Wörterbuch für
- Redensarten
- Redewendungen
- idiomatische Ausdrücke
- Sprichwörter
- Umgangssprache

Die 11 schlechtesten Redensarten und Sprichwörter


Nr. 3:

Viel Feind - viel Ehr

Dieser völlig aus der Zeit gefallene Spruch stammt - wie sollte es anders sein - aus dem Kriegswesen. Der Ritter Georg von Frundsberg soll ihn 1513 geprägt haben. Dann wurde er natürlich in der Kaiserzeit und den beiden Weltkriegen benutzt, um das deutsche Volk auf andere Völker zu hetzen.

Doch nicht nur aufgrund seiner Geschichte ist der Spruch fatal, sondern auch inhaltlich völlig idiotisch!

Was soll der Spruch denn aussagen?

Wer viele Freunde hat, bekommt viel Unterstützung. Wer dagegen viele Feinde hat, hat viele Probleme. So einfach ist das! Nur Leute, die Größenwahn mit Selbstbewusstsein und Starrsinn mit Standhaftigkeit verwechseln, sehen die Nachteile durch die "Ehre" ausgeglichen. Vernünftige Menschen dagegen pflegen gute Beziehungen zum Vorteil aller. Überhaupt wurde und wird das Ehrgefühl oft als Unterdrückungsinstrument missbraucht - von der früheren "Soldatenehre" bis zum heutigen "Ehrenmord".

Doch auch die "moderne" Deutung des Spruches überzeugt wenig: Erfolgreiche haben viele Neider. Doch was daran ehrenvoll sein soll, beneidet zu werden, bleibt dabei ein Geheimnis, denn Leute, die es nötig haben, sich am Misserfolg anderer aufzubauen, haben eher Mitleid als Neid verdient.






 
Sie benutzen einen AdBlocker.
Ich würde mich freuen, wenn Sie diesen für diese Seite deaktivieren.