Wörterbuch für
- Redensarten
- Redewendungen
- idiomatische Ausdrücke
- Sprichwörter
- Umgangssprache


Register der Bedeutungen für synonyme Redensarten
A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z   


N

Na    Nb    Nc    Nd    Ne    Nf    Ng    Nh    Ni    Nj    Nk    Nl    Nm    Nn    No    Np    Nq    Nr    Ns    Nt    Nu    Nv    Nw    Nx    Ny    Nz   


Na nach oben
(jemanden / etwas) nachahmen
eine schlechte Nachahmung
eine Nachahmung
(über etwas) nachdenken
angestrengt nachdenken
über sich selbst nachdenken
über ein schwieriges Problem nachdenken
nachdenklich (werden / sein)
(jemandem etwas / sich etwas) mit Nachdruck beibringen
(jemandem etwas / sich etwas) mit Nachdruck einschärfen
(jemandem etwas / sich etwas) mit Nachdruck eintrichtern
(jemandem / jemanden) nachfolgen
als Nachfolger erfolgreicher Vorgänger hohe Erwartungen erfüllen
als Nachfolger kompetenter Vorgänger hohe Erwartungen erfüllen
als Nachfolger erfolgreicher Vorgänger hohe Erwartungen erfüllen müssen
als Nachfolger kompetenter Vorgänger hohe Erwartungen erfüllen müssen
zu großer Nachfrage führen
stark nachfragen
nachgeben
nicht nachgeben
der Prostitution nachgehen
ständig seinen Vergnügungen nachgehen
nachgiebig (sein / werden)
müßig, im Nachhinein darüber nachzudenken, was man alles hätte besser machen können (sein)
nachlassen
(bei etwas) nachlässig (sein)
nachlässig sitzen
(etwas / jemanden) nachlässig behandeln
ein nachlässiger Mensch
Nachlässigkeit
eine durch Schlamperei oder Nachlässigkeit entstandene Unordnung mit Mühe beseitigen
üble Nachrede betreiben
unangebracht eine Nachricht verbreiten
das Nachsehen (haben)
(jemandem) eine Tat nachsehen
nachsichtig (sein)
spät in der Nacht
die Nacht durchfeiern
der Letzte hat alle Nachteile
Nachteile (haben)
Nachteile hinnehmen
Nachteile hinnehmen müssen
(etwas) mit Vor- und Nachteilen
ein Nachttopf
nachvollziehbar (sein)
ohne nachzudenken
müßig, im Nachhinein darüber nachzudenken, was man alles hätte besser machen können (sein)
nackt
dem Tode nahe (sein)
nahe dran (sein)
dem Untergang nahe (sein)
dem Sieg nahe (sein)
die Nähe zu jemandem suchen
(jemandem) körperlich zu nahe kommen
(jemandem / einer Sache) nahe kommen
(jemandem etwas) nahelegen
naheliegend (sein)
bei näherem Hinsehen
sich nähern
sich langsam nähern
sich schnell nähern
kalorienreiches Nahrungsmittel
Streit naht
Ärger naht
naiv (sein)
naiver Mensch
ein naiver Mensch
ein Narr
(jemanden) narren
(jemanden) zum Narren halten
eine große Nase (haben)
Nasenschleim
(jemanden) nasführen
nass (sein)
in der Natur
in der freien Natur
(etwas) von Natur aus gut können
natürlich (sein)
der Neubeginn nach dem Zerfall des Nazi-Regimes und dem Ende des Zweiten Weltkrieges


Ne nach oben
dichter Nebel
nebensächlich (sein)
(jemanden) necken
(etwas) Negatives
(jemandem etwas / etwas) übel nehmen
sich den Mut nehmen lassen
(etwas) ernst nehmen
(etwas) nicht so genau nehmen
(jemanden) zum Vorbild nehmen
sich das Beste nehmen
(etwas / jemanden) nicht ernst nehmen
(etwas) in die Finger nehmen
(jemanden) gefangen nehmen
(etwas) zu ernst nehmen
(sich etwas / alles / etwas) nehmen
(etwas) in Besitz nehmen
(jemand,) den man nicht ernst nehmen kann
(jemandem) die Kraft nehmen
(jemandem) die Sorgen nehmen
ernst zu nehmen (sein)
nicht ernst zu nehmen (sein)
Rauschmittel nehmen
(etwas) an sich nehmen
(jemandem etwas) aus der Hand nehmen
neidisch (sein / werden)
nein
Nein
so viel reden, dass man damit seinem Zuhörer auf die Nerven geht
(jemanden) nerven
die Nerven verlieren
(jemandem) mit seinem Gerede auf die Nerven gehen
(jemand) verliert die Nerven
(jemandem) auf die Nerven gehen
nervig (sein)
nervös (sein / werden)
(jemanden) nervös machen
nicht nervös (werden)
schnell nervös (werden)
nett (sein)
(jemandem) neu (sein)
nicht mehr neu (sein)
der Neubeginn nach dem Zerfall des Nazi-Regimes und dem Ende des Zweiten Weltkrieges
offen sein für Neues, Ungewohntes
nichts Neues (sein)
nichts Neues bieten
(etwas) Neues beginnen
(etwas) Neues wagen
nicht offen sein für Neues
die neueste Entwicklung nicht mitbekommen (haben)
neugierig (sein)
neugierig lauschen
neugierig gucken
äußerst neugierig (sein)
ein Neuling (sein)
ein Neunmalkluger


Ni nach oben
nichtig (sein)
(mit etwas / mit jemandem) energischer Ausruf, wenn man nichts zu tun haben möchte
nichts sagen
mit jemandem nichts zu tun (haben)
nichts tun
nichts abbekommen
wenn nichts anderes mehr hilft
Dinge an Leute verschwenden, die nichts davon verstehen
Akademiker sein, der nichts mehr vom wahren Leben mitbekommt
Intellektueller sein, der nichts mehr vom wahren Leben mitbekommt
überhaupt nichts
(über etwas) nichts wissen
nichts ausrichten können
nichts überstürzen
nichts Neues (sein)
Macht nichts
das taugt nichts
sich nichts gefallen lassen
daraus wird nichts
nichts verraten
viel Aufhebens um nichts (sein)
das geht Dich nichts an
Hektik bringt nichts
nichts Besonderes (sein)
mit jemandem / etwas nichts zu tun haben wollen
(mit etwas / mit jemandem) Ausruf, wenn man nichts zu tun haben möchte
nichts Neues bieten
(jemandem) nichts antun
damit will ich nichts zu tun haben
vor nichts zurückschrecken
nichts sehen
besser als gar nichts (sein)
das geht dich nichts an
nichts arbeiten
nichts dagegen (haben)
sagt man, wenn man nichts Gutes erwartet
nichts sagen wollen
nichts
das geht dich überhaupt nichts an
nichts von
das macht nichts
wenn andere nichts tun, muss man eben selbst aktiv (werden)
mit möchte ich nichts zu tun (haben)
nichts unternehmen
(jemand) verrät nichts
nichts verstehen
ein Nichtskönner (sein)
nichtssagend (sein)
(jemandem) durch Nichtstun schaden
nie
nie passieren (werden)
im Niedergang begriffen (sein)
niedergehen
niedergelegt (worden sein / werden)
niedergeschlagen (sein)
eine Niederlage erleiden
sich niederlassen
(jemanden) niederschießen
(jemanden) niederschlagen
niederträchtig (sein)
eine boshafte, niederträchtige, gehässige Frau
ein niederträchtiger Mensch
niedlich
niedrig (sein)
ein Ort mit niedrigen Steuern
ein Land mit niedrigen Steuern
ein niedriger Preis
niemals
niemand
das weiß niemand
niemandem etwas zuleide tun


No nach oben
Nonsens
ein Norddeutscher
Nörgelei
nörgeln
ein Nörgler
nicht normal (sein)
nicht ganz normal (sein)
normal bleiben
wieder normal (werden)
vom normalen Weg abkommen
in Not (sein)
mit knapper Not
seine Notdurft verrichten
im Notfall
notgedrungen
ein notorischer Lügner
(jemandem) in einer Notsituation keine Hilfe leisten
der Notvorrat
notwendig (sein)


Nu nach oben
nüchtern (sein)
die letzte verbliebene Möglichkeit nutzen
(mit etwas / mit jemandem) nur Arbeit und keinen Nutzen (haben)
nützlich (sein)
seine Meinung so ändern, wie es nützlich ist
nutzlos (sein)
die Zeit nutzlos verbringen
Sie benutzen einen AdBlocker.
Ich würde mich freuen, wenn Sie diesen für diese Seite deaktivieren.