Wörterbuch für
- Redensarten
- Redewendungen
- idiomatische Ausdrücke
- Sprichwörter
- Umgangssprache


Register der Bedeutungen für synonyme Redensarten
A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z   


G

Ga    Gb    Gc    Gd    Ge    Gf    Gg    Gh    Gi    Gj    Gk    Gl    Gm    Gn    Go    Gp    Gq    Gr    Gs    Gt    Gu    Gv    Gw    Gx    Gy    Gz   


Ga nach oben
(etwas) in Gang setzen
(etwas) in Gang bringen
in Gang kommen
(jemanden) gängeln
eine Gänsehaut (bekommen)
der ganze Körper
im Ganzen
den ganzen Tag
auf das Gaspedal treten
ein kleiner Gauner
ein Gauner


Ge nach oben
von jemandem nicht mehr geachtet (werden)
geachtet (sein / werden)
nicht geachtet (sein)
gebannt auf etwas warten
(jemandem) gebannt zuhören
ein Kind gebären
baufälliges Gebäude
außerhalb der Gebäude
sich Mühe geben
Hilfestellung geben
(etwas) bekannt geben
den Anstoß geben
(jemandem etwas) geben oder zubilligen, was eigentlich viel zu gut für ihn ist
seine Erlaubnis geben
(jemandem / für etwas) die Schuld geben
(für jemanden) sich viel Mühe geben
Acht geben
(jemandem) kein Geld mehr geben
den Anstoß zum Beginn geben
(jemandem / für etwas) unberechtigt die Schuld geben
(jemandem etwas) geben
(etwas) anstreben und das auch bekannt geben
(jemandem) einen Klaps auf die Finger geben
(jemandem) einen Schlag auf die Finger geben
sich abgebrüht und hart geben, aber im Grunde gutmütig (sein)
sich zu erkennen geben
(etwas) verloren geben
(jemanden) durch Überreden dazu bringen, ihm etwas zu geben
(jemandem) einen Hinweis geben
sich weiblich gebender Homosexueller
ein gebeutelter Mensch
erfahren auf einem Gebiet (sein)
auf vielen Gebieten talentiert (sein)
(einer Sache / jemandem) Einhalt gebieten
geboren (werden)
ins Gefängnis gebracht (werden)
zur Sprache gebracht (werden)
(etwas / jemanden) nicht gebrauchen können
Fluch, dann gebraucht, wenn etwas missglückt ist
ein schlechtes Gedächtnis (haben)
ein gutes Gedächtnis (haben)
(über etwas) sich Gedanken machen
einen falschen Gedanken (haben)
(jemanden) auf einen Gedanken bringen, von dem er nicht mehr loskommt
sich vorzeitig über ein Problem Gedanken machen
in Gedanken (sein)
dumme Gedanken (haben)
(jemandes) Gedanken nicht kennen
ein gedankenloser Mensch
gedemütigt (werden)
dicht gedrängt (sein)
dicht gedrängt stehen
meine Geduld ist am Ende
meine Geduld ist zu Ende
Geduld wird belohnt
die Geduld verlieren
Geduld führt zum Erfolg
Geduld (haben)
geduldig (sein)
(für etwas) geeignet (sein)
einer Gefahr so eben entrinnen
sich zwei Gefahren ausgesetzt sehen dergestalt, dass die Sicherheit vor der einen Gefahr den Eintritt der anderen Gefahr bedingt
(jemandem) droht Gefahr
eine Gefahr verdrängen
eine Gefahr leugnen
in Gefahr (sein)
(jemanden / etwas) gefährden
gefährdet (sein)
sich zwei Gefahren ausgesetzt sehen dergestalt, dass die Sicherheit vor der einen Gefahr den Eintritt der anderen Gefahr bedingt
gefährlich (sein / werden)
eine gefährliche Sache bewältigen
eine gefährliche Situation
(jemandem) einen gefährlichen Gefallen tun
sich in einer gefährlichen Lage befinden
ein gefährlicher Ort
(etwas) Gefährliches tun
an jemandem / etwas Gefallen finden
(jemandem) einen gefährlichen Gefallen tun
sich nichts gefallen lassen
(jemandem) gefallen
(sich etwas) nicht gefallen lassen
(jemandem) nicht gefallen
(sich etwas) gefallen lassen
das gefällt jemandem nicht
das gefällt jemandem
(jemanden) gefangen nehmen
(jemanden) gefangen (werden / haben)
gefangen genommen (worden sein / werden)
im Gefängnis sitzen
(jemanden) ins Gefängnis bringen
im Gefängnis (sein)
ein Gefängnis
ins Gefängnis gebracht (werden)
Gefängnis
kräftig gefeiert (werden)
heftig gefeiert (werden)
ausgelassen gefeiert (werden)
nicht mehr gefragt (sein)
(jemanden) gefügig machen
(für etwas) ein Gefühl (haben)
mit Gefühl
ohne Gefühl für richtige Umgangsformen
(für etwas) kein Gefühl (haben)
nach Gefühl
seine Gefühle unter Kontrolle (haben)
seine Gefühle ungeschönt zum Ausdruck bringen
(jemandem) seine Gefühle zeigen
(jemandes) Gefühle nicht kennen
seine Gefühle nicht zeigen
gefühllos (sein)
ohne erkennbaren Gefühlsausdruck
gefühlskalt (sein)
gefüllt (sein)
man muss sich nach den Gegebenheiten richten
eine abgelegene Gegend
Gegensätze ausgleichen müssen
sich gegenseitig unterstützen
ein ungewöhnlich großer Gegenstand
Gegenstand der Diskussion (sein)
(etwas) gegenstandslos machen
(etwas) ins Gegenteil verkehren
(jemand,) der sich Vorgesetzten gegenüber devot verhält
ein schwieriger Gegner (sein)
die Mittel und Methoden des Gegners gegen ihn selbst verwenden
geh mir aus den Augen
geh weg
Gehabe
(über jemanden) gehässig reden
eine boshafte, niederträchtige, gehässige Frau
(jemandem) ins Gehege kommen
(etwas) geheim halten
geheim (sein)
geheime Dinge preisgeben
im Geheimen
im Geheimen alles überschauen und lenken
(etwas) Geheimes aufdecken
ein Geheimnis lüften
gehemmt (sein)
verloren gehen
zugrunde gehen
spazieren gehen
den Weg des geringsten Widerstands gehen
zu weit gehen
lass es dir gut gehen
unsicher gehen
zum Militär gehen
zu Bett gehen
mit der Mode gehen
unwillentlich verloren gehen (werden)
(jemandem) mit seinem Gerede auf die Nerven gehen
schnell gehen
zur Toilette gehen
(jemanden) gehen lassen
langsam gehen
es herrscht ständiges Kommen und Gehen
feiern gehen
gehen
(jemandem) auf die Nerven gehen
schlafen gehen
bis ins Innerste gehen
die Geschäfte gehen gut
das Gehirn
(jemandem) kann nicht mehr geholfen (werden)
(jemandem) kann nicht geholfen (werden)
(jemandem) gehorchen
nicht gehorchen
zu den Besten gehören
nicht zu den Besten gehören
nicht an diesen Ort gehören
(jemandem) gehörig die Meinung sagen
gehörig
nicht gehört (werden)
sich an Gehörtes gut erinnern
so viel reden, dass man damit seinem Zuhörer auf die Nerven geht
das geht zu weit
wie geht es dir
das geht Dich nichts an
es geht nicht mehr weiter
es geht turbulent zu
das geht dich nichts an
wie geht es Dir
(jemandem) geht es genauso
das geht dich überhaupt nichts an
(jemandem) geht es gut
worum geht es
es geht hoch her
geil (sein)
sich geirrt (haben)
geistesabwesend (sein)
geistesabwesend gucken
geistig erschöpft (sein)
geistig schwerfällig (sein)
sich geistig anstrengen
geistig überlastet (sein)
geizig (sein)
ein geiziger Mensch
(alles) geklärt (sein)
geschmacklos gekleidet (sein)
gut gekleidet (sein)
festlich gekleidet
fein gekleidet
vornehm gekleidet
gekränkt (sein)
gekündigt (werden)
gelassen bleiben
gelassen (sein)
schlecht gelaunt (sein)
gut gelaunt (sein)
Geld einnehmen
viel Geld ausgeben
viel Geld (haben / sein / bekommen)
Geld sparen
Geld für sinnlose Dinge ausgeben
(etwas) Geld verschwenden
Geld verprassen
(etwas) Geld vergeuden
Geld für Vergnügungen ausgeben
Geld ausgeben
kein Geld mehr (haben)
(jemandem) Geld abnehmen
(etwas) für wenig Geld kaufen
viel Geld besitzen
(jemandem) kein Geld mehr geben
wenig Geld (haben)
kein Geld (haben)
Geld
Geld kosten
das Geld vertrinken
das Geld für Alkoholisches ausgeben
Geld rasch ausgeben
viel Geld verdienen
nach Geld gieren
Geld sinnlos ausgeben
genug Geld (sein / haben)
(jemandem) zu viel Geld abnehmen
das Geld
sein Geld vergeuden
Geld gespart (haben)
ein kleiner Geldbetrag
wer sich über kleinere Geldbeträge nicht freut oder nicht mit ihnen umzugehen weiß, hat einen höheren Betrag nicht verdient
in Geldnot (sein)
(jemandem) gelegen kommen
gelegentlich
von jemandem streng geleitet (werden)
(eine Sache / etwas) gelernt (haben)
(etwas) auswendig Gelerntes aufsagen
der Geliebte
die Geliebte
(jemandem) gutes Gelingen wünschen
gelingen
wenn ein Vorhaben nicht gelingt, muss man eben eine andere Lösungsmöglichkeit in Erwägung ziehen
gelobt (werden)
gelogen (sein)
(bei jemandem / etwas, / für etwas) Ansprüche geltend machen
(etwas) geltend machen
(etwas) zur Geltung bringen
(für etwas) verantwortlich gemacht (werden)
sich schuldig gemacht (haben)
wird gemacht
da hast du einen Fehler gemacht
derjenige sein, der für alles Schlechte verantwortlich gemacht wird
das hast du gut gemacht
die gleichen Erfahrungen gemacht (haben)
(mit etwas) schlechte Erfahrungen gemacht (haben)
sagt man, wenn eine Fehlentwicklung nicht mehr rückgängig gemacht werden kann
sagt man, wenn eine Fehlentscheidung nicht mehr rückgängig gemacht werden kann
gemaßregelt (werden)
gemein (sein)
ein gemeiner, widerlicher Mensch
ein gemeiner Mensch
ein gemeiner Mann
gemeinsam
(mit jemandem) gemeinsame Sache machen
genarrt (worden sein / werden)
genauso gut (sein)
(jemandem) geht es genauso
genervt (sein)
das Leben genießen
(etwas / jemanden) genießen
im Grunde genommen
gefangen genommen (worden sein / werden)
genau genommen
genug (sein / haben)
genug Geld (sein / haben)
nicht genug (bekommen / sein)
genügend
am Ende bekommt man die Genugtuung
genussvoll leben
das genussvolle Leben
(etwas) geöffnet (haben / werden)
geohrfeigt (werden)
gut angezogen und gepflegt
(etwas) geplant (haben / sein)
länger bleiben als geplant
nicht geplant (sein)
(für jemanden / für etwas) geradestehen
(jemanden) dazu bringen, dass dieser in eine unangenehme Situation gerät
(jemanden) dazu bringen, dass dieser in eine kritische Situation gerät
(jemanden) dazu bringen, dass dieser in eine missliche Situation gerät
(jemand) gerät in Panik
in eine ungünstige Lage geraten
in eine unsichere Situation geraten
Kinder geraten nach den Eltern
in Panik geraten
von einem schlimmen Zustand in einen noch schlimmeren geraten
in Bedrängnis geraten
in Schwierigkeiten geraten
in eine peinliche Situation geraten
(etwas / jemanden) in Vergessenheit geraten lassen
in eine schwierige Lage geraten
außer Kontrolle geraten
(mit jemandem) in einen Konflikt geraten
unter jemandes Einfluss geraten
in Unordnung geraten
nicht in Panik geraten
dummes Gerede
(jemandem) mit seinem Gerede auf die Nerven gehen
sinnloses Gerede
leeres Gerede
Gerede
(etwas) sein, über das viel geredet wird
gereizt (sein)
(jemanden / etwas) gering schätzen
eine ungünstige Situation mit relativ geringen Schäden überstehen
(jemanden) geringschätzig angucken
den Weg des geringsten Widerstands gehen
nicht im Geringsten
gerissen (sein)
ein gerissener Mensch (sein)
(etwas / jemanden) gern (haben)
gern geschehen
(jemandem) genau das sagen, was er gerne hören möchte
gerne
jedem, wie er gerne möchte
(etwas / jemanden) gernhaben
Gerüchte verbreiten
gerügt (werden / worden sein)
gerührt (sein)
Gerümpel
gerüstet (sein)
das habe ich gesagt
das Gesagte ignorieren
das Gesagte gleich wieder vergessen
der gesamte Besitz
(jemandes) Gesäß
geschädigt (werden)
geschafft (sein)
die Geschäfte laufen gut
unlautere Geschäfte
unlautere Geschäfte machen
die Geschäfte gehen gut
geschätzt (werden)
gleichzeitig geschehen
geschehen (sein)
nicht geschehen (werden)
was soll geschehen
gern geschehen
Mittelpunkt des Geschehens
am Ort des Geschehens
gescheit (sein)
gescheitert (sein)
geschenkt
sich geschickt verständigen
geschickt (sein)
bestimmen, was geschieht
geschlagen (werden)
(mit jemandem) Geschlechtsverkehr (haben)
beim Geschlechtsverkehr profitiert man von der Erfahrung Älterer
als Mann mit einer Frau Geschlechtsverkehr (haben)
geschlossen (werden)
auf den Geschmack kommen
geschmacklos gekleidet (sein)
geschmacklos (sein)
sich geschmeichelt fühlen
übertrieben geschminkt (sein)
geschwächt (sein)
(jemanden) attackieren, der ohnehin schon geschwächt ist
leeres Geschwätz
Geschwätz (sein)
geschwätzig (sein)
ein geschwätziger Mensch
mit hoher Geschwindigkeit
geschwollen reden
von jemandem gesehen (werden)
aufdringlich in jemandes Gesellschaft bleiben
Schläge ins Gesicht (bekommen)
einen Schlag ins Gesicht (bekommen)
Gesindel
das Gesindel
gleich gesinnt (sein)
die eigene Gesinnung offen äußern
gesinnungslos (sein)
Geld gespart (haben)
gespielte Harmonie
gespieltes Erstaunen
gesprächsbereit (sein)
(für etwas) Gespür (haben)
Anheben der Schultern: Geste der Unwissenheit
Anheben der Schultern: Geste der Ratlosigkeit
Anheben der Schultern: Geste der Unentschlossenheit
Anheben der Schultern: Geste der Gleichgültigkeit
(etwas) gestehen
fertig gestellt (sein)
unter Arrest gestellt (werden)
gestorben (sein)
gestört (werden / sein)
nach einer Krankheit wieder gesund (sein)
gesund (sein / werden)
wieder gesund (werden / sein)
(jemanden) gesund pflegen
gesund und munter (sein)
(etwas) gesund machen
gesundheitlich oder wirtschaftlich ruiniert (werden)
getadelt (werden)
(etwas) Unrechtes getan (haben)
(etwas) Schlimmes getan (haben)
(etwas) Verwerfliches getan (haben)
(etwas) Kriminelles getan (haben)
von jemandem getäuscht (werden)
getäuscht (worden sein / werden)
mit viel Getöse angekündigt, läuft aber erfolglos ab (werden)
sich schlecht fühlen, weil man zuvor zu viel Alkohol getrunken hat
Getue
geübt (sein)
ein hoch gewachsener, dünner Mensch
(etwas / jemanden) gewähren lassen
mit Gewalt
Androhung von Gewalt
(etwas) mit Gewalt tun
(etwas / jemanden) in seiner Gewalt (haben)
gewaltig (sein)
gewalttätig (werden / sein)
ein Gewehr
gewieft (sein)
ein gewiefter Mensch (sein)
wer nicht bereit ist einen Einsatz zu riskieren, der hat keine Aussicht auf einen Gewinn
einen Gewinn erzielen
einen Gewinn machen
(jemanden / etwas) für sich gewinnen
(jemanden) für sich gewinnen wollen
Chancen haben, eine Sache zu gewinnen
gewinnen
beim Spiel gewinnen
Zeit gewinnen
Platz gewinnen
Übersicht gewinnen
gewiss (sein)
(etwas) auf dem Gewissen (haben)
ein schlechtes Gewissen (haben)
(jemandem) ins Gewissen reden
gewitzt (sein)
zur Gewohnheit (werden)
Gewohnheit (sein)
gewöhnlich (sein)
Opfer von Spott (werden / geworden sein)
Opfer von Satire (werden / geworden sein)
verrückt (sein / werden / geworden sein)
korpulent (sein / geworden sein)
dick (sein / geworden sein / werden)
krank (sein / geworden sein / werden)
zur eingeübten Tätigkeit (werden / geworden sein)
sich sympathisch (werden / geworden sein)
geziert (sein)
zur Rechenschaft gezogen (werden)
gezwungen (sein)


Gi nach oben
es gibt Probleme
es gibt Streit
es gibt Ärger
es gibt Aufregung
es gibt Leute, die auf konstruktive Kritik nicht reagieren
es gibt Krawall
es gibt Schwierigkeiten
nach Geld gieren
gierig (sein)


Gl nach oben
eine Glatze (bekommen / haben)
das glaube ich dir nicht
Glaube mir
das glaube ich nicht
das glaube ich Ihnen nicht
(jemanden) dazu bringen, etwas Unwahres zu glauben
(etwas / jemandem etwas / jemandem) glauben
(jemandem etwas / etwas) nicht glauben
nicht zu glauben (sein)
kaum zu glauben (sein)
nicht glaubhaft (sein)
(alles) gleich behandeln
(jemandem) gleich (sein)
das Gesagte gleich wieder vergessen
gleich gesinnt (sein)
gleichauf (sein)
gleichberechtigt
die gleiche Meinung vertreten wie die meisten Leute
die gleiche Meinung vertreten
die gleiche Leistung bringen
das Gleiche (sein)
Gleiches mit Gleichem vergelten
sich genau gleichen
die gleichen Erfahrungen gemacht (haben)
die gleichen Ansichten vertreten
gleicher Wesensart (sein)
Gleiches mit Gleichem vergelten
(jemandem) gleichgültig (sein)
Anheben der Schultern: Geste der Gleichgültigkeit
(Ausdruck von) Gleichgültigkeit
(etwas) kann man nicht gleichsetzen
gleichwertig (sein)
gleichzeitig geschehen
gleichzeitig
(etwas) ins Wasser gleiten lassen
glitschig
Glück (haben)
viel Glück (haben)
sein Glück versuchen
kein Glück (haben)
mit Glück
glücklich (sein)
ein Glücksfall


Gr nach oben
grausam (sein)
greifbar (sein)
grell (sein)
die Grenze des Erlaubten überschreiten
die Grenze des Möglichen überschreiten
die Grenze des Erträglichen ist erreicht
die Grenze des Tolerierbaren ist erreicht
die Grenze des Vernünftigen überschreiten
an der Grenze des Möglichen (sein)
an der Grenze des Erträglichen (sein)
an der Grenze des Tolerierbaren (sein)
an der Grenze der Belastbarkeit (sein)
an der Grenze (sein)
die Grenzen des Erlaubten festlegen
(etwas) griffbereit (haben)
grimmig dreinblicken
(jemanden) grob anfahren
grob (sein)
(jemanden) auf grobe Weise zu etwas veranlassen
einen groben Fehler machen
Ausruf grober Ablehnung
Ausruf grober Abweisung
grobschlächtig (sein)
groß (sein / werden)
die Unterschiede sind groß
großartig (sein)
(einer Sache) eine große Bedeutung beimessen
eine große Auswahl (haben)
eine große Hitze
keine große Bedeutung (haben)
eine große Anzahl
eine große
eine große Menge (sein)
eine große Nase (haben)
eine große Sache (sein)
eine große Entfernung
trotz großem Aufwand ist das Ergebnis unbefriedigend
mit großem Aufwand
in großen Mengen
einen zu großen Aufwand betreiben
einen großen Aufwand betreiben
ohne großen Aufwand
zu großer Nachfrage führen
ein ungewöhnlich großer Gegenstand
von großer Bedeutung (sein)
mit großer Mühe
ein großer, kräftiger Mann
ein großer
mit großer Anteilnahme
mit großer Hingabe
ein großer Unterschied (sein)
in großer Anzahl vorhanden (sein)
es herrscht größere Strenge
großmütig (sein)
großspurig reden
nur mit größter Mühe
nur mit größter Anstrengung
großtun
großzügig (sein)
grübeln
ohne besonderen Grund
(etwas) in seine Grundbestandteile zerlegen
im Grunde genommen
(jemanden) zu Grunde richten
sich abgebrüht und hart geben, aber im Grunde gutmütig (sein)
eine pessimistische Grundeinstellung (haben)
(etwas) gründen
(einer Sache / jemandem) eine wichtige Grundlage entziehen
(für etwas) Grundlage schaffen
gründlich
(jemanden) gründlich anschwindeln
grundlos
verschiedene moralische Grundsätze für sich und andere oder öffentlich und privat und damit ungerecht und widersprüchlich
(jemandem) die Regeln und Verhaltensweisen einer Gruppe beibringen


Gu nach oben
dumm gucken
neugierig gucken
verwundert gucken
geistesabwesend gucken
heimlich gucken
gucken
misstrauisch gucken
erstaunt gucken
enttäuscht gucken
merkwürdig gucken
(jemandes) Gunst verloren (haben)
sich um jemandes Gunst bemühen
(etwas) zu jemandes Gunsten tun
(eine Sache / jemand / etwas / jemanden) günstig präsentieren
(etwas) günstig erscheinen lassen
(etwas) günstig kaufen
wirtschaftlich günstige Verhältnisse übernehmen
(für etwas) günstige Bedingungen schaffen
ein günstiger Ort
(jemanden / etwas) gut kennen
gut vorbereitet (sein)
(mit etwas) sich gut auskennen
(etwas) gut beherrschen
gut leben
gut zusammenpassen
sich gut ausdrücken können
(etwas) gut können
gut hören
gut informiert (sein)
genauso gut (sein)
schon gut
(jemandem etwas) geben oder zubilligen, was eigentlich viel zu gut für ihn ist
(alles / für jemanden) gut (sein)
gut sehen können
auf den ersten Blick gut, in Wirklichkeit schlecht
gut versorgt (sein / werden)
(jemand) kann etwas gut
(mit jemandem) sich gut verstehen
(etwas / jemanden) gut finden
lass es dir gut gehen
(etwas) nicht gut können
nicht gut (sein)
die Geschäfte laufen gut
gut schmecken
gut gekleidet (sein)
gut funktionieren
gerade gut passen
gut angezogen und gepflegt
sich gut entwickeln
gut aussehen
gut an etwas verdienen
extrem gut oder schlecht (sein)
es gut (haben)
sich gut kleiden
gut erzogen (sein)
selber wissen, was gut für einen ist
Bewegung ist gut
das hast du gut gemacht
(etwas) gut erscheinen lassen
gut gelaunt (sein)
(jemandem) geht es gut
nur Gut und Böse kennen
nur gut und schlecht kennen
sich an Gehörtes gut erinnern
gut zusammenarbeiten
die Stimmung ist gut
die Geschäfte gehen gut
(etwas) von Natur aus gut können
gut beurteilt (werden)
gute Laune (haben)
eine gute Figur (haben)
eine gute Leistung zeigen
eine gute Leistung
es herrscht gute Stimmung
eine gute Leistung bringen
gute Voraussetzungen (haben)
(mit etwas) einen guten Eindruck machen
(eine Sache / alles) von der guten Seite sehen
(etwas / jemanden) zu einer guten Position verhelfen
das macht einen guten Eindruck
zum Schluss einen guten Eindruck hinterlassen
ein guter Freund
ein guter Kumpel (sein)
in guter Stimmung (sein)
ein guter Mensch (sein)
ein guter Wein
(jemandem) gutes Gelingen wünschen
sagt man, wenn man nichts Gutes erwartet
ein gutes Gedächtnis (haben)
ein gutes Aussehen verliehen (bekommen)
gutgläubig (sein)
gutmütig (sein)
sich abgebrüht und hart geben, aber im Grunde gutmütig (sein)
ein gutmütiger Mensch (sein)
(jemandes) Gutmütigkeit ausnutzen
Sie benutzen einen AdBlocker.
Ich würde mich freuen, wenn Sie diesen für diese Seite deaktivieren.