Wörterbuch für
- Redensarten
- Redewendungen
- idiomatische Ausdrücke
- Sprichwörter
- Umgangssprache
Bisher 15520 Einträge - Heute bereits 13535 Anfragen
 
Suchbegriff:       Hilfe 

Eingabe deutscher Sonderzeichen: ä oder ae, ö o. oe, ü o. ue, ß o. ss
Suchbedingung:   
nach Relevanz
(empfohlen)
eines der Wörter alle Wörter genauer Text
      nur ganze Wörter suchen
      Groß-/Kleinschreibung beachten
Suchen in Spalte:
Redensart
     Varianten
         einbeziehen
Bedeutung Beispiele Ergänzungen

Suchergebnis für "Was liegt an"


Einen Eintrag gefundenAuf Tippfehler prüfen und neu suchen

Einträge 1 bis 1
REDENSART BEDEUTUNG BEISPIELE ERGÄNZUNGEN
Was liegt an?
In externen Wörterbüchern suchen (neuer Tab):
DD: Dean Dictionaries - Spanisch
LEO: LEO Deutsch - EnglischLEO Deutsch - FranzösischLEO Deutsch - SpanischLEO Deutsch - ItalienischLEO Deutsch - Chinesisch
PONS: PONS Deutsch - EnglischPONS Deutsch - FranzösischPONS Deutsch - SpanischPONS Deutsch - ItalienischPONS Deutsch - GriechischPONS Deutsch - PolnischPONS Deutsch - PortugiesischPONS Deutsch - RussischPONS Deutsch - SlowenischPONS Deutsch - Türkisch
dict.cc: dict.cc Deutsch - Englischdict.cc Deutsch - Französischdict.cc Deutsch - Spanischdict.cc Deutsch - Italienischdict.cc Deutsch - Griechischdict.cc Deutsch - Polnischdict.cc Deutsch - Portugiesischdict.cc Deutsch - Russischdict.cc Deutsch - Niederländischdict.cc Deutsch - Türkisch
linguee.de: linguee.de Deutsch - Englischlinguee.de Deutsch - Französischlinguee.de Deutsch - Spanischlinguee.de Deutsch - Italienischlinguee.de Deutsch - Griechischlinguee.de Deutsch - Polnischlinguee.de Deutsch - Portugiesischlinguee.de Deutsch - Niederländisch
SAbrufstatistik
(neuer Tab)
L Visualisierung eingehender und ausgehender Links (2 Ebenen, neuer Tab) 5Häufigkeit:
1 = sehr selten
...
7 = sehr häufig
8 = regional begrenzt
9 = veraltet

ÄFür diesen Eintrag einen Änderungsvorschlag machen
(neuer Tab)
ÜFür diesen Eintrag ein Synonym, Antonym oder eine Übersetzung eintragen
(Mitglieder, neuer Tab)

Nur möglich nur für angemeldete Mitglieder.
Jetzt anmelden ("Gast" oben rechts oder auf Anmeldeseite) und weitere Vorteile nutzen!
Worum geht es SSynonyme für:
worum geht es
?
Was ist / soll SSynonyme für:
was soll geschehen
geschehen?
(am Telefon:) "Hallo Micha, was liegt an?"; "Was liegt an? Was ist zu tun?"; "'Hallo Reiner, nett dich mal wieder zu sehen. Was liegt an?' Jacques wusste genau, warum ich ihn besuchte"; "'Was liegt heute an?' 'Nichts Besonderes. Liegt schon auf deinem Tisch'"umgangssprachlich; Bezieht sich auf das Verb "anliegen", das hier "noch zu erledigen" bedeutet.

Die gegenständliche Bedeutung von "anliegen" ergibt sich aus "liegen" mit der Vorsilbe der räumlichen Nähe "an": beigefügt sein bzw. sich eng an den Körper anschmiegen (ein eng anliegendes Kleid). In abstrakter Bedeutung bezeichnet "anliegen" eine Sache, die jemandem geistig nahe ist, die ihn beschäftigt und ihm daher wichtig und ein "Anliegen" ist
QQuellenhinweis:
https://www.dwds.de/wb/anliegen, Bedeutung 2; Grimm [], anliegen
. Heute sagt man allerdings eher "am Herzen liegen"
QQuellenhinweis:
schon bei Johann Christoph Adelung: Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart, Leipzig 1793-1801, Anliegen 2 1
(vergleiche auch "etwas auf dem Herzen haben"). Gänzlich veraltet ist heute "jemandem anliegen" (jemanden mit einer Bitte bedrängen). Goethe schreibt z. B. noch in den "Leiden des jungen Werther": "Der Minister ... hatte lange mir angelegen, ich sollte mich irgendeinem Geschäfte widmen"
QQuellenhinweis:
Johann Wolfgang Goethe: Die Leiden des jungen Werther, Erstes Buch, Am 22. August, veröffentlicht 1774
.

Die in unserer Frage "Was liegt an?" verwendete, eher umgangssprachliche Bedeutung "zur Bearbeitung anstehen" ist jünger und lässt sich aus den vorgenannten Bedeutungen gut erschließen. Sie soll nach Küpper allerdings aus der Seemannssprache stammen, wo "anliegen" "steuern, einen Kurs einhalten" bedeutet (das Anliegen der Kompassnadel am zu steuernden Kurs). "Was liegt an?" ("Welcher Kurs wird gesteuert?") war eine typische Frage des Kommandanten, der sich vergewissern wollte, ob der befohlene Kurs auch wirklich gesteuert wird
QQuellenhinweis:
Gustav Goedel: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Seemannssprache, Kiel und Leipzig, Verlag von Lipsius & Tischer 1902, Anliegen; Küpper [], anliegen 2, 3
 
 







 

Sie benutzen einen AdBlocker.
Ich würde mich freuen, wenn Sie diesen für diese Seite deaktivieren.