Wörterbuch für
- Redensarten
- Redewendungen
- idiomatische Ausdrücke
- Sprichwörter
- Umgangssprache


Register der Bedeutungen für synonyme Redensarten
 
0-9    A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z   

Im Register sind die deutschen Umlaute (ä,ö,ü,ß) durch internationale Zeichen ersetzt (ae,oe,ue,ss).
Um die entsprechenden Redensarten zu erhalten, klicken Sie auf den Begriff



W

Wa    Wb    Wc    Wd    We    Wf    Wg    Wh    Wi    Wj    Wk    Wl    Wm    Wn    Wo    Wp    Wq    Wr    Ws    Wt    Wu    Wv    Ww    Wx    Wy    Wz   

Wa
wach (sein)
Wache halten
wachsam (sein)
schnell wachsen
das falsche Mittel waehlen
(etwas / alles) wagen
ein Wagnis eingehen
Wahnvorstellungen (haben)
Akademiker sein, der nichts mehr vom wahren Leben mitbekommt
Intellektueller sein, der nichts mehr vom wahren Leben mitbekommt
bei der Wahrheit bleiben
(jemandem) nicht die Wahrheit sagen
(jemandem) die Wahrheit sagen
(jemandem) die unangenehme Wahrheit sagen
die Wahrheit (sein)
selektiv wahrnehmen
die Realitaet nicht wahrnehmen
sich weigern, die Realitaet wahrzunehmen
(jemanden) warnen
(Ausruf der / Ausdruck der) Warnung
lange warten
(jemanden) warten lassen
gebannt auf etwas warten
nicht lange warten
ungeduldig warten
vergeblich warten
warum sollte ich das tun
Wasser lassen
(etwas) ins Wasser gleiten lassen


We
oft den Besitzer wechseln
(bei jemandem) einen unerfuellbaren Wunsch wecken
Mitgefuehl wecken
(bei jemandem / fuer etwas) Interesse wecken
(etwas) wegbringen
auf das Ergebnis kommt es an, nicht, auf welchem Wege man es erreicht hat
weggefahren (sein)
weggegangen (sein)
weggehen
weglaufen
(jemandem) etwas wegnehmen
wegrennen
(jemanden) wegschieben
(etwas) wegwerfen
wehleidig
sich nicht wehren
sich wehren
sich gegen jemanden / etwas wehren
sich weiblich gebender Homosexueller
weibliche Scham
weibliche Brueste
weich (werden)
weichen
ein Weichling
sich weigern, die Realitaet wahrzunehmen
sich weigern, seine Position fuer andere freizumachen
weinen
weinerlich bitten
in extremer Weise
(jemanden) auf grobe Weise zu etwas veranlassen
sich auf andere Weise aeussern
sich auf andere Weise strenger aeussern
sich auf unaufrichtige Weise beliebt machen
wer sich ueber kleinere Geldbetraege nicht freut oder nicht mit ihnen umzugehen weiss, hat einen hoeheren Betrag nicht verdient
ich weiss nicht
Ich weiss es nicht
das weiss niemand
(jemand,) der viel weiss
das weiss ich nicht
das weiss ich schon lange
nicht weit entfernt (sein)
das geht zu weit
weit draussen
zu weit gehen
sich weit vorwagen
sich zu weit vorwagen
ohne Weiteres
nicht mehr weitergefuehrt (werden)
nicht weiterkommen
auf das Ergebnis kommt es an, nicht, auf welchem Wege man es erreicht hat
das Weltenende
weltfremd (sein)
der Neubeginn nach dem Zerfall des Nazi-Regimes und dem Ende des Zweiten Weltkrieges
wenn die Menschen sich nicht an dich wenden, musst du dich an die Menschen wenden
wendig
sagt man, um die Unwaegbarkeit einer Wenn-dann-Bedingung hervorzuheben
(fuer etwas / fuer jemanden) werben
(fuer etwas) Werbung machen
wertlos (sein)
(etwas) Wertloses
wertvoll (sein)
wertvolle Dinge oder besondere Vorrechte denen anbieten, die unfaehig sind, sie zu schaetzen
ein wertvoller Mensch
(fuer jemanden) das Wertvollste (sein)
das Wesentliche
schlechtes Wetter
schlechtes Wetter Regen
sonniges Wetter (sein)


Wi
(jemandem) wichtig (sein)
sich wichtig machen
wichtig tun
sich wichtig tun
(einer Sache / jemandem) eine wichtige Grundlage entziehen
das wichtigste Kriterium
(fuer jemanden) das Wichtigste (sein)
am wichtigsten (sein)
ein Wichtigtuer
widerlich (sein)
ein widerlicher Mensch
ein unsympathischer, widerlicher Mensch
ein gemeiner, widerlicher Mensch
sich jemandem widersetzen
sich widersetzen
widerspenstig (sein)
(einer Sache / jemandem) widersprechen
ohne innere Widersprueche (sein)
(jemandem) Widerstand leisten
der Widerstand wurde aufgegeben
(etwas) auch gegen Widerstand durchsetzen
auf Widerstand stossen
keinen Widerstand leisten
den Weg des geringsten Widerstands gehen
widerstandsfaehig (sein)
(etwas) mit Widerwillen tun
die Ordnung wiederherstellen
durch staendiges Wiederholen versuchen, jemanden zu etwas zu bewegen
(etwas) bereits Bekanntes wiederholen
(etwas) Unangenehmes, das sich immer wiederholt
(etwas) Aergerliches, das sich immer wiederholt
wiederholt
sagt man, wenn sich etwas Aergerliches immer wiederholt
sagt man, wenn sich etwas Unangenehmes immer wiederholt
wild (sein / werden)
wild tanzen
willenlos (sein)
willensstark (sein)
willkommen (sein)
das kannst du machen, wie du willst
laecherlich wirkend
man sollte sich einer Sache nicht sicher sein, bevor sie wirklich entschieden ist
wirklich
auf den ersten Blick gut, in Wirklichkeit schlecht
in Wirklichkeit
wirksam (werden / sein)
wirkungslos (sein)
(etwas) Wirkungsloses tun
sparsam wirtschaften
gesundheitlich oder wirtschaftlich ruiniert (werden)
das wissen wir dann, wenn es soweit ist
wissen, wie die Sache funktioniert
Bescheid wissen
(etwas) nicht wissen
(etwas) aus eigener unangenehmer Erfahrung wissen
sich zu helfen wissen
nichts wissen
wissen, wie man es macht
nicht mehr weiter wissen
(etwas) wissen
selber wissen, was gut fuer einen ist
wissen, was gerade aktuell ist
(etwas) intuitiv wissen
nicht wissen, was man sagen soll
Witze erzaehlen
witzig (sein)


Wo
Trinkspruch: Man trinkt und wuenscht jemandem dabei Wohlergehen
wohlhabend (sein)
(jemandes) Wohlwollen verloren (haben)
sich um jeden Preis durchsetzen wollen
mit jemandem / etwas nichts zu tun haben wollen
(etwas) haben wollen
(etwas / jemanden) unbedingt haben wollen
nichts sagen wollen
Vergeltung ueben wollen
die Stellung nicht aufgeben wollen
(etwas) nicht hoeren wollen
es, worauf es ankommt (sein)
nichts sagende Worte
wortkarg (sein)
worum geht es


Wu
Wucher
ein Wucherer
(jemandem) Glueck wuenschen
(jemandem) gutes Gelingen wuenschen
eine Sichtweise haben, die eher den eigenen Wuenschen als der Realitaet entspricht
sich etwas wuenschen
wuenschen, jemand waere nicht da
Trinkspruch: Man trinkt und wuenscht jemandem dabei Wohlergehen
(jemandem) wuerdelos schmeicheln
wuerdelos (sein)
(etwas / jemanden) wuerdigen
(jemanden) wuergen
wuetend (werden / sein)
(jemanden) wuetend machen
aeusserst wuetend (werden / sein)
auf jemanden wuetend (sein)
wunderbar (sein)
wunderlich (sein)
sich wundern
(bei jemandem) einen unerfuellbaren Wunsch wecken
einen Wunsch (haben)
der Wunsch hat sich nicht erfuellt
einen Wunsch aufgeben muessen
(jemand) laesst die aufgestaute Wut heraus
(Ausruf der / Ausdruck von) Wut
(bei jemandem) Wut hervorrufen



 


Redensarten- Schredder: Redewendungen tüchtig durcheinandergewürfelt.