Wörterbuch für
- Redensarten
- Redewendungen
- idiomatische Ausdrücke
- Sprichwörter
- Umgangssprache
Bisher 15347 Einträge - Heute bereits 15088 Anfragen
 
Suchbegriff:       Hilfe 

Eingabe deutscher Sonderzeichen: ä oder ae, ö o. oe, ü o. ue, ß o. ss
Suchbedingung:   
nach Relevanz
(empfohlen)
eines der Wörter alle Wörter genauer Text
      nur ganze Wörter suchen
      Groß-/Kleinschreibung beachten
Suchen in Spalte:
Redensart
     Varianten
         einbeziehen
Bedeutung Beispiele Ergänzungen

Suchergebnis für "einer Sache Tribut zollen"


Einen Eintrag gefundenAuf Tippfehler prüfen und neu suchen

Einträge 1 bis 1
REDENSART BEDEUTUNG BEISPIELE ERGÄNZUNGEN
einer Sache Tribut zollen etwas berücksichtigen ; sich einer Sache beugen; ein Opfer bringen müssen; Respekt erweisen "Wir wollen mit diesen Internet-Seiten den Rindviechern und ihren Taten Tribut zollen. Denn die Kuh ist das meistunterschätzte Tier weltweit!"; "Doch auf den abschließenden zehn Kilometern mussten die Deutschen Vorzeigetriathleten ihrem hohen Anfangstempo Tribut zollen. Sekunde für Sekunde holten die Verfolger den knapp 30 Sekunden großen Vorsprung auf"; "Den wundervollen Landschaftsbildern wird durch eine gute Bildqualität Tribut gezollt, und sie erstrahlen vor allem auf einem Breitbildschirm in ihrer ganzen Schönheit"; "Schock hat seinem Vorbild den größten Tribut gezollt, den es für einen Künstler geben kann: Er spielte und sang für Richard Tauber in dem Film 'Du bist die Welt für mich'"; "Ganz Europa leidet seit Wochen unter der rekordverdächtigen Hitzewelle. Nicht nur den Menschen geht es bei dieser extremen Wetterlage nicht besonders gut, auch Tiere und Pflanzen müssen ihren Tribut zollen: Da der Boden vollkommen ausgetrocknet ist, gingen in den letzten Tagen zahlreiche europäische Waldgebiete in Flammen auf"; "Es ist nun mal Gesetz der Natur, dass ein 'geschundener' Körper mit der Zeit seinen Tribut zollt und den alltäglichen Erfordernissen des Profisportes nicht mehr gewachsen ist" "Tribut" bedeutete ursprünglich Steuer, Abgabe und war die Steuer im alten Rom (lat. tributum). Im übertragenen Sinne kann sie als Opfer aufgefasst werden, die eine Untergeordnetheit und Machtlosigkeit ausdrückt oder im Sinne einer Ehrerbietung, Hochachtung verwendet wird. Das selten verwendete Verb "zollen" bedeutet "zuteil werden lassen, erweisen, leisten, entgegenbringen, zahlen" 

In externen Wörterbüchern suchen (neuer Tab):
DD: Dean Dictionaries - Spanisch
LEO: LEO Deutsch - EnglischLEO Deutsch - FranzösischLEO Deutsch - SpanischLEO Deutsch - ItalienischLEO Deutsch - Chinesisch
PONS: PONS Deutsch - EnglischPONS Deutsch - FranzösischPONS Deutsch - SpanischPONS Deutsch - ItalienischPONS Deutsch - GriechischPONS Deutsch - PolnischPONS Deutsch - PortugiesischPONS Deutsch - RussischPONS Deutsch - SlowenischPONS Deutsch - Türkisch
dict.cc: dict.cc Deutsch - Englischdict.cc Deutsch - Französischdict.cc Deutsch - Spanischdict.cc Deutsch - Italienischdict.cc Deutsch - Griechischdict.cc Deutsch - Polnischdict.cc Deutsch - Portugiesischdict.cc Deutsch - Russischdict.cc Deutsch - Niederländischdict.cc Deutsch - Türkisch
linguee.de: linguee.de Deutsch - Englischlinguee.de Deutsch - Französischlinguee.de Deutsch - Spanischlinguee.de Deutsch - Italienischlinguee.de Deutsch - Griechischlinguee.de Deutsch - Polnischlinguee.de Deutsch - Portugiesischlinguee.de Deutsch - Niederländisch
SAbrufstatistik
(neuer Tab)
5Häufigkeit:
1 = sehr selten
...
7 = sehr häufig
8 = regional begrenzt
9 = veraltet

ÄFür diesen Eintrag einen Änderungsvorschlag machen
(neuer Tab)
ÜFür diesen Eintrag ein Synonym, Antonym oder eine Übersetzung eintragen
(Mitglieder, neuer Tab)

Nur möglich nur für angemeldete Mitglieder.
Jetzt anmelden ("Gast" oben rechts oder auf Anmeldeseite) und weitere Vorteile nutzen!
 



Redensart des Tages:

Hast du (da noch) Worte!

mehr ...




Redensarten- Schredder: Redewendungen tüchtig durcheinandergewürfelt.


Sie benutzen einen AdBlocker.
Ich würde mich freuen, wenn Sie diesen für diese Seite deaktivieren.