Wörterbuch für
- Redensarten
- Redewendungen
- idiomatische Ausdrücke
- Sprichwörter
- Umgangssprache


Register der Bedeutungen für synonyme Redensarten
 
0-9    A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z   

Im Register sind die deutschen Umlaute (ä,ö,ü,ß) durch internationale Zeichen ersetzt (ae,oe,ue,ss).
Um die entsprechenden Redensarten zu erhalten, klicken Sie auf den Begriff



V

Va    Vb    Vc    Vd    Ve    Vf    Vg    Vh    Vi    Vj    Vk    Vl    Vm    Vn    Vo    Vp    Vq    Vr    Vs    Vt    Vu    Vv    Vw    Vx    Vy    Vz   

Va
Vagina
mein Vater


Ve
(etwas) verabscheuen
(etwas) veraendern
den Umgangston veraendern
(jemanden) veraergern
veraergert (sein)
veraergert sein ueber jemanden
veraergert ueber jemanden (sein)
(Ausruf der / Ausdruck von) Veraergerung
(jemanden) veralbern
veralten
veraltet (sein)
(jemanden) auf grobe Weise zu etwas veranlassen
(etwas) veranlassen
(fuer etwas) verantwortlich gemacht (werden)
(jemanden / fuer etwas / etwas) verantwortlich machen
(fuer etwas) verantwortlich (sein)
Verantwortung uebernehmen
(fuer etwas) die Verantwortung uebernehmen
(etwas) verarbeiten
(jemanden) verbal angreifen
(etwas) verbergen
seine Lage verbessern
dadurch erreicht man keine Verbesserung
verbesserungswuerdig (sein)
(etwas) verbieten
eine Verbindung herstellen
verbissen arbeiten
verblueffend (sein)
verbluefft (sein)
verbraucht (sein / werden)
ein Verbrecher (sein)
(etwas) verbreiten
unangebracht eine Nachricht verbreiten
sich schnell verbreiten
Geruechte verbreiten
verbrennen
unbekuemmert die Zeit verbringen
die Zeit nutzlos verbringen
sich mit jemandem verbuenden
Verdacht schoepfen
einen Verdacht (haben)
Verdacht erregen
(jemandem) verdaechtig (sein)
als verdaechtige Person registriert (werden)
(etwas / jemanden) verdammen
(etwas) verderben
viel Geld verdienen
gut an etwas verdienen
wer sich ueber kleinere Geldbetraege nicht freut oder nicht mit ihnen umzugehen weiss, hat einen hoeheren Betrag nicht verdient
das verdient Anerkennung
verdorben (sein)
(jemanden) verdraengen
(jemanden / etwas) verehren
(etwas) Materielles verehren
(jemandes) Plaene vereiteln
(etwas / eine Sache) vereiteln
verelenden
verelendet (sein)
sich in einer schlechten Verfassung befinden
verfeindet (sein)
(jemanden) verfluchen
(jemanden) verfolgen
verfolgt (werden)
ueber etwas verfuegen
zur Verfuegung stehen
ein Verfuehrer (sein)
von jemandem in der Vergangenheit schlecht behandelt worden (sein)
sich vergeblich bemuehen
die Muehe ist vergeblich
vergeblich (sein)
vergeblich warten
jede Muehe ist vergeblich
vergehen
Gleiches mit Gleichem vergelten
Vergeltung ueben
Vergeltung ueben wollen
(etwas / eine Sache) nicht vergessen
(etwas) vergessen (werden / sein)
Vergessenes erneut zur Sprache bringen
vergesslich (sein)
(etwas) vergeuden
nicht vergleichbar (sein)
(Ausdruck von) Vergnuegen
vergnuegt (sein)
(alles) Geld fuer Vergnuegungen ausgeben
staendig seinen Vergnuegungen nachgehen
(jemand,) der sich Vorgesetzten gegenueber devot verhaelt
unklare Verhaeltnisse ausnutzen
in schlechten Verhaeltnissen leben
(jemanden) verhaetscheln
sich unangepasst verhalten
sich unmoralisch verhalten (haben)
sein Verhalten aendern
sich jemandem gegenueber arrogant verhalten
sich ungewoehnlich verhalten
(jemanden) dazu bringen, sich vorschriftsgemaess zu verhalten
sich seltsam verhalten
verhandeln
(etwas / eine Sache) verheimlichen
verheiratet (sein)
(einer Sache / jemandem) zum Erfolg verhelfen
(jemandem) zu einer Erkenntnis verhelfen
(etwas) verhindern
(jemanden) verhoeren
(jemanden) verjagen
(etwas) verkaufen
(etwas) billig verkaufen
(etwas) erfolgreich verkaufen
verkauft (werden)
(etwas) verkehrt anfangen
(jemanden) verkohlen
verkommen
moralisch verkommen
verkrampft
verlaesslich (sein)
nicht zu viel verlangt (sein)
(jemanden / etwas) verlassen
sich auf jemanden verlassen
einen Ort verlassen
selten das Haus verlassen
(etwas) verlegen (sein)
(jemanden) in Verlegenheit bringen
(jemand) sein, der Kabel verlegt
(jemandes) Interessen verletzen
(jemanden) verletzen
sich selbst verletzen
verletzt (sein / werden)
(jemanden) verleumden
sich verlieben
zwei verlieben sich ineinander
sich in jemanden verlieben
(jemanden) verliebt machen
verliebt (sein)
in jemanden verliebt (sein)
(jemanden) verliebt ansehen
sich verliebt (haben)
ein gutes Aussehen verliehen (bekommen)
(etwas) verlieren
(etwas) durch eigenes Verschulden verlieren
die Initiative verlieren
die Kontrolle verlieren
die Beherrschung verlieren
die Uebersicht verlieren
nicht den Mut verlieren
die Nerven verlieren
die Selbstbeherrschung verlieren
den Ueberblick verlieren
die Kontrolle ueber sich verlieren
die Fassung verlieren
die Fassung verlieren vor Ueberraschung
die Fassung verlieren vor Verwunderung
die Fassung verlieren vor Erschrecken
ueberleben, aber den Besitz verlieren
Verlierer (sein)
ein Verlierer (sein)
(jemand) verliert die Beherrschung
verloren sein
verloren gehen
(jemandes) Gunst verloren (haben)
(jemandes) Wohlwollen verloren (haben)
(alles) verloren (haben)
(etwas) verloren geben
(etwas) als Verlust ansehen
einen Verlust machen
Probleme vermeiden
Fehler vermeiden
(etwas) vermeiden
(etwas) vermitteln
zwischen zwei oder mehreren Extremen vermitteln muessen
vernachlaessigt (werden)
(etwas / jemanden) vernehmen
(jemanden / etwas) vernichten
vernichtet (werden / sein)
vernuenftig (sein / werden)
die Grenze des Vernuenftigen ueberschreiten
(jemanden) zur Vernunft bringen
verpflichtet (sein)
(jemanden) verpruegeln
verpruegelt (werden)
ein Verraeter
(jemanden / etwas) verraten
nichts verraten
verreisen
(etwas / jemanden) verreissen
seine Notdurft verrichten
verrueckt (sein / werden)
verrueckte, sinnlose Ideen (haben)
(etwas) versaeumen
(bei etwas) versagen
ein Versager
einer Partei angehoeren, die einem zurzeit keinen Vorteil verschaffen kann
verschieden (sein)
verschiedene moralische Grundsaetze fuer sich und andere oder oeffentlich und privat
Verschiedenes
sich verschlechtern
(etwas) verschlechtern
verschleissen
sich einem Problem verschliessen
durch eine Aeusserung die unangenehme Lage eines anderen zusaetzlich verschlimmern
verschlissen (sein)
(jemand) blieb verschont
(etwas) durch eigenes Verschulden verlieren
hoch verschuldet (sein)
(etwas / eine Sache) verschweigen
(etwas) nicht verschweigen
Dinge an Leute verschwenden, die nichts davon verstehen
(etwas) verschwenden
Geld verschwenden
verschwinde
verschwinden
spurlos verschwinden
schnell verschwinden
heimlich verschwinden
verschwunden (sein)
(jemanden) auf einen weniger einflussreichen Posten versetzen
(jemandem) einen Schlag versetzen
sich versoehnen
bereit sein zur Versoehnung
gut versorgt (sein)
sich verspaeten
verspaetet kommen
(jemanden / etwas) verspotten
(etwas) versprechen, das man eventuell nicht halten kann
sich versprechen
sein Versprechen einhalten
(etwas) versprechen
(jemandem) etwas versprechen
(jemandem) Versprechungen machen
starke Abneigung gegen etwas verspueren
(jemand) verspuert einen krampfartigen Schmerz in der Kehle
(fuer etwas) Verstaendnis (haben)
(fuer etwas) kein Verstaendnis (haben)
Erregung noch verstaerken
Leidenschaft noch verstaerken
Verstaerkung einer Aussage
Verstaerkung einer Frage
nicht recht bei Verstand (sein)
nicht bei Verstand (sein)
nicht ganz bei Verstand (sein)
(etwas) verstanden (haben)
Hast du verstanden
die eigenen Gefuehle verstecken
sich verstecken
eine nicht versteckte, sondern offensichtliche, deutliche Anspielung
jetzt verstehe ich
das verstehe ich nicht
(etwas / jemanden) nicht verstehen
(jemandem) etwas Kostbares offenbaren, der es nicht verstehen kann
Dinge an Leute verschwenden, die nichts davon verstehen
sich gut verstehen
(etwas) verstehen
nichts verstehen
man versteht etwas ploetzlich
das versteht sich von selbst
(jemand) versteht ploetzlich
versteigert (werden)
sich nicht verstellen
sich verstellen
versuchen, den Aerger mit Alkohol zu kompensieren
versuchen, den Kummer mit Alkohol zu kompensieren
durch staendiges Wiederholen versuchen, jemanden zu etwas zu bewegen
(jemanden) zu ueberzeugen versuchen
versuchen, jemanden hereinzulegen
sein Glueck versuchen
versuchen, etwas zu reparieren
versuchen, jemanden zu ueberreden
(etwas) Unmoegliches versuchen
versuchen, einen bestimmten Eindruck zu erwecken
(jemanden) zu ueberreden versuchen
die Rollen vertauschen
(eine Sache / jemanden / etwas) verteidigen
(jemandem) vertrauen
Vertrauen zu jemandem (haben)
im Vertrauen
(jemandem) Vertrauen schenken
vertrauenswuerdig (sein)
vertraulich (sein)
(jemandem) vertraut (sein)
(jemanden / etwas) vertreiben
(etwas) vertreten
die gleiche Meinung vertreten wie die meisten Leute
die gleiche Meinung vertreten
die gleichen Ansichten vertreten
(etwas) vertuschen
Selbstmord verueben
(jemanden / etwas) verunglimpfen
(jemanden) verunsichern
verunsichert (sein / werden)
Unruhe verursachen
Aufregung verursachen
Kosten verursachen
(etwas) verursachen
(jemandes) Tod verursachen
hohe Kosten verursachen
(jemandes) Irrwege verursachen
einen schlechten Ruf verursachen
vervollkommnet (werden)
verwahrlosen
(jemandem) die Hilfe verweigern
(jemandem) die Unterstuetzung verweigern
die Mittel und Methoden des Gegners gegen ihn selbst verwenden
verwerflich (sein)
(etwas) Verwerfliches getan (haben)
verwickelt (sein)
in Unannehmlichkeiten verwickelt (werden)
nicht verwirklicht (werden)
Plaene nicht verwirklicht (werden)
sich verwirren beim Sprechen
(jemanden) verwirren
sich verwirren
verwirrt (sein)
(jemanden) verwoehnen
verwoehnt (werden / sein)
(jemanden) verwuenschen
(Ausruf der) Verwuenschung
verwundert (sein)
(Ausruf der / Ausdruck von / Ausdruck der) Verwunderung
die Fassung verlieren vor Verwunderung
um Verzeihung bitten
darauf verzichte ich
verzichten
auf Strafe verzichten
verzichten muessen
(eine Sache / etwas) verzoegern
ohne Verzoegerung
zum Verzweifeln (sein)
Vetternwirtschaft
Vetternwirtschaft betreiben


Vi
direkten Kontakt mit vielen Menschen (haben)
mit vielen Frauen flirten
vielseitig (sein)


Vo
voegeln
voellig
voll (sein)
voll und ganz
(etwas) vollbringen
mit vollem Einsatz
(etwas) vollenden
vollends
voller Tatendrang (sein)
voller Freude (sein)
voller Ueberzeugung
voller Energie (sein)
vollkommen
vollstaendig
nicht vollstaendig
Vollzugsbeamte
(etwas) mit Vor- und Nachteilen
Vorahnung
eine boese Vorahnung (haben)
nicht vorankommen
vorankommen
schnell vorankommen
(eine Sache / etwas) vorantreiben
(etwas) voraussehen
schlechte Voraussetzungen (haben)
gute Voraussetzungen (haben)
vorbei (sein)
(jemand) kam an einer unangenehmen Situation gerade so vorbei
sich auf etwas vorbereiten
(eine Sache / etwas) vorbereiten
vorbereitet (sein)
ohne Vorbereitung
(jemanden) zum Vorbild (werden / haben)
ein Argument vorbringen
Ausreden vorbringen
voreilig (sein)
voreingenommen (sein)
(jemandem) seine Fehler und Unzulaenglichkeiten schmerzhaft vorfuehren
Vorgaenge steuern
Vorgaenge im Hintergrund steuern
(etwas) vorgeben
alle Einwaende vorgebracht (haben)
alle Argumente vorgebracht (haben)
es existiert kein einheitliches Vorgehen
streng vorgehen
(jemand,) der sich Vorgesetzten gegenueber devot verhaelt
(etwas) vorhaben
ein Vorhaben aufgeben
wenn ein Vorhaben nicht gelingt, muss man eben eine andere Loesungsmoeglichkeit in Erwaegung ziehen
(jemandem) Vorhaltungen machen
vorhanden (sein)
im Ueberfluss vorhanden (sein)
jetzt ist etwas moeglich, was vorher nicht moeglich war
Vorkehrungen zum eigenen Vorteil treffen
heimlich Vorkehrungen zum eigenen Vorteil treffen
sich jemanden vorknoepfen
haeufig vorkommen
vorlaut (sein)
(fuer etwas / fuer jemanden) eine Vorliebe (haben)
(jemandes / fuer etwas) Vorliebe (sein / haben)
sich etwas / jemanden vornehmen
Vorraete aufbrauchen
ein Vorrat fuer Notfall
wertvolle Dinge oder besondere Vorrechte denen anbieten, die unfaehig sind, sie zu schaetzen
die eigenen Charaktereigenschaften zum Vorschein kommen lassen
zum Vorschein kommen
eine Loesung eines Problems vorschlagen, die nicht funktioniert
(jemanden) dazu bringen, sich vorschriftsgemaess zu verhalten
vorschriftsmaessig
vorsichtig (sein)
einen Vorsprung (haben)
einen deutlichen Vorsprung (haben)
sich etwas nicht vorstellen koennen
(etwas) vortaeuschen
ein Foul vortaeuschen
Vorkehrungen zum eigenen Vorteil treffen
heimlich Vorkehrungen zum eigenen Vorteil treffen
einen Vorteil (haben)
(etwas) in Reserve haben, das man bei Bedarf einsetzen kann, um einen Vorteil zu erzielen
(etwas) auf Lager haben, das man bei Bedarf einsetzen kann, um einen Vorteil zu erzielen
auf den eigenen Vorteil bedacht (sein)
einer Partei angehoeren, die einem zurzeit keinen Vorteil verschaffen kann
fuer jemandes Vorteil sorgen
unbeabsichtigt fuer jemandes Vorteil sorgen
vorwaerts kommen
vorwaerts
sich weit vorwagen
sich zu weit vorwagen
ohne Vorwarnung betroffen (sein)
(jemandem) etwas vorwerfen
vorwitzig (sein)
(jemandem) Vorwuerfe machen
sich vorzeitig ueber ein Problem Gedanken machen


Sprichwort des Tages:

Papier ist geduldig

mehr ...




Redensarten- Schredder: Redewendungen tüchtig durcheinandergewürfelt.