Wörterbuch für
- Redensarten
- Redewendungen
- idiomatische Ausdrücke
- Sprichwörter
- Umgangssprache


Register der Bedeutungen für synonyme Redensarten
 
0-9    A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z   

Im Register sind die deutschen Umlaute (ä,ö,ü,ß) durch internationale Zeichen ersetzt (ae,oe,ue,ss).
Um die entsprechenden Redensarten zu erhalten, klicken Sie auf den Begriff



B

Ba    Bb    Bc    Bd    Be    Bf    Bg    Bh    Bi    Bj    Bk    Bl    Bm    Bn    Bo    Bp    Bq    Br    Bs    Bt    Bu    Bv    Bw    Bx    By    Bz   

Ba
bald sterben muessen
in bar
Barzahlung ist erwuenscht
basteln
ein dicker Bauch
baufaelliges Gebaeude


Be
(etwas) beabsichtigen
(etwas / jemanden) nicht beachten
(etwas) beachten
beachtet (werden)
beachtlich (sein)
(etwas) Beachtliches
Beachtung finden
(etwas / jemanden) fuer sich beanspruchen
(etwas) beanspruchen
beansprucht (sein)
(etwas / eine Sache) bearbeiten
(etwas / jemanden) beaufsichtigen
auf den eigenen Vorteil bedacht (sein)
(etwas) in Reserve haben, das man bei Bedarf einsetzen kann, um einen Vorteil zu erzielen
(etwas) auf Lager haben, das man bei Bedarf einsetzen kann, um einen Vorteil zu erzielen
(etwas) bedauern
(Ausdruck von) Bedenken (haben)
sagt man, um Bedenken beiseite zu schieben
keine Bedenken (haben)
bedenkenlos (sein)
bedeutend (sein)
bedeutsam (sein)
(einer Sache) eine grosse Bedeutung beimessen
von grosser Bedeutung (sein)
keine grosse Bedeutung (haben)
Schimpfwort ohne besondere Bedeutung
bedeutungslos (sein / werden)
sich aus einem reichhaltigen Angebot bedienen
sich zwei Gefahren ausgesetzt sehen dergestalt, dass die Sicherheit vor der einen Gefahr den Eintritt der anderen Gefahr bedingt
(fuer etwas) guenstige Bedingungen schaffen
bedingungslos
(jemanden / etwas) bedraengen
(jemanden) in Bedraengnis bringen
in Bedraengnis geraten
in Bedraengnis (sein)
bedraengt (werden)
(jemanden / eine Sache) bedrohen
(jemanden) bedruecken
bedrueckt (werden / sein)
beeil Dich
beeil dich
sich beeilen
beeilt euch
(jemanden) beeindrucken
beeindruckend (sein)
(etwas) beeinflussen
sich von anderen nicht beeinflussen lassen
eine Beziehung beenden
(etwas / eine Sache) beenden
beendet (sein)
(jemanden) beerdigen
beerdigt (sein)
befangen (sein)
Befehl an den Hund, sich hinzusetzen
sich in einer schwierigen Lage befinden
sich in einer schlechten Verfassung befinden
sich in einem schlechten Zustand befinden
sich mit jemandem im Streit befinden
Frage nach dem Befinden
sich im Anfangsstadium befinden
sich im Rauschzustand befinden
sich in Trance befinden
sich in einer schlechten Lage befinden
(etwas) genau befolgen
sich aus einer misslichen Lage befreien
anders handeln, um sich aus einer schwierigen Lage zu befreien
sich von jemandem / etwas befreit (haben)
eng befreundet (sein)
sich selbst befriedigen
das Schlimmste befuerchten
nicht befugt sein, sich an diesem Ort aufzuhalten
(fuer etwas) eine Begabung (haben)
(jemandem) zufaellig begegnen
(jemandem) begegnen
Selbstmord begehen
(jemanden / etwas) begehren
(fuer etwas) sich begeistern
begeisternd (sein)
von jemandem / jemanden / etwas begeistert (sein)
begeistert (sein)
(Ausruf der) Begeisterung
mit Begeisterung
begierig (sein / werden)
(etwas / jemanden) begierig ansehen
den Anstoss zum Beginn geben
den Beginn bewirken
einen Streit beginnen
eine Liebesbeziehung beginnen
(etwas) beginnen
mit der Arbeit beginnen
allmaehlich beginnen
lasst uns beginnen
mit einer Unternehmung beginnen
die Begleiterscheinungen
begraben (sein / werden)
am Umtrunk nach einem Begraebnis teilnehmen
(etwas) nicht begreifen
(etwas) begreifen
(etwas) begrenzen
eine begrenzte Denkweise (haben)
im Niedergang begriffen (sein)
(etwas) begriffen (haben)
begriffsstutzig (sein)
Begruessungsformel
froehlicher Begruessungsruf beim Karneval
(etwas / jemanden) beguenstigen
behaglich plaudern
das kannst du behalten
(jemanden) ohne Respekt und Ruecksicht behandeln
(jemanden) schlecht behandeln
(etwas / jemanden) behandeln
von jemandem in der Vergangenheit schlecht behandelt worden (sein)
auf einer Sache / etwas beharren
beharrlich (sein)
sich jemandem gegenueber behaupten
seine Position behaupten
sich beherrschen
sich beherrschen, um nicht die Meinung zu sagen
(jemanden / etwas) beherrschen
die Beherrschung verlieren
(jemand) verliert die Beherrschung
(etwas) beherzigen
(jemanden / etwas / eine Sache) behindern
sich selbst behindern
(etwas / jemanden) nicht behindern
Beifall finden
Beifall (bekommen)
einen Streit beilegen
(einer Sache) eine grosse Bedeutung beimessen
beinahe
die Beine
(jemandem) beipflichten
sagt man, um Bedenken beiseite zu schieben
unnoetiges Beiwerk
(etwas / jemanden) bekaempfen
(jemandem) bekannt (werden / sein)
(etwas) anstreben und das auch bekannt geben
(etwas) bereits Bekanntes wiederholen
sich zu etwas / einer Sache / jemandem bekennen
(etwas) bekennen
bekifft (sein)
einen Posten bekleiden
schlechte Laune (haben / bekommen)
(Ausdruck von) Angst (haben / bekommen)
eine Ohrfeige (bekommen)
(etwas / jemanden / alles) unter Kontrolle (haben / bekommen)
eine Revanche (bekommen)
eine Abreibung (bekommen)
viel Geld (haben / sein / bekommen)
Einfluss (haben / bekommen)
Lust auf Sex (bekommen / haben)
Probleme (bekommen / haben)
Appetit (bekommen / haben)
Durchfall (bekommen / haben)
einen schlechten Ruf (bekommen / haben)
einen Schreck (bekommen)
diejenigen, die viel besitzen, bekommen immer noch mehr
Pruegel (bekommen)
(etwas) zu essen (bekommen)
Beifall (bekommen)
einen elektrischen Stromschlag (bekommen)
(etwas) bekommen
(etwas) Schlechtes (bekommen)
keine Luft mehr (bekommen)
Streit (bekommen / haben)
einen Schlag auf den Kopf (bekommen)
nicht genug (bekommen / sein)
eine Glatze (bekommen / haben)
Ohrfeigen (bekommen)
einen erigierten Penis (haben / bekommen)
eins ausgewischt (bekommen)
Schlaege ins Gesicht (bekommen)
einen Schlag ins Gesicht (bekommen)
ein gutes Aussehen verliehen (bekommen)
wer als Erster da ist, bekommt auch als Erster etwas
am Ende bekommt man die Genugtuung
am Ende bekommt man die Bestaetigung
(Ausdruck von / Ausruf der) Bekraeftigung
Bekraeftigung einer Aussage
bekuemmert
endlich aussprechen, was einen bekuemmert
(jemanden) belaestigen
belanglos (sein)
belastbar (sein)
seelisch belastbar (sein)
seelisch wenig belastbar (sein)
(jemanden / eine Sache) belasten
belastendes Material gegen jemanden besitzen
mit etwas / jemanden belastet (werden)
eine Belastung (sein)
(etwas) belegen
(jemanden) beleidigen
beleidigt (sein)
(bei jemandem) beliebt (sein / werden)
sich auf unaufrichtige Weise beliebt machen
Geduld wird belohnt
(jemanden) beluegen
(etwas) bemaengeln (haben)
sich bemerkbar machen
(etwas) bemerken
bemerkt (werden)
eine Bemerkung unterdruecken
bemitleidenswert (sein)
sich vergeblich bemuehen
sich bemuehen
(jemanden) benachteiligen
benachteiligt (werden / sein)
sich schlecht benehmen
(eine Sache) nicht klar benennen
ein Bengel (sein)
benommen sein
(jemanden / etwas / alles) beobachten
(jemanden / etwas) misstrauisch beobachten
genau beobachtet (werden)
berauscht (sein)
berechnend (sein)
berechtigt zornig (werden)
sich bereichern
(etwas / eine Sache) bereinigen
(etwas) bereit (haben / sein)
zum Aufbruch bereit (sein)
bereit sein zur Versoehnung
bereit sein zur Zusammenarbeit
zur Zusammenarbeit bereit (sein)
(jemandem) Kummer bereiten
(jemandem) Sorgen bereiten
(jemandem) Probleme bereiten
(jemandem) Schwierigkeiten bereiten
(jemandem) Muehe bereiten
(etwas) bereitet Kummer
(etwas) bereitet Sorgen
Bereitschaft zur Unterordnung signalisieren
sich allzu bereitwillig anpassen
(etwas) bereuen
seine Suenden bereuen
(etwas) beruecksichtigen
(etwas / jemanden) nicht beruecksichtigen
keine Beruecksichtigung finden
beruehmt (werden / sein)
(jemanden) beruehren
beruehrt (sein)
peinlich beruehrt (sein)
tief beruehrt (sein)
beruhige dich
sich beruhigen
beruhigen
besaenftigen
beschaedigt (sein)
sich mit jemandem / einer Sache / etwas beschaeftigen
sich mit einer Sache / etwas intensiv beschaeftigen
sich mit einer Sache / etwas ausgiebig beschaeftigen
sich fluechtig mit etwas beschaeftigen
mit etwas / einer Sache beschaeftigt (sein)
beschaeftigt (sein)
beschaemt (sein)
Bescheid wissen
bescheiden sein
(jemanden) beschimpfen
(eine Sache / etwas) beschleunigen
(etwas) beschmutzen
(etwas) beschoenigen
(jemanden) in seiner Freiheit beschraenken
(etwas) beschraenken
beschraenkt (sein)
(jemanden) beschuetzen
(jemanden) beschuldigen
beschuldigt (werden)
unberechtigt beschuldigt (werden)
(jemanden) beschwatzen
(bei jemandem) sich beschweren
beschwerlich (sein)
(jemanden) beschwichtigen
(eine Sache / etwas / jemanden) beseitigen
(fuer jemanden) Schwierigkeiten beseitigen
(fuer etwas / fuer jemanden) Hindernisse beseitigen
eine durch Schlamperei oder Nachlaessigkeit entstandene Unordnung mit Muehe beseitigen
(jemanden) besiegen
besiegt (sein / werden)
der gesamte Besitz
(etwas) in Besitz nehmen
ueberleben, aber den Besitz verlieren
Macht besitzen
Erfahrung besitzen
belastendes Material gegen jemanden besitzen
viel Geld besitzen
diejenigen, die viel besitzen, bekommen immer noch mehr
(etwas) besitzen
hohe Chancen besitzen, ausgewaehlt zu (werden)
oft den Besitzer wechseln
wertvolle Dinge oder besondere Vorrechte denen anbieten, die unfaehig sind, sie zu schaetzen
Schimpfwort ohne besondere Bedeutung
ohne besonderen Grund
(etwas) Besonderes (sein)
nichts Besonderes (sein)
nichts Besonderes tun
besonnen (sein)
besorgt (sein)
(etwas) besprechen
besser (werden / sein)
besser als gar nichts (sein)
(fuer etwas) sich Besseres halten
sich bessern
Anzeichen fuer Besserung in schwieriger Lage sehen
keine Anzeichen fuer Besserung mehr sehen
ein Besserwisser (sein)
(etwas) bestaetigen
am Ende bekommt man die Bestaetigung
das Beste (sein)
(jemanden) bestechen
(jemanden) bestehlen
zu den Besten gehoeren
nicht zu den Besten gehoeren
die Besten (sein)
bestens (sein)
bestimmen, was geschieht
bestimmen
bestimmend (sein)
versuchen, einen bestimmten Eindruck zu erwecken
(jemanden / etwas) bestrafen
bestraft (werden)
seinen Lebensunterhalt bestreiten
bestuerzt (sein)
(Ausruf der / Ausdruck der / Ausdruck von) Bestuerzung
(jemanden / etwas) besuchen
(jemanden) kurz besuchen
(jemanden) nicht mehr besuchen
sich beteiligen
beteiligt (sein)
(etwas) betonen
Betonung einer Aussage
wer sich ueber kleinere Geldbetraege nicht freut oder nicht mit ihnen umzugehen weiss, hat einen hoeheren Betrag nicht verdient
immer mehr Menschen betreffen
ueble Nachrede betreiben
einen grossen Aufwand betreiben
Vetternwirtschaft betreiben
einen auf Effekte ausgerichteten, unnoetigen Aufwand betreiben
es herrscht viel Betrieb
es herrscht Betriebsamkeit
sich betrinken
sich leicht betrinken
betroffen (sein)
ohne Vorwarnung betroffen (sein)
(Ausruf der) Betroffenheit
betrogen (werden)
der Betrogene (sein)
betrueblich (sein)
(jemanden) betruegen
den Ehepartner betruegen
ein Betrueger
Betrug
betrunken (sein / werden)
leicht betrunken (sein)
(jemanden) betrunken machen
krank im Bett liegen
zu Bett gehen
aus dem Bett aufstehen
im Bett liegen
ab ins Bett
man sollte sich einer Sache nicht sicher sein, bevor sie wirklich entschieden ist
(etwas) steht bevor
(jemanden) bevormunden
bevormundet (werden)
bevorstehen
(jemanden / etwas) bevorzugen
(etwas) bewaeltigen
Aufgaben bewaeltigen koennen
Aufgaben nicht bewaeltigen koennen
durch staendiges Wiederholen versuchen, jemanden zu etwas zu bewegen
sich nicht bewegen
sich bewegen
bewegt (sein)
(etwas) in Bewegung setzen
Bewegung ist gut
es dabei bewenden lassen
(etwas) bewerkstelligen
den Beginn bewirken
(jemanden) bewundern
(Ausruf der / Ausdruck von) Bewunderung
sich ueber etwas bewusst (sein / werden)
sich etwas bewusst machen
sich etwas / einer Sache bewusst (werden / sein)
bewusstlos (werden)
das bezahle ich
(etwas) bezahlen
(etwas) bezahlen muessen
eine Beziehung beenden
bezueglich


Bi
Bier
ein Bier trinken
ein Bierbauch
nichts Neues bieten
(etwas) billig verkaufen
billig (sein)
(etwas) billigen
ein bisschen
daran bist du selbst schuld
wie bitte
hoefliche Bitte
um Verzeihung bitten
weinerlich bitten
bittend erscheinen


Bl
Blaehungen (haben)
blamiert (sein)
eine schwache Blase (haben)
blasiert (sein)
blass (werden / sein)
bei der Wahrheit bleiben
untaetig bleiben
stehen bleiben
ohne Schaden bleiben
normal bleiben
aufdringlich in jemandes Gesellschaft bleiben
ohne Erfolg bleiben (werden)
laenger bleiben als geplant
entspannt bleiben
erfolglos bleiben
(etwas) sein, das zunaechst starken Eindruck macht, aber letztlich ohne Auswirkungen bleibt
bleich (werden / sein)
Blendwerk
auf den ersten Blick gut, in Wirklichkeit schlecht
lass dich hier nicht wieder blicken
(jemandem) blieb etwas Unliebsames erspart
(jemand) blieb verschont
blitzartig
bloed (sein)
bluten


Bo
boese, durchtriebene Personen
eine boese Vorahnung (haben)
ein boeser Mensch
eine boshafte, niedertraechtige, gehaessige Frau


Br
das brauche ich nicht
du brauchst keine Angst vor ihm zu haben
brav (sein)
ein Tabu brechen
(etwas / jemanden) bremsen
ein Brillentraeger
(etwas) wieder in Ordnung bringen
(jemanden) dazu bringen, etwas Unwahres zu glauben
(jemanden) zum Schweigen bringen
(jemanden) auf einen Gedanken bringen, von dem er nicht mehr loskommt
(jemanden) auf eine fixe Idee bringen, an die er immerzu denken muss
(etwas) unter die Leute bringen
(jemanden) in Bedraengnis bringen
einen schwelenden Konflikt zum Ausbruch bringen
die gleiche Leistung bringen
(etwas) zu Stande bringen
(jemanden) in Verlegenheit bringen
(etwas) in Ordnung bringen
(jemanden) ins Gefaengnis bringen
(etwas / jemanden) unter Kontrolle bringen
sich in Sicherheit bringen
(jemanden) zur Vernunft bringen
(etwas) durcheinander bringen
(jemanden) in Schwierigkeiten bringen
(jemanden) durch Ueberreden dazu bringen, ihm etwas zu geben
(jemanden) dazu bringen, sich vorschriftsgemaess zu verhalten
eine gute Leistung bringen
(jemanden) auf eine Idee bringen
Vergessenes erneut zur Sprache bringen
seine Ablehnung zum Ausdruck bringen
(etwas) zur Geltung bringen
Ereignis, das eine Situation zum Eskalieren bringt
(jemanden) brueskieren
weibliche Brueste


Bu
ein dickes Buch
(fuer jemanden) buergen
ein Buerokrat
(etwas) buessen
bunt
ein Butterbrot


Sprichwort des Tages:

Papier ist geduldig

mehr ...




Redensarten, die aus der Bibel stammen.