei einer Tätigkeit wohl / sicher fühlen
sich voll auf seine Tätigkeit konzentrieren und dabei die Zeit vergessen
sich bei einer Tätigkeit sicher fühlen
zur eingeübten Tätigkeit werden
jemandes Tätigkeit weiterführen
eine Tätigkeit beenden / aufgeben
Besuchstag, der von öffentlichen Einrichtungen, Unternehmen und anderen Institutionen ausgerichtet wird, an dem sich Außenstehende über deren Tätigkeit informieren können
intensiv arbeiten (meist: sitzende Tätigkeit)
eine bequeme Tätigkeit ausüben
Bezieht sich auf die Tätigkeit des Spinnens von Wolle. In den ärmeren Schichten mussten die Frauen bereits früh damit beginnen, zu spinnen, um etwas Geld hinzuzuverdienen. In den begüterten Kreisen galt es als angemessener Zeitvertreib für die Damen am Abend
etwas ist zur eingeübten Tätigkeit geworden
(als Letzter) bei einer Tätigkeit bleiben
überstürzt die bisherige Tätigkeit beenden, um etwas Dringenderes zu tun
seine unerfreuliche / kriminelle Tätigkeit ausüben
fleißig sein (Tätigkeit im Sitzen: lernen)
eine Tätigkeit ausführen
eine Tätigkeit sein, die nicht leicht zu bewältigen ist und deshalb Anerkennung verdient
jemand, der nur auf die Tätigkeit im Verein fixiert ist
jemand, der seine Tätigkeit im Sitzen ausführt
endlich mit einer Tätigkeit beginnen
eine zweite Tätigkeit / ein zweites Standbein / eine zusätzliche Verdienstmöglichkeit ist von Vorteil
Ein Mensch, dem bestimmte Merkmale und Qualifikationen fehlen, ist nicht geeignet für eine Tätigkeit, bei der diese benötigt werden
ein Amt / eine Aufgabe / eine Tätigkeit / die Leitung / Verantwortung einem anderen übergeben
mit Überzeugung und Tatkraft
für Stimmung / Tatkraft / Geschäftigkeit / Elan sorgen
tatkräftig / fleißig sein
[Ziele, Absichten] etwas tatkräftig anstreben
jemanden tätlich angreifen
abstrakte Tätowierung am unteren Rücken (oberhalb des "Arsches"), die durch ihre symmetrische Form und Linienführung an ein Geweih erinnert
sagt man, wenn man eine Tatsache nicht anerkennt, weil sie gegen das eigene Interesse verstößt
Selbstbeschwörung, eine Tatsache nicht als solche anzuerkennen
eine Tatsache akzeptieren
ein Wunsch wurde / wird zur Tatsache erklärt
etwas wider besseres Wissen nicht als Tatsache anerkennen
Das ist eine Tatsache
Verdrehung von Tatsachen
die Tatsachen verdrehen
jemandem die Tatsachen bewusst machen
physisch / tatsächlich anwesend
tatsächlich
Gute Taten sind nur dann etwas wert, wenn man sie auch tatsächlich tut und nicht nur davon redet
ein tatsächlich vorhandener Mensch
tatsächlich angefallene Kosten berechnen
soweit tatsächlich möglich
jemand, der vorgibt, jemand anderes zu sein, als er tatsächlich ist
etwas nicht nur ankündigen / nicht nur planen, sondern tatsächlich realisieren
Tatwerkzeug
Symbolfiguren der Börse. Der Bär setzt auf fallende Kurse (er schlägt mit der Tatze nach unten), während der Bulle auf steigende Kurse setzt (er stößt mit den Hörnern nach oben)
jemand verspürt ein Kribbeln oder Taubheitsgefühl im Fuß / Bein / Arm / in der Hand
jemanden / etwas unter Wasser tauchen
zu etwas nicht taugen
ein Taugenichts
ein Sünder / Taugenichts übt einen schlechten Einfluss auf die gesamte Umgebung aus
etwas auf Tauglichkeit prüfen
Das taugt nichts
jemand taugt nichts
jemanden hintergehen / täuschen / betrügen
jemanden nasführen / narren / täuschen / hereinlegen / überlisten
jemanden betrügen / überlisten / täuschen
jemanden täuschen
jemanden täuschen / anschwindeln
jemanden anführen / narren / täuschen
jemanden nasführen / anführen / foppen / verkohlen / täuschen
jemanden anführen / veralbern / nasführen / foppen / verkohlen / täuschen
jemanden betrügen / täuschen / hereinlegen
jemanden betrügen / übervorteilen / täuschen
jemanden irreführen / hereinlegen / verunsichern / überlisten / täuschen
jemanden täuschen / überlisten / in die Irre führen / belügen
nicht mit jemandem tauschen mögen
jemanden betrügen / täuschen / übervorteilen
jemanden necken / anführen / nasführen / foppen / irreführen / täuschen / übervorteilen / betrügen
jemanden hereinlegen / übervorteilen / betrügen / täuschen
sich betrügen / täuschen / hereinlegen lassen
nicht mehr täuschen
jemanden necken / anführen / nasführen / foppen / irreführen / täuschen / veralbern
jemanden anführen / nasführen / täuschen
jemanden einschüchtern / necken / anführen / nasführen / foppen / irreführen / täuschen
jemanden betrügen / anführen / übertölpeln / überrumpeln / täuschen / narren / prellen / hereinlegen
Ich lasse mich nicht täuschen
jemanden necken / anführen / nasführen / foppen / irreführen / täuschen
täuschen
jemanden täuschen / hereinlegen / betrügen
jemanden täuschen / betrügen / hereinlegen
jemanden anschwindeln / anlügen / täuschen
jemand, der andere täuscht
Täuschung
Täuschung in guter Absicht
Das ist Angeberei / Täuschung / Schwindel
ein Täuschungsmanöver betreiben
Tausendmarkschein


Te nach oben
intelligenter, aber verschüchterter Stubenhocker mit Interessen in Naturwissenschaften und Technik
beim Fußball einfache Spielweise ohne technische Fertigkeiten, indem insbesondere von den Abwehrspielern der Ball mehr oder weniger planlos möglichst weit ("lang") in die gegnerische Spielhälfte geschossen wird, damit die Stürmer dann in Tornähe kommen und ein Tor erzielen können. Entweder fehlt den Spielern die technische Möglichkeit, oder aber es ist nicht mehr so viel Zeit zu spielen und man benötigt unbedingt einen Treffer
ohne besondere (technische) Hilfsmittel
von einer technischen Sache nichts verstehen und überfordert / ahnungslos / ratlos dreinschauen
ein sich männlich gebender Jugendlicher / Heranwachsender / Teen
der sichtbare Teil eines größeren, üblen Sachverhaltes
breite Blende aus Stoff im oberen Teil des Fensters, die die Vorhangaufhängung verdeckt
(bereits) ein beachtlicher Teil dessen sein, der notwendig ist
liturgische Formel als Teil der Beerdigungszeremonie
östlicher, hornförmiger Teil von Ostafrika mit Ostäthiopien, Dschibuti, Eritrea und Somalia
ein Teil steht / gilt für das Ganze
ein Teil repräsentiert das Ganze
vom Teil auf das Ganze schließen
nur ein Teil dessen sein, der notwendig ist
jedes Teil einzeln
ein nicht zu fest eingefügtes, noch bewegliches Teil
ein sehr kleines Teil
zum Teil
von einem Teil etwas wegnehmen
ein kleines Teil ohne Namen
einen bestimmten Teil eines Sachverhaltes nicht wahrnehmen (wollen)
sich aus einer Gesamtheit einen Teil herausnehmen
den Teilbegriff anstatt des Gesamtbegriffes nennen
einen komplexen Sachverhalt solange in seine Teile zerlegen, bis diese handhabbar sind
etwas zur Hälfte teilen
mit jemandem zu gleichen Anteilen teilen
sich in Teilen ansammeln
die allgemeine Meinung teilen
je zur Hälfte teilen
mit jemandem die Ansichten teilen
eine Reform in allen Teilen durchführen
Man sollte lieber teilen als raffen
Teilen macht Spaß
einen Teilerfolg erzielen
jemandes Teilnahme verhindern
Der Sieg ist nicht so wichtig - allein die Teilnahme ist schon befriedigend
teilnahmslos
an jemandes Begräbnis teilnehmen
am Umtrunk nach einem Begräbnis teilnehmen
an einem Wettkampf teilnehmen
nicht teilnehmen bei etwas
an einer Demonstration / Protestkundgebung teilnehmen
an einem Wettbewerb teilnehmen
an einem Boxwettkampf teilnehmen
an jemandes Beerdigung teilnehmen
an einem Ereignis teilnehmen, auf den man schon lange gewartet hat
an einer Wahl teilnehmen
nicht persönlich anwesend sein, aber in Gedanken teilnehmen
an einer speziellen Faschingsfeier teilnehmen
nicht (z. B. am Unterricht) teilnehmen
jemanden als zukünftigen Geschäftspartner / Teilnehmer in Aussicht haben
Abzählformel z. B. bei einem Wettrennen, um einen gleichzeitigen Start der Teilnehmer zu ermöglichen
ein neuer Teilnehmer
sagt man, wenn jemand aufdringlich überall teilnimmt
teils erfreut, teils betrübt sein
In der Wirtschaft in Deutschland verbotene Form des Warenabsatzes, indem der Käufer seine Schuld oder eine Teilschuld dadurch tilgt, indem er sich verpflichtet, Neukunden zu werben
sagt man, wenn man jemandes Gemütszustand teilt
teilweise
jemanden am Telefon erreichen
die Anwesenheit bestreiten (z. B. am Telefon ausrichten lassen, man sei nicht anwesend)
am Telefon zu sein
ans Telefon gehen
höfliche Abschiedsformel am Telefon
(pausenlos) telefonieren
mit jemandem telefonieren
übermäßig viel telefonieren
es wird sehr häufig / intensiv telefoniert
telefonisch erreichbar sein
jemanden telefonisch erreichen
eine (telefonische) Verbindung herstellen
eine direkte Telefonverbindung
sagt man, wenn sich jemand mehr auf den Teller gegeben hat, als er essen konnte
Elterlicher Standardspruch, der den Kindern eine Belohnung in Aussicht stellt, wenn sie den Teller leer essen
das, was man zum Essen braucht, auf den Tisch stellen (Teller, Besteck, Essen usw.)
Teller mit vielerlei Inhalt
temperamentvoll / kraftvoll / schwungvoll / vital sein
schnell / agil / aufbrausend / temperamentvoll sein
schön / temperamentvoll sein
das Tempo drosseln
das Tempo erhöhen
im rasanten Tempo erscheinen
Zeitangabe an Universitäten: Die Vorlesung beginnt beim Zusatz "c.t." (cum tempore = lat. "mit Zeit") eine Viertelstunde später als angegeben
fehlerhaft / angeschlagen / tendenziös / einseitig sein
Tennis
Freizeitspaß, bei dem mit einem gitarreähnlichen Gegenstand (z. B. Tennisschläger oder aufblasbarer Attrappe) - oder auch ohne Gegenstand - meist zu lauter Rockmusik das E-Gitarrespiel in Gestik und Bewegung simuliert wird
ein Tenor
sich feige verhalten (z. B. sich zurückziehen, einen unangenehmen Termin kurzfristig absagen)
der Termin ist da
noch Zeit bis zu einem unentrinnbaren Termin bekommen
einen Auftrag / Termin nicht erledigen
termingemäß
jemanden belästigen / terrorisieren / stören
Vom amerikanischen Präsidenten George W. Bush 2002 geprägtes Schlagwort. Mit der Achse des Bösen meinte er die Staaten Iran, Irak und Nordkorea und behauptete, diese hätten sich mit Terroristen verbündet
ein aufschlussreicher Test sein
einen Test / Versuch machen
Test zur Ermittlung der Seitenstabilität von Fahrzeugen, bei dem während der Fahrt plötzliche Ausweichmanöver (ein Elch läuft auf die Straße) vorgenommen werden
jede Art von Test zur Ermittlung der geistigen Fähigkeiten
das Testament
jemandes Testament
eine Testperson
Messungen / Tests allein bringen keine Verbesserung
gut / luxuriös / teuer / aufwändig leben
eine Sache, die ständig immer wieder Geld kostet / , bei der jede Investition in unbekannte Kanäle versickert / , bei der sich die Aufwendungen auf Dauer nicht lohnen / , die auf Dauer zu teuer ist
Das ist teuer
sehr teuer sein
mit der Zeit zu teuer werden
sich für seine Leistungen teuer bezahlen lassen
etwas teuer bezahlen
Das ist teuer / nicht wenig / beachtlich
Das ist nicht besonders teuer
teuer werden
etwas ist erschwinglich / sehr teuer
nicht zu teuer
teuer sein
[Gegenstände] alles, was teuer und hochwertig ist
teuer / zu hoch / überzogen sein
der Teufel / Satan
sich dem Teufel verschrieben haben
Teufelskreis
Eine selbst durchgeführte Reparatur mit einem geeigneten Werkzeug erspart teure Reparaturkosten
eine teure Stadt
sich genau an den geschriebenen Text halten
einen Text kritisch hinterfragen
einen Text aus einer oppositionellen Haltung heraus betrachten
einen Text auf neue Weise interpretieren
einen Text abspulen / herunterbeten
einen Text verändern / entstellen
sagt / schreibt man, um ein Gespräch oder einen Text einzuleiten
einen Text schnell / flüchtig / oberflächlich / lückenhaft / unvollständig lesen
einen Text durch Überschreiben mit dem Buchstaben x unleserlich machen
einen Text überfliegen / querlesen
kritische Texte verfassen
die Andeutungen eines geschriebenen Textes verstehen
beim Lesen eines Textes ungewöhnliche Schlussfolgerungen ziehen
der Autor / Verfasser eines Textes sein
eine Person / Organisation bestimmt den Inhalt eines Textes


Th nach oben
Dreiländereck von Thailand, Laos und Myanmar (Burma)
ein schlechtes Theater
unnötiges Theater
Dinge, die den Intellekt anregen (z. B. Kunst, Theater, Bücher)
Theaterbühne
ein altes Buch / Gemälde / Theaterstück
ein erfolgreiches Theaterstück
ein heikles / verfängliches / umstrittenes / brisantes Thema
ein Thema, das zurzeit noch nicht aktuell / spruchreif ist
etwas ist kein Thema mehr
ein heikles Thema ansprechen
ein schwieriges / komplexes / umfangreiches Thema
umständlich zum Thema kommen
alle Vorinformationen erklären, bevor man zum eigentlichen Thema kommt
nicht das Thema sein, um das es geht
zum Thema zurückkehren
sagt man, wenn man beim Sprechen abgeschweift war und nun wieder auf das eigentliche Thema kommt bzw. um die Kernaussage anzukündigen
etwas ansprechen / zum Thema machen / zur Diskussion stellen
bei einem Gespräch das Thema bestimmen
bei einem bestimmten Thema das Gespräch verweigern
das eigentliche Thema nur andeuten
Das Thema ist umfangreich
von einem Thema zum anderen springen
zum Thema beitragen können
aktuelles Thema sein
Bei diesem Thema höre ich nicht zu!
das Thema wechseln
das eigentliche Thema vorbringen
ein Thema zur Sprache bringen
das eigentliche / wichtige Thema anschneiden
nicht vom Thema abweichen
ein Thema anschneiden
ein Thema unterdrücken
etwas (Neues / anderes) lautstark zum Thema machen
ungewöhnliche / kreative Gedanken zu einem Thema haben
etwas / jemand ist das alleinige / bestimmende Thema
etwas wiederholt zum Thema machen
mit dem Thema nicht vertraut sein
sagt man, wenn man zum ursprünglichen Thema zurückkehren möchte
von einem Thema zum nächsten kommen
sich etwas behalten für den Fall, dass das Thema wieder aktuell wird
beim Denken / Sprechen plötzlich das Thema ändern
Jetzt ist nicht der geeignete Augenblick, das Thema zu behandeln
Aufforderung, zum eigentlichen Thema zu kommen
Das ist nicht das Thema
bestimmendes Thema sein
versuchen, eine öffentliche Diskussion über ein Thema zu verhindern
längst Erledigtes wieder wieder zum Thema machen (und damit Langeweile / Überdruss hervorrufen)
von einem anderen Thema beherrscht / überlagert / überdeckt werden
zum Thema ...
etwas miteinander thematisch verbinden
von etwas thematisch bestimmt werden
Anhänger einer meist jugendlichen Subkultur, die durch ihr Äußeres (schwarze Kleidung) und ihre Handlungen den Tod thematisieren
etwas im Gespräch thematisieren
etwas äußern / ansprechen / thematisieren
bei einem Gespräch viele verschiedene Themen anschneiden
Ausschnitte aus einem komplexen Themengebiet aufgreifen
Es ist besser, etwas in der Praxis zu erproben, als es sich theoretisch abzuleiten
jemand, der wirre Thesen vertritt
ein Thriller


Ti nach oben
sehr tief schlafen
wichtige / tief greifende Maßnahmen
jemanden tief beeindrucken / erschüttern
tief gesunken sein
tief und fest schlafen
tief / fest schlafen
tief im Inneren
ein tief empfundenes Gefühl / Anliegen sein
tief verstrickt sein
tief atmen (im Freien
tief berührt sein
jemanden tief bewegen
tief in etwas verstrickt sein
tief sinken
gefühlsmäßig tief empfinden
in etwas (meist: Unerfreulichem) tief verwickelt sein
eine (tiefe) Verbeugung machen
Liebe / tiefe Zuneigung zu jemandem empfinden
eine tiefe, raue Stimme
in die Tiefe gehen
etwas löst tiefe innere Empfindungen aus
einen tiefen Eindruck hinterlassen
das tiefere Wissen über ...
es ist unglaubhaft / nicht vertrauenswürdig / trivial / ohne tieferen Sinn
Vermutung, dass etwas einen tieferen Sinn hat
beim Lesen den tieferen Sinn ermitteln, der sich nicht unmittelbar aus dem Geschriebenen ergibt, sondern nur indirekt durch logische Schlussfolgerungen und Interpretation erschlossen werden kann
am Tiefpunkt sein
tiefschwarz sein
tiefschwarz
im tiefsten Innern
Gefühl tiefster Befriedigung / Genugtuung
ein Tier, das unheilbar schwer verletzt ist, töten und so von seinem Leiden erlösen
Wie der Mensch sich verhält, so verhält sich auch sein Tier
ein Tier töten / fangen
(Mensch, Tier) jemand ist dünn
ein Tier hat nur wenig Fleisch
Schüsse auf ein Tier abfeuern
ein ausgelassenes / vergnügtes / ungestümes / aufgewecktes Tier
Gebietsbezogene Zusammenstellung gefährdeter Tier- und Pflanzenarten nach international definierten Gefährdungskategorien
ein Tierarzt
Tiere
... was sich dort an Tieren befindet
In der Wirtschaft in Deutschland verbotene Form des Warenabsatzes, indem der Käufer seine Schuld oder eine Teilschuld dadurch tilgt, indem er sich verpflichtet, Neukunden zu werben
Tilgung oder Minderung eines Staatskredites für Paare durch Zeugung von Kindern nach Eheschließungen
unter Ohrgeräuschen / Ohrensausen / Tinnitus leiden
sich mit dem Zeigefinger an die Stirn tippen bedeutet, den anderen für leicht verrückt zu erklären
fragt man beim Verlosen mit einer Münze. Dabei muss der Kandidat vor dem Wurf sagen, ob er auf die Kopf- oder Zahlseite der Münze tippt
ein reich gedeckter Tisch
am Tisch
das, was man zum Essen braucht, auf den Tisch stellen (Teller, Besteck, Essen usw.)
Männer und Frauen abwechselnd am Tisch nebeneinander Platz nehmen lassen
Tischtennis spielen


To nach oben
wie besessen toben
toben
Die Töchter weisen ähnliche Charakterzüge auf und haben vergleichbare Verhaltensweisen wie die Mutter
bis zum Tod
jemandes Tod verschulden
an jemandes Tod schuld sein
ein Geheimnis bis zum Tod nicht preisgeben
Anhänger einer meist jugendlichen Subkultur, die durch ihr Äußeres (schwarze Kleidung) und ihre Handlungen den Tod thematisieren
vor dem Tod alles ordnen
selbstloser, blinder Gehorsam, der den eigenen Tod nicht ausschließt
schwarz gekleideter Knochenmann mit Sense, der den Tod verkörpert
jemandes Tod verursachen
Tod / Entlassung / Strafe folgt
von der Geburt bis zum Tod
jemanden / eine Sache (mit Vernichtung / mit dem Tod) bedrohen
dem Tod knapp entgehen
sich auf den Tod vorbereiten
der Tod
knapp dem Tod entkommen
die Dinge, die ein Mensch nach seinem Tod geregelt haben möchte
beinahe jemandes Tod verschulden
Kommentar zum Zyklus von Leben und Tod
sich innerlich auf seinen Tod einstellen
den Tod erwarten
einer, der dem Tod nicht entgehen kann
jemandes Ende / Tod naht
sagt man, wenn der Tod plötzlich und unerwartet eintritt
bei guter Lebensführung nach dem Tod den Gang ins Himmelreich antreten (Religion)
für jemandes Tod verantwortlich sein
jemand ist einen sanften Tod gestorben
dem Tode nahe sein
ein zum Tode führendes Ding
Überdosis Heroin, die zum Tode führt
Im Tode kann man keine irdischen Güter mit in das Jenseits nehmen
bis zum Tode arbeiten, ohne sich eine Ruhepause im im Alter zu gönnen
das regeln, was für den eigenen Todesfall zu regeln ist
es gibt viele Todesfälle
in Todesgefahr schweben
todkrank sein
tödlich verunglücken
mit tödlichem / bösem / vernichtendem Blick gucken
Man sagt "toi-toi-toi" und klopft auf Holz, um Unfall, Unglück oder Krankheit zu verhüten
zur Toilette (zum Koten) müssen
die Toilette
zur Toilette gehen (meist auf Frauen angewendet)
auf die Toilette gehen
Ich muss mal auf Toilette!
auf Toilette müssen
zur Toilette müssen
eine Toilette
Ich muss mal auf Toilette
auf der Toilette sein
Wo ist die Toilette?
auf Toilette gehen müssen
öffentliche Toilette, die als Schwulentreff dient
zur Toilette gehen
Graffiti auf Toiletten
kleine Kügelchen aus verklebtem Kot, Toilettenpapierresten, Haaren und Kleidungsfasern zwischen den Gesäßbacken, in der Regel verursacht durch Reiben der Haut und mangelnde Hygiene
tolerant sein
großmütig / großzügig / tolerant / nicht kleinlich sein
eine Sache mit Toleranz / Nachsicht / Verständnis / größerer Milde beurteilen
etwas liegt im Normalbereich / Toleranzbereich / im tolerierbaren Bereich
tolerierbar / üblich sein
Dinge tun, die nicht mehr tolerierbar sind
benennen, was tolerierbar ist und was nicht
über das Normale / Tolerierbare hinausgehen
etwas liegt im Normalbereich / Toleranzbereich / im tolerierbaren Bereich
die Grenze des Erlaubten / Möglichen / Tolerierbaren überschreiten
Die Grenze des Erträglichen / Tolerierbaren ist erreicht
an der Grenze (des Möglichen / des Erträglichen / des Tolerierbaren / der Belastbarkeit) sein
an der Grenze (des Üblichen / des Möglichen / des Erträglichen / des Tolerierbaren / der Belastbarkeit) sein
Das toleriere ich nicht länger
etwas tolerieren
etwas tun, das nicht mehr toleriert werden kann
überwältigend / hervorragend / gut / toll / ausgezeichnet / bestens
ganz toll / super / klasse / sehr gut sein
gut / toll / angenehm / spaßig / lustvoll / nützlich sein
verrückt / toll / beachtlich / außergewöhnlich / phantastisch / beeindruckend sein
toll
großartig / ausgezeichnet / fabelhaft / toll sein
Das ist gut / toll / mitreißend
ein tollkühner Mensch
ein tollkühner Mann
ein gewagtes, tollkühnes Unternehmen
ein Tölpel / Tollpatsch
ein Tollpatsch / Grobmotoriker
ein Tollpatsch sein
unhöflich / ungeschickt / unbeholfen / tollpatschig sein
sich ungeschickt / tollpatschig verhalten
ungeschickt / unbeholfen / tollpatschig sein
Du bist einfältig / naiv / tollpatschig / dumm!
tollpatschig laufen
unaufmerksam / tollpatschig / langsam / schläfrig / müde sein
ein dümmlicher, tollpatschiger, langsamer Mensch
ein tolpatschiger, dummer Mensch
ein Tölpel / Tollpatsch
sich taktlos / tölpelhaft / rüpelhaft / plump / ungeschickt / grob / schlecht benehmen
sich taktlos / tölpelhaft / rüpelhaft / plump / ungeschickt / grob verhalten
keinen Ton sagen
piepsend (Ton)
Boje als Seezeichen, das zur Navigation in der Schifffahrt dient und einen heulenden Ton von sich gibt
eine (Bild-, Ton- Film-) Aufnahme (erfolgreich) abgeschlossen haben
maßgebend / anerkannt / tonangebend sein
tonangebend / bestimmend / führend sein
tonangebend / führend / dominierend / mächtig / der Beste sein
tonangebend / führend / dominierend sein
Durcheinander verschiedenster Töne
durcheinander tönende Musik
Der Tonfall einer Aussage ist das Entscheidende
Bedeutung abhängig vom Tonfall:
Tonfall und Wortwahl der Gesprächssituation anpassen
Ihr Tonfall ist unverschämt!
etwas nicht live hören, sondern von einem Tonträger (z. B. Platte, CD)
Sprichwort, das in den unterschiedlichsten Zusammenhängen gebraucht wird. Dabei können die Kategorien oben/unten sowohl hierarchische als auch topographische Bedeutung besitzen
(Sport) ein Tor erzielen
ein Tor schießen (Fußball)
beim Fußball einfache Spielweise ohne technische Fertigkeiten, indem insbesondere von den Abwehrspielern der Ball mehr oder weniger planlos möglichst weit ("lang") in die gegnerische Spielhälfte geschossen wird, damit die Stürmer dann in Tornähe kommen und ein Tor erzielen können. Entweder fehlt den Spielern die technische Möglichkeit, oder aber es ist nicht mehr so viel Zeit zu spielen und man benötigt unbedingt einen Treffer
ein Tor schießen (Sport)
[Sport] ein Tor schießen
der Ball ins Tor
dafür sorgen, dass die gegnerische Mannschaft kein Tor erzielt
töricht gucken
jemand, der töricht / unwissend ist
töricht schwätzen
langatmig / töricht / dumm reden
jemanden auf dumme / törichte Gedanken bringen
(in betrunkenem Zustand hervorgebrachte) verrückte, undurchführbare, törichte Idee
ein gefährlicher Torjäger [Fußball]
beim Gehen leicht torkeln (z. B. wenn man betrunken ist)
torkeln (Flugzeug)
beim Fußball einfache Spielweise ohne technische Fertigkeiten, indem insbesondere von den Abwehrspielern der Ball mehr oder weniger planlos möglichst weit ("lang") in die gegnerische Spielhälfte geschossen wird, damit die Stürmer dann in Tornähe kommen und ein Tor erzielen können. Entweder fehlt den Spielern die technische Möglichkeit, oder aber es ist nicht mehr so viel Zeit zu spielen und man benötigt unbedingt einen Treffer
Volltreffer / Torschuss, der bei einem Turnier zum Sieg führt
[Sport] alle Torschüsse abwehren
(z. B. beim Fußball) ein Treffer aus kürzerer Distanz, für den der Torschütze selbst keine große Vorarbeit leisten musste
[Fußball] ein schlechter Torwart
tot / begraben sein
jemand ist tot / gestorben / verunglückt
kaputt / erschöpft / tot / verloren / vernichtet sein
tot sein
tot / beerdigt sein
verdorben / kaputt / tot sein
jemand ist tot / begraben
jemand ist tot
tot / gestorben sein
total betrunken sein
total
total verliebt sein
Ich bin total satt
sich schlecht / total erschöpft fühlen
total durchnässt
total verändert / verwandelt sein
total erfolglos sein
etwas total Falsches / Unsinniges
totale Dunkelheit
um totalen Misserfolg knapp herumkommen
einen Totalschaden verursachen
jemanden opfern / töten / vernichten / besiegen / entlassen
jemanden töten
jemanden umbringen / töten / verprügeln / besiegen / ruinieren
jemanden töten / umbringen
jemanden töten / umbringen / verschwinden lassen / ermorden
ein Tier, das unheilbar schwer verletzt ist, töten und so von seinem Leiden erlösen
jemanden töten / fertigmachen
etwas kann / wird jemanden töten
sich / jemanden töten / umbringen
jemanden töten / zugrunde richten
jemanden töten wollen
jemanden fangen / erledigen / überwältigen / töten
ein Tier töten / fangen
jemanden / etwas zerstören / töten
auch: jemanden töten, um seine Aussage zu verhindern
einen Toten aus der Wohnung tragen
jemanden durch einen Schuss in den Kopf töten
jemanden töten / entmachten
das Totenreich
etwas kommt auf Touren / in Fahrt
Touristen, die in den Alpen Urlaub machen und sich dafür in alpenländischer Tracht kleiden
junger Italiener, der aufdringlich Touristinnen nachstellt


Tr nach oben
traben
Touristen, die in den Alpen Urlaub machen und sich dafür in alpenländischer Tracht kleiden
nach etwas trachten / gieren / lechzen / dürsten
traditionell sein
Traditionelle Jahrmarktsattraktion für Kraftprotze. Es gilt, mit einem großen Holzhammer einen Stift mit Wucht zu treffen. Dieser Schlag befördert ein schweres Metallteil auf einer Schiene - auf der eine Skala angebracht ist - nach oben. Wenn der Stift genau und mit voller Kraft getroffen wurde, dann schlägt das Metallteil am Ende der Schiene hörbar auf eine Glocke
traditioneller Jägergruß
Das ist unhaltbar / nicht akzeptabel / nicht tragbar / nicht hinnehmbar
träge sein
Man würde gerne aktiver sein, doch man ist zu träge
nach einer Leistung träge werden
jemand ist träge / langweilig / unwillig / missgelaunt
weinerlich / langweilig / träge sein
Wenn Du Argumente kennst, dann trage sie auch vor
faul / träge sein
schwach / antriebslos / schlaff / passiv / träge sein
erschöpft / kraftlos / schlapp / träge sein
zu schlecht / träge / mittellos sein
träge / langsam im Denken / faul / behäbig / phlegmatisch sein
kraftlos / schlaff / träge / lustlos sein
träge
eine schwunglose / langweilige / träge Gruppe
kraftlos / träge / müde sein
träge / schwunglos / noch müde sein
(unverschuldet) die Konsequenzen tragen müssen
Man muss bei einer Sache, an der man beteiligt ist, im Falle des Scheiterns auch die Konsequenzen tragen
für ein unangenehmes Ereignis die Folgen tragen müssen
die Folgen tragen müssen
ein Zeichen der Schuld tragen
ein Merkmal tragen, das einen verrät
Jeder hat seine Last / sein Unglück zu tragen
die Folgen tragen
abgetragene, faltige Kleidung tragen
keine Uniform tragen
keine elegante Kleidung tragen
[Geld] die Kosten tragen müssen
die (meist: unangenehme) Realität nicht akzeptieren wollen (z. B. um die Konsequenzen nicht tragen zu müssen)
einen falschen Zopf tragen
unverschuldet die Folgen tragen müssen
die negativen Folgen fremden Handelns tragen müssen
etwas gerade nicht tragen (z. B. Brille, Hut)
einen Hut / eine Brille tragen
eine Last / Bürde tragen
einen kurzen Rock / ein kurzes Kleid / eine kurze Hose tragen
Kleidung tragen
eine Last tragen
jemand muss etwas leisten / tragen
einen Toten aus der Wohnung tragen
wenig Kleidung tragen
Kleidung tragen, die den Körper nur wenig bedecken
für etwas Verantwortung tragen
die Verantwortung tragen
zu enge Kleidung tragen
bedeutender Bestandteil / unverzichtbare Stütze / tragende Säule sein
ein tragendes Element
ein langsamer / langweiliger / träger / unaufmerksamer Mensch
ein verschlafener / langsamer / träger / unkonzentrierter / unaufmerksamer / vergesslicher Mensch
ein vergesslicher / träger / schludriger / nachlässiger / unordentlicher / unzuverlässiger / leichtfertiger / gedankenloser Mensch
ein fauler / träger Mensch
eigene Schwächen (z. B. Faulheit, Trägheit, Disziplinlosigkeit) überwinden
Trägheit
katastrophal / ungünstig / tragisch / unangenehm enden
Kleidung, die man am Sonntag trägt
Frau, die eine Waffe trägt
jemand / etwas trägt den Namen / die Bezeichnung ...
etwas bis zum Empfänger liefern, wobei der Verkäufer die Kosten des Versandes trägt
jemanden hart exerzieren / trainieren lassen
ohne vorher zu trainieren
trampen
voller Tran
wie Tran im Geschmack
sich in Trance / im Rauschzustand befinden
sich im Rauschzustand / in Ekstase / in Trance befinden
den Tränen nahe sein
ein Polizeifahrzeug zum Transport von Gefangenen
Metallgefäß zum Transport von Nahrungsmitteln
alles, was sich leicht mitnehmen / leicht transportieren lässt
ein Transvestit
tratschen
jemand, der viel redet / viel tratscht
jemand, der viel tratscht
Frau, die viel tratscht / , die über andere in deren Abwesenheit redet
sich nicht trauen, etwas zu tun
sich nicht trauen, über eine Sache offen zu reden
sich trauen
jemand, dem man nicht trauen kann
sich etwas ohne Bedenken zu sagen trauen
sich nicht trauen, etwas zu sagen
sich trauen, etwas zu sagen
sich nicht trauen
jemandem / einer Sache nicht trauen
Trauer / Schmerz heucheln
als Zeichen der Trauer die Fahne nur auf halbe Höhe des Mastes hochziehen
Trauer hervorrufen
keine Trauer empfinden, wenn jemand stirbt / , wenn etwas / jemand verschwindet
heftige Gefühle / Trauer / Reue / Mitleid auslösen
etwas, das keine Linderung des Schmerzes / der Trauer hervorruft
trauern
einen erotischen Traum haben
unrealistische Träume haben
(Z. B. Träume / Wünsche) nicht erfüllt werden
Träume haben keine Bedeutung
Träume sind inhaltslos / nichtig
Phantasien / Träume / Wahnvorstellungen haben
unrealistische Träume aufgeben
unrealistische Träume von einem angenehmen Leben haben
Man sollte keine Träume hegen, die sich nicht verwirklichen lassen
seinen Träumen nachhängen
ein Träumer / Schwärmer
ein Träumer sein
jemand, der in einer Traumwelt lebt
Sei nicht traurig!
man ist enttäuscht / verärgert / betrübt / traurig
traurig / mutlos / deprimiert sein
deprimiert / traurig / resigniert / mutlos / enttäuscht sein
niedergeschlagen / trübsinnig / traurig / enttäuscht / missmutig sein
jemand ist traurig / bestürzt / entsetzt / betroffen / erschüttert / aufgewühlt / ergriffen
schuldbewusst / verzweifelt / traurig / mutlos sein
äußerst enttäuscht / traurig sein
krank / traurig sein
traurig
jemanden traurig machen
jemand wird bedrückt / traurig
bewusst traurig gucken
betrübt / traurig sein
genervt / enttäuscht / traurig sein
traurig / enttäuscht gucken
traurig / niedergeschlagen sein
traurig / nachdenklich / melancholisch sein / werden
traurig sein
traurig / niedergeschlagen / unglücklich sein
niedergeschlagen / traurig / unglücklich sein
jemanden mutlos / traurig / kraftlos machen
jemand ist traurig / erschüttert / bedrückt / bestürzt
etwas macht jemanden traurig
traurig / depressiv sein
über das Übrige spricht man lieber nicht, da es unangenehm / peinlich / traurig wäre
jemand ist sehr traurig
ein sehr trauriger Anblick
trauriger / peinlicher Abschluss
etwas ist ein äußerst trauriger Anblick
ein trauriger Mensch
Sänger trauriger Lieder
Wer sich etwas traut, kann auch etwas erreichen
über etwas nachdenken (um anschließend eine Entscheidung treffen zu können)
(heimlich) Vorkehrungen zum eigenen Vorteil treffen
jemanden betrüben / belasten / emotional treffen
jemanden zufällig treffen und mitnehmen
jemanden zufällig treffen
persönliches Treffen zweier Kontrahenten
nach langer Überlegung eine Entscheidung treffen
keine eindeutige Aussage treffen
eine riskante Aussage treffen
eine gute Wahl treffen
zutiefst erschüttern / emotional treffen / aufwühlen / infrage stellen / verletzen
jemanden an empfindlicher Stelle treffen
eine richtige Entscheidung treffen
eine falsche Entscheidung treffen
heimliche Absprachen treffen
sich bis zum nächsten Tag Zeit lassen, um eine Entscheidung zu treffen
die aktuelle Stimmungslage / den aktuellen Geschmack treffen
nicht treffen (beim Schießen)
sich mit jemandem treffen, den man nicht kennt
Vorbereitungen treffen
eine schlechte Wahl treffen
die Entscheidung treffen
nur solche Entscheidungen treffen, dessen Folgen absehbar sind
jemanden mit seinen Aussagen unvorbereitet treffen
mehrere günstige Umstände treffen zusammen
für Gelingen / Erfolg Vorsorge treffen
jemanden seelisch verletzen / hart treffen / kränken
jemanden treffen
jemanden dazu bringen, eine bestimmte Aussage zu treffen
eine Übereinkunft mit gegenseitigem Nutzen treffen
etwas / jemanden an einer entscheidenden Stelle empfindlich treffen
Aussagen ohne ausreichende Informationen treffen
fragwürdige Prognosen treffen
jemanden schwer / unerwartet treffen
Traditionelle Jahrmarktsattraktion für Kraftprotze. Es gilt, mit einem großen Holzhammer einen Stift mit Wucht zu treffen. Dieser Schlag befördert ein schweres Metallteil auf einer Schiene - auf der eine Skala angebracht ist - nach oben. Wenn der Stift genau und mit voller Kraft getroffen wurde, dann schlägt das Metallteil am Ende der Schiene hörbar auf eine Glocke
etwas treffend beschreiben
treffend formulieren
Das ist treffend formuliert
jemanden / eine Sache treffend und kritisch beschreiben
stilsicher / treffend schreiben können
etwas sagen, das es dem anderen einfach macht, eine besonders treffende oder witzige Antwort zu geben
eine treffende Bemerkung
eine Pointe / treffende Entgegnung, die einem zu spät einfällt und somit nicht mehr angebracht werden kann
eine Sache / jemanden in treffender Weise charakterisieren
beim Fußball einfache Spielweise ohne technische Fertigkeiten, indem insbesondere von den Abwehrspielern der Ball mehr oder weniger planlos möglichst weit ("lang") in die gegnerische Spielhälfte geschossen wird, damit die Stürmer dann in Tornähe kommen und ein Tor erzielen können. Entweder fehlt den Spielern die technische Möglichkeit, oder aber es ist nicht mehr so viel Zeit zu spielen und man benötigt unbedingt einen Treffer
(z. B. beim Fußball) ein Treffer aus kürzerer Distanz, für den der Torschütze selbst keine große Vorarbeit leisten musste
einen Treffer erzielen
Treibe Sport
jemanden in die Defensive treiben
Gruppe von Jungen, die Unsinn treiben
mit jemandem Schabernack treiben
ein schlechtes Treiben beenden
jemanden / etwas vollends zerstören / vollends zugrunde richten / zur Verzweiflung treiben / endgültig ruinieren
jemanden körperlich belasten / zur Erschöpfung treiben
es herrscht reges Treiben
jemanden zur Mutlosigkeit treiben
etwas auf die Spitze treiben
es herrscht viel Unruhe / reges Treiben
fröhliches Treiben
es herrscht große Betriebsamkeit / reges Treiben
das Tun und Treiben des alltäglichen Lebens
die treibende Kraft sein
treibende Kraft
die treibende Kraft
Treibstoff
Das treibt die Sache auf die Spitze
jemand, der alberne Späße treibt
erfahren, was jemand (heimlich) treibt
etwas (Positives oder Negatives) sein, das eine Sache auf die Spitze treibt
allgemeiner: einen Trend rechtzeitig erkennen
einen Trend rechtzeitig erkennen
sich dem Trend anpassen, um davon zu profitieren
modern / aktuell / zeitgemäß / trendy sein
sich von jemandem trennen
Gutes vom Schlechten trennen
Berufsleben und Privatleben muss man trennen
sich von jemandem / einer Sache nicht trennen mögen
sich von jemandem trennen / lossagen
Gute und Böse trennen
etwas voneinander trennen
sich lösen / trennen können
sich von einer Sache trennen
(Paare) sich trennen
sie trennen sich
Es sollte eine scharfe Trennung zwischen Arbeitszeit und Freizeit geben
eine deutliche Trennung / Unterscheidung machen
Methode zum Hochsteigen (z. B. um über eine hohe Mauer zu steigen), bei der eine Person vor dem Bauch gefaltete Hände als Treppenstufe bereithält
nicht mehr in Erscheinung treten
etwas in Erscheinung treten lassen
auf das Gaspedal treten
dort treten Schwierigkeiten auf
jemandem auf den großen Zeh treten
in Erscheinung treten
mit jemandem in einen Wettbewerb treten
mit etwas in Verbindung treten
Probleme treten oft dort auf, wo man sie nicht vermutet hatte, und deshalb sollte man vorsichtig sein
Unerwünschte Ereignisse treten häufig gleichzeitig ein
in Verbindung / Kontakt treten
in Verbindung treten
Treten sie ein
einflussreiche, aber nicht in Erscheinung tretende Persönlichkeit
solidarisch / treu sein
loyal / treu sein
einer Sache trotz widriger Umstände treu bleiben
treu sein
jemandem / einer Sache loyal / treu bleiben
seinen Überzeugungen treu bleiben
treu
sehr treu / zuverlässig / beständig sein
die Treue halten
absolute / bedingungslose / kritiklose Treue
ein aufmerksamer, treuer Warner / Helfer / unbestechlicher Hüter sein
jemanden besonders treuherzig / bettelnd angucken
naiver / treuherziger / gutgläubiger Mensch
List / Kunstgriff / Trick / Kniff, der von jemandem überraschend angewandt wird
der neueste Trick
Den Trick kenne ich
etwas ist jemandes Trick / charakteristische Vorgehensweise
einen Trick / eine charakteristische Methode anwenden
trickreich
alle Tricks kennen
sich etwas mithilfe eines Tricks aneignen
ohne Tricks
mit Hilfe eines Tricks
alle / die Tricks kennen
jemandem etwas (mithilfe eines Tricks) abnehmen
mit allen Tricks
Tricks anwenden
etwas fälschen / tricksen / vortäuschen / manipulieren
nur nach seinen Trieben handeln
seinen Trieben folgen
die Triebfeder
derjenige sein, der die Entscheidungen trifft
eine Maßnahme ergreifen, die den Falschen trifft
scherzhafter Ausruf, wenn man jemanden trifft, den man sehr lange nicht mehr gesehen hat
Wenn man eine Entscheidung trifft, dann sollte man sie auch in vollem Umfang durchführen
Das trifft nicht zu
Das trifft zu
jemanden trifft ein harter Schicksalsschlag
Das trifft zu!
mit einer Sache Erfolg haben, weil sie die aktuelle Stimmungslage / den aktuellen Geschmack trifft
(Sachverhalt) etwas trifft nicht zu
Egal, welche Entscheidung man trifft, einem passt sie mit Sicherheit nicht
ein Umstand, der jemanden hart trifft
das trifft nicht zu
eine leitende Person, die nur noch repräsentative Funktionen (z. B. Begrüßen von Gästen) wahrnimmt und sonst keine wichtigen Entscheidungen trifft
Trink
zu viel trinken
mit jemandem trinken, bis dieser nicht mehr trinken kann
etwas trinken (meist Alkohol)
Alkoholisches trinken
aus Frust trinken
nichts zu trinken haben
Schnaps trinken
zu viel Alkohol trinken
übermäßig trinken
nacheinander Lokale aufsuchen, um dort jeweils ein Bier zu trinken
maßlos trinken
so viel trinken, bis man keinen Durst mehr hat
Gutes Essen und Trinken ist gut für Körper und Geist
Höflichkeitsformel beim Essen und Trinken: Es möge gut bekommen
Alkohol trinken
etwas mit Genuss essen oder trinken
etwas genießen (Essen, Trinken)
(Alkoholisches) trinken
Alkoholisches trinken gehen
große Mengen Alkohol trinken
etwas trinken (meist: Alkoholisches)
ein Glas Schnaps trinken
einen Schnaps bestellen / trinken
sehr viel (Alkoholisches) trinken
auf jemandes Wohl trinken und mit den Gläsern anstoßen
ein Bier trinken
vor einer Party oder einem Discobesuch etwas Alkoholisches trinken
etwas schnell trinken
in verschiedenen Lokalen / Kneipen Alkoholisches trinken
trinken
Trinken wir
ausgehen, um Alkohol zu trinken
etwas konsumieren (essen, trinken)
Aufforderung, mit dem Reden aufzuhören und stattdessen einen Schnaps (oder anderes alkoholisches Getränk) in einem Zug zu trinken
viel trinken (können)
etwas aufnehmen / konsumieren / verarbeiten / lesen / betrachten / essen / trinken
viel trinken (insbesondere Alkohol)
ein Bier / Pils trinken
aus einem bestimmten Anlass gemeinsam trinken
so viel Alkohol trinken, dass man sich später nicht mehr an das erinnern kann, was passiert ist
ein Glas Alkoholisches trinken
viel Alkohol trinken
Wein trinken
ständig zu viel Alkohol trinken
die ganze Nacht feiern und Alkohol trinken
aus einem bestimmten Anlass trinken (weil man etwas zu feiern hat)
Man sollte nicht zuerst Wein und dann Bier trinken, sondern umgekehrt
ein Trinker / Alkoholiker
ein Trinker / Alkoholsüchtiger
ein Trinker / Trunksüchtiger
ein Säufer / Trinker / Betrunkener
ein Trunkenbold / Trunksüchtiger / Alkoholsüchtiger / Trinker
eine Trinkerin
beim Trinkgelage jemanden vollends betrunken machen
Trinkgelage
sagt man, wenn man auf Wechselgeld verzichtet (z. B. beim Trinkgeldgeben im Restaurant)
ein Trinkgenosse
alter Trinkspruch
einen Trinkspruch (für jemanden) ausbringen
einen Trinkspruch erwidern
Trinkspruch
Trinkspruch: Man trinkt und wünscht jemandem dabei Wohlergehen
Trinkspruch: Man trinkt und wünscht sich / jemandem dabei Wohlergehen
jemand, der viel Alkohol trinkt
jemand, der oft Schnaps trinkt
Person, die mit jemandem zusammen Alkohol trinkt
Trinkspruch: Man trinkt und wünscht jemandem dabei Wohlergehen
Trinkspruch: Man trinkt und wünscht sich / jemandem dabei Wohlergehen
Trinkwasser
jemand tritt in Erscheinung
Irgendwann tritt ein lang erwartetes Ereignis doch noch ein
etwas (meist: Negatives) tritt zutage, das bisher verborgen war
Übles / Not / Mangel tritt ein
das tritt nie ein
eine Schwierigkeit tritt ein
etwas tritt nicht ohne Grund / Ursache auf
der Notfall tritt ein
der denkbar ungünstigste Fall tritt ein
(Fußball:) sich durch einen Tritt für ein Foul revanchieren
triumphieren
triumphieren oder unterliegen
es ist unglaubhaft / nicht vertrauenswürdig / trivial / ohne tieferen Sinn
etwas auf triviale Weise als Sensation darbieten
banale / triviale Rundfunk- oder Fernsehserie
triviales / anspruchsloses / unkompliziertes Werk [Roman / Film / Theaterstück]
sehr trocken
trocken
sehr trocken sein
durch trockenen Humor gekennzeichnet
Trödel
ein Mädchen, das trödelt
Der Ausspruch Jesu kann als Trost spendende Antwort auf jemanden, der sich auf den letzten Plätzen befindet, verstanden werden: dass die Letzten im Diesseits die Ersten im Jenseits sein werden - eine Ermutigung für die Armen und eine Drohung für die Reichen
ein kleines Geschenk als Trost
Das ist kein Trost
kein wirklicher Trost
tröstend für den Umstand, mit seinen Sorgen nicht allein zu sein
in eine trübe, trostlose Stimmung verfallen
Zeit, die wenig Hoffnung auf Veränderung bietet und daher ein Gefühl der Trostlosigkeit erzeugt
ein Trottel / Dummkopf
ein Idiot / Trottel
ein Dummkopf / Narr / Trottel
ein Versager / Trottel / Nichtsnutz
einfältig / trottelig sein
leicht trotteliger / unkonzentrierter, aber liebenswürdiger Mensch
trotten
etwas trotz Bedenken durchführen
einer Sache trotz widriger Umstände treu bleiben
trotz einer Fehlinvestition weiteres Geld nachschießen
trotz einer schlechten Lage noch Glück haben, da es noch schlimmer hätte passieren können
trotz Reichtum unfrei / gebunden sein
(trotz Probleme) untätig bleiben
trotz Bedrohung feiern
allen Widrigkeiten zum Trotz
trotz allem Wohlwollen
Trotz aller Planung ist die Zukunft ungewiss
Trotz intensiver Beratungen / großem Aufwand ist das Ergebnis unbefriedigend
trotz Schwierigkeiten klar denken
trotz
trotz einer Sache
trotz Hindernisse seinen Lebensweg machen
etwas zum Spaß / aus Trotz / aus Rache tun
trotz fortgeschrittenem Alter noch gut aussehen
trotz intensiver Beratungen / großem Aufwand ist das Ergebnis unbefriedigend
sich trotz starker Belastung nicht entmutigen / zerstören lassen
trotz großem Aufwand ist das Ergebnis unbefriedigend
ein Sachverhalt, der offiziell geheim, aber trotzdem jedem bekannt ist
Das Übel kommt oft in unscheinbaren Formen und bringt trotzdem großes Unheil mit sich
Etwas mag zwar klein anfangen, kann trotzdem langsam groß werden
sagt man, um spät kommende Gäste, (die sich entschuldigen,) trotzdem willkommen zu heißen
den Widrigkeiten trotzen
allen Widerständen trotzen
unerschütterlich allen Schwierigkeiten trotzend
widerspenstig / stur / trotzig / störrisch sein
sehr stur / störrisch / trotzig / widerspenstig sein
schmollend / trotzig die Unterlippe vorschieben
trotzig / aufmüpfig / aufsässig / bockig / dickköpfig / eigensinnig / eigenwillig sein
uneinsichtig / widerspenstig / schweigsam / trotzig sein
hartnäckig / eigensinnig / unnachgiebig / trotzig sein
widerspenstig / störrisch / stur / trotzig sein
in eine trübe, trostlose Stimmung verfallen
trübe
eine trübe Lichtquelle
Trubel
Ort, an dem Aufregung / Trubel / Durcheinander herrscht
es herrscht Trubel
in trüber Stimmung sein
niedergeschlagen / trübsinnig / traurig / enttäuscht / missmutig sein
jemand, der sorgenvolle, ängstliche, trübsinnige Gedanken hat
etwas, das die Freude trübt
einem Trugbild folgen
Trugbilder
Der äußere Schein kann manchmal trügen
[Skat] als alleine spielende Person nicht Trumpf ausspielen, sondern die drei anderen Farben
ein Trunkenbold / Trunksüchtiger / Alkoholsüchtiger / Trinker
(z. B. vor Schmerz / vor Trunkenheit) benommen sein
trunksüchtig / alkoholabhängig sein
periodisch trunksüchtig sein
trunksüchtig sein
trunksüchtig / betrunken sein
ein Trinker / Trunksüchtiger
ein Trunkenbold / Trunksüchtiger / Alkoholsüchtiger / Trinker


Tu nach oben
Tu nichts Dummes
Tu es, wenn du das möchtest
Tu es nicht, wenn du nicht möchtest!
Tu das nicht
Tu es!
Tu nichts Unerlaubtes / Unsinniges
fit / aktiv / flexibel / schlagfertig / fähig / tüchtig sein
tüchtig zupacken
tüchtig im Beruf sein
klein, aber tüchtig / stark / leistungsfähig / gut / beachtlich
tüchtig sein
tüchtig / brauchbar / beachtlich sein
ein tüchtiger / tapferer / einsatzbereiter Mann
ein besonders tüchtiger Schüler
ein bewundernswerter / verwegener / tüchtiger / großer / kräftiger Mann
Tue das, was du gelernt hast
Was du mir antust, tue ich dir an
tüfteln
Sparsamkeit ist eine Tugend
jemanden wieder auf den Pfad der Tugend / Rechtschaffenheit bringen
tugendhaft / anständig / sittlich sein
ein Tummelplatz / Paradies
... was sich dort so tummelt
viel Aufregung / Aufruhr / Tumult erzeugen
tunken
die Konsequenzen des eigenen Tuns bedenken
Man ist für die Folgen seines Tuns selbst verantwortlich
sich seines Tuns / seiner Haltung bewusst werden
wie eine Tunte sein
tuntenhaft sein
jemanden unsanft hinauswerfen / vor die Tür setzen
vor der Tür stehen
ununterbrochen an der Tür klingeln
vor jemandem unsanft die Tür verschließen
sagt man über Leute, die die Tür nicht hinter sich schließen
Mach die Tür zu!
es geht sehr turbulent zu
spaßig / turbulent / aufregend sein
turbulent
es geht turbulent zu
sagt man, wenn jemand nicht die Türe hinter sich schließt
ein Abstimmungsverfahren, bei dem die Stimmberechtigten durch drei Türen gehen müssen, die "Ja", "Nein" und Enthaltung repräsentieren
Fenster (und Türen) fest verschließen
ein Türke / Italiener / Orientale
Schimpfwort für Türken
Schimpfwort für Ausländer, insbesondere Türken
neuer deutscher Dialekt, der besonders von jugendlichen Immigrantenkindern gesprochen wird - eine subkulturelle Mischung aus Deutsch mit türkischen und amerikanischen Elementen, oft mit derben Ausdrücken
Volltreffer / Torschuss, der bei einem Turnier zum Sieg führt
Turnübung: seitlicher Überschlag mit Handaufstützen
ein großer, muskulöser Mann / Leibwächter / Türsteher
tuscheln
Du tust so, als ob das ganz einfach wäre!
Wehe, du tust es (nicht)!
Warum tust du so etwas (Unsinniges)?
Ausruf, wenn man will, dass jemand etwas tut, was man sich gewünscht hat
jemand bekommt etwas gesagt, was ihm gut tut
Man sollte keinem Dinge vorwerfen, die man selber tut
In einer Notsituation tut man Dinge, die man sonst nicht tun würde
Gute Taten sind nur dann etwas wert, wenn man sie auch tatsächlich tut und nicht nur davon redet
sagt man zu jemandem, wenn dieser etwas Unverständliches tut
von jemandem in Besitz genommen werden, der damit nicht umgehen kann / , für den es nicht vorgesehen war / , der damit etwas Schädliches tut
jemand tut etwas Unverständliches / Verrücktes
Wenn man etwas tut, dann auch gründlich
Wer etwas Schlechtes tut, dem wird man das heimzahlen
Wer etwas Böses tut, der wird eine noch höher bemessene Rache zu spüren bekommen
tut man, um sich etwas zu merken
Wer nichts tut, bekommt auch nichts
jemand, der etwas nicht oder nur ungern tut
jemand tut etwas Unverständliches
nicht wissen, was man tut
sagt man, wenn jemand etwas Unverständliches tut
sich wirklich gar nichts überlegen, während man etwas tut
etwas unterlassen, was man eigentlich gerne tun würde, aber aus vernünftigen Gründen nicht tut
In der Not tut man alles
In einer Notlage tut man Dinge, die man sonst nicht tun würde
für nichts anderes Zeit haben als für das, was man gerade tut
Man sollte nicht alles mitmachen, was die Mehrheit tut
Man sollte erst nachdenken, bevor man etwas tut
jemand tut oft Unerwartetes
jemand, der etwas Kriminelles / Anrüchiges / Fragwürdiges tut
Person, die geheimnisvoll tut, um sich wichtig zu machen
sagt man, wenn jemand etwas Lebensgefährliches tut, um etwas zu erreichen
alles, was jemand tut
geheime Dinge (auch: Liebschaften) tut man besser im Dunkeln


Tw nach oben
etwas auf Twitter posten
bei Twitter etwas Falsches / Verfängliches schreiben


Ty nach oben
ein irrer Typ
Das ist typisch für dich!
ganz typisch
sich typisch / charakteristisch verhalten
typisch
typisch / charakteristisch für jemanden sein
Das ist typisch für Dich
für den Menschen typisch sein mit seinen Schwächen und Unzulänglichkeiten
typisch sein
auf eindeutige / typische / unübertreffbare Weise
eine typische Zeiterscheinung
etwas / jemanden anhand eines typischen Charakteristikums erkennen
in gleicher / typischer / vorgegebener Handlungsweise
wie jemand / etwas typischerweise auftritt
ein sehr typisches Beispiel
ein Erkennungszeichen / typisches Merkmal sein
Mit Tyrannen ist nicht gut scherzen
Die 5 häufigsten Anfragen von gestern:
Die 50 häufigsten Anfragen im letzten Monat
Sie benutzen einen AdBlocker.
Ich würde mich freuen, wenn Sie diesen für diese Seite deaktivieren.