Wörterbuch für
- Redensarten
- Redewendungen
- idiomatische Ausdrücke
- Sprichwörter
- Umgangssprache
Bisher 15450 Einträge - Heute bereits 26626 Anfragen
 
Suchbegriff:       Hilfe 

Eingabe deutscher Sonderzeichen: ä oder ae, ö o. oe, ü o. ue, ß o. ss
Suchbedingung:   
nach Relevanz
(empfohlen)
eines der Wörter alle Wörter genauer Text
      nur ganze Wörter suchen
      Groß-/Kleinschreibung beachten
Suchen in Spalte:
Redensart
     Varianten
         einbeziehen
Bedeutung Beispiele Ergänzungen

Suchergebnis für "ein Springinsfeld"


Einen Eintrag gefundenAuf Tippfehler prüfen und neu suchen

Einträge 1 bis 1
REDENSART BEDEUTUNG BEISPIELE ERGÄNZUNGEN
ein Springinsfeld
In externen Wörterbüchern suchen (neuer Tab):
DD: Dean Dictionaries - Spanisch
LEO: LEO Deutsch - EnglischLEO Deutsch - FranzösischLEO Deutsch - SpanischLEO Deutsch - ItalienischLEO Deutsch - Chinesisch
PONS: PONS Deutsch - EnglischPONS Deutsch - FranzösischPONS Deutsch - SpanischPONS Deutsch - ItalienischPONS Deutsch - GriechischPONS Deutsch - PolnischPONS Deutsch - PortugiesischPONS Deutsch - RussischPONS Deutsch - SlowenischPONS Deutsch - Türkisch
dict.cc: dict.cc Deutsch - Englischdict.cc Deutsch - Französischdict.cc Deutsch - Spanischdict.cc Deutsch - Italienischdict.cc Deutsch - Griechischdict.cc Deutsch - Polnischdict.cc Deutsch - Portugiesischdict.cc Deutsch - Russischdict.cc Deutsch - Niederländischdict.cc Deutsch - Türkisch
linguee.de: linguee.de Deutsch - Englischlinguee.de Deutsch - Französischlinguee.de Deutsch - Spanischlinguee.de Deutsch - Italienischlinguee.de Deutsch - Griechischlinguee.de Deutsch - Polnischlinguee.de Deutsch - Portugiesischlinguee.de Deutsch - Niederländisch
SAbrufstatistik
(neuer Tab)
2Häufigkeit:
1 = sehr selten
...
7 = sehr häufig
8 = regional begrenzt
9 = veraltet

ÄFür diesen Eintrag einen Änderungsvorschlag machen
(neuer Tab)
ÜFür diesen Eintrag ein Synonym, Antonym oder eine Übersetzung eintragen
(Mitglieder, neuer Tab)

Nur möglich nur für angemeldete Mitglieder.
Jetzt anmelden ("Gast" oben rechts oder auf Anmeldeseite) und weitere Vorteile nutzen!
ein unbekümmerter / leichtfertiger SSynonyme für:
ein leichtfertiger Mensch
/
übermütiger Mensch; ein lebhaftes / fröhliches Kind
"Unsere Tochter ist ein echter Springinsfeld. Sie kann nicht einen Moment still sitzen"; "Kurzum, er ist ein rechter Springinsfeld, ein eher schmächtiger aber jungenhaft unbekümmerter, spontaner Strahlemann mit wuscheligem blonden Haarschopf"; "Da ist er wieder, der alte Westerwelle: Ein rhetorischer Springinsfeld, der am Ende über seine eigenen Vergleiche stolpert – und das nicht einmal merkt"; "Auch bei 'Wie im Film' ist die Abschweifung das Programm, Priol bleibt ein genialer Springinsfeld, der sein Material ständig erneuert und in wenigen Minuten ein Dutzend Themen anschneiden und abfackeln kann"; (Text von 1841:) "'Ja, ja, Kinder,' sagte der Vater, 'Vetter Franz ist ein Springinsfeld. Ein gutes Herz mag der Bursch haben, aber er hat schon mehrere solcher Streiche gemacht'"; "Sie ist ein Kind, ein Spatz, ein Springinsfeld" (Thomas Mann: Buddenbrooks, 1909)umgangssprachlich, selten / veraltend;

Dieser Ausdruck kann als Verkürzung von "(Ich) springe ins Feld" gedacht werden. Campe definiert ihn 1810 so: "... eine lebhaft umherspringende, bald hier, bald da befindliche Person jeden Geschlechts"
QQuellenhinweis:
Joachim Heinrich Campe: Wörterbuch der Deutschen Sprache, 4. Teil (S, T), Braunschweig 1810, S. 554, Sp. 2
. Schön kommt die Bedeutung auch in einem alten Lied zum Ausdruck:

Ich war wohl recht ein Springinsfeld,
In meinen Jünglingstagen
Und that nichts lieber auf der Welt
Als reiten, fischen, jagen
QQuellenhinweis:
Gottfried August Bürger: Robert. Ein Gegenstük zu Claudius Romanze Phidile. Im Junius 1775; in: Gedichte, Göttingen 1778, S. 191


Heute wird das Wort nur noch selten in dieser Bedeutung gebraucht und beschränkt sich eher auf Eigennamen.

Die ursprüngliche Bedeutung ist auch eine ganz andere: So war der Springinsfeld zunächst eine Bezeichnung für einen Landsknecht, also einen zu Fuß kämpfenden Söldner des späten 15. und 16. Jahrhunderts, wobei hier eher an die Befehlsform (Spring ins Feld!) gedacht werden muss und mit "Feld" das Schlachtfeld gemeint ist. Auch Handwerksgesellen konnten so genannt werden
QQuellenhinweis:
Grimm [], Springinsfeld
. Der Begriff taucht auch als Eigenname in historischen Romanen auf, insbesondere bei Grimmelshausen: Nach seinem berühmten Erfolgsroman "Simplicissimus" (1669), macht er die dort auftauchende Randfigur Springinsfeld zum Held eines kürzeren Romans
QQuellenhinweis:
Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen: Der seltzame Springinsfeld, 1670
. Als Söldner des 30-jährigen Krieges wird er als verrohter Kerl geschildert, dem es nur noch darum geht, Beute zu machen 
 



Die 5 häufigsten Anfragen von gestern:


Die Redensarten werden laufend aktualisiert. Hier finden Sie die 10 letzten Änderungen ...

Sie benutzen einen AdBlocker.
Ich würde mich freuen, wenn Sie diesen für diese Seite deaktivieren.