Wörterbuch für
- Redensarten
- Redewendungen
- idiomatische Ausdrücke
- Sprichwörter
- Umgangssprache
Bisher 15484 Einträge - Heute bereits 409 Anfragen
 
Suchbegriff:       Hilfe 

Eingabe deutscher Sonderzeichen: ä oder ae, ö o. oe, ü o. ue, ß o. ss
Suchbedingung:   
nach Relevanz
(empfohlen)
eines der Wörter alle Wörter genauer Text
      nur ganze Wörter suchen
      Groß-/Kleinschreibung beachten
Suchen in Spalte:
Redensart
     Varianten
         einbeziehen
Bedeutung Beispiele Ergänzungen

Suchergebnis für "ein Plappermaul Plappermäulchen"


Einen Eintrag gefundenAuf Tippfehler prüfen und neu suchen

Einträge 1 bis 1
REDENSART BEDEUTUNG BEISPIELE ERGÄNZUNGEN
ein Plappermaul / Plappermäulchen
In externen Wörterbüchern suchen (neuer Tab):
DD: Dean Dictionaries - Spanisch
LEO: LEO Deutsch - EnglischLEO Deutsch - FranzösischLEO Deutsch - SpanischLEO Deutsch - ItalienischLEO Deutsch - Chinesisch
PONS: PONS Deutsch - EnglischPONS Deutsch - FranzösischPONS Deutsch - SpanischPONS Deutsch - ItalienischPONS Deutsch - GriechischPONS Deutsch - PolnischPONS Deutsch - PortugiesischPONS Deutsch - RussischPONS Deutsch - SlowenischPONS Deutsch - Türkisch
dict.cc: dict.cc Deutsch - Englischdict.cc Deutsch - Französischdict.cc Deutsch - Spanischdict.cc Deutsch - Italienischdict.cc Deutsch - Griechischdict.cc Deutsch - Polnischdict.cc Deutsch - Portugiesischdict.cc Deutsch - Russischdict.cc Deutsch - Niederländischdict.cc Deutsch - Türkisch
linguee.de: linguee.de Deutsch - Englischlinguee.de Deutsch - Französischlinguee.de Deutsch - Spanischlinguee.de Deutsch - Italienischlinguee.de Deutsch - Griechischlinguee.de Deutsch - Polnischlinguee.de Deutsch - Portugiesischlinguee.de Deutsch - Niederländisch
SAbrufstatistik
(neuer Tab)
L Visualisierung eingehender und ausgehender Links (2 Ebenen, neuer Tab) 4Häufigkeit:
1 = sehr selten
...
7 = sehr häufig
8 = regional begrenzt
9 = veraltet

ÄFür diesen Eintrag einen Änderungsvorschlag machen
(neuer Tab)
ÜFür diesen Eintrag ein Synonym, Antonym oder eine Übersetzung eintragen
(Mitglieder, neuer Tab)

Nur möglich nur für angemeldete Mitglieder.
Jetzt anmelden ("Gast" oben rechts oder auf Anmeldeseite) und weitere Vorteile nutzen!
jemand, der viel redet SSynonyme für:
der viel redet
/
viel tratscht SSynonyme für:
der viel tratscht
;
ein geschwätziger Mensch SSynonyme für:
ein geschwätziger Mensch
"Also Claudia ist schon ein ziemlich vorlautes Plappermäulchen!"; "Sie war eine hübsche Frau mit romantischen Ideen und einem süßen Plappermäulchen"; "Plappermaul, das war Vannays sarkastischer Spitzname für ihn gewesen, weil er, Steven Deschains Junge, immer so schweigsam war"; "Es ist vielmehr so, dass ich ein verdammtes Plappermaul bin und bei mir Geheimnisse nicht so gut aufgehoben sind"umgangssprachlich, abwertend; Insbesondere die Verniedlichungsform "Plappermäulchen" wird oft auf Kinder bezogen und ist weniger abwertend gemeint.

Das auf das Verb "plappern" zurückgehende "Plappermaul" ist mindestens seit Anfang des 17. Jahrhunderts geläufig, wobei es offenbar noch negativer konnotiert war wie heute. 1610 z. B. schreibt Gretser: "Mit gleicher Straff möchte dises Ehrnschändige Plappermaul / vnd namlose Verleumbder auch hergenommen werden / sampt allen denen / welche mit disem Lugen vnnd Lästergeist besessen vnd behafft seyn"
QQuellenhinweis:
Jacob Gretser: Flaelavg: Das ist: Ein scharffer vnd herber, aber heylsamer Laugenguß, zu säuberlicher Abzwagung deß vngesunden Kopffs ..., 1610, S. 56
. Und Lessing schreibt im "Misogyn": "Nun, wahrhaftig, ein Pferd, das den Koller bekömmt, ist leichter aufzuhalten, als das Plappermaul eines solchen Nickels"
QQuellenhinweis:
Gotthold Ephraim Lessing: Der Misogyn, 1748, Wumshäter in: 1. Aufzug, 6. Auftritt
.

Wohlgesinnter ist das "Plappermäulchen" (mindestens seit Ende des 18. Jahrhunderts
QQuellenhinweis:
Friedrich Wilhelm Gotter: Die Basen, Grätz 1796, S. 43
), das Kinder bezeichnet, die viel reden. Hier schwankt die Nebenbedeutung zwischen Liebkosung und Tadel. Im 1851 erschienenen Kinderbuch "Plappermäulchen, des Struwelpeter's Schwester" (Carl Gutfreund) z. B. ist ein ungezogenes Mädchen die zentrale Figur.

Zu "Maul" siehe auch "die Klappe / den Mund / das Maul / den Rand / den Rachen aufreißen", "von etwas / jemandem die Nase / Schnauze (gestrichen) voll haben
 





Redensarten- Schredder: Redewendungen tüchtig durcheinandergewürfelt.

Sie benutzen einen AdBlocker.
Ich würde mich freuen, wenn Sie diesen für diese Seite deaktivieren.