Wörterbuch für
- Redensarten
- Redewendungen
- idiomatische Ausdrücke
- Sprichwörter
- Umgangssprache


Register der Bedeutungen für synonyme Redensarten
 
0-9    A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z   

Im Register sind die deutschen Umlaute (ä,ö,ü,ß) durch internationale Zeichen ersetzt (ae,oe,ue,ss).
Um die entsprechenden Redensarten zu erhalten, klicken Sie auf den Begriff



S

Sa    Sb    Sc    Sd    Se    Sf    Sg    Sh    Si    Sj    Sk    Sl    Sm    Sn    So    Sp    Sq    Sr    Ss    St    Su    Sv    Sw    Sx    Sy    Sz   

Sa
sich von jemandem / einer Sache trennen
(jemanden / eine Sache) bedrohen
(etwas / jemandes / einer Sache) ueberdruessig (sein / werden)
(eine Sache / jemanden / etwas) verteidigen
(etwas / eine Sache) verschweigen
(etwas / eine Sache) verheimlichen
(etwas / jemanden / eine Sache) unterstuetzen
(etwas / eine Sache) uebertreiben
wissen, wie die Sache funktioniert
(eine Sache / etwas) verzoegern
(einer Sache) eine grosse Bedeutung beimessen
(eine Sache) nicht klar benennen
zur Sache kommen
(jemanden / etwas / eine Sache) stoeren
(jemandem / jemanden / einer Sache) zusetzen
(etwas / jemanden / einer Sache / jemandem) schaedigen
(einer Sache / jemandem) eine wichtige Grundlage entziehen
(etwas / eine Sache) beenden
(eine Sache / etwas) klaeren
(etwas / eine Sache) nicht vergessen
sich mit jemandem / einer Sache / etwas beschaeftigen
(jemanden / eine Sache) belasten
(eine Sache) schlimmer darstellen, als sie ist
mit etwas / einer Sache beschaeftigt (sein)
man sollte sich einer Sache nicht sicher sein, bevor sie wirklich entschieden ist
die Sache, auf die es ankommt
der Kern der Sache
sich vor etwas / einer Sache ekeln
(etwas / jemanden / eine Sache) meiden
(jemanden / eine Sache / etwas) aufklaeren
mit jemandem gemeinsame Sache machen
(etwas / eine Sache) bereinigen
(eine Sache) gelernt (haben)
(einer Sache) mit Spannung entgegensehen
sich mit einer Sache / etwas intensiv beschaeftigen
sich einer Sache entziehen
(eine Sache / etwas) beschleunigen
(eine Sache / etwas) vorantreiben
(eine Sache / etwas) unternehmen
(eine Sache / etwas) anordnen
(eine Sache / etwas) eskalieren lassen
meine Sache (sein)
(eine Sache) lernen
Probleme mit einer Sache / jemandem (haben)
(jemanden / etwas / eine Sache) stoppen
(jemandem / einer Sache) zugetan (sein)
mit einer Sache / jemandem uebereinstimmen
(jemanden / etwas / eine Sache) behindern
sich zu etwas / einer Sache / jemandem bekennen
(etwas / eine Sache) vereiteln
(eine Sache / alles) von der guten Seite sehen
(einer Sache / jemandem) habhaft (werden)
(jemandem / einer Sache) ausweichen
(eine Sache / etwas / jemanden) beseitigen
auf einer Sache / etwas beharren
nicht bei der Sache (sein)
(eine Sache) kompliziert angehen
eine Ergaenzung, die eine Sache perfekt macht
(einer Sache) abgeneigt (sein)
sich einer Sache / jemandem entledigen
einer unangenehmen Sache ausweichen
(einer Sache / jemandem) widersprechen
(einer Sache) zustimmen
(etwas / eine Sache) anpacken
(etwas / eine Sache) bearbeiten
sich mit einer Sache / etwas ausgiebig beschaeftigen
eine unsichere Sache tun
(eine Sache / etwas) vorbereiten
(eine Sache / jemanden) aufhalten
Sache
(einer Sache / jemandem) Einhalt gebieten
sich etwas / einer Sache bewusst (werden / sein)
(jemandem / einer Sache) nicht zustimmen
an etwas / einer Sache arbeiten
(einer Sache / jemandem) zum Erfolg verhelfen
sich einer Sache sicher (sein)
dumme Sachen tun
unnuetze Sachen
sachlich (sein)
einen Sachverhalt richtig einschaetzen
(jemandem) gehoerig die Meinung sagen
nichts sagen
(jemandem) nicht die Wahrheit sagen
sagen, wie es ist
(jemandem) genau das sagen, was er gerne hoeren moechte
(jemandem) die Wahrheit sagen
(jemandem) die unangenehme Wahrheit sagen
(jemandem) ohne Zurueckhaltung ungeschminkt die Meinung sagen
(etwas) Unverschaemtes sagen
(jemandem) die Meinung sagen
ungefragt die Meinung sagen
das Sagen (haben)
(etwas) Unpassendes sagen
(etwas) sagen
(jemandem) seine Meinung sagen
(jemandem) die unbequeme Meinung sagen
Darueber koennte man viel sagen
(jemandem) unverbluemt die Meinung sagen
(etwas) nicht sagen
sich beherrschen, um nicht die Meinung zu sagen
nichts sagen wollen
(jemandem) etwas Unangenehmes sagen
(jemandem) etwas Unverschaemtes sagen
nicht wissen, was man sagen soll
nichts sagende Worte
sagt man, um jemanden anzutreiben
sagt man, wenn man nichts Gutes erwartet
sagt man, um Bedenken beiseite zu schieben
sagt man bei einer unangenehmen Ueberraschung
sagt man, um die Unwaegbarkeit einer Wenn-dann-Bedingung hervorzuheben
sagt man, wenn sich etwas Aergerliches immer wiederholt
sagt man, wenn sich etwas Unangenehmes immer wiederholt
sanftmuetig (sein)
satt (sein)


Sc
mit jemandem Schabernack treiben
sich selbst schaden
(jemandem / jemanden) schaden
(jemandem) Schaden zufuegen
ohne Schaden bleiben
aus einer Schwierigkeit wieder ohne Schaden hervorgehen
(jemandem) durch Nichtstun schaden
schadenfroh (sein)
schaebig (sein)
eine unguenstige Situation mit relativ geringen Schaeden ueberstehen
(etwas / jemanden / einer Sache / jemandem) schaedigen
(fuer etwas / fuer jemanden) schaedlich (sein)
sich schaemen
wertvolle Dinge oder besondere Vorrechte denen anbieten, die unfaehig sind, sie zu schaetzen
(jemanden / etwas) schaetzen
(etwas) im letzten Augenblick noch schaffen
Ordnung schaffen
(jemandem) schwer zu schaffen machen
(etwas) schaffen
(fuer etwas) Grundlage schaffen
(fuer etwas) guenstige Bedingungen schaffen
am Schalthebel der Macht sitzen
am Schalthebel der Macht (sein)
weibliche Scham
(jemanden) scharf zurechtweisen
(jemanden / etwas) scharf kritisieren
scharf zurechtgewiesen (werden)
scharfe Kritik ueben
(jemandem) schaudert es
Scheide
Schein
zum Schein
an etwas scheitern
(bei etwas) scheitern
ein Schelm
(jemandem) Vertrauen schenken
scherzen
(jemanden) scherzhaft anluegen
Arbeit scheuen
(etwas) schmeckt scheusslich
(jemanden) seinem Schicksal ueberlassen
sagt man, um Bedenken beiseite zu schieben
schiefgehen
schielen
auf jemanden schiessen
ein Tor schiessen
schiessen
(jemanden) schikanieren
Schimaere
schimpfen
laut schimpfen
Schimpfwort
maennliches Schimpfwort
Schimpfwort fuer Frauen
Schimpfwort fuer Maenner
Schimpfwort ohne besondere Bedeutung
Schlaege ins Gesicht (bekommen)
tief schlafen
schlafen
mit jemandem schlafen
miteinander schlafen
sich schlafen legen
kurz schlafen
tief und fest schlafen
mit einer Frau schlafen
schlafen gehen
schlaff (sein / werden)
(jemandem) einen Schlag auf die Finger geben
ein schwerer Schlag (sein)
einen Schlag auf den Kopf (bekommen)
(jemandem) einen Schlag versetzen
einen Schlag ins Gesicht (bekommen)
schlagartig
(jemanden) schlagen
(jemandem / jemanden) auf den Kopf schlagen
(jemandem / jemanden) auf den Mund schlagen
schlagfertig (sein)
Schlamm
Schlamperei
eine durch Schlamperei oder Nachlaessigkeit entstandene Unordnung mit Muehe beseitigen
schlank (sein)
schlapp (sein)
schlau (sein)
schlecht (sein / werden)
sich schlecht fuehlen, weil man zuvor zu viel Alkohol getrunken hat
schlecht aussehen
auf den ersten Blick gut, in Wirklichkeit schlecht
(jemanden) schlecht behandeln
schlecht ueber jemanden in dessen Abwesenheit reden
schlecht sehen
von jemandem in der Vergangenheit schlecht behandelt worden (sein)
sich schlecht benehmen
schlecht riechen
schlecht ueber jemanden reden
schlechte Laune (haben / bekommen)
schlechte Erfahrungen machen
schlechte Arbeit
schlechte Voraussetzungen (haben)
Frage nach der Ursache der schlechten Laune von jemandem
sich in einer schlechten Verfassung befinden
sich in einem schlechten Zustand befinden
einen schlechten Eindruck hinterlassen
einen schlechten Ruf (bekommen / haben)
in schlechten Verhaeltnissen leben
(jemand) macht einen schlechten Eindruck
in schlechten Zeiten optimistisch in die Zukunft sehen
sich in einer schlechten Lage befinden
einen schlechten Ruf verursachen
schlechter (sein / werden)
nur Schlechtes ueber jemanden erzaehlen
ein schlechtes Gewissen (haben)
ein schlechtes Gedaechtnis (haben)
schlechtes Wetter
schlechtes Wetter Regen
(etwas) Schlechtes (bekommen)
das Letztgenannte, aber nicht das Schlechteste
schlichten
(etwas) schliessen
schlimm (sein)
nicht so schlimm (sein / werden)
nicht schlimm (sein)
das waere schlimm
schlimme Erfahrungen machen
(jemanden) in eine schlimme Lage manoevrieren
Ausruf nach einem schlimmen Ereignis
von einem schlimmen Zustand in einen noch schlimmeren geraten
(eine Sache) schlimmer darstellen, als sie ist
von einem schlimmen Zustand in einen noch schlimmeren geraten
(etwas) Schlimmes getan (haben)
(etwas) Schlimmes erleben
ein schlimmes Ereignis
das Schlimmste befuerchten
ein Schlingel
schlitzohrig (sein)
jetzt ist Schluss
Schluss damit
Schluss (sein)
zum Schluss einen guten Eindruck hinterlassen
schlussfolgern
schmarotzen
ein Schmarotzer
gut schmecken
(etwas) schmeckt scheusslich
(jemandem / jemanden) schmeicheln
(jemandem) wuerdelos schmeicheln
ein Schmeichler
(Ausruf des) Schmerz
(jemand) verspuert einen krampfartigen Schmerz in der Kehle
Schmerzen (haben)
(jemandem) seine Fehler und Unzulaenglichkeiten schmerzhaft vorfuehren
unrealistische Plaene schmieden
sich schminken
schmollen
schmutzig (werden / sein)
schnell und unueberlegt handeln
sich schnell entfernen
schnell (sein)
schnell laufen
schnell wachsen
schnell vorankommen
sich schnell verbreiten
(etwas) geht schnell
schnell verschwinden
sich schnell naehern
schnell nervoes (werden)
schnell fahren
so schnell wie moeglich
fahr schneller
schneller (werden / sein)
schneller fahren
schneller fahren Auto
mach schneller
ein Schnorrer
einen Schnupfen (haben)
Kokain schnupfen
schockiert (sein)
schoen (sein)
schoen anzusehen (sein)
nicht schoen (sein)
ein schoener Ort
schoentun
Verdacht schoepfen
Hoffnung schoepfen
Ausruf bei einem Schreck
einen Schreck (bekommen)
vor Schreck starr (werden)
eine Schreibdame
ein Schreiberling
laut schreien
ein Schriftsteller
den ersten Schritt tun
schrittweise
eine schrottreife Maschine
ein altes, schrottreifes Auto
ein Schuerzenjaeger (sein)
Schuhe
(jemandem / fuer etwas) die Schuld geben
(jemandem / fuer etwas) unberechtigt die Schuld geben
daran bist du selbst schuld
schuld (sein)
Schulden machen
(bei jemandem) Schulden (haben)
sich schuldig gemacht (haben)
Anheben der Schultern: Geste der Unwissenheit
Anheben der Schultern: Geste der Ratlosigkeit
Anheben der Schultern: Geste der Unentschlossenheit
Anheben der Schultern: Geste der Gleichgueltigkeit
schummeln
schwach (sein / werden)
eine schwache Blase (haben)
Schwachstelle
(jemandem) helfen, eine Schwaeche zu ueberwinden
(jemanden) schwaechen
ein Schwaechling
eine Frau schwaengern
schwaenzen
ein Schwaetzer
schwanger (sein)
sie ist schwanger
(jemanden) zum Schweigen bringen
schweigen
schweigsam (sein)
Schweissfuesse
einen schwelenden Konflikt zum Ausbruch bringen
schwer krank (sein)
(jemandem) schwer zu schaffen machen
es schwer (haben)
eine schwere Arbeit (sein)
eine schwere Kraenkung
ein schwerer Schlag (sein)
schwierig (sein / werden)
der entscheidende, der schwierige Punkt (sein)
in eine schwierige Lage geraten
eine schwierige Zeit ueberstehen
eine schwierige Aufgabe (sein)
sich in einer schwierigen Lage befinden
anders handeln, um sich aus einer schwierigen Lage zu befreien
Anzeichen fuer Besserung in schwieriger Lage sehen
(etwas) Schwieriges leisten koennen
ueber ein schwieriges Problem nachdenken
die Schwierigkeit (sein)
aus einer Schwierigkeit wieder ohne Schaden hervorgehen
Schwierigkeit
Schwierigkeiten meistern
in Schwierigkeiten stecken
in Schwierigkeiten (sein)
in Schwierigkeiten geraten
Schwierigkeiten (haben)
(jemandem) Schwierigkeiten bereiten
(jemanden) in Schwierigkeiten bringen
mit Schwierigkeiten zu kaempfen (haben)
(fuer jemanden) Schwierigkeiten beseitigen
(jemandem) Schwierigkeiten machen
Schwierigkeiten umgehen
es gibt Schwierigkeiten
Schwierigkeiten drohen
schwindeln
(jemandem) ist schwindlig
schwitzen
in Schwung kommen
Schwung (haben)
schwungvoll (sein)


Se
seekrank (sein)
seelisch belastbar (sein)
seelisch wenig belastbar (sein)
sich zwei Gefahren ausgesetzt sehen dergestalt, dass die Sicherheit vor der einen Gefahr den Eintritt der anderen Gefahr bedingt
(etwas) Unglaubliches sehen
(eine Sache / alles) von der guten Seite sehen
(etwas / jemanden) sehen
nichts sehen
schlecht sehen
Anzeichen fuer Besserung in schwieriger Lage sehen
in schlechten Zeiten optimistisch in die Zukunft sehen
keinen Ausweg sehen
keine Anzeichen fuer Besserung mehr sehen
(eine Sache / alles) von der guten Seite sehen
eine Sekretaerin
selber wissen, was gut fuer einen ist
selbstaendig handeln
die Selbstbeherrschung verlieren
selbstbestimmt leben
selbstbewusst (sein / werden)
Selbstbewusstsein zeigen
selbstkritisch (sein)
selbstkritisch sein, anstatt andere zu kritisieren
Selbstmord verueben
Selbstmord begehen
selbstverstaendlich (sein)
selektiv wahrnehmen
selten (sein)
selten das Haus verlassen
seltsam (sein)
sich seltsam verhalten
eine seltsame Angewohnheit (haben)
seltsame Ideen (haben)
ein seltsamer Mensch
senil (sein)
sensationell (sein)
(fuer etwas) sensibel (sein)
sentimental (sein)
(jemanden) unter Druck setzen
(etwas) in Bewegung setzen
(etwas) in Gang setzen
sich etwas zum Ziel setzen
sich setzen
Lust auf Sex (bekommen / haben)
Sex (haben)
mit jemandem Sex (haben)
(jemanden) sexuell erregen
sexy (sein)


Si
(etwas) sicher (sein / haben)
man sollte sich einer Sache nicht sicher sein, bevor sie wirklich entschieden ist
absolut sicher
sicher im Leben zurechtkommen
sich einer Sache sicher (sein)
sich zwei Gefahren ausgesetzt sehen dergestalt, dass die Sicherheit vor der einen Gefahr den Eintritt der anderen Gefahr bedingt
sich in Sicherheit bringen
(etwas) sichtbar werden lassen
sichtbar (werden / sein)
eine Sichtweise haben, die eher den eigenen Wuenschen als der Realitaet entspricht
dem Sieg nahe (sein)
siegen
Bereitschaft zur Unterordnung signalisieren
moralisch sinken
keinen Sinn (haben)
sinnlos (sein)
Geld fuer sinnlose Dinge ausgeben
verrueckte, sinnlose Ideen (haben)
(etwas) Sinnloses tun
Ereignis, das eine Situation zum Eskalieren bringt
in eine unsichere Situation geraten
in einer unsicheren Situation (sein)
(jemandem) in einer heiklen Situation helfen
eine unguenstige Situation mit relativ geringen Schaeden ueberstehen
(jemand) kam an einer unangenehmen Situation gerade so vorbei
Anlegen unterschiedlicher Massstaebe je nach Situation
im Gefaengnis sitzen
nicht still sitzen koennen
nachlaessig sitzen
am Schalthebel der Macht sitzen


Sk
ein Skandal (sein)
skandaloes (sein)
(etwas) Skandaloeses aufdecken
(Ausdruck von) Skepsis
Skrupel (haben)
skrupellos (sein)


So
sofort
sofort zustimmen
im Krieg Soldat (werden)
Soldat (sein / werden)
solidarisch (sein)
solide (sein)
man sollte sich nicht zu frueh freuen
man sollte sich einer Sache nicht sicher sein, bevor sie wirklich entschieden ist
warum sollte ich das tun
ein Sonderling
sonniges Wetter (sein)
sich Sorgen machen
sich keine Sorgen machen
fuer Aufregung sorgen
fuer Diskussion sorgen
unnoetig fuer Aufregung sorgen
(jemandem) Sorgen bereiten
fuer sich selbst sorgen koennen
fuer jemandes Vorteil sorgen
unbeabsichtigt fuer jemandes Vorteil sorgen
(etwas) bereitet Sorgen
(etwas) macht jemandem Sorgen
das wissen wir dann, wenn es soweit ist
ein Sozialist


Sp
zu Spaessen aufgelegt (sein)
fast schon zu spaet (sein)
spaet in der Nacht
spannend (sein / werden)
(einer Sache) mit Spannung entgegensehen
sparen
Geld sparen
sparsam (sein)
sparsam wirtschaften
Spass (haben)
(etwas) zum Spass tun
nur zum Spass
viel Spass
das macht Spass
Spass machen
spassig (sein)
ein Spassvogel (sein)
spazieren gehen
(etwas) Spektakulaeres
spekulieren
spendabel (sein)
(etwas) spendieren
ein Spezialist (sein)
beim Spiel gewinnen
(jemandem) einen Streich spielen
(etwas) tun, damit man sich nicht langweilt etwas spielen
spinnen
du spinnst wohl
(etwas) auf die Spitze treiben
spontan
spotten
Vergessenes erneut zur Sprache bringen
sprachlos (sein)
sich verwirren beim Sprechen
nicht sprechen
sprechen
ohne Hemmungen sprechen
(jemand) kann nicht sprechen
spucken
(jemanden) seine Ueberlegenheit spueren lassen
(etwas) spueren
(jemand) spuert ploetzliche Aufregung
spurlos verschwinden


St
ausserhalb der Stadt
staendig
staendig kommen
staendig seinen Vergnuegungen nachgehen
durch staendige Anwesenheit Ueberdruss erzeugen
durch staendiges Wiederholen versuchen, jemanden zu etwas zu bewegen
es herrscht staendiges Kommen und Gehen
Staerke zeigen
seine Staerke aggressiv demonstrieren
staerker (werden)
nicht zu Stande kommen
(etwas) zu Stande bringen
standhaft (sein)
stark
stark sein
es regnet stark
stark nachfragen
starke Abneigung gegen etwas verspueren
einen starken Eindruck hinterlassen
(etwas) sein, das zunaechst starken Eindruck macht, aber letztlich ohne Auswirkungen bleibt
starr
vor Schreck starr (werden)
starrkoepfig (sein)
starrsinnig (sein)
statistisches Mittelmass
stattfinden
nicht stattfinden (werden)
staunen
in Schwierigkeiten stecken
sich eine Zigarette in den Mund stecken
in Opposition zur Mehrheit stehen
unter Druck stehen
stehen bleiben
zur Verfuegung stehen
politisch links stehen
unter Rauschgifteinwirkung stehen
unter Drogeneinfluss stehen
dicht gedraengt stehen
viel stehlen
(etwas) stehlen
steif (sein)
in steifer Koerperhaltung
(etwas) steigern
sich steigern
an der falschen Stelle (sein)
mit einem Anliegen langwierig von einer Stelle zur anderen laufen
an manchen Stellen
(jemandem) eine Falle stellen
(jemanden) zur Rede stellen
(etwas) fertig stellen
ueberhoehte Forderungen stellen
sich in den Mittelpunkt stellen
eine Stellung aufgeben
die Stellung nicht aufgeben wollen
sterben
elend sterben
(jemand) muss sterben
bald sterben muessen
sterbenskrank (sein)
Vorgaenge steuern
Vorgaenge im Hintergrund steuern
ein Ort mit niedrigen Steuern
ein Land mit niedrigen Steuern
die Steuern erhoehen
(jemanden) im Stich lassen
stieren
Unruhe stiften
still (sein)
nicht still sitzen koennen
sei still
Ich stimme zu
(etwas) stimmt nicht
das stimmt
es herrscht gute Stimmung
stinken
(jemand) stirbt
(jemanden / etwas / eine Sache) stoeren
stoerend (sein)
stoerrisch (sein)
stolz tun
stolz (sein)
(jemanden / etwas / eine Sache) stoppen
auf Ablehnung stossen
auf Widerstand stossen
auf Zustimmung stossen
(jemanden) stossen
Stossseufzer
sich straeuben
auf Strafe verzichten
Androhung von Strafe
(jemandem) etwas als Strafe auferlegen
eine Prostituierte auf dem Strassenstrich
ein Streber (sein)
(jemandem) einen Streich spielen
(jemanden) streicheln
einen Streit entfachen
einen Streit beginnen
Streit anfangen
Streit naht
mit jemandem im Streit liegen
sich mit jemandem im Streit befinden
es gibt Streit
einen Streit beilegen
ein Streit droht
Streit (bekommen / haben)
Streit droht
(jemand,) der Streit sucht
Streit suchen
es herrscht Streit
Streit unter Frauen
Streit unter Maedchen
sich streiten
streng (sein)
streng vorgehen
strenger (werden)
sich auf andere Weise strenger aeussern
ein Stringtanga
es regnet in Stroemen
einen elektrischen Stromschlag (bekommen)
(jemanden) stuerzen
sich auf jemanden / etwas stuerzen
Stuhlgang (haben)
stur (sein / werden)


Su
subjektiv (sein)
in unbekannter Umgebung suchen
die Naehe zu jemandem suchen
Streit suchen
(bei etwas / bei jemandem) Zuflucht suchen
(jemand,) der Streit sucht
seine Suenden bereuen
der Suendenbock (sein)
suess (sein)
ein Liebhaber von Suessigkeiten (sein)
sukzessive
super (sein)
(jemandem) suspekt (sein)


Sy
man wird sich ploetzlich sympathisch



 


Die 50 häufigsten Anfragen im letzten Monat