Wörterbuch für
- Redensarten
- Redewendungen
- idiomatische Ausdrücke
- Sprichwörter
- Umgangssprache

Komplettliste aller vorhandenen Redensarten in der Reihenfolge der Aufnahme in den Index



Jahre 2001 und 2002:

die Faust im Nacken spüren
jemand spürt die Faust im Nacken
Das gibt's doch gar nicht
Das gibt es doch gar nicht
die Faxen dick haben
die Faxen dicke haben
jemand hat die Faxen dick
jemand hat die Faxen dicke
Faxen
fechten gehen
jemand geht fechten
seine Schäfchen im Trockenen haben
die Schäfchen im Trockenen haben
seine Schäflein im Trockenen haben
die Schäflein im Trockenen haben
jemand hat seine Schäfchen im Trockenen
jemand hat die Schäfchen im Trockenen
jemand hat seine Schäflein im Trockenen
jemand hat die Schäflein im Trockenen
jemanden auf die Folter spannen
jemand spannt jemanden auf die Folter
dasselbe in Grün
das Gleiche in Grün
mit spitzer Feder rechnen
jemand rechnet mit spitzer Feder
mit spitzer Feder
eine scharfe Feder führen
mit scharfer Feder schreiben
mit spitzer Feder schreiben
jemand führt eine scharfe Feder
jemand schreibt mit scharfer Feder
jemand schreibt mit spitzer Feder
mit spitzer Feder
mit scharfer Feder
etwas an den Tag legen
jemand legt etwas an den Tag
ein Federfuchser
etwas ohne viel Federlesens tun
nicht viel Federlesens machen
jemand tut etwas ohne viel Federlesens
jemand macht nicht viel Federlesens
nicht aus den Federn finden
jemand findet nicht aus den Federn
jemanden aus den Federn holen
jemanden aus den Federn scheuchen
jemand holt jemanden aus den Federn
jemand scheucht jemanden aus den Federn
aus den Federn kriechen
jemand kriecht aus den Federn
in die Federn kriechen
jemand kriecht in die Federn
Federn lassen
Federn lassen müssen
jemand lässt Federn
jemand muss Federn lassen
sich in die Federn legen
sich in die Federn hauen
jemand legt sich in die Federn
jemand haut sich in die Federn
noch in den Federn liegen
jemand liegt noch in den Federn
in den Federn liegen
jemand liegt in den Federn
mit einem Federstrich
durch ein Fegefeuer gehen
jemand geht durch ein Fegefeuer
jemandem den Fehdehandschuh hinwerfen
jemand wirft jemandem den Fehdehandschuh hin
ohne Fehl und Tadel
Fehlanzeige
Es fehlte nicht viel
nicht viel fehlen
Das fehlt mir noch
Das fehlt mir gerade noch
Weit gefehlt
Aus Fehlern wird man klug
einen Fehltritt begehen
jemand begeht einen Fehltritt
etwas ist gelaufen
gelaufen sein
Ich glaub', es hackt
Ich glaub', es hakt
auspacken
jemand packt aus
Pack aus
Allotria treiben
jemand treibt Allotria
den Fehdehandschuh aufnehmen
jemand nimmt den Fehdehandschuh auf
eine Fehlzündung haben
jemand hat eine Fehlzündung
Keine Feier ohne Meier
zur Feier des Tages
Damit ist jetzt Feierabend
Feierabend sein
damit ist Feierabend
Das ist schon nicht mehr feierlich
nicht mehr feierlich sein
Das ist nicht mehr feierlich
gut dran sein
jemand ist gut dran
das Feld behaupten
jemand behauptet das Feld
das Feld beherrschen
jemand beherrscht das Feld
etwas ins Feld führen
jemand führt etwas ins Feld
das Feld räumen
jemand räumt das Feld
jemanden aus dem Feld schlagen
jemanden aus dem Feld räumen
jemanden aus dem Felde schlagen
jemanden aus dem Felde räumen
jemand schlägt jemanden aus dem Feld
jemand räumt jemanden aus dem Feld
jemand schlägt jemanden aus dem Felde
jemand räumt jemanden aus dem Felde
etwas aus dem Feld räumen
jemand räumt etwas aus dem Feld
jemandem das Feld streitig machen
jemand macht jemandem das Feld streitig
jemandem das Feld überlassen
jemand überlässt jemandem das Feld
gegen jemanden zu Felde ziehen
gegen etwas zu Felde ziehen
jemand zieht gegen jemanden zu Felde
jemand zieht gegen etwas zu Felde
ein Feld Wald und Wiesen Arzt
ein Feld Wald und Wiesen Übersetzer
ein Feld Wald und Wiesen Anwalt
ein dickes Fell haben
eine dicke Haut haben
ein dickes Fell bekommen
eine dicke Haut bekommen
jemand hat ein dickes Fell
jemand hat eine dicke Haut
jemand bekommt ein dickes Fell
jemand bekommt eine dicke Haut
jemandem das Fell gerben
jemandem das Leder gerben
jemand gerbt jemandem das Fell
jemand gerbt jemandem das Leder
Dir juckt wohl das Fell
seiner Zeit voraus sein
jemand ist seiner Zeit voraus
Ordnung ist das halbe Leben
Ich glaub, ich steh im Wald
leicht von der Hand gehen
gut von der Hand gehen
flott von der Hand gehen
schnell von der Hand gehen
etwas geht leicht von der Hand
etwas geht gut von der Hand
etwas geht flott von der Hand
etwas geht schnell von der Hand
jemandem leicht von der Hand gehen
jemandem gut von der Hand gehen
jemandem flott von der Hand gehen
jemandem schnell von der Hand gehen
etwas geht jemandem leicht von der Hand
etwas geht jemandem gut von der Hand
etwas geht jemandem flott von der Hand
etwas geht jemandem schnell von der Hand
ein Kassandraruf
sein Scherflein zu etwas beitragen
sein Scherflein beitragen
jemand trägt sein Scherflein zu etwas bei
jemand trägt sein Scherflein bei
am Start sein
etwas ist am Start
das Fell versaufen
jemand versäuft das Fell
jemandem das Fell versohlen
jemand versohlt jemandem das Fell
wie ein Fels in der Brandung
ein Fels in der Brandung
sich weit aus dem Fenster lehnen
sich zu weit aus dem Fenster lehnen
jemand lehnt sich weit aus dem Fenster
jemand lehnt sich zu weit aus dem Fenster
sich weit aus dem Fenster hängen
sich zu weit aus dem Fenster hängen
jemand hängt sich weit aus dem Fenster
jemand hängt sich zu weit aus dem Fenster
weg vom Fenster sein
jemand ist weg vom Fenster
Ferien vom Ich machen
jemand macht Ferien vom Ich
ein Ferkel
etwas liegt einem fern
jemandem fern liegen
Warum in die Ferne schweifen


Zurück       Weiter


Redensart des Tages:

Genöle

mehr ...




Redensarten- Schredder: Redewendungen tüchtig durcheinandergewürfelt.