Wörterbuch für
- Redensarten
- Redewendungen
- idiomatische Ausdrücke
- Sprichwörter
- Umgangssprache
Bisher 15444 Einträge - Heute bereits 2123 Anfragen
 
Suchbegriff:       Hilfe 

Eingabe deutscher Sonderzeichen: ä oder ae, ö o. oe, ü o. ue, ß o. ss
Suchbedingung:   
nach Relevanz
(empfohlen)
eines der Wörter alle Wörter genauer Text
      nur ganze Wörter suchen
      Groß-/Kleinschreibung beachten
Suchen in Spalte:
Redensart
     Varianten
         einbeziehen
Bedeutung Beispiele Ergänzungen

Suchergebnis für "etwas jemanden besabbeln"


Einen Eintrag gefundenAuf Tippfehler prüfen und neu suchen

Einträge 1 bis 1
REDENSART BEDEUTUNG BEISPIELE ERGÄNZUNGEN
etwas / jemanden besabbeln 
In externen Wörterbüchern suchen (neuer Tab):
DD: Dean Dictionaries - Spanisch
LEO: LEO Deutsch - EnglischLEO Deutsch - FranzösischLEO Deutsch - SpanischLEO Deutsch - ItalienischLEO Deutsch - Chinesisch
PONS: PONS Deutsch - EnglischPONS Deutsch - FranzösischPONS Deutsch - SpanischPONS Deutsch - ItalienischPONS Deutsch - GriechischPONS Deutsch - PolnischPONS Deutsch - PortugiesischPONS Deutsch - RussischPONS Deutsch - SlowenischPONS Deutsch - Türkisch
dict.cc: dict.cc Deutsch - Englischdict.cc Deutsch - Französischdict.cc Deutsch - Spanischdict.cc Deutsch - Italienischdict.cc Deutsch - Griechischdict.cc Deutsch - Polnischdict.cc Deutsch - Portugiesischdict.cc Deutsch - Russischdict.cc Deutsch - Niederländischdict.cc Deutsch - Türkisch
linguee.de: linguee.de Deutsch - Englischlinguee.de Deutsch - Französischlinguee.de Deutsch - Spanischlinguee.de Deutsch - Italienischlinguee.de Deutsch - Griechischlinguee.de Deutsch - Polnischlinguee.de Deutsch - Portugiesischlinguee.de Deutsch - Niederländisch
SAbrufstatistik
(neuer Tab)
L Visualisierung eingehender und ausgehender Links (2 Ebenen, neuer Tab) 8Häufigkeit:
1 = sehr selten
...
7 = sehr häufig
8 = regional begrenzt
9 = veraltet

ÄFür diesen Eintrag einen Änderungsvorschlag machen
(neuer Tab)
ÜFür diesen Eintrag ein Synonym, Antonym oder eine Übersetzung eintragen
(Mitglieder, neuer Tab)

Nur möglich nur für angemeldete Mitglieder.
Jetzt anmelden ("Gast" oben rechts oder auf Anmeldeseite) und weitere Vorteile nutzen!
etwas besprechen SSynonyme für:
besprechen
;
auf jemanden einreden SSynonyme für:
auf ... einreden
;
jemanden beschwatzen SSynonyme für:
beschwatzen
;
versuchen, jemanden zu überreden SSynonyme für:
versuchen ... zu überreden
 
"Richtig besabbelt hat der mich mit diesen salbungsvollen, einschmeichelnden Worten"; "Wir müssen das mal in Ruhe besabbeln!"; "Er braucht uns aber nicht lange zu besabbeln. Wir sehen es genauso"; "Lass dich nicht besabbeln!"; "Warum ist es so still im Forum? Ich denke, dass es doch das eine oder andere zu besabbeln gibt"; "Monate habe ich ihn besabbelt, jetzt habe ich es endlich bekommen"; "Und wenn es an der Haustür nicht klappt, wird man am Telefon besabbelt. Das verunsichert einen echt!"; "Leider gibt es immer noch genügend Naivlinge, die sich besabbeln lassen und dann kaufen" umgangssprachlich, salopp; Das Wort ist eine Ableitung von "sabbeln". (Be-)Sabbeln finden wir in vergleichbaren Bedeutungen in Mundart-Wörterbüchern von Luxemburg
QQuellenhinweis:
Luxemburger Wörterbuch (http://engelmann.uni.lu:8080/portal/WBB2009/LWB/wbgui_py?lemid=HB00791), besabbelen
, Lothringen
QQuellenhinweis:
Wörterbuch der deutsch-lothringischen Mundarten, Bearb. von Michael Ferdinand Follmann. Leipzig 1909 (http://www.woerterbuchnetz.de/cgi-bin/WBNetz/wbgui_py?sigle=LothWB&lemid=CS00007)
, des Rheinlandes
QQuellenhinweis:
Rheinisches Wörterbuch, Bearb. und hrsg. von Josef Müller, Bonn und Berlin 1928-1971 (http://www.woerterbuchnetz.de/cgi-bin/WBNetz/wbgui_py?sigle=RhWB&lemid=RS00071); Mitmachwörterbuch des LVR - Institut für Landeskunde und Regionalgeschichte (https://mitmachwoerterbuch.lvr.de/detailansicht.php?Artikel=sabbeln&Eintrag1=699)
, der Pfalz
QQuellenhinweis:
Pfälzisches Wörterbuch, Begründet von Ernst Christmann, Stuttgart 1965-1998, (http://www.woerterbuchnetz.de/cgi-bin/WBNetz/wbgui_py?sigle=PfWB&lemid=PS00038)
und Südhessen
QQuellenhinweis:
Südhessisches Wörterbuch, (https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/rsrec/sn/shwb/entry/sabbeln)
, aber auch in älteren Wörterbüchern für das Niederdeutsche
QQuellenhinweis:
Johann Friedrich Schütze: Holsteinisches Idiotikon, Vierter und letzter Theil, Altona 1806, S. 4; Johann Friedrich Danneil: Wörterbuch der altmärkisch-plattdeutschen Mundart, Salzwedel 1859, S. 15, 178
.

Das Wort ist wie "sabbern" als Fortbildung von mittelniederdeutsch "sabben" (Speichel aus dem Mund fließen lassen) anzusehen
QQuellenhinweis:
Grimm [], sabbeln, sabben; Pfeifer [], sabbern; Honnen 2018 [], sabbern
. Die Bedeutungsentwicklung von "fließen lassen, bekleckern, verschütten" (heute veraltet) zum Geschwätz ist naheliegend - Ähnliches finden wir auch im "Klatsch und Tratsch", aber auch im Adjektiv "schnoddrig". In der saloppen Umgangssprache kann es auch ohne abwertenden Unterton verwendet werden, etwa in der Bedeutung "etwas besprechen".

Siehe auch "sabbeln
 





Das Redensarten- Quiz in einer leichten und einer schweren Variante

Sie benutzen einen AdBlocker.
Ich würde mich freuen, wenn Sie diesen für diese Seite deaktivieren.