Wörterbuch für
- Redensarten
- Redewendungen
- idiomatische Ausdrücke
- Sprichwörter
- Umgangssprache
Bisher 15475 Einträge - Heute bereits 35205 Anfragen
 
Suchbegriff:       Hilfe 

Eingabe deutscher Sonderzeichen: ä oder ae, ö o. oe, ü o. ue, ß o. ss
Suchbedingung:   
nach Relevanz
(empfohlen)
eines der Wörter alle Wörter genauer Text
      nur ganze Wörter suchen
      Groß-/Kleinschreibung beachten
Suchen in Spalte:
Redensart
     Varianten
         einbeziehen
Bedeutung Beispiele Ergänzungen

Suchergebnis für "Schwarzarbeiter"


Einen Eintrag gefundenAuf Tippfehler prüfen und neu suchen

Einträge 1 bis 1
REDENSART BEDEUTUNG BEISPIELE ERGÄNZUNGEN
ein Schwarzarbeiter; eine Schwarzarbeiterin
In externen Wörterbüchern suchen (neuer Tab):
DD: Dean Dictionaries - Spanisch
LEO: LEO Deutsch - EnglischLEO Deutsch - FranzösischLEO Deutsch - SpanischLEO Deutsch - ItalienischLEO Deutsch - Chinesisch
PONS: PONS Deutsch - EnglischPONS Deutsch - FranzösischPONS Deutsch - SpanischPONS Deutsch - ItalienischPONS Deutsch - GriechischPONS Deutsch - PolnischPONS Deutsch - PortugiesischPONS Deutsch - RussischPONS Deutsch - SlowenischPONS Deutsch - Türkisch
dict.cc: dict.cc Deutsch - Englischdict.cc Deutsch - Französischdict.cc Deutsch - Spanischdict.cc Deutsch - Italienischdict.cc Deutsch - Griechischdict.cc Deutsch - Polnischdict.cc Deutsch - Portugiesischdict.cc Deutsch - Russischdict.cc Deutsch - Niederländischdict.cc Deutsch - Türkisch
linguee.de: linguee.de Deutsch - Englischlinguee.de Deutsch - Französischlinguee.de Deutsch - Spanischlinguee.de Deutsch - Italienischlinguee.de Deutsch - Griechischlinguee.de Deutsch - Polnischlinguee.de Deutsch - Portugiesischlinguee.de Deutsch - Niederländisch
SAbrufstatistik
(neuer Tab)
L Visualisierung eingehender und ausgehender Links (2 Ebenen, neuer Tab) 4Häufigkeit:
1 = sehr selten
...
7 = sehr häufig
8 = regional begrenzt
9 = veraltet

ÄFür diesen Eintrag einen Änderungsvorschlag machen
(neuer Tab)
ÜFür diesen Eintrag ein Synonym, Antonym oder eine Übersetzung eintragen
(Mitglieder, neuer Tab)

Nur möglich nur für angemeldete Mitglieder.
Jetzt anmelden ("Gast" oben rechts oder auf Anmeldeseite) und weitere Vorteile nutzen!
jemand, der illegal arbeitet; jemand, der arbeitet, ohne dabei Sozialabgaben oder Steuern zu zahlen"Schwarzarbeiter: Sie fallen durch alle Hilfsnetze. Keine Kurzarbeit, kein Arbeitslosengeld, keine Versicherung"; "Auch Theo kommt mit dem kargen 'Zeit'Lohn nicht zurecht und muss darum nach Feierabend als Schwarzarbeiter weitere Werke schaffen"; "Die Jobcenter haben im vergangenen Jahr deutlich mehr potenzielle Schwarzarbeiter unter Arbeitslosen erwischt"; "Wer Schwarzarbeiter beschäftigt, bleibt bei mangelhafter Leistung auf dem Schaden sitzen, entschied der BGH"; "Einen Rücktritt hat es schon gegeben, wie auch im Fall jenes Ministers, der für seinen Villenschwarzbau ausländische Schwarzarbeiter beschäftigte"; "Dies und die Tatsache, dass Polizei und Grenzschutz immer wieder einmal ukrainische Schwarzarbeiter und Prostituierte erwischten, reichte aus, apokalyptische Bedrohungsszenarien zu entwickeln""Schwarz" steht hier für "unerlaubt" (siehe hierzu auch "mit etwas sieht es schwarz aus", "Schwarz-Weiß-Denken", "schwarzsehen").

Der Begriff taucht erstmals Mitte des 19. Jahrhunderts in der aus dem Russischen (чернорабо́чий) stammenden
QQuellenhinweis:
Die Resultate der Volkszählung der Stadt Reval am 16. November 1871, Estonia. Statistisches comité, In commission bei Kluge & Ströhm, 1874, S. 26; Carl Walcker: Die innere Krisis Russlands und ihre Bedeutung für die baltischen Provinzen und die europäische Politik, Berlin und Leipzig 1876, Fußnote S. 28
, abweichenden Bedeutung "Tagelöhner, Handlanger, Hilfsarbeiter für einfache, ungelernte Tätigkeiten"
QQuellenhinweis:
August Freiherr von Haxthausen: Studien über die inneren Zustände, das Volksleben und insbesondere die ländlichen Einrichtungen Rußlands, Band 3, Berlin 1852, S. 611; Bruno Hildebrand, Johannes Conrad, Edgar Loening, Ludwig Elster, Wilhelm Hector Richard Albrecht Lexis, Heinrich Waentig: Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik, Bände 40-41, G. Fischer Verlag, 1863, S. 91; Eduard Assmuss: Die Fabrikation der Zucker-Couleur (Rum-, Essig- und Biercouleur), Verlag von Julius Springer, Berlin 1866, Vorwort S. IV; Süddeutsche Presse, herausgegeben von Julius Fröbel, Abendblatt, Nr. 189, München 10.07.1868, S. 89, Sp. 3; Regensburger Tagblatt, Nr. 228, 20.08.1877, S. 1238, Anzeige Spalte rechts; Fränkischer Kurier, Nr. 612, Nürnberg 29.11.1873, S. 4, Anzeige Sp. 3
auf. Der heute vorherrschende Aspekt der Illegalität bildete sich erst in der ersten Hälfte des 20. Jahrhundert aus
QQuellenhinweis:
Banater Deutsche Zeitung, 12.02.1938, S. 7, Sp. 2; Vorwärts, Nr. 33, 20.01.1927, S. 4, Sp. 2; Vorwärts, Nr. 261, 07.06.1929, S. 13, Berufsmusiker in Not; vergleiche auch Küpper [], schwarzarbeiten
, aber noch in einer Anzeige aus dem Jahr 1942 heißt es: "Industrieunternehmen sucht geübten Dampfkessel-Heizer und Schwarzarbeiter"
QQuellenhinweis:
Deutsche Zeitung im Ostland, 23.01.1942, S. 11, Sp. 1
 
 






 

Sie benutzen einen AdBlocker.
Ich würde mich freuen, wenn Sie diesen für diese Seite deaktivieren.