Menü


Register
0-9  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z 

Im Bedeutungsregister sind die deutschen Umlaute (ä,ö,ü,ß) durch internationale Zeichen ersetzt (ae,oe,ue,ss).
Um eine Erklärung zu erhalten, klicken Sie auf den Begriff



O
Oa  Ob  Oc  Od  Oe  Of  Og  Oh  Oi  Oj  Ok  Ol  Om  On  Oo  Op  Oq  Or  Os  Ot  Ou  Ov  Ow  Ox  Oy  Oz 



O    nach oben
- mit Wachs o. ae. einreiben
- uebertrieben positive Rede (eines Politikers / Funktionaers o. ae.) bei feierlichen Anlaessen
- ein Auge, das durch eine Verletzung / einen Schlag o. ae. eine blaeuliche Faerbung angenommen hat
- (schnelles, schweres) Motorrad o. ae.
- Krankenschwester / Pflegerin o. ae. mit ruppigen Umgangsformen oder unsanften Behandlungsmethoden


Ob    nach oben
- obdachlos sein
- obdachlos / nicht sesshaft sein
- obdachlos sein
- Obdachloser
- ein Landstreicher / Obdachloser / Faulenzer
- sich nach oben und wieder nach unten bewegen
- nach oben und wieder nach unten
- nach oben gehen
- von oben bis unten
- oben gut, unten schlecht
- Selbst, wer in der Hierarchie weiter oben steht, sollte dem anderen den Respekt zollen, die ihm zusteht (und ihn so behandeln, wie man selbst behandelt werden moechte)
- loser weisser, hoher und sehr steifer Kragen mit nach oben stehenden spitzen Enden (Biedermeierzeit)
- Symbolfiguren der Boerse. Der Baer setzt auf fallende Kurse (er schlaegt mit der Tatze nach unten), waehrend der Bulle auf steigende Kurse setzt (er stoesst mit den Hoernern nach oben)
- nach oben schauen
- Traditionelle Jahrmarktsattraktion fuer Kraftprotze. Es gilt, mit einem grossen Holzhammer einen Stift mit Wucht zu treffen. Dieser Schlag befoerdert ein schweres Metallteil auf einer Schiene - auf der eine Skala angebracht ist - nach oben. Wenn der Stift genau und mit voller Kraft getroffen wurde, dann schlaegt das Metallteil am Ende der Schiene hoerbar auf eine Glocke
- Sprichwort, das in den unterschiedlichsten Zusammenhaengen gebraucht wird. Dabei koennen die Kategorien oben/unten sowohl hierarchische als auch topographische Bedeutung besitzen
- obendrein
- obendrein
- obendrein
- breite Blende aus Stoff im oberen Teil des Fensters, die die Vorhangaufhaengung verdeckt
- etwas aus dem Untergrund an die Oberflaeche foerdern / bringen
- etwas oberflaechlich kennen lernen
- etwas oberflaechlich kennen lernen
- einen Text schnell / fluechtig / oberflaechlich / lueckenhaft / unvollstaendig lesen
- ein leichtfertiger, oberflaechlicher, unbekuemmerter Mensch
- ein oberflaechlicher, eitler, modebewusster Mensch
- abstrakte Taetowierung am unteren Ruecken (oberhalb des "Arsches"), die durch ihre symmetrische Form und Linienfuehrung an ein Geweih erinnert
- mit nacktem Oberkoerper
- Person mit langem Oberkoerper und kurzen Beinen
- ein Oberlippenbart / Schnurrbart
- dicke Oberschenkel
- zur Oberschicht gehoeren
- die gesellschaftliche Oberschicht
- oberschlau / uebergescheit sein
- synonym verwendet fuer den Bundesgerichtshof (das oberste Gericht der Bundesrepublik Deutschland im Bereich der ordentlichen Gerichtsbarkeit, d. h. der Zivil- und Strafrechtspflege), der seinen Sitz in Karlsruhe hat
- oberste Prioritaet haben
- jemanden beschuetzen / foerdern / in Obhut nehmen
- jemanden in seine Obhut nehmen
- als verdaechtige Person / moegliches Ziel / Objekt registriert werden
- willenloses Objekt werden
- isoliert / objektiv betrachtet
- scherzhafte Antwort auf eine Frage zu einem objektiv klaren Sachverhalt
- etwas korrekt / richtig / objektiv darstellen
- etwas korrekt / richtig / objektiv darstellen
- jemand, der schmutzig / hinterhaeltig / obszoen / widerlich ist
- eine Sache vor eine andere Sache stellen, um dessen negative / anruechige / verdaechtige / fragwuerdige / obszoene Eigenschaft zu verbergen und somit den wahren Sachverhalt zu beschoenigen
- eine Massnahme ergreifen, obwohl man vorher weiss, dass man scheitern wird
- sparen, obwohl die Investition von Vorteil waere
- jemand fragt nicht, obwohl er es eigentlich muesste


Oe    nach oben
- eine oede / langweilige / einsame / abgelegene Gegend
- oede
- Ansammlung von Wasser im Gewebe der Beine (Oedem)
- Oedland
- etwas oeffentlich machen / ansprechen / zur Diskussion stellen / ausgeben / verteilen
- etwas oeffentlich machen
- jemanden oeffentlich oeffentlich anprangern / kritisieren / beschuldigen / anklagen / blossstellen
- die Namen von Personen oeffentlich nennen
- oeffentlich ueber die Fehler und Missetaten anderer Leute reden
- Man sollte seine Vorzuege oeffentlich praesentieren
- nicht oeffentlich
- etwas oeffentlich bekannt machen
- oeffentlich auftreten
- im uebertragenen Sinne: etwas oeffentlich machen / bekannt geben
- sich / etwas oeffentlich zeigen
- geheim angelegter Geldfonds von Regierungen fuer nicht oeffentlich dargelegte oder unzulaessige Projekte
- sich fuer jemanden / etwas oeffentlich einsetzen
- etwas demonstrativ oeffentlich zeigen / praesentieren
- oeffentlich kritisiert / beschuldigt werden
- etwas verkaufen, das nicht oeffentlich ausgelegt wird (z. B. weil es verboten ist oder weil der Verkauf gesetzlichen Beschraenkungen unterliegt)
- jemanden oeffentlich blossstellen / desavouieren / blamieren / laecherlich machen
- etwas oeffentlich preisgeben
- verschiedene moralische Grundsaetze fuer sich und andere oder oeffentlich und privat (und damit ungerecht / widerspruechlich)
- eine Meinung / Ansicht / Losung / ein Motto oeffentlich vertreten
- etwas ankuendigen / publik machen / oeffentlich machen / kundgeben / mitteilen / verkuenden
- verschiedene moralische Grundsaetze fuer sich und andere oder oeffentlich und privat (und damit ungerecht / widerspruechlich)
- etwas nicht oeffentlich bekannt geben
- jemand, der politisch radikale Positionen vertritt und diese auch oeffentlich aeussert
- sich seiner Homosexualitaet (oder anderen abweichenden sexuellen Neigungen) bewusst werden und sich oeffentlich dazu bekennen
- eine harte Kritik / oeffentliche Beschuldigung sein
- etwas tun, um damit eine oeffentliche Wirkung zu erzielen
- um oeffentliche Anerkennung buhlen
- eine oeffentliche / soziale Einrichtung
- versuchen, eine oeffentliche Diskussion ueber ein Thema zu verhindern
- oeffentliche Liveuebertragung von Sportveranstaltungen auf Grossbildleinwaenden
- bei einer oeffentlichen Veranstaltung eine gute Leistung zeigen
- Gelegenheit zur oeffentlichen Besichtigung
- in den oeffentlichen Medien ausgiebig eroertert werden
- der oeffentlichen Schande preisgegeben werden
- ein fuehrender oeffentlicher Vertreter einer Sache (z. B. eines Anliegens / einer sozialen oder politischen Bewegung) werden
- in der Oeffentlichkeit, so dass es jeder sehen kann
- etwas / jemanden / sich gut / auffallend in der Oeffentlichkeit praesentieren / darstellen
- jemandem (meist: dem Partner) in aller Oeffentlichkeit Vorwuerfe machen
- die Oeffentlichkeit meiden
- vor aller Oeffentlichkeit leben
- in aller Oeffentlichkeit
- unter Ausschluss der Oeffentlichkeit
- Zurechtweisung, dass es unhoeflich ist und als Blossstellung verstanden werden kann, in der Oeffentlichkeit mit dem Finger auf jemanden zu deuten
- in der Oeffentlichkeit einen guten Eindruck machen
- jemand wird in Oeffentlichkeit nicht mehr beachtet
- jemand hat sich aus der Oeffentlichkeit zurueckgezogen
- fuer jemanden / etwas in der Oeffentlichkeit um Unterstuetzung werben
- sich in der Oeffentlichkeit zusammenreissen, um sich nicht laecherlich zu machen
- Erfahrungen / Informationen preisgeben, die nicht unbedingt fuer die Oeffentlichkeit bestimmt sind
- die Augen weit oeffnen
- durch Schliessen und Oeffnen der Augen etwas signalisieren
- eine Flasche oeffnen
- eine Flasche oeffnen
- ein umweltbewusster, oekologisch denkender Mensch
- ein Oelgemaelde ohne hohen kuenstlerischen Wert
- schmutzige oder oelige Fluessigkeit
- gelbe Oeljacke / Regenjacke
- ein Oesterreicher
- oestlicher, hornfoermiger Teil von Ostafrika mit Ostaethiopien, Dschibuti, Eritrea und Somalia


Of    nach oben
- offen reden
- offen reden
- seine Kenntnisse / Faehigkeiten / Intelligenz / guten Eigenschaften offen zeigen
- sich nicht trauen, ueber eine Sache offen zu reden
- offen reden
- offen sein fuer Neues, Ungewohntes
- offen und deutlich reden
- offen und ehrlich
- einem Staerkeren offen gegenuebertreten
- offen aussprechen, welche Person(en) man meint, ueber die man Andeutungen macht
- Es sind noch alle Moeglichkeiten offen
- offen seine Ansichten aendern
- die eigene Ansicht offen aeussern (muessen)
- offen reden
- die eigene Ansicht / Gesinnung offen aeussern
- mit jemandem offen und deutlich reden
- sehr offen / ehrlich sein
- offen und deutlich sprechen
- offen gesagt ...
- nicht offen reden
- offen und ehrlich sein
- offen und deutlich reden
- offen und ehrlich
- offen
- nicht offen sein fuer Neues
- nicht offen sein fuer Neues
- jemanden / etwas offen unterstuetzen / verteidigen
- offen
- offen / ehrlich reden
- offen sein fuer Neues
- offen sein fuer neue / unkonventionelle Aktivitaeten
- offen / ohne Beschoenigung reden
- sein Gefuehle / Gedanken offen sagen
- offen sein fuer Neues, Ungewohntes
- offen reden
- keine Rechnung mit jemandem offen haben
- offen und ehrlich handeln
- offen darueber reden
- offen sein
- offen reden (auch ueber Unangenehmes)
- nicht offen reden
- nicht offen sein fuer das, was um einen herum passiert
- offen / unverbluemt ausgedrueckt
- etwas offen / unverhuellt / deutlich / direkt sagen
- offen / klar / konkret / unverhuellt / verstaendlich / anschaulich ausgedrueckt ...
- Du hast offenbar keine Ahnung!
- Das Schicksal wollte es offenbar nicht
- jemandem etwas Kostbares offenbaren, der es nicht verstehen kann
- jemandem etwas Kostbares offenbaren, der es nicht verstehen kann
- etwas offenbaren / bekannt geben
- Offenbares nicht einsehen
- den Offenbarungseid leisten
- jemanden schroff darauf hinweisen, dass er mit offenem Munde dasteht
- zum offenen Streit bereit sein
- am offenen Fenster)
- sich eine weitere Moeglichkeit offenhalten
- sich eine weitere Option offenhalten
- Man sollte sich immer eine weitere Moeglichkeit offenhalten
- offenherzig sein
- freimuetig / offenherzig sprechen
- klar / offensichtlich / evident / offenkundig / naheliegend sein
- sich keinen Ausweg offenlassen
- etwas enthuellen / offenlegen / aufdecken
- die eigenen Absichten / Plaene offenlegen
- seine Absichten offenlegen
- nicht erkennen, was offensichtlich ist
- klar / offensichtlich / evident / offenkundig / naheliegend sein
- Das ist offensichtlich / einleuchtend / voellig klar
- nicht erkennen, was offensichtlich ist
- etwas ist klar / evident / offensichtlich / deutlich
- etwas ist klar / evident / offensichtlich / deutlich
- offensichtlich / spuerbar / greifbar nahe sein
- ganz offensichtlich sein
- etwas ist ganz offensichtlich unmoeglich / unnoetig
- etwas ist klar / evident / offensichtlich / deutlich
- offensichtlich sein
- eine nicht versteckte, sondern offensichtliche, deutliche Anspielung
- eine nicht versteckte, sondern offensichtliche, deutliche Anspielung
- eine nicht versteckte, sondern offensichtliche, deutliche Anspielung
- eine nicht versteckte, sondern offensichtliche, deutliche Anspielung
- eine nicht versteckte, sondern offensichtliche, deutliche Anspielung
- etwas Offensichtliches nicht bemerken
- eine Aufgabe offensiv angehen
- sagt man, wenn man in einer bedraengten Situation von der Defensive in die Offensive gehen will (z. B. im Sport, beim Militaer, bei taktischen Entscheidungen)
- Freude an offensivem Verhalten (z. B. im Gespraech o.ae.)
- offiziell
- ein Sachverhalt, den jeder kennt, aber ueber den man nicht spricht / , der offiziell geheim, aber trotzdem jedem bekannt ist / , der bisher unbekannt war, jetzt aber jeder kennt
- offiziell
- dem Gegner den Eintritt in den Kriegszustand offiziell ankuendigen (Staaten)
- Veranstaltung ohne offiziellen / angekuendigten Schluss
- ein Offizier
- potz Blitz: oft in Werbeslogans in Zusammenhang mit Sauberkeit ("blitzblank") oder elektrischem Strom (Blitz bei Gewitter)
- oft ist auch die Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr (1. Januar) gemeint
- etwas Unangenehmes, aber oft Notwendiges tun
- zu oft benutzt
- "mit den Pfunden wuchern" wird auch oft verballhornt als Anspielung auf dicke Menschen gebraucht
- oft
- Menschen werden oft nur nach ihrem Aeusseren beurteilt
- Erst bei naeherem Hinsehen erkennt man oft Maengel und Defizite
- Oft wird nicht gehalten, was versprochen wurde
- Wer betrunken ist, sagt oft Wahrheiten, die er im nuechternen Zustand nicht sagen wuerde
- verfuehrerische, schoene, geheimnisvolle, verwegene Frau, die den Maennern oft zum Verhaengnis wird
- Oft passiert etwas, womit man nicht gerechnet hat
- Ueberraschendes / Unerwartetes geschieht oft
- jemanden oft besuchen / aufsuchen
- sagt man oft im Sinne: Beide sind schuld!
- Der Mensch hat gute Vorsaetze, haelt sie aber oft nicht ein
- oft mit Hang zum Okkultismus
- oft den Besitzer wechseln
- oft den Besitzer wechseln
- unaufmerksamer Junge, der nicht guckt, wo er hinlaeuft und daher oft stolpert
- Ruhige, introvertierte Menschen haben viele Geheimnisse und werden oft unterschaetzt
- Menschen, die nicht viel reden, haetten oft mehr zu sagen, als man vermutet
- Kritik unnoetig oft wiederholen
- eine Frau, die oft weint
- ein Maedchen, das oft weint
- (seltener:) ein Junge / Mann, der oft weint
- neuer deutscher Dialekt, der besonders von jugendlichen Immigrantenkindern gesprochen wird - eine subkulturelle Mischung aus Deutsch mit tuerkischen und amerikanischen Elementen, oft mit derben Ausdruecken
- Wer wer sich nichts merken kann, muss oft noch einmal umdrehen, weil er was vergessen hat
- sich fluechtig / nachlaessig waschen, oft unter Verwendung von nur wenig Wasser
- Eine Sache entwickelt sich oft auf andere Weise, als man vorher gedacht hatte
- Wenn sich zu viele (Fach-)Leute gleichzeitig um eine Sache kuemmern, kommt oft nichts Gutes dabei heraus
- das schon oft Gesagte / Wiederholte
- oft auch Fuellwort ohne besondere Bedeutung
- oft auch ohne besondere Bedeutung
- Um insgesamt als gut zu wirken, reicht oft schon aus, boese Taten zu unterlassen
- Geruechte / Vorwuerfe sind oft berechtigt / enthalten oft Wahres
- sich oft und gern pruegeln / streiten
- oft auch Anrede fuer den Partner / die Partnerin
- bekannte Person, die oft in Skandale (bzw. das, was die Regenbogenpresse darunter versteht) verwickelt ist
- Wer Pech hat, ueber den macht man sich oft auch noch lustig
- jemand, der sich oft streitet
- oft gebrauchter Name fuer Katzen
- sehr oft
- Notizen werden auf Handzettel geschrieben (die oft verloren gehen koennen)
- spontaner Zusammenschluss linksautonomer oder anarchistisch gesinnter, oft schwarz gekleideter, gewaltbereiter und vermummter Menschen auf Demonstrationen
- Das Uebel kommt oft in unscheinbaren Formen und bringt trotzdem grosses Unheil mit sich
- Probleme treten oft dort auf, wo man sie nicht vermutet hatte, und deshalb sollte man vorsichtig sein
- einfache, preiswerte und oft wenig modebewusste Brille
- Zeitvertreib: Einen flachen Stein so ueber eine Wasseroberflaeche werfen, dass er moeglichst oft auf dem Wasser springt, bevor er versinkt
- oft urinieren muessen
- ueber etwas (oft) reden
- urspruenglich Antwort auf "Leck mich am Arsch!", heute jedoch oft auch eingesetzt, um Ablehnung oder Desinteresse zu bekunden
- etwas sehr intensiv / oft betreiben
- etwas so oft wiederholen, bis es keine Wirkung mehr hat
- Strasse, an der sich oft der Verkehr staut
- oft auch ironisch-freundschaftlich im Sinne "alter Freund"
- wegen der Schmerzen bleibt der Betroffene oft stehen
- jemand, der oft Schnaps trinkt
- oft urinieren muessen
- jemand tut oft Unerwartetes
- Dem Beispiel der Eltern folgen oft die Kinder
- Person, die uebertrieben gruendlich und oft sauber macht
- Der junge Mensch glaubt oft, etwas besser zu wissen als der aeltere und erfahrene Mensch
- Angehoerige einer Firma, die oft zu Scherzen aufgelegt ist
- oft Gaeste haben
- ein introvertierter Mensch, der oft unterschaetzt wird
- sehr oft
- Besonders begabte Menschen haben oft sonderbare Charakterzuege
- sich oft streiten
- Wenn sich jemand ungewoehnlich heftig gegen Kritik zur Wehr setzt, dann war die Kritik oft berechtigt
- ueber etwas viel und oft sprechen
- die eigenen, oft verdeckten Charaktereigenschaften
- ein oft wiederholter Glaubenssatz / Leitspruch
- etwas, was man braucht (oft: etwas zu trinken), nicht zur Verfuegung haben
- Das Licht macht viele Dinge (oft: Uebles, Unangenehmes) sichtbar
- etwas (oft: Unangenehmes) ueberstanden / erledigt haben
- jemanden (oft: den Gegner) unterstuetzen
- sich durch Rauschgift (oft: LSD) im Rauschzustand befinden
- jemanden (oft: eine Sexualpartnerin) kennen lernen
- in bar (oft: Bezahlung bei Schwarzarbeit)
- durch oftmalige Wiederholung langweilig geworden sein
- oftmaliges Halten bei einer Fahrt
- oftmals
- oftmals
- oftmals


Oh    nach oben
- etwas ist einmalig / beispiellos / ohnegleichen
- etwas sowieso / ohnehin tun
- jemanden auspluendern, der ohnehin schon nichts besitzt
- sagt man, wenn man ohnehin schon Schwierigkeiten hat und nun zusaetzlich ein weiteres Problem auftaucht
- immer nur das zugeben, was ohnehin bereits bekannt ist
- einem ohnehin Unterlegenen weiterhin angreifen / einen zusaetzlichen Schlag verpassen
- jemanden attackieren, der ohnehin schon geschwaecht ist
- aus Schlaf / Bewusstlosigkeit / Ohnmacht erwachen
- zerstreut / unkonzentriert / ohnmaechtig / verwirrt sein
- jemand wird (fast) ohnmaechtig / bewusstlos
- sich hilflos / ohnmaechtig / unwohl fuehlen
- jemand fuehlt sich ohnmaechtig / ueberfordert
- bewusstlos / ohnmaechtig werden
- jemand wird ohnmaechtig
- bewusstlos / ohnmaechtig werden
- verrueckt / unaufmerksam / geistesabwesend / verwirrt / unzurechnungsfaehig / ohnmaechtig sein
- unaufmerksam / geistesabwesend / verwirrt / unzurechnungsfaehig / ohnmaechtig sein
- jemand wird bewusstlos / ohnmaechtig
- ohnmaechtig / nicht mehr bei Verstand / Bewusstsein sein
- ohnmaechtig / bewusstlos werden
- bewusstlos / ohnmaechtig werden
- Mini-Kopfhoerer, der in das Ohr gesteckt werden kann
- die Ohren
- die Ohren
- abstehende Ohren
- die Ohren
- unter Ohrgeraeuschen / Ohrensausen / Tinnitus leiden
- eine Ohrfeige bekommen
- eine Ohrfeige
- etwas Unangenehmes erleben (z. B. Ohrfeige, Verweis)
- Ohrfeige
- eine Ohrfeige bekommen
- eine Ohrfeige bekommen
- jemand gibt jemandem eine Ohrfeige
- Ausruf: Drohung mit einer Ohrfeige
- Ohrfeigen / eine Ohrfeige / einen Stromschlag bekommen
- eine Ohrfeige
- eine heftige Ohrfeige
- jemanden ohrfeigen
- schnell zum Ohrfeigen bereit sein
- jemanden ohrfeigen
- jemanden ohrfeigen
- jemanden ohrfeigen / schlagen
- Ohrfeigen / eine Ohrfeige / einen Stromschlag bekommen
- jemanden ohrfeigen
- jemanden ohrfeigen
- jemanden ohrfeigen
- jemanden ohrfeigen
- jemanden ohrfeigen / schlagen
- jemanden ohrfeigen
- jemanden ohrfeigen / einen Schlag versetzen
- jemanden ohrfeigen
- jemanden ohrfeigen
- jemanden ohrfeigen
- jemanden ohrfeigen / schlagen
- jemanden ohrfeigen / schlagen
- jemanden ohrfeigen / schlagen
- Ohrfeigen
- jemanden ohrfeigen
- Schlaege / Ohrfeigen bekommen
- jemanden ohrfeigen
- jemanden schlagen / ohrfeigen
- unter Ohrgeraeuschen / Ohrensausen / Tinnitus leiden
- Ohrhoerer


Ok    nach oben
- Wird gemacht! Wird erledigt! Okay! Einverstanden!
- okay / einwandfrei / passend sein
- oft mit Hang zum Okkultismus
- Sonnenschein im Oktober, der der Landschaft mit den gelbbraun gefaerbten Blaettern der Baeume eine goldgelbe Farbe verleiht


On    nach oben
- Onanie
- Onaniere! Masturbiere!
- onanieren
- onanieren
- onanieren
- onanieren
- onanieren
- onanieren
- onanieren
- onanieren
- onanieren
- onanieren
- onanieren
- onanieren
- onanieren
- jemand, der onaniert


Op    nach oben
- jemanden operieren
- operiert werden
- Opfer von Spott / Satire werden
- Massnahmen, die Opfer verlangen
- bereit sein, fuer etwas Opfer zu bringen
- Opfer werden
- es gibt Opfer
- Fuer alles, was man bekommt, muss man Opfer bringen
- Opfer einer kleinen Racheaktion sein
- ein Opfer bringen muessen
- Aufopferung einer nebensaechlichen Figur / Sache, um ein groesseres Opfer zu verhindern
- Ausruf, um den Schlaeger anzustacheln, weiter auf das Opfer einzupruegeln
- Wo Opfer sind, da sind auch Taeter
- Opfer / Angriffsziel sein
- Opfer einer Racheaktion sein
- eine Jagd auf wehrlose Opfer sein
- fuer etwas / jemanden Opfer bringen
- Opfer von Spott / Satire geworden sein
- jemanden opfern / toeten / vernichten / besiegen / entlassen / in Schwierigkeiten bringen
- jemanden opfern / ausnutzen / ueberfordern
- (etwas) einer grausamen Macht opfern
- Opiumanbaugebiet in Suedostasien
- opportunistisch sein
- jemandem gegenueber opportunistisch / devot / unterwuerfig sein
- opportunistisch sein
- gesinnungslos / charakterlos / prinzipienlos / opportunistisch / nachgiebig / willenlos sein
- opportunistisch / gesinnungslos sein
- gesinnungslos / opportunistisch sein
- jemandem gegenueber opportunistisch sein
- opportunistisch / gesinnungslos sein
- opportunistisch / gesinnungslos sein
- opportunistisch sein
- opportunistisch / angepasst / gesinnungslos / prinzipienlos sein
- jemand, der sich erniedrigt / opportunistisch / devot / unterwuerfig ist / sich allzu bereitwillig anpasst
- unbestaendig / wankelmuetig / gesinnungslos / opportunistisch sein
- gesinnungslos / opportunistisch / flexibel / vielseitig / wandelbar sein
- opportunistisch sein
- unparteiisch / unentschlossen / opportunistisch sein
- opportunistisch sein
- opportunistisch / gesinnungslos sein
- allzu bereitwillige, opportunistische Anpassung an die Meinung eines anderen zeigen
- in Opposition zur Mehrheit stehen
- in Opposition zum Mainstream stehen
- in Opposition zur Mehrheit stehen
- einen Text aus einer oppositionellen Haltung heraus betrachten
- soziale, kulturelle oder politische Oppositionsbewegungen
- einen Kommentar abgeben, der optimal zur Situation passt
- etwas ist nicht das Richtige / Ideale / Optimale / Schoene / Wahre
- nicht das Richtige / Ideale / Optimale sein
- Zuflucht fuer Optimisten / Zufriedene
- allzu optimistisch / naiv sein
- munter / hoffnungsfroh / optimistisch sein
- etwas optimistisch beurteilen
- wehrhaft / selbstbewusst / optimistisch bleiben
- in schlechten Zeiten optimistisch in die Zukunft sehen
- etwas allzu positiv / optimistisch beurteilen
- optimistisch
- in schlechten Zeiten optimistisch in die Zukunft sehen
- optimistisch / zuversichtlich sein
- optimistisch bleiben
- immer froehlich und vergnuegt / optimistisch sein
- seine Lage allzu positiv / optimistisch beurteilen
- optimistische / uebermuetige Plaene haben
- optimistische / uebermuetige Plaene haben
- optimistische / uebermuetige Plaene haben
- ein froehlicher / freundlicher / heiterer / optimistischer / sorgloser Mensch sein
- sich eine weitere Option offenhalten
- sehenswert / gut aussehend / optisch ansprechend sein / vorzeigbar sein
- optisch nicht ansprechend sein
- sich an optisch Schoenem erfreuen
- ohne optische Hilfsmittel


Or    nach oben
- Fellatio / Oralverkehr betreiben
- ein kaltes Erfrischungsgetraenk: Cola und Orangenlimonade gemischt
- Erfrischungsgetraenk: Mischung aus Cola und Orangenlimonade
- viel Orden / Ehrenzeichen besitzen
- eine Sache richtig / perfekt / professionell / ordentlich machen
- sehr ordentlich angezogen sein
- ordentlich
- nicht ordentlich arbeiten
- synonym verwendet fuer den Bundesgerichtshof (das oberste Gericht der Bundesrepublik Deutschland im Bereich der ordentlichen Gerichtsbarkeit, d. h. der Zivil- und Strafrechtspflege), der seinen Sitz in Karlsruhe hat
- nichts Rechtes / Ordentliches sein
- ordinaer
- primitiv / derb / gewoehnlich / ordinaer / niveaulos / nicht in Ordnung sein
- unflaetig / unzuechtig / ordinaer reden
- anzueglich / unanstaendig / ordinaer reden
- vor dem Tod alles ordnen
- etwas (mit Muehe) entwirren / ordnen / klarstellen / erklaeren
- etwas wieder in Ordnung bringen
- Etwas ist nicht in Ordnung
- Alles in Ordnung!
- etwas / alles ist unter Kontrolle / in Ordnung
- Ordnung schaffen
- in Ordnung / im Gleichgewicht sein
- alles in Ordnung
- Das ist nicht in Ordnung
- jemandem Ordnung / Gehorsam lehren
- etwas Misslungenes in Ordnung bringen
- schauen, ob alles in Ordnung ist
- Etwas stimmt nicht! Etwas ist nicht in Ordnung!
- Ordnung ist sehr wichtig
- etwas in Ordnung bringen
- in Ordnung bringen
- nicht ganz in Ordnung / verdaechtig / suspekt sein
- etwas wieder in Ordnung bringen
- Ordnung schaffen
- Geht / Ist in Ordnung!
- (wieder) in Ordnung kommen
- etwas ist nicht in Ordnung
- Das ist in Ordnung
- etwas in Ordnung bringen
- in Ordnung bringen
- Ordnung schaffen
- geklaert / abgeklaert / in Ordnung sein
- vorgeben, dass alles in Ordnung ist
- Ordnung schaffen
- etwas in Ordnung halten / pflegen / funktionsfaehig halten
- etwas reparieren / in Ordnung bringen / funktionsfaehig machen
- sehr gut / tadellos / in Ordnung sein
- Bis jetzt ist alles in Ordnung
- primitiv / derb / gewoehnlich / ordinaer / niveaulos / nicht in Ordnung sein
- So geht das nicht! Das ist nicht in Ordnung! Das ist ein unhaltbarer Zustand!
- die Ordnung wiederherstellen
- etwas formen / in Ordnung bringen / huebsch / ansprechend gestalten / fit / leistungsfaehig / gesund machen
- Das wird gemacht! Ich habe verstanden! Das geht in Ordnung!
- Es geht mir gut! Es ist alles in Ordnung!
- alles in Ordnung
- Ist alles in Ordnung? Wie geht es dir? Frage nach dem Befinden
- alles in Ordnung
- etwas in Ordnung bringen
- Da kann man sich nicht beschweren! Das ist in Ordnung!
- (Gegenstand) etwas ist in Ordnung
- etwas ist (mit der Sache) nicht in Ordnung
- in Ordnung sein
- Das wird sich herausstellen / zeigen! Das wird schon in Ordnung kommen! Es wird schon klappen! Das wird sich ergeben!
- jemanden zur Einsicht / Vernunft / Ordnung rufen
- etwas wieder in Ordnung bringen
- jemandes gewohnte Art / Ordnung stoeren
- Das wird schon wieder in Ordnung kommen
- etwas bereinigen / in Ordnung bringen
- etwas kommt wieder in Ordnung
- jemanden aus der gewohnten Ordnung herausreissen
- In Ordnung! Einverstanden!
- etwas in Ordnung bringen
- die Ordnung wiederherstellen
- etwas wieder in Ordnung bringen
- in Ordnung kommen
- wieder zur alten Ordnung zurueckkehren
- (wieder) in Ordnung kommen
- etwas in Ordnung bringen
- (wieder) in Ordnung kommen / gesund werden
- Wie geht es dir? Ist alles in Ordnung?
- Funktioniert es noch? Ist die Lage noch ertraeglich / in Ordnung?
- ordnungsgemaess
- ordnungspolitisch nicht gewuenschter Handel
- ein abhaengiger Diener / ausfuehrendes Organ von jemandem sein
- unerfahrene / noch unbekannte Person oder Organisation
- Die Fuehrungskraefte einer Organisation sind verantwortlich, wenn es Probleme gibt
- eine unbedeutende Person oder Organisation
- innerhalb einer Organisation findet kein ausreichender Informationsaustausch statt
- jemand, der in einer Organisation nicht mehr aktiv ist, d. h. nur noch in der Kartei gefuehrt wird
- zu den Leuten gehoeren, die eine Person / Organisation besucht / aufsucht
- innerhalb einer Organisation findet kein ausreichender Informationsaustausch statt
- ueber die eigenen Leute (z. B. den eigenen Berufsstand, Verwandte, Mitglieder der Organisation, der man selbst angehoert) Schlechtes sagen
- aufmerksamkeitserregende, populaere Sache oder Person, die zur Repraesentation einer Organisation eingesetzt wird
- Streitpunkt, bei dem die unterschiedlichen Meinungen so weit auseinander gehen, dass es zum Ende einer Partnerschaft bzw. zur Spaltung einer Organisation kommen kann
- im Verwaltungsapparat einer Organisation auf buerokratische Weise ohne Ruecksicht auf die persoenlichen Umstaende behandelt werden
- nur eine untergeordnete Position im Beruf / in einer Organisation innehaben
- Person, die eine Organisation zusammenhaelt
- eine Person / Organisation bestimmt den Inhalt eines Textes
- eine grosse Organisation, die jedoch sehr empfindlich / angreifbar / gefaehrdet ist
- eine Organisation verlassen
- nach Verlassen einer Organisation oder Beendigung einer Beziehung heftig ueber den ehemaligen Partner klagen
- eine Liste unerwuenschter Personen / verdaechtiger Organisationen
- Man wendet sich von scheiternden / erfolglosen Organisationen / Unternehmen / Personen ab
- fuer zwei verschiedene Leute / Organisationen gleichzeitig arbeiten
- die bedeutendsten Persoenlichkeiten / Organisationen eines Gebietes
- etwas tun, das den Gegner so herausfordert, dass er das als Eroeffnung des Konfliktes auffasst (Personen, Organisationen)
- unbedeutende Personen oder Organisationen
- Agent / Spion, der in fremde Organisationen eindringt, um sie zu beeinflussen oder Informationen zu beschaffen
- Verbindung von Personen, Organisationen, Gesinnungen oder Weltanschauungen mit zweifelhafter Zielsetzung oder schaedlicher Wirkung
- organisatorische Hinweise
- kurzfristig Organisatorisches abstimmen
- etwas aufbauen / entwickeln / errichten / organisieren
- Protest organisieren
- alles organisieren
- ein gemeinsames Gespraech aller Beteiligten organisieren
- etwas erfolgreich durchfuehren / organisieren / schaffen / meistern
- organisierte Fahrt mit Bus oder Schiff mit Einkehr und Werbeveranstaltung
- ein Tuerke / Orientale
- Denkweise, die sich nach altem Muster orientiert
- die Orientierung verlieren
- Orientierungshilfe
- inkompetent / orientierungslos sein
- Uebelkeit / Verwirrtheit / Orientierungslosigkeit / Angstgefuehle, verursacht durch starken Rauschgiftkonsum (Alkohol, Cannnabis etc.)
- original
- ein Original
- original
- Originalton
- etwas so veraendern, dass es nicht mehr dem Originalzustand entspricht
- pfiffig / raffiniert / originell sein
- schlau / raffiniert / originell sein
- originell sein
- Das ist reizvoll / originell
- ungewoehnlich / originell denken und handeln
- das Sternbild Orion
- Ort, an dem sich disziplinlose Menschen aufhalten / an dem chaotische Zustaende herrschen
- sagt man, wenn man nicht lange bleiben will / wenn man es nicht laenger an diesem Ort aushaelt
- Das ist ein unangenehmer / langweiliger Ort!
- einen Ausflug an einen unbekannten oder nicht vorher bestimmten Ort unternehmen
- heimlich vom Ort des Geschehens verschwinden
- heruntergekommener / langweiliger Ort
- ein guenstiger Ort
- zentraler Ort
- abwechselnd den Zustand (z. B. den Ort, die Meinung) aendern
- einen Ort verlassen
- sich an einem Ort herumtreiben
- sich ohne Grund an einem Ort aufhalten
- wie an einem abgelegenen, unbedeutenden, provinziellen Ort
- ein entlegener / rueckstaendiger Ort
- egal / gleichgueltig / unbekannt, an welchem Ort
- einen Ort verlassen
- vor Ort
- am Ort des Geschehens
- dafuer sogen, dass jemand nicht aufgibt / am Ort / bei der Sache bleibt
- ein Ort mit hohen Lebenshaltungskosten
- kleiner, unbedeutender Ort
- sich ohne besonderen Grund an einem Ort aufhalten
- ein Ort / Land mit sehr niedrigen Steuern
- ein Ort / Land mit sehr niedrigen Steuern
- Das ist ein unattraktiver Ort
- nicht an diesen Ort gehoeren
- nicht befugt sein, sich an diesem Ort aufzuhalten
- ein Ort mit besonders haeufigem Auftreten von ...
- irgendwo / an einem unbekannten Ort sein
- haeufig den Ort wechseln
- nicht an diesen Ort gehoeren
- nicht befugt sein, sich an diesem Ort aufzuhalten
- etwas einstecken / in die Tasche stecken / an einen Ort stecken, um es zu verbergen
- direkt am Ort
- an Ort und Stelle
- am Ort des Geschehens
- ein beliebiger, kleiner, abgelegener Ort
- sich an einem Ort herumtreiben
- an jedem Ort
- ein abgelegener kleiner Ort
- ein behaglicher / gemuetlicher Ort
- eine einflussreiche Person im Ort sein
- Ort, in dem die Menschen etwas Widersinniges tun
- ein bevorzugter Ort fuer Bewunderer / Sammler / Liebhaber sein
- das beste Hotel am Ort
- jemand ist an diesem Ort geboren worden
- Dieser Ort gefaellt mir nicht!
- etwas positionieren / praesentieren / in Bereitschaft setzen / an seinen Ort der Bestimmung bringen
- sich etwas vor Ort ansehen
- ein schoener Ort
- ein schoener Ort
- Ort, an dem viel los ist
- Ort, an dem Aufregung / Trubel / Durcheinander herrscht
- ein gefaehrlicher Ort
- sich zeitweilig an einem Ort aufhalten
- sich zeitweilig an einem Ort aufhalten, um sich dort zu vergnuegen / zu feiern
- an einem Ort laenger verweilen
- sich an einem Ort laenger aufhalten
- einen Ort verlassen muessen
- jemand geht gerne an einen bestimmten Ort
- ein Ort voller Feinde
- ein gefaehrlicher Ort
- einen Ort verlassen
- es kaum erwarten koennen, einen Ort zu verlassen
- ein perfekter Ort mit Schattenseiten / Nachteilen
- ein gefaehrlicher Ort
- jemanden an viele verschiedene Orte schicken
- mehrere Orte nacheinander aufsuchen
- umstaendlich an verschiedenen Orten etwas suchen
- umstaendlich an verschiedenen Orten etwas suchen / erledigen
- sagt man, wenn einem der Name eines Ortes gerade nicht einfaellt
- der geistig Zurueckgebliebene des Ortes
- ein Orthopaede
- ein Orthopaede
- einwoechige Veranstaltungsreihen von Ortsvereinen der SPD


Os    nach oben
- Coitus per OS
- oestlicher, hornfoermiger Teil von Ostafrika mit Ostaethiopien, Dschibuti, Eritrea und Somalia
- oestlicher, hornfoermiger Teil von Ostafrika mit Ostaethiopien, Dschibuti, Eritrea und Somalia
- eine Person aus den alten Bundeslaendern (Bundesrepublik Deutschland 1949-1990), dem Arroganz und Besserwisserei gegenueber den Ostdeutschen nachgesagt werden


Ou    nach oben
- unmodern / out / nicht mehr angesagt sein