Menü


Register
0-9  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z 

Im Register sind die deutschen Umlaute (ä,ö,ü,ß) durch internationale Zeichen ersetzt (ae,oe,ue,ss).
Um eine Erklärung zu erhalten, klicken Sie auf den Begriff



P
Pa  Pb  Pc  Pd  Pe  Pf  Pg  Ph  Pi  Pj  Pk  Pl  Pm  Pn  Po  Pp  Pq  Pr  Ps  Pt  Pu  Pv  Pw  Px  Py  Pz 



P    nach oben
- einer Sache ein P vorsetzen
- die Ablage P


Pa    nach oben
- jemandem eine / ein paar ballern
- ein paar Brocken einer Sprache koennen
- um drei / um ein paar / ueber mehrere Ecken miteinander verwandt sein
- ein paar / eine gewischt kriegen
- jemandem eine / ein paar herunterhauen / runterhauen
- ein paar hinten draufkriegen
- jemandem eine / ein paar kleben
- jemandem eine / ein paar knallen
- ein paar Kratzer abbekommen
- jemandem ein paar (handfeste) Takte erzaehlen
- eine / ein paar verpasst kriegen / bekommen
- ein paar / eins auf die Muetze kriegen
- etwas / jemand ist eine Nummer / ein paar Nummern zu gross fuer jemanden
- jemandem eins / ein paar hinter die Ohren / Loeffel geben
- eins / ein paar hinter die Ohren / Loeffel kriegen
- Das sind zwei Paar Schuhe / Stiefel
- ein paar auf den Podex kriegen
- ein paar Takte mit jemandem reden
- jemandem eins / ein paar ueberziehen
- jemandem eine / ein paar wischen
- ein paar Worte mit jemandem wechseln
- [Geldbetrag] und ein paar Zerquetschte
- jemandem ein paar Brocken hinwerfen
- eins / ein paar / was in / auf die Fresse / Schnauze kriegen
- ein paar Maerker
- eins / ein paar / was aufs Maul kriegen
- jemandem eins / ein paar aufs Maul hauen
- sich eine / ein paar fangen
- seine paar Groschen zusammenhalten
- was / ein paar kriegen
- jemandem eins / ein paar auf die Pfoten geben
- Recht haben und Recht bekommen sind zweierlei / sind zwei verschiedene Dinge / sind zwei Paar Schuhe / ist nicht das Gleiche / ist haeufig nicht dasselbe
- jemanden zu Paaren treiben
- Pack schlaegt sich, Pack vertraegt sich
- Pack dich!
- mit Sack und Pack
- Pack; Schweinepack
- Packelei
- den Stier bei den Hoernern packen / nehmen / fassen
- seine Siebensachen packen
- jemanden bei seiner Ehre packen / fassen
- die Gelegenheit / das Glueck beim Schopfe / Schopf packen / fassen / ergreifen
- Packen wir's / wir es an!
- jemanden am Schlafittchen packen
- die Koffer packen
- jemanden zu packen kriegen
- etwas packen
- das Uebel an der Wurzel packen / fassen / angreifen
- jemanden in Watte packen
- jemanden / etwas beim Wickel nehmen / fassen / kriegen / packen
- die Koffer packen / koennen / muessen
- jemanden beim Kragen packen / nehmen
- eine Packung kriegen
- eine dicke Packung
- Jeder hat sein Kreuz / Paeckchen zu tragen
- nicht paepstlicher sein als der Papst
- paffen / rauchen / qualmen wie ein Schlot
- Pah!
- palavern
- wie der Mops im Paletot / Haferstroh
- alles paletti
- jemanden auf die Palme bringen
- sich einen von der Palme wedeln
- sich die Palme schrubben / schuetteln
- die Palme des Sieges
- jemanden auf die Palme treiben
- auf die Palme gehen
- die Pampa
- eine Pampe
- jemanden pampern
- pampig sein
- Pampuschen
- die Buechse der Pandora
- etwas auf sein Panier schreiben
- Nur keine Panik (auf der Titanic)!
- in Panik geraten
- etwas ist panne
- panschen
- panta rhei
- aus den Pantinen / Pantoffeln kippen
- unter jemandes Pantoffel stehen
- jemanden unter dem Pantoffel halten
- ein Pantoffelheld
- Pantoffelkino
- aus den Pantinen / Pantoffeln kippen
- stur wie ein Panzer sein
- Papier ist geduldig
- etwas zu Papier bringen
- Das ist nur ein Stueck Papier!
- Das ist doch nur ein Fetzen Papier!
- nur auf dem Papier stehen
- zwischen zwei Menschen passt kein Blatt Papier
- die / seine Papiere holen koennen; seine Papiere bekommen / kriegen
- Papierhochzeit
- Papierkrieg
- ein Papiertiger
- Ich kann nicht mehr papp sagen!
- ein Pappagallo
- ein Pappchinese
- nicht von Pappe sein
- Ich kenn / kenne doch meine Pappenheimer!
- Das ist kein Pappenstiel!
- Papperlapapp!
- ein Pappkamerad
- eine Pappnase
- mein Paps
- nicht paepstlicher sein als der Papst
- Da boxt der Papst (im Kettenhemd / in Nietenhosen)!
- Wer den Papst zum Vetter hat, kann leicht Kardinal werden
- par excellence
- jemandem in die Parade fahren
- ein Paradebeispiel
- (dunkle / duestere) Wolken im Paradies
- ein Paradiesvogel
- ein Paragraphenreiter / Paragrafenreiter
- ein Paragraphenreiter / Paragrafenreiter
- Parallelen ziehen; eine Parallele ziehen
- Parallelen ziehen; eine Parallele ziehen
- Pardauz!
- kein Pardon kennen
- der Primus inter Pares
- ceteris paribus
- aufs Wort gehorchen / parieren
- Raus aus Metz, Paris ist groesser!
- Peine, Paris, Pattensen; Peine, Paris, Lamme
- wildes Parken
- sich auf glattes Parkett wagen
- eine flotte / kesse / heisse Sohle aufs Parkett legen
- sich auf diplomatischem / internationalem Parkett bewegen koennen
- etwas glatt aufs Parkett legen
- jemandem / einer Sache Paroli bieten
- pars pro toto
- fuer jemanden / etwas Partei ergreifen
- Partei sein in etwas
- bei / in der falschen Partei sein
- das falsche Parteibuch haben
- das richtige Parteibuch haben
- einen Keil zwischen zwei Personen / Parteien treiben
- alle / beide Parteien an einen Tisch bringen
- ueber den Parteien stehen
- es mit beiden Parteien halten
- ein Parteisoldat
- mit von der Partie sein
- eine gute / schlechte Partie liefern
- eine gute Partie machen
- eine Party schmeissen
- ein blinder Passagier
- passee
- wie die Faust aufs Auge passen / zusammenpassen
- wie angegossen passen / sitzen
- jemandem nicht in den Kram passen
- Das koennte dir so passen!
- passen muessen
- wie der Arsch auf den Eimer passen
- passen wie der Igel zum Taschentuch / Handtuch
- gut in jemandes Kram passen
- nicht in jemandes Konzept passen
- Wenn du dir diesen Schuh anziehst (, dann wird er dir wohl auch passen)
- jemandem nicht in den Streifen passen
- ins Bild passen
- wie gespuckt (passen)
- etwas Revue passieren lassen
- jemandem passiert etwas Menschliches
- Sitzt, passt, wackelt und hat Luft!
- jemandes Nase gefaellt / passt einem nicht; jemandem passt / gefaellt jemandes Nase nicht
- Das passt mir nicht!
- zwischen zwei Menschen passt kein Blatt Papier
- die ganze Pastete
- unter uns Pastorentoechtern / Pfarrerstoechtern
- bei einer Sache Pate stehen
- patent sein
- die Patentloesung
- ein Patentrezept
- Patina ansetzen
- in der Patsche sitzen
- jemandem aus der Patsche helfen
- patschnass sein
- die Patte
- Peine, Paris, Pattensen; Peine, Paris, Lamme
- patzen; einen Patzer machen; etwas verpatzen
- patzen; einen Patzer machen; etwas verpatzen
- patzig sein
- auf die Pauke hauen
- mit Pauken und Trompeten
- pauken
- ein Paukenschlag
- ein Pauker
- sich vom Saulus zum Paulus wandeln


Pe    nach oben
- Peanuts
- wie Pech und Schwefel zusammenhalten / sein
- Pech haben
- pechfinster
- pechschwarz
- eine Pechstraehne haben
- ein Pechvogel
- stante pede
- per pedes
- den Pegasus besteigen / reiten
- etwas pegelt / pendelt / spielt sich wieder ein
- die Lage peilen
- etwas peilen
- keine Peilung haben
- Peine, Paris, Pattensen; Peine, Paris, Lamme
- jemanden bis aufs Blut quaelen / peinigen / reizen
- Zuckerbrot und Peitsche
- Am Ende knallt die Peitsche!
- die Peitsche im Nacken spueren
- jemandem auf der Pelle hocken / sitzen / liegen
- jemandem nicht von der Pelle gehen
- jemandem auf die Pelle ruecken
- Bleib mir von der Pelle!
- jemanden auf der Pelle haben
- sich die Wurst pellen
- sich ein Ei drauf braten / pellen / backen
- sich eine Laus ins Fell / in den Pelz setzen
- jemandem auf den Pelz ruecken
- jemandem eins auf den Pelz brennen
- Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass
- das Fell / den Pelz aufteilen / verteilen, bevor der Baer erlegt ist
- jemandem eine Laus ins Fell / in den Pelz setzen
- jemandem den Pelz waschen
- sich die Sonne auf den Pelz brennen lassen
- jemandem auf dem Pelz sitzen
- etwas pegelt / pendelt / spielt sich wieder ein
- penetrant sein
- ein Pennbruder
- eine Penne
- pennen
- ein Penner
- wie der letzte Penner sein
- Wer zweimal mit derselben pennt, gehoert schon zum Establishment
- eine Penntuete
- Pep haben
- mit jemandem per Du / du sein
- per se
- per pedes
- per saldo
- per Sie sein
- per Daumen reisen
- Das tangiert mich peripher!
- eine Perle
- Dir wird schon keine Perle Zacke / kein Stein / Zacken aus der Krone fallen; Dabei faellt dir kein Stein / Zacken / keine Perle / Zacke aus der Krone
- Perlen vor die Saeue werfen
- perplex sein
- jemandem einen Persilschein ausstellen
- der Perso
- etwas persoenlich nehmen
- persoenlich werden
- etwas in Person sein (z. B. die Tugend / Puenktlichkeit / Hoeflichkeit)
- in (eigener) Person
- Persona non grata; Persona ingrata
- einen Keil zwischen zwei Personen / Parteien treiben
- zwischen zwei Sachen / Personen liegen Welten
- zwischen zwei Personen ist etwas gelaufen
- wie ein Wilder pesen
- etwas / jemanden wie die Pest hassen
- stinken wie die Pest
- die Wahl haben zwischen Pest und Cholera
- jemandem die Pest an den Hals wuenschen
- den schwarzen / Schwarzen Peter haben / ziehen
- jemandem den schwarzen / Schwarzen Peter zuschieben / zuspielen
- Dir hat es wohl die Petersilie verhagelt!
- Petersilienhochzeit
- ein Peterwagen
- Petri Heil!
- ein Petrijuenger
- Petrus meint es gut
- Petrus grollt
- etwas in petto haben
- Meister Petz
- petzen; jemanden verpetzen
- einen petzen
- peu à peu


Pf    nach oben
- auf dem Pfad der Tugend wandern
- vom Pfad der Tugend abweichen
- ausgetretene / die ausgetretenen Pfade verlassen
- abseits bekannter Pfade ...
- krumme Wege gehen; auf krummen Pfaden wandern / wandeln
- ausgetretenen Pfaden folgen
- ein Pfaffe
- ein Pfahl im Fleisch / Fleische
- jemanden in die Pfanne hauen
- Da wird (doch) der Hund in der Pfanne verrueckt!
- etwas auf der Pfanne haben
- die Pfanne heiss haben
- einen auf der Pfanne haben
- nichts auf der Pfanne haben
- Auf alten Pfannen lernt man kochen
- ein Gesicht wie ein Pfannkuchen
- aufgehen wie ein Pfannkuchen
- platt sein wie ein Pfannkuchen
- Das kannst du halten / machen wie Pfarrer Assmann
- unter uns Pastorentoechtern / Pfarrerstoechtern
- eitel wie ein Pfau sein
- jemanden dort hinschicken, wo der Pfeffer waechst; jemanden dahin wuenschen, wo der Pfeffer waechst; jemand soll bleiben / hingehen, wo der Pfeffer waechst
- Da liegt der Hase im Pfeffer!
- Pfeffer im Hintern / Arsch haben
- jemandem Pfeffer in den Hintern / Arsch blasen
- jemandem Pfeffer geben
- jemanden / etwas ins Pfefferland wuenschen
- jemandem eine pfeffern
- ein Pfeffersack
- eine Pfeife
- nach jemandes Pfeife tanzen
- etwas in der Pfeife rauchen koennen
- jemanden in der Pfeife rauchen
- aus / auf dem letzten Loch pfeifen
- Die Spatzen pfeifen es von den Daechern; Das pfeifen die Spatzen von den Daechern
- auf etwas pfeifen
- durch die Socken pfeifen
- aus allen Loechern pfeifen
- sich eins pfeifen
- sich den Wind um die Nase / Ohren wehen / pfeifen lassen
- von einem Pfeifkonzert begleitet werden
- Ich glaub, mein Schwein pfeift!
- Hier pfeift der Wind aus einem anderen Loch; Der Wind pfeift (jetzt) aus einem anderen Loch
- (Aha,) Daher pfeift / weht / blaest (also) der Wind!
- von Amors Pfeil getroffen sein
- alle (seine) Pfeile verschossen haben
- Wer den Pfennig nicht ehrt, ist des Talers nicht wert
- jeden Pfennig / Groschen / Cent / Euro / jede Mark zweimal / dreimal umdrehen (muessen)
- Das ist keinen Cent / Groschen / Pfifferling / Pfennig wert!
- etwas auf Heller und Pfennig zurueckzahlen
- auf Mark und Pfennig
- durch Mark und Pfennig gehen
- ein Pfennigfuchser
- der Groschen faellt pfennigweise
- (jemandem) etwas / einen vom Pferd erzaehlen
- das Pferd / den Gaul beim / am Schwanz / von hinten aufzaeumen
- die Pferde gehen durch; das Pferd geht durch
- aufs richtige Pferd setzen
- aufs falsche / verkehrte Pferd setzen; auf den falschen / verkehrten Gaul setzen
- vom Pferd auf den Esel kommen
- das beste Pferd im Stall sein
- schuften / arbeiten wie ein Pferd
- Ich glaub / denk, mich tritt ein Pferd!
- das Trojanische Pferd
- Ein gutes Pferd springt nicht hoeher, als es muss
- das Pferd / die Pferde hinter den Wagen spannen
- die Frau / das Auto / Pferd hat Rasse
- sich aufs hohe Pferd setzen
- auf einem hohen Pferd sitzen
- alles auf ein Pferd setzen
- auf jemanden einreden wie auf ein krankes Pferd / einen kranken Gaul
- Pferdchen laufen / am Laufen haben
- Man hat schon Pferde kotzen sehen / gesehen!
- jemand, mit dem man Pferde stehlen kann
- die Pferde / Gaeule scheu machen
- die Pferde gehen durch; das Pferd geht durch
- jemandem gehen die Pferde / Gaeule durch
- Dahin / Dazu bringen mich keine zehn Pferde!
- das Pferd / die Pferde hinter den Wagen spannen
- Gute Pferde springen knapp
- Pferde / Gaeule wild machen
- ein Pferdefuss
- eine Pferdekur
- Immer langsam / sachte mit den jungen Pferden!
- eine Pferdenatur haben
- Pfiff haben
- einer Sache den richtigen Pfiff geben
- den Pfiff kennen / raushaben
- Das kuemmert / schert mich einen Pfifferling!
- Das ist keinen Cent / Groschen / Pfifferling / Pfennig wert!
- pfiffig sein
- ein Pfiffikus
- wenn Ostern und Pfingsten auf einen Tag fallen / zusammenfallen
- geputzt / herausgeputzt / geschmueckt / aufgemacht sein wie ein Pfingstochse
- ein heisses Pflaster
- ein teures Pflaster
- Pflaster treten
- ein hartes Pflaster
- pflastermuede sein
- mit etwas die Strasse pflastern koennen
- ein Pflastertreter
- ein Pflaumenaugust
- pflaumenweich
- etwas hegen und pflegen
- etwas zu tun pflegen
- jemanden in die Pflicht nehmen
- sich aus der Pflicht stehlen
- etwas ist jemandes (verdammt / verfluchte) Pflicht und Schuldigkeit
- einen Pflock zurueckstecken
- die / den Ochsen hinter den Pflug spannen; den Pflug vor den / die Ochsen spannen
- Schwerter zu Pflugscharen machen
- sich bei / an etwas die Pfoten verbrennen
- Lass die Pfoten davon!
- jemandem auf die Pfoten klopfen
- etwas in die Pfoten kriegen
- Pfoten weg!
- jemandem eins / ein paar auf die Pfoten geben
- an etwas pfriemeln / herumpfriemeln
- auf dem Pfropfen sitzen
- aussen hui, innen pfui
- oben hui, unten pfui
- Pfui!
- Pfui! Pfui Spinne! Pfui Teufel! Pfui Deibel!
- mit seinem Pfund / Pfunde wuchern; mit seinen Pfunden wuchern
- mit seinem Pfund / Pfunde wuchern; mit seinen Pfunden wuchern
- mit seinem Pfund / Pfunde wuchern; mit seinen Pfunden wuchern
- pfundig
- ein Pfundskerl
- furzen; pfurzen
- jemandem ins Handwerk pfuschen
- jemandem ins Geschaeft pfuschen


Ph    nach oben
- eine bluehende Phantasie / Fantasie haben
- einem Phantom nachjagen
- eine Philippika halten
- Si tacuisses, philosophus mansisses
- wie Phoenix aus der Asche wiederauferstehen / aufsteigen; sich wie Phoenix aus der Asche erheben
- leere / hohle Phrasen dreschen


Pi    nach oben
- Pi mal Daumen
- piano machen
- einen picheln
- sich die Rosinen herauspicken / aus dem Kuchen picken
- den Kuemmel aus dem Kaese pulen / picken / ziehen / popeln / klauben / holen / kruemeln
- picobello
- anno pief
- ein Piefke
- Wer nie sein Brot im Bette ass, weiss nicht, wie Kruemel pieken / pieksen (koennen)
- sich piekfein machen; sich fein machen / feinmachen
- pieksauber sein
- Wer nie sein Brot im Bette ass, weiss nicht, wie Kruemel pieken / pieksen (koennen)
- einen Vogel / eine Meise / einen Piepmatz / Piep haben
- keinen Pieps / Piep mehr von sich geben
- jemandem piepe / piepegal / schnurz / schnurzegal / schnurzpiepegal sein
- jemandem piepe / piepegal / schnurz / schnurzegal / schnurzpiepegal sein
- Piepen
- zum Piepen sein
- ein Piephahn
- einen Vogel / eine Meise / einen Piepmatz / Piep haben
- ein Piepmatz
- keinen Pieps / Piep mehr von sich geben
- Bei dir piept's / piept es wohl!
- jemanden piesacken
- pieseln
- ein Piesepampel
- einen Pik auf jemanden haben
- etwas von der Pike auf gelernt haben
- dastehen wie Piksieben
- von Pontius zu Pilatus laufen / rennen
- jemanden von Pontius zu Pilatus schicken
- eine bittere Pille fuer jemanden sein
- eine bittere Pille schlucken muessen
- (jemandem) eine bittere Pille versuessen
- der Pillemann
- ein Pillendreher
- der Pillenknick
- Pillepalle
- pillepalle
- Pillepoppen
- der Pillermann
- ein Bier / Pils verhaften
- (ploetzlich / wie Pilze) aus dem Boden / der Erde schiessen / spriessen
- ein Pimmel
- pimpern
- die Pimpinellen / Pimpernellen kriegen / bekommen
- die Pimpinellen / Pimpernellen kriegen / bekommen
- pingelig sein
- Pingpong spielen
- ein feiner Pinkel
- jemandem ans Bein pissen / pinkeln
- jemandem an den Karren pinkeln
- Pinkepinke
- mit allem Pipapo
- etwas in der Pipeline haben; etwas in die Pipeline schicken / geben
- Pipi machen
- Pipi in den Augen haben
- Pipifax
- ein waschechter / eine waschechte (z. B. Berliner, Pirat, Ostfriesin)
- jemandem (gewaltig) auf den Piss gehen
- mit den grossen Hunden pissen wollen, aber das Bein nicht heben koennen
- jemandem ans Bein pissen / pinkeln
- pissen
- ein Pisser
- Pissnelke
- ein Pisspott
- pisswarm sein
- auf die Piste gehen
- jemandem das Messer / die Pistole auf die Brust setzen
- wie aus der Pistole geschossen antworten
- pitschnass sein


Pl    nach oben
- pladdern
- Plaene schmieden
- jemandes Plaene durchkreuzen
- plaerren
- Jedem Tierchen sein Plaesierchen!
- jemandem eine plaetten
- ein lauschiges Plaetzchen
- jemanden auf die Plaetze verweisen
- Ruhe auf den billigen Plaetzen!
- null / keinen Plan haben
- jemand wird auf den Plan gerufen
- auf den Plan treten
- Plan B
- der rote Planet
- der blaue Planet
- Das haut den staerksten Seemann um / von den Planken!
- ein Plappermaul / Plappermaeulchen
- ein Plappermaul / Plappermaeulchen
- plappern
- eine Plappertasche
- eine platonische Liebe
- platt wie eine Briefmarke sein
- platt / flach wie eine Flunder sein
- platt sein wie ein Pfannkuchen
- (total / voellig) platt sein
- Die Platte kenn / kenne ich!
- Putz die Platte!
- Platte machen / schieben
- eine Platte haben
- eine andere / neue Platte auflegen
- sich eine Platte machen
- jemanden / etwas auf die Platte bannen
- eine bunte Platte
- immer die gleiche / dieselbe Platte
- die Platte putzen
- etwas von der Platte putzen
- jemanden von der Platte putzen
- einen Platten / Plattfuss haben
- einen Platten / Plattfuss haben
- jemanden / etwas plattmachen
- Platz!
- jemanden vom Platz fegen
- fehl am Platze / Platz sein
- fuer jemanden einen Platz im Herzen haben
- Platz da!
- Platz nehmen
- Platz greifen
- jemandem Platz machen
- ein Platz an der Sonne
- jemanden vom Platz stellen
- das erste Haus am Platz
- sich die Platze aergern
- fehl am Platze / Platz sein
- die Platze kriegen
- die Bombe platzen lassen
- jemandem ins Haus platzen / schneien
- aus allen Naehten platzen
- vor Neid platzen
- etwas platzen lassen
- zum Platzen voll sein
- vor Neugier platzen
- vor Wut / Aerger platzen
- vor Stolz (fast) platzen
- ein Platzhirsch sein
- es platzt einem der Kragen
- bei jemandem platzt der Knoten
- jemandem platzt der Schaedel
- ein Scheck platzt
- (bei) jemandem reisst / platzt die Hutschnur
- aus dem Naehkaestchen plaudern
- aus der schule plaudern
- eine Plaudertasche
- eine Plauze
- pleite sein; Pleite machen; pleitegehen
- pleite sein; Pleite machen; pleitegehen
- der Pleitegeier
- Plempe
- plemplem sein
- Krethi und Plethi
- plietsch
- mit den Augen plinkern
- Ploerre
- (ploetzlich / wie Pilze) aus dem Boden / der Erde schiessen / spriessen
- jemandem schiesst etwas (ploetzlich) durch den Kopf
- (Aber) Ein bisschen ploetzlich!
- pluennerig aussehen
- einen Plumps machen
- etwas plumpsen lassen
- Plunder
- plus machen
- plus minus null
- Punkte / Pluspunkte sammeln


Po    nach oben
- den Hintern / Arsch / die Pobacken / Arschbacken zusammenkneifen
- auf etwas pochen
- auf sein Recht pochen
- ein paar auf den Podex kriegen
- ein Poeter
- in die Poette kommen
- ein Pokerface / Pokergesicht aufsetzen
- ein Pokerface / Pokergesicht aufsetzen
- um etwas pokern
- der ruhende Pol
- ein Polack / Polacke
- ein Polack / Polacke
- Dann / Jetzt ist Polen offen!
- Noch ist Polen nicht verloren
- die Polente
- jemandem die Fresse polieren
- Politik der verbrannten Erde
- eine Politik der Nadelstiche
- duemmer, als die Polizei erlaubt
- polnisch einkaufen
- eine polnische Wirtschaft
- den polnischen Abgang machen
- ein finanzielles Polster haben
- Polypen; ein Polyp
- Polypen; ein Polyp
- Pommes Rot-Weiss
- eine Pommesbude
- von Pontius zu Pilatus laufen / rennen
- jemanden von Pontius zu Pilatus schicken
- einen Triller / eine Meise unterm Pony haben
- Das Leben ist kein Ponyhof
- poofen
- um etwas einen Popanz aufbauen
- Popel
- popelig
- popeln
- den Kuemmel aus dem Kaese pulen / picken / ziehen / popeln / klauben / holen / kruemeln
- ein Poposcheitel
- poppen
- porno
- es ist Ebbe in der Kasse / im Geldbeutel / Portmonee / Portemonnaie
- ein (grosses) Loch in den Beutel / Geldbeutel / die Kasse / das Portmonee / Portemonnaie reissen
- eine halbe Portion
- es ist Ebbe in der Kasse / im Geldbeutel / Portmonee / Portemonnaie
- tief in die Kasse / die Tasche / ins Portmonee / den Beutel / den Saeckel greifen (muessen)
- ein (grosses) Loch in den Beutel / Geldbeutel / die Kasse / das Portmonee / Portemonnaie reissen
- etwas aus der Westentasche / Portokasse bezahlen koennen
- (viel / allerhand) Porzellan zerschlagen
- Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste
- sich wie ein Elefant im Porzellanladen benehmen
- wie die Posaunen von Jericho
- wie ein Posaunenengel aussehen
- Posemuckel
- sich in Positur setzen / stellen
- Possen reissen
- jemandem einen Possen spielen
- es geht die Post ab
- Und ab geht die Post!
- eine dicke Post
- (allein) auf verlorenem Posten stehen / kaempfen
- am Posten kleben
- auf dem Posten sein
- nicht auf dem Posten sein
- ein Postenjaeger sein
- a posteriori
- potemkinsche Doerfer
- auf den Pott muessen
- jemanden auf den Pott setzen
- jemanden auf den Pott / Topf setzen
- zu Potte kommen
- jemandem pottegal sein
- potthaesslich sein
- eine Sau / Pottsau
- potz Blitz; potztausend
- potz Blitz; potztausend
- ein Poussierstaengel


Pp    nach oben
- etc. pp.; et cetera pp.


Pr    nach oben
- die wahre Pracht sein
- ein Prachtkerl
- braddeln; praddeln
- wie auf dem Praesentierteller sitzen
- jemandem etwas auf dem Praesentierteller servieren / bringen
- ein Praeser
- ein Prahlhans
- das pralle Leben
- jemanden an den Pranger stellen
- am Pranger stehen
- oeffentlich Wasser predigen und heimlich Wein trinken
- jemandem Moral predigen; eine Moralpredigt halten
- tauben Ohren predigen
- Einem hungrigen Magen ist schlecht / nicht gut predigen; Dem Hungrigen ist schlecht / nicht gut predigen
- Man koennte ebenso gut Steinen predigen!
- ein Prediger in der Wueste sein
- Ohne Fleiss kein Preis
- ein gepfefferter Preis
- um jeden Preis
- um keinen Preis (der Welt)
- Alles hat seinen Preis
- ein stolzer Preis
- den Preis druecken
- ein ziviler Preis
- die Preise purzeln
- die Preise / Kosten / Ausgaben laufen davon
- jemanden der Laecherlichkeit preisgeben
- der Prellbock fuer etwas / jemanden sein
- die Zeche prellen
- eine gute / schlechte Presse haben
- es pressiert
- So schnell schiessen die Preussen nicht
- das Recht der ersten Nacht; Ius primae noctis [lat.]
- eingehen wie eine Primel
- der Primus inter Pares
- wie eine Prinzessin auf der Erbse
- ein Prinzipienreiter
- a priori
- Privat geht vor Katastrophe
- aus privater Hand / Privathand
- aus privater Hand / Privathand
- die Probe aufs Exempel machen
- jemanden / etwas auf die Probe stellen
- jemandes Geduld auf die Probe stellen
- Probieren geht ueber Studieren
- Deine / Ihre Sorgen / Probleme moechte ich haben!
- Probleme waelzen
- Null Problemo!
- sich produzieren
- etwas auf Halde produzieren
- déformation professionnelle
- ein zerstreuter Professor
- gern jemanden (z. B. den Herrn / Chef / Meister / Professor) herauskehren
- aus etwas Profit schlagen
- prokeln; an etwas herumprokeln / rumprokeln
- ein Proll sein
- ein Prolo sein; prolo sein
- eine Promenadenmischung
- ein Promi
- ein Promillesuender
- Wenn der Berg nicht zum Propheten kommt, muss der Prophet zum Berg kommen; Wenn der Berg nicht zum Propheten kommt / geht, kommt / geht der Prophet zum Berg
- Der Prophet im eigenen Land ist nichts wert; Ein Prophet gilt nirgends weniger als in seinem Vaterland; Der Prophet gilt nichts in seinem Vaterlande
- Wenn der Prophet nicht zum Berg kommt, muss der Berg zum Propheten kommen; Wenn der Prophet nicht zum Berg kommt / geht, kommt / geht der Berg zum Propheten
- Beim Barte des Propheten!
- Wenn der Berg nicht zum Propheten kommt, muss der Prophet zum Berg kommen; Wenn der Berg nicht zum Propheten kommt / geht, kommt / geht der Prophet zum Berg
- Wenn der Prophet nicht zum Berg kommt, muss der Berg zum Propheten kommen; Wenn der Prophet nicht zum Berg kommt / geht, kommt / geht der Berg zum Propheten
- proppenvoll
- Proselyten machen
- Prosit Neujahr! Prost Neujahr!
- Prosit Neujahr! Prost Neujahr!
- Na dann Prost (Mahlzeit)!
- (Na dann) Prost Naegeli!
- etwas zu Protokoll geben
- das Protokoll fuehren
- 110 / 120 / 150 / 200 Prozent geben
- kurzen Prozess (mit jemandem) machen
- ein Prozesshansel
- Drum pruefe, wer sich ewig bindet
- etwas auf Herz und Nieren pruefen
- etwas Punkt fuer Punkt besprechen / pruefen
- auf den Pruefstand kommen
- bei einer Pruefung durchfliegen
- jemandem eine Tracht Pruegel verpassen
- eine Tracht Pruegel bekommen / erhalten
- der Pruegelknabe sein
- jemandem etwas aus dem Leib pruegeln


Ps    nach oben
- Psst! Pst! Pscht!
- Psst! Pst! Pscht!
- Psst! Pst! Pscht!


Pu    nach oben
- Public Viewing
- Pudding in den Armen / Beinen haben
- um den Pudding gehen
- Pudding an die Wand nageln
- dastehen wie ein begossener Pudel
- einen Pudel werfen
- pudelnackt
- pudelnass sein
- des Pudels Kern
- sich pudelwohl fuehlen
- sich die Nase pudern
- jemandem Puderzucker / Zucker in den Arsch / Hintern blasen / schieben
- ein Puempel
- das Puenktchen / der Punkt auf dem i
- puenktlich wie die Maurer
- puenktlich wie die Eisenbahn
- etwas in Person sein (z. B. die Tugend / Puenktlichkeit / Hoeflichkeit)
- Puenktlichkeit ist die Hoeflichkeit der Koenige
- ein Puff
- eine Puffmutter
- den Kuemmel aus dem Kaese pulen / picken / ziehen / popeln / klauben / holen / kruemeln
- volle Pulle; mit voller Pulle
- eine Pulle
- Pullermann
- pullern
- den Finger / das Ohr am Puls der Zeit haben; am Puls der Zeit sein
- jemandem / einer Sache auf den Puls fuehlen
- das Pulver / Schiesspulver (auch) nicht (gerade) erfunden haben
- sein (letztes) Pulver verschossen haben
- keinen Schuss Pulver wert sein
- das / sein Pulver trocken halten
- der Funke im Pulverfass
- auf einem Pulverfass sitzen
- die Lunte ans Pulverfass legen
- die Lage gleicht einem Pulverfass
- ein Pummelchen
- pummelig sein
- etwas auf Pump kaufen
- auf Pump leben
- die Pumpe
- jemanden / etwas vor die Pumpe laufen lassen
- sich etwas pumpen
- jemanden voll Blei pumpen / mit Blei vollpumpen
- pumpen wie ein Maikaefer
- in puncto ...
- etwas auf den Punkt bringen
- der springende Punkt
- Nun mach aber einen Punkt! Jetzt mach mal einen Punkt!
- etwas Punkt fuer Punkt besprechen / pruefen
- ohne Punkt und Komma sprechen
- ein dunkler Punkt; der dunkle Punkt
- auf den / zum Punkt kommen
- um Punkt ... Uhr
- der wunde / ein wunder Punkt
- am toten Punkt (angelangt / angekommen) sein
- das Puenktchen / der Punkt auf dem i
- auf den Punkt genau
- ein neuralgischer Punkt
- ein schwacher Punkt; der schwache Punkt
- bis zu einem gewissen Punkt
- einen wunden Punkt beruehren
- Punkte / Pluspunkte sammeln
- Punkte in Flensburg bekommen
- jemandem an der Pupe schmatzen koennen
- eine suesse / schnuckelige Puppe
- bis in die Puppen
- die Puppen tanzen lassen
- ein Pups
- pupsen
- die Kurse purzeln
- die Preise purzeln
- in die Puschen kommen
- aus den Puschen kommen
- Puseratze
- eine Pussy / Pussi
- eine Pussy / Pussi
- jemandem geht der Atem / die Puste / die Luft aus
- keine Puste mehr haben; aus der Puste sein; die Puste verlieren
- es ist Pustekuchen
- jemandem etwas pusten
- eine dumme Pute
- puterrot werden
- ein Putin-Versteher / Putinversteher
- ein Putin-Versteher / Putinversteher
- auf den Putz hauen
- Putz die Platte!
- eine Putze
- Klinken putzen; ein Klinkenputzer sein
- sich etwas von der Backe putzen / schmieren / wischen / kratzen / schminken koennen
- die Platte putzen
- etwas von der Platte putzen
- jemanden von der Platte putzen
- putzmunter sein
- ein Putzteufel


Py    nach oben
- ein Pyrrhussieg