Wörterbuch für
- Redensarten
- Redewendungen
- idiomatische Ausdrücke
- Sprichwörter
- Umgangssprache
Bisher 15369 Einträge - Heute bereits 15476 Anfragen
 
Suchbegriff:       Hilfe 

Eingabe deutscher Sonderzeichen: ä oder ae, ö o. oe, ü o. ue, ß o. ss
Suchbedingung:   
nach Relevanz
(empfohlen)
eines der Wörter alle Wörter genauer Text
      nur ganze Wörter suchen
      Groß-/Kleinschreibung beachten
Suchen in Spalte:
Redensart
     Varianten
         einbeziehen
Bedeutung Beispiele Ergänzungen

Suchergebnis für "wurzeln"


Einen Eintrag gefundenAuf Tippfehler prüfen und neu suchen

Einträge 1 bis 1
REDENSART BEDEUTUNG BEISPIELE ERGÄNZUNGEN
Wurzeln schlagen 1. ausschlagen; frische Wurzeltriebe bekommen
2. heimisch werden
3. lange warten  
1. "Nach dem Pflanzen der Blumenzwiebel dauert es einige Wochen, bis die Kaiserkrone Wurzeln geschlagen hat und fest im Erdboden sitzt"
2. "Menschen unterschiedlicher Kulturen arbeiten gemeinsam, tauschen sich aus – und schlagen Wurzeln"; "1969 zogen wir nach Köln, wo ich nach einigen Anfangsschwierigkeiten und viel Heimweh letztendlich meine Wurzeln geschlagen habe"; "Das Projekt 'Arbeiten, Wohnen, Wurzeln schlagen in der Dortmunder Nordstadt' hat zum Ziel, die Beschäftigungsfähigkeit von Bewohnerinnen und Bewohnern aus dem Quartier zu verbessern und sie in Beschäftigung zu vermitteln"; "In den befragten Großunternehmen hat Constanze Kurz die Maxime des als 'Entwurzelung' bezeichneten Personalkonzepts entdeckt: Statt in einer Abteilung Wurzeln schlagen zu können, werden Nachwuchskräfte auf die Ochsentour durch möglichst viele Unternehmensbereiche geschickt"; "Fast die gesamte Bevölkerung wird ausgetauscht. Aus Stettin wird Szczecin. Noch viele Jahre danach begegnen sich die Nachbarn mit Misstrauen. Die ausgesiedelten Deutschen fühlen sich ihrer Heimat beraubt. Die ebenso umgesiedelten Polen schlagen lange keine Wurzeln, zu unsicher scheint ihnen die neu festgelegte Grenze"
3. "Also gut, lass uns den Bus nehmen, bevor wir hier Wurzeln schlagen, und in der Stadt halten wir dann ein Taxi an"; "Los, geh dich umziehen, sonst schlagen wir hier noch Wurzeln!" 
2. metaphorisch; 3. umgangssprachlich, scherzhaft; Die unterirdischen Teile der Pflanzen haben seit jeher besonders die Phantasie der Menschen erregt. Dies wurde noch durch die Heilkraft vieler Wurzeln bestärkt und durch die Beobachtung, dass Pflanzen sich von hier fast uneingeschränkt regenerieren können. Die Wurzel gilt somit als Grundlage und Ausgangspunkt par excellence, als fester Standort, aus dem sich dauerhaft Kraft und Leben schöpfen lassen. Schon im Althochdeutschen finden sich übertragene und bildhafte Verwendungen, auch was das Verb "wurzeln" (in etwas) oder "verwurzelt sein" (in etwas) betrifft.
Die Wurzel gehört zur Familie "Wurz", die heute nur noch in Pflanzennamen (Nieswurz) und in den Wörtern Gewürz und würzen erhalten ist. Das Verb "schlagen" weist in dieser Redensart eine Sonderbedeutung auf, bei der der ursprüngliche Sinn von "schlagen" weitgehend verblasst ist und höchstens noch mit seiner Teilbedeutung "sich bewegen / in eine bestimmte Richtung entwickeln" (z. B. in "sich auf eine Seite schlagen", "in die Büsche schlagen") in Verbindung gebracht werden kann.
Die Wendung "Wurzeln schlagen" ist erst seit dem 18. Jahrhundert im ständig zunehmenden Gebrauch. Vorbilder liefert auch das Lateinische. So geht die "Wurzel allen Übels" (der Ursprung aller negativen Dinge) zurück auf ein Bibelwort. Hierauf beziehen sich auch die Redensarten, die davon sprechen, dass man die "Axt an die Wurzel" (des Übels) legen muss, um es gänzlich auszurotten. Weit entfaltet ist der Gebrauch von Wurzel in den Fachsprachen der Wissenschaft, etwa in der Mathematik (die Wurzel ziehen, die Quadratwurzel aus 64 ist 8 usw.) und in der Sprachwissenschaft. Hier bezeichnet man als Wurzel die nicht mehr zerlegbare historische Grundform eines Wortes, die lautlich und bedeutungsmäßig als Ausgangsbasis entsprechender Wortfamilien angesehen wird. Die Sprache wird in dieser im 18. Jahrhundert aufgekommenen Metaphorik als Organismus gesehen 

In externen Wörterbüchern suchen (neuer Tab):
DD: Dean Dictionaries - Spanisch
LEO: LEO Deutsch - EnglischLEO Deutsch - FranzösischLEO Deutsch - SpanischLEO Deutsch - ItalienischLEO Deutsch - Chinesisch
PONS: PONS Deutsch - EnglischPONS Deutsch - FranzösischPONS Deutsch - SpanischPONS Deutsch - ItalienischPONS Deutsch - GriechischPONS Deutsch - PolnischPONS Deutsch - PortugiesischPONS Deutsch - RussischPONS Deutsch - SlowenischPONS Deutsch - Türkisch
dict.cc: dict.cc Deutsch - Englischdict.cc Deutsch - Französischdict.cc Deutsch - Spanischdict.cc Deutsch - Italienischdict.cc Deutsch - Griechischdict.cc Deutsch - Polnischdict.cc Deutsch - Portugiesischdict.cc Deutsch - Russischdict.cc Deutsch - Niederländischdict.cc Deutsch - Türkisch
linguee.de: linguee.de Deutsch - Englischlinguee.de Deutsch - Französischlinguee.de Deutsch - Spanischlinguee.de Deutsch - Italienischlinguee.de Deutsch - Griechischlinguee.de Deutsch - Polnischlinguee.de Deutsch - Portugiesischlinguee.de Deutsch - Niederländisch
SAbrufstatistik
(neuer Tab)
5Häufigkeit:
1 = sehr selten
...
7 = sehr häufig
8 = regional begrenzt
9 = veraltet

ÄFür diesen Eintrag einen Änderungsvorschlag machen
(neuer Tab)
ÜFür diesen Eintrag ein Synonym, Antonym oder eine Übersetzung eintragen
(Mitglieder, neuer Tab)

Nur möglich nur für angemeldete Mitglieder.
Jetzt anmelden ("Gast" oben rechts oder auf Anmeldeseite) und weitere Vorteile nutzen!
 



Do you know a corresponding expression in English? Join us now and make your entry!

Mehr Infos



Die 50 häufigsten Anfragen im letzten Monat


Sie benutzen einen AdBlocker.
Ich würde mich freuen, wenn Sie diesen für diese Seite deaktivieren.