Menü


Register
0-9  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z 

Im Register sind die deutschen Umlaute (ä,ö,ü,ß) durch internationale Zeichen ersetzt (ae,oe,ue,ss).
Um eine Erklärung zu erhalten, klicken Sie auf den Begriff



M
Ma  Mb  Mc  Md  Me  Mf  Mg  Mh  Mi  Mj  Mk  Ml  Mm  Mn  Mo  Mp  Mq  Mr  Ms  Mt  Mu  Mv  Mw  Mx  My  Mz 

Ma    nach oben
- Mach keine Geschichten!
- (Nun) mach mal halblang!
- (Nun) Mach schon!
- Mach dich mal nicht nass!
- Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass
- Nun mach aber einen Punkt! Jetzt mach mal einen Punkt!
- Mach die Sause!
- Mach mir keine Schande!
- Mach kein Theater!
- Mach keine Witze!
- Mach keine Zicken!
- Mach den Hals zu!
- Mach hin!
- Mach keine Dinger!
- Aus dir mach ich Frikassee!
- (Jetzt) Mach mich nicht schwach!
- Mach keine Sachen!
- Mach Sachen!
- Mach 'ne Fliege
- Mach zu!
- Macht doch euren Dreck allein / alleine! Mach deinen Dreck doch allein / alleine!
- Mach dich fort!
- Macht euren Kram doch allein / alleine! Mach deinen Kram doch allein / alleine!
- Mach, dass du wegkommst!
- Mach nur so weiter!
- Mach (mal) Dampf!
- Willst du gelten, mach dich selten
- Das ist alles nur Mache! Reine / Alles nur Mache!
- jemanden in die Mache nehmen
- etwas in der Mache haben; in der Mache sein
- etwas in die Mache nehmen
- sich einen Kopf machen
- den Bock zum Gaertner machen
- jemandem einen Strich durch die Rechnung machen
- einen langen Hals machen
- etwas von hinten durch die Brust und durchs / ins Auge machen
- einen (groben) Schnitzer machen; sich einen (groben) Schnitzer leisten
- einen grossen Bahnhof machen
- sich aus dem Staub / Staube machen
- sich die Haende / Finger schmutzig machen
- jemandem den Boden unter den Fuessen heiss machen
- sich vom Acker machen
- reinen Tisch machen
- jemandem Feuer unter dem / unterm Hintern / Arsch machen
- aus einer / jeder Muecke einen Elefanten machen
- die Rechnung ohne den Wirt machen
- A-a machen muessen
- Naegel mit Koepfen machen
- eine schlechte / traurige Figur abgeben; keine gute Figur machen
- jemanden alle machen
- von sich reden machen
- seinem Aerger / Unmut / seiner Wut Luft machen
- die Pferde / Gaeule scheu machen
- sich ein Bild machen
- (grosse) Augen machen
- jemandem schoene Augen machen
- Bangemachen / Bange machen gilt nicht!
- einen Bauchklatscher machen
- (mit etwas) eine Bauchlandung machen
- sich auf die Socken machen
- jemandem Beine machen
- sich (schnell) bezahlt machen
- sich kein Bild von etwas machen koennen
- ins Blaue fahren; eine Fahrt ins Blaue machen
- blauen Montag machen
- Bockmist / Mist machen / bauen
- um etwas / jemanden einen (grossen) Bogen machen
- ein Bombengeschaeft machen
- sich breit machen
- einen krummen Buckel / Ruecken machen
- viel Tamtam um etwas machen
- (ein bisschen) Dampf hinter etwas machen
- einen (tiefen) Diener machen
- keine halben Dinge tun; keine halben Sachen machen
- jemanden dingfest machen
- jemanden zum Narren halten / machen
- jemandem Druck machen; auf jemanden Druck ausueben; jemanden unter Druck setzen
- Machs gut! Machen Sie es gut!
- jemandem / etwas alle Ehre machen
- es jemandem recht machen
- sich / jemanden zum Affen machen
- einer Sache / mit etwas ein Ende machen
- eine Eroberung machen
- Kleider machen Leute
- etwas ohne viel Federlesens tun; nicht viel Federlesens machen
- jemandem das Feld streitig machen
- Ferien vom Ich machen
- aus seinem Herzen keine Moerdergrube machen
- die Schotten dichtmachen / dicht machen
- Feuer hinter etwas machen
- fifty-fifty machen
- eine gute Figur machen / abgeben
- lange / krumme Finger machen
- etwas mit dem kleinen Finger machen
- keinen Finger krumm machen
- die Flatter machen
- die / eine Muecke machen
- gegen jemanden / etwas Front machen
- seinen Frieden mit jemandem / etwas machen
- Furore machen
- aus einem Furz einen Donnerschlag machen
- einer Sache / jemandem den Garaus machen
- Du kannst dich auf etwas gefasst machen!
- die Kneipe / Nacht / Stadt [usw.] unsicher machen
- das grosse Geld machen / verdienen
- etwas zu Geld machen
- sich keinen Begriff machen
- Sprueche klopfen / machen
- sein Geschaeftchen / Geschaeft machen / erledigen / verrichten
- krumme / dunkle Geschaefte / Sachen machen
- viel Geschrei machen
- ein Gesicht ziehen / machen / aussehen / dreinblicken wie sieben Tage Regenwetter
- keinen Stich machen / bekommen / landen
- jemanden etwas glauben machen wollen
- sein Glueck machen
- Glupschaugen machen
- sich gut machen
- Da kann man nichts machen!
- ein Baeuerchen machen
- eine Sache rund machen
- mit jemandem halbe-halbe machen
- vor nichts und niemandem Halt machen
- eine hohle Hand machen
- etwas mit der linken Hand / mit links machen / schaffen / erledigen
- einen guten Schnitt machen
- gegen etwas mobil machen
- jemandem eine Szene machen
- einen Abflug machen
- seine Hausaufgaben machen
- kein / keinen Hehl aus etwas machen
- Heia machen; in die Heia gehen
- einen Heidenlaerm machen
- ein Heidenspektakel machen / veranstalten
- sich ins Hemd / Hemdchen machen
- jemanden kirre machen / kirremachen
- seinem Herzen Luft machen
- jemandem das Herz schwer machen
- jemandem den Hof machen
- einen Hoellenlaerm machen
- sich in die Hosen / Hose machen
- etwas hundertfuenfzigprozentig machen wollen
- viel Rauch / Laerm um nichts machen
- sich aus etwas nichts / nicht viel / wenig machen
- sich / jemanden zum Kasper machen
- Kasse machen
- getrennte Kasse machen
- den Kasper machen
- eine Katzenwaesche machen
- Urlaub auf Balkonien machen
- eine Kehrtwendung machen
- killekille machen
- sich bei jemandem lieb Kind machen
- klar Schiff machen
- klein machen / muessen
- aus etwas / jemandem Kleinholz machen
- sich / jemanden zum Horst machen
- sich einen Knoten ins Taschentuch machen
- einen Strich / Schlussstrich unter etwas ziehen / machen
- jemanden einen Kopf kuerzer machen
- jemandem Kopfschmerzen bereiten / machen
- einen Kratzfuss machen
- drei Kreuze machen
- grosse Kulleraugen machen
- seinem Kummer Luft machen
- etwas aus der Lamaeng machen
- das Rennen machen
- jemandem das Leben zur Hoelle machen
- Liebe machen
- jemanden um etwas leichter machen
- Da ist nichts (mehr) zu machen!
- sich mausig machen
- gross machen / muessen
- es nicht mehr lange machen
- etwas aus sich machen
- sich ueber jemanden / etwas lustig machen
- es mit jemandem machen koennen
- jemandem etwas streitig machen
- sich um etwas verdient machen
- das Mass voll machen
- eine schnelle Mark / einen schnellen Euro machen / verdienen
- gute Miene zum boesen / zu boesem Spiel machen
- jemanden zur Minna machen
- eine Nagelprobe machen
- keinen Mucks machen / tun / von sich geben
- Mucken machen
- jemandem den Mund waesserig / waessrig machen
- die Nacht zum Tage machen
- jemandem eine (lange) Nase drehen; jemandem eine lange Nase machen
- seinem Namen (alle) Ehre machen
- sich einen Namen machen
- jemanden nass machen
- ein Nickerchen machen
- aus der Not eine Tugend machen
- eine Nummer schieben / machen
- eine Sause machen
- lange / spitze Ohren machen
- patzen; einen Patzer machen; etwas verpatzen
- Pipi machen
- sich piekfein machen; sich fein machen / feinmachen
- Platte machen / schieben
- sich einen Reim auf etwas machen
- die Probe aufs Exempel machen
- kurzen Prozess (mit jemandem) machen
- Rabatz machen
- jemandem den Rang streitig machen
- sich rar machen
- Reinschiff machen
- sich keinen Reim auf etwas machen koennen
- einen Reibach machen
- Laumaloche machen
- eine Rutschpartie machen
- die Runde machen
- (mit jemandem) gemeinsame Sache machen
- jemandem etwas sauer machen
- jemanden zur Sau machen
- eine / die Fliege machen
- den / einen Fisch machen
- jemandem (schwer) zu schaffen machen
- sich an etwas zu schaffen machen
- sich keinen Kopf machen
- etwas im Schlaf / im Schlafe koennen / machen
- Schlagzeilen machen
- jemandem etwas schmackhaft machen
- Schmu machen
- Tabula rasa machen
- die Schwalbe machen
- Schule machen
- aus Schwarz Weiss machen
- Schwerter zu Pflugscharen machen
- einen Seitensprung machen
- jemandem Licht ans Fahrrad machen
- dem Spuk ein Ende machen
- mit jemandem ist kein Staat zu machen
- keine grossen Spruenge machen koennen
- Station machen
- sich fuer etwas / jemanden stark machen
- Stielaugen bekommen / machen
- auf Strahlemann & Soehne machen
- einen Tanz auffuehren / machen
- Dann kannst du dein Testament machen!
- viel Theater um etwas machen
- viel Trara / ein Riesen-Trara um etwas machen
- einen auf ... machen
- jemanden / sich unmoeglich machen
- sich nicht verrueckt machen (lassen)
- etwas wahr machen / wahrmachen
- jemanden zum Suendenbock machen
- seinen Weg machen / gehen
- sich wichtig machen / tun
- sich ans Werk machen
- frischen Wind bringen / machen
- (viel) Wind (um etwas) machen
- den dicken Wilhelm markieren / spielen / machen
- winke winke machen
- einen grossen / viel Wirbel (um etwas) veranstalten / machen
- einen / den Abgang machen
- schoene Worte machen
- grosse Worte machen
- Zahlemann und Soehne sein / machen / spielen
- Anstalten machen
- ein grosses Bohai / Buhei um etwas machen
- einen auf Schoenwetter machen
- sich einen Bunten machen
- (einen auf / auf) gut Wetter machen
- etwas im Handumdrehen machen
- sich schlau machen
- die Faust im Sack machen / ballen
- tun / machen koennen, was man will
- die Biege machen
- in etwas machen
- aus Scheisse Geld machen
- Meter machen
- sich den Ruecken krumm machen
- Dich haben wir beim Betten machen gefunden
- jemandem seine Aufwartung machen
- jemanden / etwas ausfindig machen
- jemandem etwas madig machen
- einen Metzgersgang / Fleischergang machen
- einen auf dicke Hose machen
- dicke Backen machen
- einen Hermann machen
- sich zum Loeffel machen
- einen Spagat machen
- aus einer Meile sieben Viertel machen
- sich ueber etwas Gedanken machen
- jemanden zur Schnecke machen
- sich auf die Beine machen
- jemandem Dampf (unterm Hintern / unterm Arsch) machen
- Bruch machen
- einen Bruch machen
- eine Bruchlandung machen / hinlegen
- sich frisch ans Werk machen
- sich eine Platte machen
- viel Aufheben / Aufhebens um etwas machen
- ei, ei machen
- sich etwas zu eigen machen
- Charivari machen
- kurze 15 machen; kurze Fuenfzehn machen
- einen tiefen Eindruck hinterlassen / machen
- einen Satz machen
- einen Aufstand machen
- einen Zwergenaufstand machen
- jemandem lange Zaehne machen; jemandem die Zaehne lang machen
- die Graetsche machen
- einen klaren Schnitt machen
- den polnischen Abgang machen
- einen guten Fang machen
- Fez machen
- etwas aus Flachs tun; Flachs machen
- ein Happening aus einer Sache machen
- halbpart machen
- jemandem Avancen machen
- happa happa machen
- jemandem die Mauer machen
- Klimmzuege machen
- geistige Klimmzuege machen
- einen Knicks machen
- einen auf Kumpel machen
- es sich leicht machen / leichtmachen
- lucki-lucki machen
- die Luken dichtmachen / dicht machen
- jemanden muerbe machen
- sich nichts daraus / draus machen
- plus machen
- minus machen
- etwas ungeschehen machen
- Maennchen machen
- eine saure Miene machen
- jemanden mundtot machen
- jemanden dumm machen
- sich ehrlich machen
- mit etwas eine Notlandung machen
- eine gute Partie machen
- jemandem Platz machen
- einen Plumps machen
- seine Rechnung mit dem Himmel machen
- einen grossen Rummel um etwas machen
- einen langen Salm um etwas machen
- Schabernack treiben / machen / spielen
- Scheiss machen
- Schicht machen
- eine Schippe machen / ziehen
- einen Schnappschuss machen
- jemanden schwach machen
- (einen) Smalltalk halten / machen
- eine Spritztour machen
- grosse Sprueche klopfen / machen
- aus etwas eine Staatsaffaere machen
- jemandem etwas streitig machen
- sich zum Obst machen
- sich auf den Weg machen
- Glotzaugen machen
- sich nass machen
- fuer jemanden / etwas Stimmung machen
- Stimmung machen
- den feinen Max spielen / markieren / machen
- einen langen Senf machen
- das Spiel machen
- grosse Spruenge machen; einen grossen Sprung (nach vorn / vorne) machen
- die Krumme machen
- das kleine Geschaeft machen / erledigen / verrichten
- viel Wesens um etwas machen
- Sie machen / Du machst (wohl) Witze!
- lange Zaehne machen; mit langen Zaehnen essen
- den ersten Zug machen
- der Arsch sein; den Arsch machen
- einen Luftsprung machen; Luftspruenge machen
- den dicken Max machen / spielen / markieren; einen auf dicken Max machen; den dicken Max raushaengen lassen
- einen Stich machen
- (sich) einen (faulen / schoenen / lauen) Lenz machen
- sein Kreuz / Kreuzchen machen
- Terz machen
- seinen Schnitt machen
- viel Wind um sich machen
- jemandem Kopfzerbrechen bereiten / machen
- sich daran machen, etwas zu tun; sich an etwas machen
- (vor jemandem) einen Kotau machen
- eine Frau dick machen
- in die Scheisse greifen; einen Griff in die Scheisse machen
- Proselyten machen
- sich ein Bild von etwas machen
- bunte Reihe machen
- sich anheischig machen
- die Cour machen / schneiden
- keine Experimente machen
- sich auf etwas gefasst machen
- die Gegend unsicher machen
- Geld machen
- sich mit jemandem / einer Sache gemein machen
- eine grosse Geschichte aus etwas machen
- ein Gesicht machen / schneiden / ziehen
- ein schiefes Gesicht machen / ziehen
- sich / jemanden zum Gespoett (der Leute) machen
- seine Glossen machen
- jemanden zum Hahnrei machen
- etwas aus dem Handgelenk machen
- eine Haupt- und Staatsaktion aus etwas machen
- die Honneurs machen
- Kapriolen machen / schlagen
- einen Griff in die Kasse machen / tun; in die Kasse greifen
- Kassensturz machen
- jemandem den Kopf schwer machen
- jemanden kopfscheu machen
- drei Kreuze hinter jemandem / etwas machen / schlagen
- eine Kunstpause machen / einlegen
- um es kurz zu machen ...
- jemandem das Leben sauer machen
- jemandem das Leben schwer machen
- es miteinander machen
- etwas machen
- sich madig machen
- Miene machen
- pleite sein; Pleite machen; pleitegehen
- es jemandem nicht recht machen
- einen Rueckzieher machen
- seine Sache verstehen / gut machen
- Staat machen mit etwas
- eine Staatsaktion / einen Staatsakt aus etwas machen
- Theater machen / auffuehren
- Umstaende machen
- Verrenkungen machen
- sich keinen Vers auf etwas machen koennen
- einen Vorschlag zur Guete machen
- jemanden wild machen / wildmachen
- Winkelzuege machen
- nicht viel Worte machen
- einen Zug durch die Gemeinde machen
- den / einen Adler machen
- die Beine breit machen
- eine lange Bruehe um / ueber etwas machen
- Deckel machen
- Das kannst du halten / machen wie Pfarrer Assmann
- Pferde / Gaeule wild machen
- den Dicken machen / markieren
- (mit etwas) Ernst machen
- den Offenbacher machen
- Fettlebe machen
- den letzten Atemzug tun / machen
- das Beste draus machen
- (mit jemandem) Schluss machen
- ins Bett machen
- (einen) auf Drama machen
- (um etwas) ein Geschiss machen
- den Larry machen / raushaengen lassen
- mit jemandem den Larry machen
- Man kann aus einem Esel kein Rennpferd machen
- den Lauten machen
- sein Ding machen
- halbe Sachen machen
- die Kasse machen
- vor nichts / niemandem haltmachen / Halt machen
- einen Riesensatz machen
- Zoff machen
- ein Gedoens (um / wegen etwas) machen
- eine spitze Bemerkung (ueber jemanden / etwas) machen
- sich einen schlanken Fuss machen
- seinen Kopf frei haben / kriegen / machen
- piano machen
- die Duese machen
- einen Abstecher machen
- einen / den langen Schuh machen
- deus ex machina
- ein Macho / Matscho
- Machs gut! Machen Sie es gut!
- Du machst (ja) Sachen!
- Du machst mir (vielleicht) Spass! Der / Die macht mir (vielleicht) Spass!
- Du machst vielleicht Sachen!
- Du machst mir Laune!
- Sie machen / Du machst (wohl) Witze!
- jemand macht / zieht ein langes Gesicht
- Das macht den Kohl (auch) nicht fett!
- Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer
- Das macht mir (ueberhaupt) nichts aus!
- Der Ton macht die Musik
- Jeder Gang macht schlank
- etwas macht / schreibt Geschichte
- Liebe macht blind
- etwas macht einen Heidenspass
- Kleinvieh macht auch Mist!
- Das macht den Braten (auch) nicht fett!
- Was macht die Kunst?
- Macht nichts!
- Sauer macht lustig
- Das macht ...
- Nach Adam Riese macht das ...
- Wissen ist Macht!
- Was ich nicht weiss, macht mich nicht heiss
- Das macht den Bock auch nicht fett!
- Durst macht aus Wasser Wein
- Du machst mir (vielleicht) Spass! Der / Die macht mir (vielleicht) Spass!
- Gelegenheit macht Diebe
- Die Mischung macht's / macht es!
- bei jemandem macht es Klick
- Das macht mich (noch) ganz krank!
- etwas / jemand macht sich
- die Masse macht es; die Masse macht's
- Das macht / tut man nicht!
- Was macht das schon!
- Wiedersehen macht Freude!
- etwas macht / bereitet jemandem Zahnschmerzen
- Macht doch euren Dreck allein / alleine! Mach deinen Dreck doch allein / alleine!
- Macht euren Kram doch allein / alleine! Mach deinen Kram doch allein / alleine!
- darunter / drunter macht / tut jemand es nicht
- jemandes Herz macht einen Sprung
- Macht es unter euch aus!
- am Hebel der Macht sitzen / sein
- etwas macht einen schlanken Fuss
- da steht man / stehst du machtlos vis-a-vis / vis-à-vis
- ein Machtwort sprechen
- ein Machwerk
- eine Macke haben
- ein Macker
- wie die Made im Speck leben
- jemandem etwas madig machen
- madig
- sich madig machen
- die Maechte der Finsternis
- sich (fuer jemanden / etwas)(schwer / maechtig) ins Zeug legen / werfen
- jemandem (maechtig) an die Nieren gehen
- seiner (fuenf) Sinne nicht mehr maechtig sein
- (maechtig) die Backen aufblasen
- sich maechtig aufspielen
- Aus kleinen Eicheln wachsen maechtige / grosse Eichen
- Die Feder ist maechtiger als das Schwert
- ein leichtes Maedchen
- ein gefallenes Maedchen
- Maedchen fuer alles sein
- Langes Faedchen - faules Maedchen (, kurzes Faedchen - fleissiges Maedchen)
- fuer kleine Maedchen muessen
- einer Frau / einem Maedchen Gewalt antun
- ein spaetes Maedchen
- etwas bemaekeln; maekeln; herummaekeln; rummaekeln
- nicht mehr wissen, ob man Maennchen / Maennlein oder Weibchen / Weiblein ist
- Maennchen machen
- ein Maenneken
- nicht mehr wissen, ob man Maennchen / Maennlein oder Weibchen / Weiblein ist
- um eine Sache den Mantel / das Maentelchen des Schweigens huellen; den Mantel / das Maentelchen des Schweigens ueber etwas ausbreiten
- seinen Mantel / sein Maentelchen nach dem Wind haengen
- sich / einer Sache ein Maentelchen umhaengen
- jemandem Maerchen aufbinden / erzaehlen / auftischen
- ein Maerchenprinz
- ein paar Maerker
- Maetzchen
- viele Maeuler / Muender zu stopfen haben
- Maeuschen spielen / sein
- Maeuschen
- weisse Maeuse sehen
- Maeuse
- Mit Speck faengt man Maeuse!
- Ist die Katze aus dem Haus, tanzen die Maeuse auf dem Tisch; Ist die Katz aus dem Haus, ruehrt sich die Maus; Wenn die Katze aus dem Haus ist, tanzen die Maeuse
- Das ist (doch) zum Maeusemelken
- Das ist den Maeusen gepfiffen
- Man kann / mag es drehen und wenden, wie man will ...
- (Da) Komme, was wolle! (Da) Komme, was kommen mag! (Da) Komme, was will!
- Kann (schon) sein! Mag sein!
- Da waren die Augen wohl groesser als der Mund / Magen!
- sich den Bauch / Magen / Wanst vollschlagen
- jemandem wie Blei / ein Stein im Magen liegen; jemandem schwer im / auf dem Magen liegen
- Kaese schliesst den Magen
- noch nichts im Magen / Leib haben
- jemandem haengt der Magen schief
- jemandem auf den Magen schlagen
- etwas dreht einem den Magen um; jemandem dreht sich bei etwas der Magen um
- jemandem knurrt der Magen; jemandes Magen knurrt
- den Magen in den Kniekehlen / in der Kniekehle haengen haben
- jemandem auf dem Magen liegen
- der Magen rebelliert
- Liebe geht durch den Magen
- jemandes Magen streikt
- sich den Magen verrenken
- Einem hungrigen Magen ist schlecht / nicht gut predigen; Dem Hungrigen ist schlecht / nicht gut predigen
- Und das auf nuechternem Magen!
- jemandes Leib- und Magenblatt
- eine Leib- und Magenspeise; ein Leib- und Magengericht
- (wie) ein Schlag in die Magengrube
- eine Leib- und Magenspeise; ein Leib- und Magengericht
- ein magisches Auge
- Gottes Muehlen mahlen langsam, aber stetig / trefflich fein / klein
- Wer zuerst kommt, mahlt zuerst!
- Na dann Prost (Mahlzeit)!
- Mahlzeit!
- wie einst im Mai
- Mensch Meier / Meyer / Maier!
- pumpen wie ein Maikaefer
- Es muss / wird noch viel Wasser den Rhein / Main / Berg hinabfliessen, bis ...
- Bis dahin fliesst / laeuft noch viel Wasser den Berg / Bach / Fluss / Rhein / Main hinunter / hinab
- die Main-Metropole
- Majestaetsbeleidigung
- ein Makkaronifresser
- etwas ist Makulatur
- ein Malefizkerl
- den Teufel an die Wand malen
- etwas in den dunkelsten Farben malen
- etwas in leuchtenden / rosigen / rosaroten Farben malen
- alles grau in grau malen / sehen
- etwas schwarz malen; Schwarzmalerei betreiben
- alles / etwas in schwarzen Farben malen
- Malesche
- mall sein
- Malle
- Maloche
- malochen
- bei jemandem ist / sind Hopfen und Malz verloren; da ist Hopfen und Malz verloren
- Hopfen und Malz, Gott erhalt's!
- Mamma mia!
- der schnoede Mammon
- dem (schnoeden) Mammon froenen / dienen
- mampfen
- Mit Geduld und Spucke faengt man manche / eine Mucke!
- viele / manche Wuensche offen lassen
- jemanden am Nasenring herumfuehren / vorfuehren / durch die Manege fuehren
- jemanden in die Mangel nehmen
- sich fuehlen wie durch die Mangel gedreht
- jemanden in der Mangel haben
- jemanden durch die Mangel drehen
- mangels Masse
- ein gemachter Mann
- etwas an den Mann (oder die Frau) bringen
- einen kleinen Mann im Ohr haben
- Mann ueber Bord!
- eine Frau / ein Mann von Welt
- mit Mann und Maus
- den lieben Gott einen guten Mann sein lassen
- einem nackten Mann in die Tasche greifen
- ein Mann / Kerl wie ein Baum
- das Kind im Manne / Mann
- den Herrgott einen guten Mann sein lassen
- der kleine Mann (von / auf der Strasse)
- Mein lieber Mann!
- Das haut den staerksten Mann aus dem Anzug!
- Das ernaehrt seinen Mann!
- am Mann bleiben
- von Mann zu Mann
- den grossen Mann markieren / spielen
- ein Mann / eine Frau der Tat
- Er ist unser Mann!
- Ein Mann, ein Wort!
- wie ein Mann
- Selbst ist der Mann / die Frau!
- seinen Mann / ihre Frau stehen
- den wilden Mann spielen / markieren
- Not am Mann sein
- Ein alter Mann / Eine alte Frau ist doch kein D-Zug!
- dem kleinen Mann die grosse Welt zeigen
- die Frau / der Mann meiner Traeume
- alle Mann
- ein Mann der Feder
- Mann fuer Mann
- den starken Mann markieren / spielen
- der schwarze / Schwarze Mann
- ein gestandener ... (z. B. Mann) / eine gestandene ... (z. B. Frau) sein
- ein Mann / eine Frau der ersten Stunde
- voll sein wie tausend Mann
- die Dame / Frau seines Herzens; der Mann ihres Herzens
- mit Mann und Maus untergehen
- Mann!
- der Mann von der Strasse
- alle Mann hoch
- eine Frau an den Mann bringen
- ein geschlagener Mann
- ein Mann des Todes
- Sie sind / Du bist mein Mann!
- Mann-o-Mann!
- das Kind im Manne / Mann
- Wie die Nase des Mannes, so sein Johannes; An der Nase des Mannes erkennt man seinen Johannes
- Mannomann!
- Manns genug sein
- manoli sein
- Manometer!
- etwas manschen / vermanschen
- (vor etwas) Manschetten haben
- Si tacuisses, philosophus mansisses
- ein Manta-Teller / Mantateller; eine Manta-Platte / Mantaplatte
- ein Manta-Teller / Mantateller; eine Manta-Platte / Mantaplatte
- ein Manta-Teller / Mantateller; eine Manta-Platte / Mantaplatte
- ein Manta-Teller / Mantateller; eine Manta-Platte / Mantaplatte
- um eine Sache den Mantel / das Maentelchen des Schweigens huellen; den Mantel / das Maentelchen des Schweigens ueber etwas ausbreiten
- etwas mit dem Mantel der Naechstenliebe zudecken
- unter dem Siegel / Mantel der Verschwiegenheit
- seinen Mantel / sein Maentelchen nach dem Wind haengen
- ein Mantra
- Eins rauf mit Mappe!
- Jesses! Jesses Maria und Joseph!
- eine Marionette sein
- jeden Pfennig / Groschen / Cent / Euro / jede Mark zweimal / dreimal umdrehen (muessen)
- kein Mark in den Knochen haben
- (jemandem) durch Mark und Bein gehen
- jemandem das Mark aus den Knochen saugen
- bis ins Mark; bis aufs Mark
- auf Mark und Pfennig
- jemanden bis aufs Mark quaelen
- eine schnelle Mark / einen schnellen Euro machen / verdienen
- durch Mark und Pfennig gehen
- keine muede Mark; kein mueder Euro
- jemanden (bis) ins Mark treffen
- eine Marke sein
- Marke Eigenbau
- den grossen Mann markieren / spielen
- den wilden Mann spielen / markieren
- den dicken Wilhelm markieren / spielen / machen
- den starken Mann markieren / spielen
- den feinen Max spielen / markieren / machen
- den dicken Max machen / spielen / markieren; einen auf dicken Max machen; den dicken Max raushaengen lassen
- den Dicken machen / markieren
- etwas auf den Markt bringen / werfen
- der schwarze Markt; der Schwarzmarkt
- der graue Markt
- seine Haut zu Markte tragen
- eine Marktluecke schliessen
- jemandem den Marsch blasen
- Wasser marsch!
- sich in Marsch setzen
- den Marschallstab im Tornister tragen / haben
- die neueste Masche
- die Masche raushaben
- etwas ist jemandes Masche
- auf einer Masche reiten
- durch die Maschen des Gesetzes schluepfen
- in die Maschen geraten
- durch die Maschen gehen
- durch die Maschen fallen
- wie ein Maschinengewehr reden
- die Maske ablegen / fallen lassen
- jemandem die Maske vom Gesicht reissen / herunterreissen
- sich ohne Maske zeigen
- eine Maskerade veranstalten / abziehen
- Das Mass ist voll!
- das Mass aller Dinge
- ein geruettelt Mass an ...
- das Mass voll machen
- mit zweierlei Mass messen
- nach Mass
- in / mit Massen; mit Mass
- Mass halten
- das Mass zum Ueberlaufen bringen
- ohne Mass und Ziel
- Klasse statt Masse
- sich von der Masse abheben
- en masse
- die Masse macht es; die Masse macht's
- mangels Masse
- die breite Masse
- in hohem Masse
- aus der Masse herausstechen / herausragen
- mit der Masse gehen
- Massel haben
- ueber alle Massen
- in / mit Massen; mit Mass
- einschneidende Massnahmen
- einen hohen / strengen Massstab anlegen
- neue / andere Massstaebe setzen
- Mast- und Schotbruch!
- materialistisch sein; dem Materialismus nachgeben; ein Materialist sein
- materialistisch sein; dem Materialismus nachgeben; ein Materialist sein
- materialistisch sein; dem Materialismus nachgeben; ein Materialist sein
- die Materie beherrschen
- Mathe
- hoehere Mathematik sein
- an der Matratze horchen
- auf den Matratzenball gehen
- Matratzenhorchdienst haben
- matschig sein
- sich matschig fuehlen
- ein Macho / Matscho
- jemanden matt / schachmatt setzen
- jemanden auf die Matte legen
- auf der Matte stehen
- jemanden auf die Matte schicken
- eine Matte
- auf der Matte bleiben
- , ... dann Nacht Mattes!
- bei jemandem ist Matthaei am Letzten
- eine Mattscheibe haben
- vor der Mattscheibe sitzen
- ein kleiner Matz
- jemandem ist (ganz) mau
- die Geschaefte gehen mau
- etwas ist nur mau
- gegen eine Wand / Mauer anrennen
- wie eine Mauer
- jemandem die Mauer machen
- gegen eine Mauer reden
- ein Mauerbluemchen
- die Mauken
- jemandem nach dem Mund / Munde / Maul reden
- die Klappe / das Maul halten
- Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul
- jemandem Honig um den Bart / ums Maul / um den Mund schmieren
- die Klappe / den Mund / das Maul / den Rand / den Rachen aufreissen
- den Leuten aufs Maul schauen
- sich das Maul zerreissen ueber jemanden
- ein schiefes Maul ziehen
- jemandem ums Maul gehen
- sich das Maul / den Mund / die Zunge verbrennen
- jemandem das Maul / den Mund verbieten
- ein ungewaschenes Maul haben
- jemandem ueber den Mund / das Maul fahren
- den Mund / das Maul / die Schnauze am / auf dem rechten Fleck haben
- einen grossen Mund / Rand / ein grosses Maul / Mundwerk haben
- jemandem den Mund / das Maul / die Fresse stopfen
- Du sollst dem Ochsen, der da drischt, nicht das Maul verbinden
- das Maul / den Mund / die Schnauze aufmachen
- Halt's Maul!
- dem Volk aufs Maul schauen
- ein loses Maul haben
- eins / ein paar aufs Maul kriegen
- jemandem eins / ein paar aufs Maul hauen
- reden, wie einem das Maul gewachsen ist
- jemandem Brei um den Mund / ums Maul schmieren
- Maulaffen feilhalten / feilbieten
- maulen
- stoerrisch / stur / bockig wie ein Esel / Maulesel sein
- maulfaul sein
- ein Maulheld
- jemandem einen Maulkorb verpassen
- eine Maulschelle
- blind sein wie ein Maulwurf
- ein Maulwurf
- puenktlich wie die Maurer
- jemandem zeigen, wo der Zimmermann / der Maurer das Loch gelassen hat
- Da beisst die Maus keinen Faden ab!
- mit Mann und Maus
- mit jemandem Katz und Maus spielen; ein Katz- und Mausspiel
- Der fruehe Vogel faengt den Wurm; Frueher Vogel faengt den Wurm (, aber erst die zweite Maus bekommt den Kaese)
- eine graue Maus
- aus die Maus
- Der Berg kreisst und gebiert / gebaert eine Maus / und eine Maus wird geboren
- Wenn / Sobald die Maus satt ist, ist / wird / schmeckt das Mehl bitter
- Ist die Katze aus dem Haus, tanzen die Maeuse auf dem Tisch; Ist die Katz aus dem Haus, ruehrt sich die Maus; Wenn die Katze aus dem Haus ist, tanzen die Maeuse
- keine muede Maus
- mit Mann und Maus untergehen
- Maus!
- eine suesse Maus
- mauscheln
- am liebsten in ein Mauseloch kriechen
- Die Katze laesst das Mausen nicht!
- mausen
- sich mausern
- mausetot sein
- sich mausig machen
- mit jemandem Katz und Maus spielen; ein Katz- und Mausspiel
- den strammen Max spielen
- ein Strammer Max
- den feinen Max spielen / markieren / machen
- den dicken Max machen / spielen / markieren; einen auf dicken Max machen; den dicken Max raushaengen lassen


Me    nach oben
- Noli me tangere
- ein Mea Culpa aussprechen
- ein Meckerfritze
- meckern
- Da kann man nicht meckern!
- die Kehrseite (der Medaille)
- zwei Seiten einer / derselben Medaille sein
- die andere Seite der Medaille
- in medias res
- ein Medienrummel
- Medienschelte
- ein Meer von (z. B. Blumen, Menschen) ...
- wie Sand am Meer
- Wasser ins Meer tragen / giessen
- es wie Sand am Meer geben
- out / megaout sein
- Wenn / Sobald die Maus satt ist, ist / wird / schmeckt das Mehl bitter
- Die Stimmen mehren sich ...
- zwei / mehrere Dinge / alle / alles unter einen Hut bringen / bekommen / kriegen
- um drei / um ein paar / ueber mehrere Ecken miteinander verwandt sein
- noch ein / zwei / mehrere / viele / andere Eisen im Feuer haben
- an zwei / mehreren Fronten kaempfen
- etwas fuerchten / scheuen / meiden wie der Teufel das Weihwasser
- Keine Feier ohne Meier!
- Mensch Meier / Meyer / Maier!
- aus einer Meile sieben Viertel machen
- eine suendige Meile
- Das stinkt drei Meilen gegen den Wind!
- ein Meilenstein
- meilenweit / weit von etwas entfernt sein
- Wie sag ich's meinem Kinde?
- etwas bitterernst meinen
- den Esel meinen, aber den Sack schlagen; den Sack schlagen und den Esel meinen; den Sack schlaegt man, den Esel meint man; man schlaegt den Sack und meint den Esel
- Das ist / klingt wie Musik in meinen Ohren!
- ich fuer meinen Teil ...
- Das geht ueber meinen Verstand!
- es gut (mit jemandem) meinen
- es nicht so meinen
- meinen, die Weisheit fuer sich gepachtet zu haben
- Das faellt nicht in meinen Bereich!
- Das will ich meinen!
- Welcher / Welch ein Glanz in meiner Huette!
- kraft meiner Wassersuppe
- die Frau / der Mann meiner Traeume
- zu meiner Zeit ...
- der Traum meiner schlaflosen Naechte
- Das ist eine meiner leichtesten Uebungen!
- kraft meines Amtes ...
- im Schweisse meines / seines / ihres Angesichts
- Meinetwegen!
- Das ist nicht (so) meins!
- den Esel meinen, aber den Sack schlagen; den Sack schlagen und den Esel meinen; den Sack schlaegt man, den Esel meint man; man schlaegt den Sack und meint den Esel
- Petrus meint es gut
- jemandem die Meinung geigen
- die Meinung / Gesinnung wechseln wie das Hemd
- von jemandem eine hohe Meinung haben
- jemandem die Meinung sagen
- einen Vogel / eine Meise / einen Piepmatz / Piep haben
- einen Triller / eine Meise unterm Pony haben
- Morbus Meise haben
- jemandem etwas (meist: Geld) aus der Tasche leiern
- Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen
- Meister Lampe
- in jemandem seinen Meister finden
- Meister Petz
- gern jemanden (z. B. den Herrn / Chef / Meister / Professor) herauskehren
- mein Herr und Meister / Gebieter
- ein Meister seines Fachs sein; eine Meisterin ihres Fachs sein
- ein Meister seines Fachs sein; eine Meisterin ihres Fachs sein
- ein Mekka fuer jemanden sein
- nichts zu melden haben
- sich zu Wort melden
- sich zur Stelle melden
- den Bock melken
- eine Kuh sein, die man melken kann
- die Melkkuh der Nation
- eine Memme
- Ene mene muh und raus bist du!
- ein Bad in der Menge nehmen
- jede Menge
- eine ganze Menge
- in der Menge baden
- eine Menge Holz
- in rauen Mengen
- Menkenke
- Menno! Ach menno!
- wie der letzte Mensch
- Ich bin auch nur ein Mensch!
- von Mensch zu Mensch
- wie der erste Mensch
- nur noch ein halber Mensch sein
- ein neuer / anderer Mensch werden
- ein Mensch aus Fleisch und Blut
- ein Mensch wie du und ich
- ein Mensch zweiter Klasse sein
- Der Mensch denkt und Gott lenkt
- eine Seele von Mensch sein
- Mensch Meier / Meyer / Maier!
- Der Mensch lebt nicht vom Brot allein
- wieder ein Mensch sein
- kein Mensch mehr sein
- ein Meer von (z. B. Blumen, Menschen) ...
- Des Menschen Wille ist sein Himmelreich
- Leute / Menschen ihres / seines Schlages
- sich einer Sache / eines Menschen annehmen
- eine Menschentraube; eine Traube von Menschen
- ein ganz besonderer Schlag von Menschen
- Jedem / Allen Menschen / Leuten Recht getan ist eine Kunst, die niemand kann
- Himmel und Menschen
- eine Seele von einem Menschen
- zwischen zwei Menschen passt kein Blatt Papier
- Da geht es den Menschen wie den Leuten
- seit Menschengedenken
- ein Teufel in Menschengestalt
- alles Menschenmoegliche tun
- ein Menschenschinder
- keine Menschenseele
- Menschenskind / Menschenskinder nochmal / noch mal!
- Menschenskind / Menschenskinder nochmal / noch mal!
- eine Menschentraube; eine Traube von Menschen
- gesunder Menschenverstand
- jemanden auf die Menschheit loslassen
- die Wiege der Menschheit
- etwas auf die Menschheit loslassen
- Irren ist menschlich
- allzu menschlich sein; allzu Menschliches sein
- nach menschlichem Ermessen
- ein menschliches Ruehren verspueren
- ein menschliches Wrack sein
- jemandem passiert etwas Menschliches
- allzu menschlich sein; allzu Menschliches sein
- wissen / merken, woher der Wind weht
- Du merkst aber auch alles!
- wunderliche / seltsame / merkwuerdige Blueten treiben
- meschugge sein
- andere mit eigener Elle messen
- mit gleicher Elle messen
- mit zweierlei Mass messen
- sich nicht mit jemandem messen koennen
- sich mit jemandem messen koennen
- jemandem das Messer / die Pistole auf die Brust setzen
- jemandem geht das Messer in der Tasche auf
- jemanden ans Messer liefern
- ein Kampf / Krieg bis aufs Messer; sich
- ins offene Messer laufen / rennen
- jemandem das Messer an die Kehle setzen
- ein Messer ohne Klinge, an dem der Stiel fehlt
- unter das Messer kommen / muessen; sich unters Messer legen
- jemandem das Messer in der Wunde umdrehen / herumdrehen
- das / die Messer wetzen
- das Messer im Schwein stecken lassen
- jemanden unters Messer nehmen
- sich bis aufs Messer bekaempfen / bekriegen
- jemandem selbst das Messer in die Hand geben
- jemandem sitzt das Messer an der Kehle
- auf Messers Schneide stehen
- messerscharf (z. B. folgern)
- die Messlatte hoeher legen / haengen
- Metaller
- etwas / jemanden zehn Meter gegen den Wind riechen; zehn Meter gegen den Wind stinken
- Meter machen
- es ist zwar Wahnsinn, aber es hat Methode
- alt wie Methusalem
- volles Mett
- Raus aus Metz, Paris ist groesser!
- eine Metze
- ein Gemuet wie ein Fleischerhund / Metzgershund / Metzgerhund / Schlachterhund haben
- einen Metzgersgang / Fleischergang machen
- ein Gemuet wie ein Fleischerhund / Metzgershund / Metzgerhund / Schlachterhund haben
- die Meute auf jemanden hetzen
- Mensch Meier / Meyer / Maier!


Mi    nach oben
- Mamma mia!
- der deutsche Michel
- mickerig; mickrig
- mickerig; mickrig
- die Midlifecrisis / Midlife-Crisis
- die Midlifecrisis / Midlife-Crisis
- miefen
- miegen
- mit eisiger Miene
- ohne eine Miene zu verziehen; keine Miene verziehen
- gute Miene zum boesen / zu boesem Spiel machen
- eine saure Miene machen
- Miene machen
- mies
- ein mieser Typ; eine miese Type
- in den Miesen sein
- ein Miesepeter / miesepetrig sein
- ein Miesepeter / miesepetrig sein
- ein mieser Typ; eine miese Type
- etwas / jemanden miesmachen
- ein Miesmacher
- (schon) die halbe Miete sein
- Alles raus, was keine Miete zahlt!
- nur die halbe Miete sein
- eine Mietskaserne
- eine Mieze
- das Land, wo / in dem Milch und Honig fliessen
- die Milch der frommen Denkungsart / Denkart
- wie Milch und Blut aussehen; schoen wie Milch und Blut sein
- (bei) jemandem wird (gleich) die Milch sauer
- ein Milchbart
- ein Milchgesicht
- der Zug haelt an jeder Milchkanne
- eine Milchmaedchenrechnung aufmachen
- Milde walten lassen
- um eine eine milde Gabe bitten
- etwas in einem milderen Licht sehen
- Wenn das Woertchen 'wenn' nicht waer, waer mein Vater Millionaer
- millionenschwer sein
- eine Mimose
- mehr oder weniger / minder ...
- geistig minderbemittelt sein
- nicht im Mindesten
- gegen jemanden eine Mine legen
- alle Minen springen lassen
- eine gruene Minna
- jemanden zur Minna machen
- minus machen
- plus minus null
- in letzter Minute / Sekunde
- keine ruhige Minute haben
- es ist fuenf (Minuten) vor zwoelf
- Lecko mio! Leckomio!
- Jetzt langt es (mir)(aber)!
- sich unters Volk mischen
- ein Mischmasch
- Mischpoke
- Die Mischung macht's / macht es!
- in Misskredit geraten
- Bockmist / Mist machen / bauen
- Mist verzapfen
- Kleinvieh macht auch Mist!
- Mist reden
- So ein Mist!
- auf jemandes Mist gewachsen sein
- Mist
- (Verdammter) Mist!
- ein Mistbolzen
- So ein Mistding!
- ein Mistfink
- ein Mistkerl / Miststueck
- So ein Mistkram!
- ein Mistkerl / Miststueck
- Mistus ist Christus; Wo kein Mistus, da hilft auch kein Christus
- Mist... (z. B. Mistwetter)
- Ein Onkel, der Gutes mitbringt, ist besser als eine Tante, die bloss Klavier spielt
- mit jemandem / etwas / miteinander warm werden
- um drei / um ein paar / ueber mehrere Ecken miteinander verwandt sein
- es mit jemandem treiben; es miteinander treiben
- es miteinander machen
- es mit jemandem / miteinander tun
- mitgegangen (- mitgefangen) - mitgehangen
- mitgegangen (- mitgefangen) - mitgehangen
- mitgegangen (- mitgefangen) - mitgehangen
- etwas mitgehen lassen
- mitgenommen sein / aussehen
- etwas mitkriegen
- viel mitmachen
- mitmischen
- jemanden / eine Sache (hart / arg) mitnehmen
- mitreden koennen
- ein Mitschnacker
- jemandem boese / uebel mitspielen
- nicht von zwoelf bis Mittag
- Spinnen am Morgen bringt Kummer und Sorgen, Spinnen am Mittag bringt Glueck am dritten Tag, Spinnen am Abend - erquickend und labend
- ab durch die Mitte
- die goldene Mitte; der goldene Mittelweg
- das Reich der Mitte
- Der Zweck heiligt die Mittel
- Der Erfolg heiligt die Mittel
- Mittel und Wege finden / suchen
- sich (fuer jemanden) ins Mittel legen
- Mittel zum Zweck sein
- mittelpraechtig sein
- die goldene Mitte; der goldene Mittelweg
- mitten im Leben stehen
- jemandem etwas mitten ins Gesicht sagen
- jemandem (mitten) ins Gesicht lachen
- mittenmang
- eine Mitternachtsvase
- ein Woertchen / Wort mitzureden haben


Mo    nach oben
- gegen etwas mobil machen
- jemandem kommt der / ein Mock hoch
- aus der Mode kommen / sein
- Mode sein
- eine Modepuppe; ein Modepueppchen
- eine Modepuppe; ein Modepueppchen
- Modus Operandi
- Modus Vivendi
- Dort moechte ich nicht begraben sein!
- Deine / Ihre Sorgen / Probleme moechte ich haben!
- Dort moechte ich nicht tot ueber dem Zaun haengen!
- Ich moechte / will nicht wissen, ...
- etwas kann / wuerde / moechte man keinem Esel ins Ohr schuetten / kippen / giessen
- Darum moechte ich gebeten haben!
- Dort moechte ich nicht beerdigt sein!
- Das / Den moechte ich mal sehen!
- ein Moechtegern
- jemanden / etwas nur / nicht (einmal) mit der Kneifzange / Beisszange / Feuerzange / Zange anfassen (moegen / wollen)
- nicht in jemandes Haut stecken moegen / wollen
- Das moegen die Goetter wissen!
- (Bei Gott,) das ist doch nicht moeglich!
- so bald wie moeglich
- Das ist doch nicht moeglich!
- im Rahmen des Moeglichen
- Ist es denn die Moeglichkeit!
- das Land der unbegrenzten Moeglichkeiten
- die Moepse
- aus seinem Herzen keine Moerdergrube machen
- eine Moese
- eine Mogelpackung
- der letzte Mohikaner
- Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan, der Mohr kann gehen
- einen Mohren weiss waschen wollen
- Moin!
- sich ueber etwas mokieren
- eine Molle zischen
- Molle mit Kompott
- ein Mollenfriedhof
- (etwas) einem Moloch opfern
- ein lichter Moment
- einen lichten Moment haben
- Moment!
- auf / hinter dem Mond leben
- jemanden auf den Mond schiessen wollen
- den Mond anbellen
- bei jemandem geht der Mond auf
- Du kommst wohl vom Mond?
- nach dem Mond gehen
- in den Mond gucken
- nach dem Mond greifen
- etwas in den Mond schreiben
- ein Schloss im / auf dem Mond
- der Mond nimmt ab; abnehmender Mond
- der Mond nimmt zu; zunehmender Mond
- Mondpreise
- Du kannst / Der / Die kann mich mal im Mondschein besuchen! Du kannst / Der / Die kann mir mal im Mondschein begegnen!
- Mondscheintarif
- Moneten
- sich ein Monogramm in den Bauch / Hintern / Arsch beissen koennen
- blauen Montag machen
- Montezumas Rache
- Moos
- Moos im Gesicht haben
- Moos ansetzen
- Ohne Moos nix / nichts los!
- Ein rollender Stein setzt kein Moos an
- wie der Mops im Paletot / Haferstroh
- sich mopsen
- etwas mopsen
- mopsfidel sein
- Erst kommt das Fressen, dann die Moral
- jemandem Moral predigen; eine Moralpredigt halten
- Moral mit doppeltem Boden
- die Moral von der Geschichte / Geschicht
- eine doppelte Moral
- ein Moralapostel
- eine moralische Ohrfeige
- einen / den Moralischen haben / kriegen
- die Moralkeule einsetzen
- jemandem Moral predigen; eine Moralpredigt halten
- Morbus Meise haben
- Das ist (ja) der reinste Mord!
- Das gibt Mord und Totschlag!
- Sport ist Mord
- Zeter und Mordio schreien; Zetermordio schreien
- ein Mordskerl
- jemanden Mores lehren
- Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen
- von heute auf morgen
- lieber heute als morgen
- Morgen ist auch noch ein Tag
- Spinnen am Morgen bringt Kummer und Sorgen, Spinnen am Mittag bringt Glueck am dritten Tag, Spinnen am Abend - erquickend und labend
- Heute ist morgen schon gestern; Morgen ist heute schon gestern
- Wenn du deinen Teller leer isst, dann gibt es morgen schoenes Wetter
- Morgen wird eine andere Sau durchs / durch das Dorf getrieben; Morgen laeuft eine andere Sau durchs Dorf
- Heute so, morgen so!
- Das geht nicht von heute auf morgen!
- Heute rot, morgen tot
- Jeden Morgen steht ein Dummer auf
- Voegel, die frueh / morgens / am Morgen singen, holt / frisst abends / am Abend die Katz / Katze; Den Vogel, der morgens singt, holt abends die Katz
- eine Morgenlatte
- Morgenluft wittern
- ein Morgenmensch
- ein Morgenmuffel
- Morgens Fango, abends Tango!
- Voegel, die frueh / morgens / am Morgen singen, holt / frisst abends / am Abend die Katz / Katze; Den Vogel, der morgens singt, holt abends die Katz
- Morgenstund hat Gold im Mund
- Hummel, Hummel - Mors, Mors!
- mosern; rummosern
- wissen / zeigen, wo der Barthel den Most holt
- wissen / zeigen, wo der Opa / Bauer den Most holt
- der Motor fuer etwas sein
- Du kriegst die Motten! Ich krieg die Motten!
- Motten im Kopf haben
- wie Motten, die das Licht umschwaermen / umschwirren
- die Motten haben
- von etwas angezogen werden wie die Motten vom Licht
- in die Mottenkiste gehoeren; aus der Mottenkiste stammen
- motzen
- motzig sein


Mu    nach oben
- Mit Geduld und Spucke faengt man manche / eine Mucke!
- Mucke
- Muckefuck
- nicht mucken
- jemandem seine Mucken austreiben
- seine Mucken haben
- Mucken machen
- eine Muckibude
- Muckis
- mucksch / muckisch / muksch sein
- keinen Mucks machen / tun / von sich geben
- mucksch / muckisch / muksch sein
- nicht mucksen
- mucksmaeuschenstill sein
- aus einer / jeder Muecke einen Elefanten machen
- die / eine Muecke machen
- angeben wie eine Tuete Muecken
- einer Sache muede sein
- keine muede Mark; kein mueder Euro
- keine muede Maus
- nicht muede werden, etwas zu tun / zu sagen
- ein mueder Knochen sein; muede Knochen haben
- keine muede Mark; kein mueder Euro
- ein lahmer / mueder / trauriger Sack
- ein lahmer / mueder Verein
- ein mueder Knochen sein; muede Knochen haben
- ein mueder Laden
- fuer etwas nur ein muedes Laecheln uebrig haben
- Keine Muedigkeit vorschuetzen!
- muffeln; mueffeln
- mit Mueh / Muehe und Not
- mit Mueh / Muehe und Not
- sich Muehe geben
- die Muehen der Ebene / Ebenen
- Wasser auf die Muehle / Muehlen von jemandem giessen / leiten / tragen; Wasser auf jemandes Muehle / Muehlen leiten / giessen / tragen
- in die Muehle / Muehlen (z. B. des Gesetzes / der Aemter / der Verwaltung) geraten
- Wasser auf jemandes Muehlen / Muehle sein
- Wasser auf die Muehle / Muehlen von jemandem giessen / leiten / tragen; Wasser auf jemandes Muehle / Muehlen leiten / giessen / tragen
- Gottes Muehlen mahlen langsam, aber stetig / trefflich fein / klein
- in die Muehle / Muehlen (z. B. des Gesetzes / der Aemter / der Verwaltung) geraten
- Wasser auf jemandes Muehlen / Muehle sein
- jemandem wie ein Muehlstein am Hals haengen
- Muehsam ernaehrt / naehrt sich das Eichhoernchen
- Muell reden / erzaehlen
- Lieschen Mueller
- ein Muemmelmann
- viele Maeuler / Muender zu stopfen haben
- etwas fuer bare Muenze nehmen
- in / mit klingender Muenze
- etwas mit gleicher Muenze heimzahlen
- etwas in bare / klingende Muenze umwandeln / umsetzen
- gaengige Muenze sein
- jemanden muerbe machen
- ein Muesli
- jemandem die Wuermer aus der Nase ziehen (muessen)
- in den sauren Apfel beissen (muessen)
- Kroeten / eine Kroete schlucken (muessen)
- A-a machen muessen
- sich warm anziehen muessen
- etwas ausbaden muessen
- das Bett hueten muessen
- sich die (ersten) Sporen verdienen; sich seine Sporen erst noch verdienen muessen
- jeden Pfennig / Groschen / Cent / Euro / jede Mark zweimal / dreimal umdrehen (muessen)
- viel durchmachen muessen
- Farbe bekennen (muessen)
- Federn lassen muessen
- sich etwas aus dem Kopf schlagen (koennen / muessen)
- den Gang nach Canossa / Kanossa antreten (muessen); einen Kanossagang / Canossagang tun
- sich Gewalt antun muessen
- Spiessruten laufen muessen
- dran / daran glauben muessen
- ueberall seine Nase hineinstecken / reinstecken (muessen); seine Nase in alles stecken / hineinstecken / reinstecken (muessen)
- Haare lassen muessen
- fuer etwas herhalten muessen
- sich mit etwas [z. B. einer Frage, einem Problem, einer Arbeit] herumschlagen / rumschlagen (muessen)
- vor jemandem den Hut ziehen (muessen)
- tief in die Kasse / die Tasche / ins Portmonee / den Beutel / den Saeckel greifen (muessen)
- klein machen / muessen
- Lehrgeld zahlen (muessen)
- gross machen / muessen
- etwas mit der Lupe suchen muessen
- unter das Messer kommen / muessen; sich unters Messer legen
- Niemand muss muessen!
- jemandem alles / jedes Wort einzeln aus der Nase ziehen (muessen)
- passen muessen
- auf den Pott muessen
- etwas / viel schlucken muessen
- sehen / zusehen (muessen), wo man bleibt
- sitzen muessen
- auf den Topf muessen
- Tueten kleben muessen
- sich nicht (mehr) vor jemandem verstecken muessen
- die Zeche bezahlen / zahlen (muessen)
- den Hund zum Jagen tragen muessen
- knuffen muessen
- in den Bau muessen
- immer das letzte Wort haben / behalten muessen
- fuer kleine Koenigstiger gehen / muessen
- den / seinen Hut nehmen muessen
- etwas / jemanden mit der Laterne suchen muessen
- den Leidenskelch leeren muessen; den Leidenskelch trinken
- fuer kleine Maedchen muessen
- zum Bund muessen
- aufs Toepfchen muessen
- viel Kritik einstecken muessen
- eine bittere Pille schlucken muessen
- nach Brot gehen muessen
- etwas einstecken muessen / koennen
- die Koffer packen / koennen / muessen
- mal muessen
- etwas teuer bezahlen muessen
- Wolle lassen muessen
- zurueckstecken muessen
- fuer etwas aufkommen (muessen)
- jemanden zum Jagen tragen muessen
- Muessiggang ist aller Laster Anfang
- Es muesste mit dem Teufel zugehen, wenn ...
- sein Muetchen (an jemandem) kuehlen
- ein paar / eins auf die Muetze kriegen
- eine Muetze voll Schlaf nehmen
- einen in der Muetze haben
- jemandem springt der Draht aus der Muetze
- einen an der Muetze haben
- jemandem eins auf die Muetze geben
- Eins rauf mit Muetze!
- eine Muetze voll Wind
- jemandem geht die Muffe
- Muffensausen / Muffe haben
- (die) Muffe kriegen
- ein Muffel
- muffelig / mufflig sein
- muffeln; mueffeln
- Muffensausen / Muffe haben
- muffelig / mufflig sein
- Ene mene muh und raus bist du!
- mucksch / muckisch / muksch sein
- jemandem wird es mulmig
- Mumm haben
- keinen Mumm (in den Knochen) haben
- ein Mummelgreis
- Mumpe
- mumpe sein
- mumpfig
- Mumpitz
- jemandem nach dem Mund / Munde / Maul reden
- von der Hand in den Mund leben
- Morgenstund hat Gold im Mund
- kein Blatt vor den Mund nehmen
- nicht auf den Mund gefallen sein
- jemandem das Wort im Munde / Mund herumdrehen / umdrehen / verdrehen
- Da waren die Augen wohl groesser als der Mund / Magen!
- jemandem laeuft das Wasser im Mund / Munde zusammen
- jemandem Honig um den Bart / ums Maul / um den Mund schmieren
- sich den Mund fusselig / fusslig reden
- sich etwas / jeden Bissen vom Mund / Munde absparen
- sich Fransen an den Mund reden
- den Mund (zu) voll nehmen
- die Klappe / den Mund / das Maul / den Rand / den Rachen aufreissen
- mit einem goldenen / silbernen Loeffel im Mund geboren worden sein
- sich das Maul / den Mund / die Zunge verbrennen
- jemandem das Maul / den Mund verbieten
- jemandem ueber den Mund / das Maul fahren
- den Mund / das Maul / die Schnauze am / auf dem rechten Fleck haben
- einen grossen Mund / Rand / ein grosses Maul / Mundwerk haben
- den Mund haengen lassen
- an jemandes Mund haengen
- den Mund nicht aufkriegen
- jemandem etwas in den Mund legen
- von Mund zu Mund gehen
- jemandem den Mund waesserig / waessrig machen
- etwas (nicht) in den Mund nehmen
- wie aus einem Munde / Mund
- mit offenem Mund dastehen
- jemandem den Mund / das Maul / die Fresse stopfen
- einen schiefen Mund ziehen
- Mund und Nase aufreissen
- das Maul / den Mund / die Schnauze aufmachen
- jemandem das Wort aus dem Munde / Mund nehmen
- jemandem fliegen gebratene Tauben in den Mund
- jemandem den Speck durch den Mund ziehen
- Mund zu, es zieht!
- etwas (staendig / dauernd / oft) im Mund / Munde fuehren
- Wes das Herz voll ist, des geht der Mund ueber
- jemandem den Mund oeffnen
- jemandes Mund ist versiegelt
- Nase und Mund aufsperren
- Schaum vor dem Mund haben
- in aller Leute Mund sein
- sich den Mund fransig reden
- den Finger auf den Mund legen
- jemandem die Worte in den Mund legen
- jemandem Brei um den Mund / ums Maul schmieren
- mit dem Mund vorneweg sein
- den Mund aufsperren
- jemandem eins auf den Mund geben
- eins auf den Mund kriegen
- den Mund halten
- jemandes Mund / Mundwerk steht nie still
- sich den Mund zerreissen
- aus berufenem Munde / Mund
- warten, dass einem die gebratenen Tauben in den Mund fliegen
- wie auf den Mund geschlagen sein
- Mund abwischen / abputzen, (und) weitermachen!
- Mund-zu-Mund-Propaganda
- jemandem nach dem Mund / Munde / Maul reden
- jemandem das Wort im Munde / Mund herumdrehen / umdrehen / verdrehen
- jemandem laeuft das Wasser im Mund / Munde zusammen
- sich etwas / jeden Bissen vom Mund / Munde absparen
- wie aus einem Munde / Mund
- in aller Munde sein
- jemandem das Wort aus dem Munde / Mund nehmen
- etwas (staendig / dauernd / oft) im Mund / Munde fuehren
- aus berufenem Munde / Mund
- mundfaul sein
- mundgerecht sein
- jemanden mundtot machen
- ein loses / lockeres Mundwerk haben
- einen grossen Mund / Rand / ein grosses Maul / Mundwerk haben
- jemandes Mund / Mundwerk steht nie still
- ein gutes / geoeltes / flinkes Mundwerk haben
- jemandes Mundwerk steht nie still
- Wenn der einmal stirbt, muss man sein Mundwerk extra totschlagen
- munkeln
- Im Dunkeln ist gut munkeln
- munter / fit / gesund sein wie ein Fisch im Wasser
- Murks
- etwas in den Bart brummen / brummeln / murmeln
- schlafen wie ein Murmeltier
- Und taeglich gruesst das Murmeltier!
- auf die Butterseite fallen (Murphys Gesetz)
- jemanden zu Brei / Mus schlagen
- jemanden zu Mus hauen
- ein Muschelschubser
- eine Muschi
- von der Muse gekuesst sein / werden
- die leichte Muse
- Hinten Lyzeum - vorne Museum
- museumsreif sein
- Der Ton macht die Musik
- Das ist / klingt wie Musik in meinen Ohren!
- Hier spielt die Musik!
- die Musik / den Rhythmus im Blut haben
- Dahinter sitzt Musik!
- Da ist Musik drin!
- Wer die Musik bestellt, muss sie auch bezahlen
- eine musikalische / kuenstlerische Ader haben
- ein ...narr sein (z. B. Musiknarr, Theaternarr)
- mit viel Schmalz singen; ein schmalziges Musikstueck
- die Muskeln spielen lassen
- ein Muskelprotz
- Da musst du frueher aufstehen!
- Da wo ich schon hingeschissen habe, musst du erstmal hinriechen
- Buchen sollst Du suchen und Eichen musst Du weichen
- Da musst du durch!
- Das musste ja so kommen!
- nach bekanntem Muster
- jemanden von oben bis unten mustern
- aus dem Mustopf kommen
- sich Mut antrinken / ansaufen
- sich den Mut abkaufen lassen
- (neuen / frischen) Mut fassen / schoepfen
- den Mut nicht nicht verlieren
- den Mut nicht sinken lassen
- den Mut sinken lassen
- den Mut verlieren
- mutatis mutandis
- mutatis mutandis
- guten / frohen / leichten Mutes
- Wat mutt, dat mutt!
- Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste
- bei Mutter Gruen
- Wie die Mutter, so die Tochter
- ganz der Vater / die Mutter sein
- der geistige Vater; die geistige Mutter
- bei Mutter Natur
- die Mutter aller Schlachten
- wie eine Mutter ohne Brust
- Die Mutter der Dummheit ist immer schwanger
- Mutterfreuden entgegensehen
- etwas mit der Muttermilch aufgesogen / eingesogen haben
- etwas mit der Muttermilch eingefloesst bekommen; mit der Muttermilch eingefloesst werden
- wie bei Muttern
- an Mutters Schuerze / Schuerzenband / Schuerzenzipfel / Rockzipfel haengen
- mutterseelenallein sein
- ein Muttersoehnchen
- Mutterwitz haben